Mittwoch, 4. Juli 2012

[Rezension] Die Auserwählten (2) In der Brandwüste - James Dashner


· Autor: James Dashner
· Originaltitel: The Scorch Trials
· Medium: Hardcover (492 Seiten)
· Verlag: Chickenhouse (Juli 2012)
· ISBN: 978-3551520357
· Genre: Endzeitthriller, Dystopie
· FSK: empfohlen ab 13 Jahren
· Preis: 18,95 Euro



Reiheninfo:
(1) Die Auserwählen. Im Labyrinth (The Maze Runner)
(2) Die Auserwählten. In der Brandwüste (The Scorch Trials)
(3) Die Auserwählten. In der Todeszone (The Death Cure)




B U C H T R A I L E R


WICHTIGE ANMERKUNG: SPOILERALARM ZU BAND 1

Dies ist der zweite Band der Reihe "Die Auserwählten". Bitte seid euch bewusst, dass ich in dieser Rezension auf die Ereignisse in Band 1 zu sprechen komme. Wer "Die Auserwählten. Im Labyrinth" also noch nicht verschlungen hat, der sollte hier auf keinen Fall weiterlesen. Trotzdem möchte ich denjenigen, die Thomas und Co. noch nicht kennen gelernt haben, diese wahnsinnige Reihe ein bisschen schmackhaft machen und ganz kurz anreißen, worum es "im groben" geht:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden. (Kurzbeschreibung des Verlages)
Diese Kurzbeschreibung mag euch jetzt nicht unbedingt vom Hocker hauen. Ihr mögt denken, dass dieses Buch vielleicht eher etwas für euren Bruder ist und nicht für euch. Wenn ihr aber auf mitreißende und fesselnde Dystopien à la "Die Tribute von Panem" steht, dann solltet ihr euch in die Tiefen dieses Labyrinths hineinwagen. Ich habe Band 1 dieser Trilogie fast in einem Rutsch gelesen - das passiert mir bei knapp 500 Seiten eher selten. Auf Arbeit konnte ich an nichts anderes denken, als an dieses Buch und die nächsten Seiten, die zu Hause auf mich warteten. Gern erwähne ich es nochmal: dieses Buch (Band 1) ist mein Jahreshighlight 2011! Leider leider habe ich es bisher nur auf gaaaanz wenigen Bücherblogs entdeckt. Das sollte sich schleunigst ändern! Dystopie-Fans aufgepasst! Wenn ihr nichts gegen einen männlichen Prota habt, ihr euch mit einer kleineren Liebesgeschichte zufrieden gebt und auf richtig gruselige, packende Horror-Spannung steht - dann ist "Die Auserwählten" mein Geheimtipp für euch!

Ich glaube, ich habe mich noch für kein Buch so ins Zeug gelegt, wie für dieses.

Deshalb bitte, schaut es euch an, lest mal rein und lasst euch von James Dashner und seinem Helden Thomas genauso fesseln und begeistern wie mich!!

P.S. an dieser Stelle noch mal die Warnung, bitte lest erst hier weiter, wenn ihr Band 1 schon inhaliert habt, denn bereits die folgende Kurzbeschreibung könnte zu viel verraten!!


K U R Z B E S C H R E I B U N G

Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, damit wäre alles vorbei. Dass sie frei sein werden und nie mehr um ihr Leben rennen müssen. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: Sengende Hitze, verbranntes Land und Menschen, die von einem tödlichen Virus befallen sind. Und die undurchsichtigen Schöpfer halten noch immer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren. Und dabei wird ihnen alles abverlangt, sogar ihre Menschlichkeit. Doch dazu ist Thomas nicht bereit.
Text- und Coverquelle: Carlsen.de


A N K A S   G E B L U B B E R

Selten habe ich eine Fortsetzung mit so viel Spannung und Gier erwartet. Wie wird es mit Thomas und seinen "Lichtern" nach ihrer Rettung weiter gehen? Und wie wird sich die zarte Bindung zwischen ihm und Teresa entwickeln? Warum waren sie überhaupt Teil dieses makaberen Experimentes im Labyrinth? Wer verbirgt sich hinter der Organisation ANGST, die sogar über Leichen geht, und was bezweckt sie?

Viel Zeit, um nach Antworten zu suchen, blieb mir nicht, denn James Dashner katapultierte mich direkt wieder in seine düstere Welt und hielt eine grausame Überraschung nach der anderen bereit. Hatte ich etwas von einer Rettung gesagt? Vergesst es! Denn das mörderische Experiment ist noch lang nicht beendet - das Labyrinth war erst der Anfang!

Vor dem Aufschlagen der ersten Seite hatte ich kleine Bedenken. Band 1 lag immerhin ein ganzes Jahr zurück und mein Erinnerungsvermögen lässt manchmal ziemlich zu Wünschen übrig (zumindest was den Inhalt von Büchern betrifft). Die Befürchtungen blieben aber unbegründet, denn ich konnte mich sehr schnell in die Geschichte einfinden - plötzlich waren die Ereignisse aus dem Labyrinth wieder präsent, dank eines kleinen Rückblicks, den James Dashner geschickt in die ersten Seiten einbindet.

Thomas war mir sofort wieder sympathisch und ich freute mich ebenfalls über das Wiedersehen mit Minho, Newt, Teresa und den anderen Lichtern. Auch die etwas härtere Ausdrucksweise und der rauhe, "Klonk-gezeichnete" Umgangston der jugendlichen Neppdeppen war mir schnell wieder vertraut.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, nur so viel: die Jungs müssen eine weitere Aufgabe erfüllen, denn die "Rettung" war bloß inszeniert. Innerhalb von 2 Wochen müssen sie nun die "Brandwüste" durchqueren. Es ist heiß und überall lauern Gefahren. Plötzlich finden sie sich in einem heftigen Gewitter wieder und müssen aufpassen, nicht von einem Blitz erschlagen zu werden und im nächsten Moment erwartet sie eine Bande Cranks, die mit einem tödlichen Virus infiziert ist und nichts anderes will als die Jungs zu töten.

Diese Geschichte ist und bleibt spannend, bis zur allerletzten Seite. Das Labyrinth war schon nichts für schwache Nerven, was einen aber in der Brandwüste erwartet, übertrifft alles. James Dashner hat, was die Grausamkeiten angeht, noch mal ordentlich eins drauf gesetzt. Für den einen nervenaufreibend, für den anderen zu viel des Guten... äh, Bösen. Natürlich wusste ich, dass Thomas Weg durch die Brandwüste steinig sein wird und natürlich war ich mir im Klaren darüber, dass auch wieder sehr grausame und heftige Szenen auf mich warten, aber hier war es mir nun einfach a little bit too much. Im Nachhinein schüttel ich auch den Kopf über das empfohlene Lesealter. Ab 13 - sagt der Verlag. Ich persönlich würde es ab 16 Jahren freigeben.

Endlich gibt es auch erste Antworten auf meine vielen Fragen. Da Thomas sich in seinen Träumen an einzelne Sequenzen aus seiner und Teresas Vergangenheit zurückerinnern kann und die Organisation ANGST immer mehr durchleuchtet wird, setzen sich einzelne Puzzleteile zusammen und bringen Licht ins Dunkel. Diese Antworten wirbeln aber auch neuen Staub auf, neue Fragen schossen mir beim Lesen durch den Kopf und lassen mich mit großen Erwartungen sehnsüchtig dem finalen dritten Band entgegen fiebern.


Kommentare:

  1. Jaa jaa, hab Band 1 auf meine WL gepackt ... :P Verdammt^^

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi :) Kann man gar nicht verstehen, warum nur so wenige Blogger, diese Reihe bis jetzt gelesen haben! Wir müssen sie groß rasbringen xD

    LG Plumi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Plumi
      Hihi, ja, wir sollten ordentlich die Werbetrommel rühren... aber hey, wer nicht will, der hat schon *grins*

      Löschen
  3. Halli hallo
    Schon länger schleiche ich immer wieder um diese Reihe herum...
    Mein Problem, ich finde die Cover einfach grottenhässlich, die wirken auf mich irgendwie so böse!!!
    Zum Glück habe ich jetzt aber erfahren, dass im Mai eine Taschenbuchausgabe rauskommt( Carlsen Verlag )und die gefällt mir tausendmal besser.
    Es heisst also warten, aber da mein SUB sowieso aus allen Nähten platzt sollte mir das nicht schwerfallen.
    Übrigens finde ich deinen Blogg und auch deinen You Tube Kanal( wurde natürlich sofort abonniert )toll vielen Dank für deine "Arbeit" ist sicher zeitintensiv?!!
    Liebi Grüäss us dr Schwyz
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guck guck Bea,

      du hast Recht, die Cover sind nicht gerade hübsch - weit entfernt von "Eyecatchern". Das Cover der TB-Ausgabe kenne ich noch gar nicht... muss ich gleich mal googeln....Momentchen... Ui, die Ausgabe sieht ja gaaaaanz anders aus, nicht übel - und passt auch besser zur Handlung.
      Dann gedulde dich mal bis Mai und stürze dich dann mit Thomas ins Labyrinth. Ach ich liebe diese Trilogie einfach! Sei dir aber bewusst, dass sie süchtig macht und du sicherlich nach Teil 1 schnell zu Teil 2 greifen möchtest, hihi.

      Vielen Dank für dein liebes Feedback und dein "Abo". Mein Blog ist mein liebstes Hobby - da stecke ich gern Zeit hinein, denn jede Sekunde zahlt sich für mich aus, wenn ich Kommentare wie deine lese.
      Lieben Dank dafür und viele liebe Grüße in die Schweiz!
      Anka

      Löschen