Freitag, 1. Juli 2011

[Verrückte Leseratten] Unser Lesemonat Juni 2011

Liebe Leseratten,

ich habe mich mal in unserer Leseratten Community umgehört. Schaut mal, welche Bücher wir im Juni verschlungen haben...

***Steffis*** Lesestatistik

Auftauchen - Jennifer Haigh *Rezi*
"nette, realistische Familiengeschichte mit sehr lebendig beschriebenen Protagonisten, teilweise jedoch ein bisschen langatmig - trotzdem interessant zu lesen"


Sterbenskalt - Tana French
"mehr Familienstory als Krimi, wenig Spannung, eher enttäuschend"

Erebos - Ursula Poznanski
"der Knaller schlechthin, eins der besten Bücher die ich gelesen habe, kann man einfach nicht mehr aus der Hand legen"

Entsetzen - Karin Slaughter
"gefiel mehr sehr gut - typischer amerikanischer Krimi/Thriller, lies sich gut lesen, spannend, sympathische Charaktere"

Plötzlich Shakespeare - David Safier
"amüsant, teilweise vielleicht etwas zuuu übertrieben, ich lache mich nicht tot, treibt mir aber doch immer mal ein Schmunzeln ins Gesicht"


Ankas Lesestatistik
 
Echte Helden. Im Tal der Tausend Augen - Tina Zang
"Wieder ein phantasievolles, lustiges und spannendes Abenteuerbuch für Jungs ab 8 Jahren"

Die Tribute von Panem. Gefährliche Liebe - Suzanne Collins
"Auch der zweite Teil hat mich nach Panem entführt und mit Katniss eine nervenaufreibende, spannende, grausame und rebellische Zeit erleben lassen. Wo ist Teil 3???"

Der Geist, der mich liebte -
"Romantisch, spannend und schön geschrieben. Daumen hoch!"

Das Verhängnis - Joy Fielding *Rezi*
"Eine absolute Enttäuschung. Dieser Roman hat nichts mit Joy Fielding zu tun!"

When Ramborol awakens - Tina Zang
"Besonders für Englisch-Schüler eine klasse Möglichkeit, beim Lesen der englischen Sprache näher zu kommen und dabei ein fantastisches Abenteuer zu erleben!"


Janinas Lesestatistik


Martyrium - Jonathan Hayes
"Ein super Buch, welches sich flüssig lesen lies, jedoch nichts für schwache Nerven ist."



Vorübergehend tot - Charlaine Harriss
"Hat mir auch super gefallen, ein Vampir Buch eben, und schon nach dem ersten Teil bin ich ein totaler Sookie Fan."



3.096 Tage - Natasche Kampusch
"Da kann man nicht so ganz viel zu sagen. Ich wollte es schon länger lesen, um die ganze Geschichte mal im Zusammenhang zu sehen."


Emerald – Die Chroniken vom Anbeginn - John Stephens
"Mein Monatshighlight, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Ein super Buch: Tolle Geschichte, toller Schreibstil, sympathische Charaktere. Leider mit vielen offenen Fragen, die das Warten auf den zweiten Teil nicht gerade einfacher machen!"



Blutrote Küsse - Jeaniene Frost
"Der 1. Teil von Cat & Bones. Auch ganz super, und vor allem mit viel Witz geschrieben und ich liebe die beiden Hauptcharaktere."



The wise man’s fear - Patrick Rothfuss
"Es tut weh, das zu sagen, aber dieses Buch war wohl meine Enttäuschung des Jahres. So viele Jahre musste ich auf die Fortsetzung von „The name of the wind“ warten, und dann so was. Einfach nur langweilig, ein paar Mal hätte ich es am liebsten aus dem Fenster geworfen. Da half manchmal auch leider der tolle Schreibstil des Autors nicht weiter. Schade."



Die Saat - Guillermo del Toro & Chuck Hogan
"Für zwischendurch, wenn man gerade keine Ansprüche stellt, ein tolles Vampir-Horror-Buch. Nicht wirklich mit neuen Ideen, aber gut und flüssig zu lesen, ohne dass man viel nachdenken muss."



Das Wörterbuch des Viktor Vau - Gerd Ruebenstrunk
"Auch ein sehr schönes Buch, auch wenn ich zwischendurch immer ein bisschen nachdenken musste, und das Ende nicht allzu überraschen war. Da ich aber ein großer Fan von jeder Art von Zeitreisen bin, musste das Buch natürlich sein."
Hier klicken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen