Dienstag, 28. August 2012

[Buchzitat] aus "Die Frau meines Lebens"



"Mag sein, dass für manche die Literatur die angenehmste Art ist, das Leben zu ignorieren, wie Fernando Pessoa einmal geschrieben hat. Aber im Grunde will man das Leben doch nur dann ignorieren, wenn es so geworden ist, wie man es nicht haben wollte.
Ich finde, Literatur muss die Welt nicht zwangsläufig draußen vor der Tür lassen - im Gegenteil! Oft genug holt sie die Welt auch zu uns herein."
S. 7







Kommentare:

  1. Hey,
    das ist ein sehr schönes Zitat :) Und es hat wirklich einen Kern Wahres.
    Ich habe dich übrigens getaggt:
    http://kaugummiqueen.blogspot.de/2012/08/tag-8-dinge-uber-mich-20.html
    Grüße, KQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @KQ
      Hey du! Vielen lieben Dank fürs Taggen! Ich habe gerade vorbeigeschaut!
      Viele Sonntagsgrüße,
      Anka

      Löschen
  2. Grüß Dich, Anka.

    "Ob Er seiner Welt entflieht, oder Sie das Wesen des Lebens erfährt - es sind immer Geschichten, die uns umweben."
    (Elodie Jardinier)

    Du scheinst Dir wieder ein anregendes Buch gegriffen zu haben.
    Die wesentlichen Details werden uns hier sicher über kurz oder lang begegnen. Bei Deinem Leseeifer und Rezi-Fleiß vermutlich eher in Kürze.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @RoM

      Ja, das Buch war wirklich sehr schön.
      Danke für dein Zitat!

      Grüßle, Anka

      Löschen