Donnerstag, 20. Januar 2011

Ein Spiel mit der Psyche oder 310 Minuten Matt Damon im Ohr

Puuuh...bevor ich mich von den letzten...oder den ersten???....Kapiteln des Augensammlers von Sebastian Fitzek erhole, muss ich euch dieses Hörbuch vorstellen. Jetzt sind meine Eindrücke noch frisch und unverfälscht. 
Da ich bereits einen Fitzek gelesen habe, war mir klar, dass ich mit diesem Hörbuch nichts falsch machen konnte....und ob ich das konnte! Ich höre meine Hörbücher immer im Auto....Leute, macht das nicht mit einem Fitzek. Neinneinneinneinnein! Die vierte CD habe ich mir zu Hause angehört. Eigentlich wollte ich nebenher bissl aufräumen, aber das war leider nicht möglich...ich saß wie gefesselt auf der Couch, hab mich nicht getraut auch nur die kleinste Bewegung zu machen, weil ich Angst hatte, etwas zu verpassen. 

Wir lernen den ehemaligen Polizisten Alexander Zorbach kennen, der nach einem traumatischen Erlebnis nicht mehr bei der Polizei, sondern als Journalist bei einer Zeitung arbeitet. Seit einiger Zeit treibt der sogenannte "Augensammler" sein Unwesen. Er entführt kleine Kinder, tötet die Mütter und stellt ein 45 Stunden Ultimatum, um die Kinder lebend zu finden. Nach Ablauf müssen die gekidnappten Kinder sterben. Doch warum fehlt allen Kindern das linke Auge?
Alexander Zorbach macht sich auf die Jagd und gerät plötzlich selbst ins Fadenkreuz der Ermittlungen. Dann taucht auch noch eine blinde Physiotherapeutin auf, die behauptet durch Berühren ihrer Patienten in deren Vergangenheit schauen zu können und - dass der Augensammler in ihrer Praxis war. Was für ein Spiel spielt der Augensammler? Und warum hat er sich gerade Zorbach als Spielpartner ausgesucht?

Herr Fitzek, Herr Fitzek, was machen Sie mit meinen Nerven? Selten war ich so verwirrt, selten so hin- und hergerissen in meinen Täter-Verdächtigungen. 
Und warum in aller Welt beginnt die Geschichte mit dem Epilog und endet mit Kapitel 1 und dem Prolog? Die Kapiel werden wie in einem Countdown herunter gezählt, genau wie das Ultimatum. 
Zwischendrin bekommen wir die Geschichte auch aus der Sicht der blinden Physiotherapeutin, des Polizeiermittlers oder sogar des Augensammlers erzählt. Nein, das hat nicht zu mehr Klarheit geführt...im Gegenteil. Erst fühlte ich mich endlich auf dem richtigen Weg, um kurz darauf eines Besseren belehrt zu werden. Es war ein Holzweg!

100 Punkte gehen nicht nur an Sebastian Fitzek, sondern ebenfalls an "seine Stimme" Simon Jäger. Der Name sagt euch nichts? Dann macht mal die Augen zu, stellt euch vor, ihr legt die DVD "Die Bourne Verschwörung" in euren Player und hört...Matt Damon. Genau, Simon Jäger ist seine deutschte Synchronstimme. Ich will mehr von ihm hören! Ganz klar! Gänsehaut pur! 

Leute, wenn ihr aus Psychothriller steht, dann schnappt euch dieses Buch oder hört euch das Hörbuch an. Es ist klasse!!!

Dies ist übrigens das erste Hörbuch für meine Challenge.

Schaurig schöne Grüße
eure Anka

1 Kommentar:

  1. HI!
    Oja, ich hab es auch schon gehört und es ist der Hammer, Sebastian Fitzek ist und bleibt einfach super und Simon Jägers Stimme? Ich liebe sie!

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen