Samstag, 4. August 2012

Gabriella Engelmanns Eintrag in [Ankas Autoren Poesiealbum]


< --- Seite 11: Claudia Toman/Anna Koschka




Gabriella Engelmann 
(ohne zweiten Vornamen ;-))! 

Mein Spitzname: Bis ich ca. dreißig wurde und mein Umfeld energisch darum bat, mich doch bitte, bitte endlich GABRIELLA zu nennen, wurde ich Gaby genannt. Manchmal auch ELLA, ein Name, den ich sehr gern mag :)

Mein Geburtstag: Wie jedes Jahr immer irgendwann im Februar. Bin eine echte Wassermann-Frau.

Meine Hobbys: Tanzen, Singen, Kochen, Filme, Theater, Ballett, Kunst, in der Badewanne liegen und dabei Musik hören, auf dem Sofa lümmeln und ein tolles Buch lesen, mit Freundinnen die Nacht durchquatschen, barfuss im warmen Sommerregen herumlaufen, im Meer schwimmen, irgendwas dekorieren, etwas leckeres essen, zu Fuß durch Hamburg laufen und meine Stadt immer wieder neu entdecken.

Meine Homepage: www.gabriella-engelmann.de


[Gabriellas Geblubber]

Wäre ich kein/e Autor/in geworden, wäre ich jetzt….
… Archäologin, (Traum)-Tänzerin, Popstar, Tierärztin, Maskenbildnerin, Fotografin – oder ein schwerreiche Mäzenin, die tolle Künstler aus aller Welt unterstützt.

Das Schöne an meinem Job…
… das er enorm viel Freiheit mit sich bringt, zum Beispiel die, morgens ohne Wecker aufzustehen. Seiner Fantasie im wahrsten Sinne des Wortes Flügel zu verleihen. Nette und inspirierende Begegnungen mit Kollegen und der Buchszene. Die tolle und kostbare Chance, die eigene Leidenschaft zum Beruf machen zu können,

Mein perfekter Tag beginnt mit…, geht weiter mit... und endet mit…
Mit einem Milchkaffee im Bett, den ich trinke während ich auf ein tomatenrotes Bootshaus am Kanal schaue, dessen Wasser in der Sommersonne glitzert. Danach bin ich inspiriert und schreibe, treffe mich mit jemandem zum Mittagessen, schreibe dann weiter, gehe abends tanzen, oder ins Kino … er endet mit einer kleinen Nachbetrachtung der schönen Dinge, die mir an diesem Tag widerfahren sind, eingekuschelt in meine Lieblingsflauschdecke ….

Ich wusste, dass ich Autor/in werden wollte, als…
… ich eines Nachts geträumt habe, ein Buch geschrieben zu haben. Anfangs habe ich mich selbst für verrückt erklärt – ein Jahr später erschien mein erster Roman …

Ein besonderes Erlebnis in meinem Leben als Autor/in…
Immer wieder der direkte Kontakt mit meinen Lesern sowie Bloggern und BookTubern. Ich fühle mich da am wohlsten, wo man Bücher mag und sich darüber austauscht. Die Menschen, mit denen ich virtuell Kontakt habe, auch mal „live“ zu sehen, finde ich einfach großartig!

Mein nächstes Projekt…
Ich müsste dringend mal mein Bad renovieren ;-)
Und endlich wieder Sport machen. *Hüstel*

Mein Buchtipp…
Immer und immer wieder der Klassiker „Licht“ von Christoph Meckel!



[Anka fragt…]

Wie selbstkritisch bist du? Hast du dir schon mal gewünscht, im Nachhinein noch dieses oder jedes an deinem bereits veröffentlichten Buch ändern zu können?
Ich bin sehr, sehr selbstkritisch. Gleichzeitig versuche ich nicht allzu streng mit mir selbst zu sein. Es ist aber leider so, dass mir in der Regel viel zu wenig Zeit für ein Buch bleibt und ich Kompromisse schließen muss. Wenn das dann genau die Punkte sind, die Lesern oder Rezensenten auffallen, kann ich ihnen nur zustimmen – denke aber insgeheim: Hätte ich doch mehr Muße gehabt … beim nächsten Buch wird ALLES anders ;-)

Mit welchem deiner Charaktere würdest du gern einen Tag verbringen? Was unternehmt ihr?
Da ich gerade ein bisschen urlaubsreif bin, würde ich mich zusammen mit Paula, der Heldin der Fortsetzung meines Romans „Inselzauber“, an den Sylter Strand legen und ganz, ganz viel schlafen – vorausgesetzt es ist warm genug dafür. Dann würden wir zusammen nach Amrum fahren, dort einen langen Spaziergang machen und anschließend Pfannkuchen essen und Tee trinken …

Welchen Rat gibst du jungen Schreiberlingen mit auf den Weg, die auch gern ein Buch schreiben würden?
Nicht aufgeben. Viel, viel lesen, sich immer wieder neu motivieren und ausprobieren. Sich eine seriöse Agentur suchen, oder sogar einen guten Schreib-Workshop besuchen. Das Thema „Selbstverlage“ kritisch beäugen – und natürlich: „Follow your dream“!

Abschließende Worte…
Ich freue mich, dass ich ein Teil deines Albums sein darf – und sehe dich hoffentlich auf der nächsten Messe mit etwas mehr Zeit. Dankeschön, liebe Anka :)


[Gabriellas Cover-Wall]



[Ankas Geblubber zu Gabriella]

Liebe Gabriella, ich freue mich immer noch soooo sehr, dich auf der Frankfurter Buchmesse 2011 getroffen zu haben. Auch wenn ich dich "damals" noch nicht kannte, bist du mir direkt ans Herz gewachsen und wir beschlossen "Facebook-Freunde" zu werden. Das ist mittlerweile fast ein Jahr her, zwischenzeitlich haben wir uns 1x in Leipzig wieder gesehen und die ein oder andere Mail hin und her geschickt. 

Gabriella ist ein unheimlich lieber und lustiger Mensch, eine begnadete Autorin mit einem großen Herzen. Ihr Roman "Schluss mit lustig" hat mich zu 100% begeistert! Endlich mal keine 0815-Chick-Lit Story mit den üblichen Klischees, trotzdem mit jeder Menge urkomischen Momenten!

Gabriella, danke für den herzlichen Kontakt! 
Danke für deinen interessanten und sympathischen Eintrag in mein Poesiealbum! 

Ich freue mich sehr auf unser Wiedersehen in deiner Märchenstadt!

 


Kommentare:

  1. Ach, wie immer ein toller Poesie-Beitrag. Wobei ich jetzt kein richtiger Fan der Autorin bin. Dennoch sehr interessant/erfrischend und vielleicht probiere es dann irgendwann mal mit "Schluss mit lustig". 100% Begeisterung, das will ich auch! :)

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Reni
      "Schluss mit lustig" lohnt sich wirklich! Ich musste beim Zugfahren das Buch aus der Hand legen, weil ich mir das Kichern einfach nicht verkneifen konnte. Ich denke die "Märchenbücher" sind auch ganz interessant und mal etwas ganz anderes!
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Ach schön! Ich kann Interviews mit Gabriella immer und immer wieder lesen. Ich hab sie auch live kennengelernt auf der Buchmesse 2011 in Frankfurt und ich muss sagen, sie ist wirklich ein ganz besonderer Mensch. Ihre schönen Bücher, aber auch sie selbst möchte ich wirklich nicht mehr missen.

    Tolles Interview, danke!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Fabella
      Wie schön! Noch ein Gabriella-Fan :)
      Bist du auch in diesem Jahr wieder auf der Buchmesse?
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen