Sonntag, 11. September 2011

[Buchzitate] aus "Zwischen zwei Nächten"

"Eines Tages erkannte ich, dass meine Existenz bloß noch eine reine Formalität war. Jeder nahm sich das Recht heraus, über mich zu bestimmen. Ich begriff plötzlich, dass ich immer nur das gewesen bin, was andere aus mir gemacht haben (...)"
S. 57


"Ich sehne mich nach einem wilden, unsicheren Leben, ich will endlich dieser trügerischen Dachterrrassenidylle entkommen. Eingesperrt in meinen Elfenbeinturm, hoch über den Dächern der Stadt, denke ich an nichts anderes mehr als an Flucht."
S. 72


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen