Samstag, 15. September 2012

Arno Strobels Eintrag in [Ankas Autoren Poesiealbum]




Arno Strobel
                                    
Mein Spitzname: Arno Strobel

Mein Geburtstag: 18. August 1962

Meine Hobbys: Sport und Bücher
  
Meine Homepage: www.arno-strobel.de






© HP Merten Fotodesign


[Arnos Geblubber]


Wäre ich kein/e Autor/in geworden, wäre ich jetzt…. 
Informatiker

Das Schöne an meinem Job… 
... ist, dass man eine Leidenschaft zum Beruf machen und damit dann auch noch Menschen unterhalten kann.

Mein perfekter Tag beginnt mit… ausschlafen und einem ausgiebigen Frühstück, geht weiter mit... meiner Familie und Zeit und Muße zum Schreiben und endet mit… einem guten Glas Wein und ein paar Seiten eines guten Buches.

Ich wusste, dass ich Autor/in werden wollte, als...
... ich Autor geworden bin.

Ein besonderes Erlebnis in meinem Leben als Autor/in...
... war die Unterschrift unter meinem ersten Autorenvertrag. 

Mein nächstes Projekt...
... wird mit Sicherheit nicht mein letztes sein. 

Mein Buchtipp...
... dazu reicht der Platz hier nicht aus.




[Anka fragt…]

Wie selbstkritisch bist du? Hast du dir schon mal gewünscht, im Nachhinein noch dieses oder jedes an deinem bereits veröffentlichten Buch ändern zu können?
Schon mal? Das ist ein Dauerzustand bei mir.

Mit welchem deiner Charaktere würdest du gern einen Tag verbringen? Was unternehmt ihr?
Mit KHK Bernd Menkhoff. Ich würde versuchen herauszufinden, warum er manchmal ein solcher Kotzbrocken ist. 

Welchen Rat gibst du jungen Schreiberlingen mit auf den Weg, die auch gern ein Buch schreiben würden?
Lies dein Werk selbst sehr kritisch. Wenn du danach davon überzeugt bist dass das, was du geschrieben hast, gut ist, dann gib niemals auf, egal, wie viele Absagen du bekommst.

Abschließende Worte…
Nur eines, das aber ganz speziell an alle, die so wie du viel von ihrer Freizeit in Blogs, Foren und Websites investieren, die sich um uns AutorInnen und unsere Arbeit drehen : Danke!


[Arnos Cover-Wall]



 


C O M I N G   S O O N



Januar 2013


[Ankas Geblubber zu Arno Strobel]

Anfang des Monats hatte ich die tolle Möglichkeit, neben Sebastian Fitzek und Wulf Dorn, auch Arno Strobel auf der großen Benefiz-Thrillerlesung in Olpe kennen zu lernen. Arno ist ein sehr sympathischer Autor mit einer ruhigen, aber sehr charmanten Ausstrahlung. Beim Publikum kam er super gut an, da man ihm anmerkte, wie viel Spaß er daran hatte, während der Show mit den Zuschauern zu interagieren.

Sein Schreibstil gefällt mir sehr. Als Vorbereitung auf Olpe habe ich mit "Das Skript" meinen ersten Strobel gelesen. Die Idee zur Story ist klasse und unheimlich interessant, auch die Umsetzung hat mir gut gefallen. Was mich jedoch ein bisschen gestört hat, war die Bezeichnung "Psychothriller". Für mich war das markante Ermittlerteam eher Teil eines sehr spannenden und gut gemachten Krimis.

Da ich aber mit den Charakteren und der Story an sich beim Lesen wunderbar harmoniert habe, werde ich schon bald zu meinem nächsten Strobel greifen. Im Januar 2013 erscheint mit "Der Sarg" sein 6. Buch.

Allen eingefleischten Strobel-Fans empfehle ich folgende aktuell laufende Versteigerung. Auf eine ganz besondere "Book-Origami" Ausgabe von "Der Trakt" könnt ihr noch bis zum 28.09.2012 bieten. Der gesamte Erlös kommt dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar zu Gute.



Vielen Dank, lieber Arno, für den herzlichen Kontakt und deinen tollen Eintrag in mein Autoren Poesiealbum!

Ankas Geblubber meets Arno Strobel, September 2012
Foto by Claudia F.

Kommentare:

  1. Super gemacht! Finde es immer wieder toll mehr über die Autoren zu erfahren und beneide die Leute, die sich persönlich mit den Autoren treffen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @KreaMa
      Ja, es ist toll, die Menschen, die hinter unseren Lieblingsbüchern stecken, kennen zu lernen. Gerade bei diesen drei super sympathischen Thrillerautoren fällt es mir dann immer wieder schwer zu glauben, dass sie SOWAS geschrieben haben :))))

      Löschen
  2. Grüß Dich Anka.
    Eine feine Geste, wenn sich Arno Strobel bei den Buch-Bloggerinnen - somit ito bei Dir - bedankt.

    Ansonsten - es herbstelt...

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @RoM
      Ja, ich habe mich über das DANKE auch gefreut! Der Aufwand, der hinter diesem tollen Hobby steckt, bleibt nicht unbeachtet ;)

      Spätsommerliche Sonntagsgrüße
      Anka

      Löschen
  3. Liebe Anka,

    ich habe jetzt erst dein Poesie-Album entdeckt. Das find ich an deinem Blog so cool. Man will nur eine Rezension lesen, kurz Infos über einen Autoren/Autorin haben und schwupp findet man wieder Seiten, die man vorher nie entdeckt hat. Dein Blog ist wie eine Kiste mit vielen versteckten Dingen, die man nur findet, wenn man in sie eintaucht. Und ich tauche gern ein. :)

    LG
    Martin

    AntwortenLöschen