Sonntag, 2. September 2012

Mein Lesemonat August 2012


Der September hat begonnen - lasst uns zusammen auf meinen Lesemonat August zurückblicken. Ich finde es immer wieder schön noch mal zu schauen, welche Bücher mich in den vergangenen vier Wochen begleitet haben. Im August hatte ich 2 Wochen Urlaub, in denen ich nicht ganz so viel wie gehofft gelesen habe. Vier Bücher - das klingt zwar viel, jedoch nur wenn man nicht weiß, dass auch zwei Kinderbücher dabei waren. Trotzdem bin ich mit meinem Lesepensum zufrieden, auch wenn der August sicher nicht so stark war wie der Juli. Aber gut, lasst uns mal schauen, am Ende wird zusammengezählt!

Begonnen hat mein Lesemonat August mit Band 2 einer Romantasy-Reihe!


Dead Beautiful (2) Unendliche Sehnsucht   
Yvonne Woon

Meine Bewertung:

Auszüge aus meiner Rezension:

"Die Stimmung des Buches ist die ganze Zeit sehr mysteriös und undurchsichtig. Irgendwie hatte ich stets das Gefühl, dass eine Art Nebelschleier über Montreal liegt und nicht nur mir, sondern auch den Protagonisten, die Sicht auf das Wesentliche versperrt."

"Mir hat der Ortswechsel nach Kanada sehr gut gefallen. Die neuen Charaktere waren erfrischend und haben neuen Wind in Renées Leben gebracht. Die Liebe zur französischen Sprache ist mir ebenfalls sehr positiv in Erinnerung geblieben."

"Ganz besonders mitgefühlt habe ich natürlich mit Renée. Ihre Zweifel waren auch meine Zweifel. Wer ist Dante wirklich? Was will Dante? Warum belügt er sie? Ihr Gefühlschaos war für mich nachvollziehbar und machte ihren Charakter noch sympathischer und greifbarer."

"Renées Suche nach der Wahrheit, nach dem Schlüssel zum Schatz, hat mich zwar wieder gepackt aber nicht zu sehr gefesselt. Die letzten Seiten hätte ich mir dann jedoch am liebsten intravenös eingeflösst, da meine Augen einfach nicht so schnell lesen konnten, wie ich wollte."

Mehr Infos? --- hier geht's zur kompletten Rezi!


Weiter ging es mit meinem MONATSHIGHLIGHT! Es durfte mal wieder etwas locker-leichtes sein!

Naschmarkt
Anna Koschka
Meine Bewertung:

Auszüge aus meiner Rezension:

"Mit einem tiefen Seufzer und einem seligen Lächeln habe ich "Naschmarkt" nach knapp 450 Seiten zugeklappt. Erwartet habe ich einen pfiffigen, leichten Sommerroman, doch "Naschmarkt" ist noch viel viel mehr."

"Dotti ist eine unheimlich sympathische Protagonistin, zumal sie nicht der typischen, klischeehaften Chick-Lit Prota entspricht. Sie ist nicht kugelrund, absolut verzweifelt und auch nicht übertrieben tollpatschig. Sie ist die "normale" junge Frau von nebenan, die sich gern mit einem guten Buch in ihrer Leselotte zu ihrem Kater auf die Couch kuschelt."

"Es gibt so viele verschiedene Punkte, die dieses Buch für mich zu einem ganz besonderen Leseschmankerl gemacht haben."

"Als Buchbloggerin fühlt man sich in Dottis Welt pudelwohl und hat das ein oder andere Mal das Gefühl, einen Blick auf sein eigenes bibliophiles Verhalten zu werfen."

"Die knapp 450 Seiten ließen sich flott verschlingen, sodass ich am Ende richtig traurig war, mich von den liebgewonnenen Charakteren zu verabschieden."

Mehr Infos? --- hier geht's zur kompletten Rezi! 


Dann ging es in den Urlaub! Als Zugbegleitung suchte ich mir einen Thriller aus, den ich - als Vorbereitung auf die Thrillernacht am 5.9. in Olpe - unbedingt noch lesen wollte.

Das Skript
Arno Strobel

 Meine Bewertung:

Meine Meinung:

Leider hat mich dieser "Psychothriller" enttäuscht. Die Geschichte an sich ist großartig - eine super spannende und gruselige Idee! Auch die Protagonisten, sowie die Umsetzung haben mir sehr gut gefallen, doch wo in aller Welt hatte sich der Psychothriller versteckt? Aufgrund der interessanten Geschichte und des leicht zu lesenden Schreibstils bin ich zwar flott voran gekommen, aber die fesselnde Spannung blieb unauffindbar zwischen den Seiten verborgen. Für mich war "Das Skript" ein sehr guter Krimi mit einem interessanten Ermittlerduo. Auf dem Cover steht jedoch "Psychothriller", weshalb ich mit ganz anderen Erwartungen an dieses Buch heran gegangen bin. Schade!


Auf der Zugfahrt nach Hause durfte mich dann ein Kinderbuch begleiten und mir die Langeweile vertreiben.


Das Geheimnis der Magischen Ohren
Tina Zang

Meine Bewertung:

Auszüge aus meiner Rezension:

"Wieder ist es Tina Zang gelungen, mich mit einer pfiffigen Geschichte zu begeistern. Und wieder hat sie eine neue Welt erschaffen, in die ich an der Seite der jungen Protagonistin eingetaucht bin, im wahrsten Sinne des Wortes, denn hat man erstmal den Seidenvorgang zur Seite geschoben, schwimmt man direkt nach Valanna."

"Mir hat es aber Spaß gemacht, vom Deutschen immer mal wieder ins Englische zu wechseln und die lustigen Unterhaltungen zwischen ihr und Marty zu verfolgen. Die englischen Sätze sind gut gewählt, meist kurz und so gut in die Handlung eingeflochten, dass man nicht jedes einzelne Wort kennen muss, um der Geschichte leicht folgen zu können."

"Die Geschichte ist altersgerecht, gut nachvollziehbar und wird sogar zum Ende hin richtig spannend.
Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr. Die große Schrift erleichtert das Lesen und die kleinen Verzierungen und Illustrationen zu Beginn eines jeden neuen Kapitels, sind ein echter Hingucker; sie lassen einen erahnen, was im Folgenden passieren wird."


""Das Geheimnis der Magischen Ohren" verspricht ein spritziges und spannendes Lese-Abenteuer mit Lerneffekt und bietet eine tolle Möglichkeit, spielerisch das Gefühl der jungen Leser ab 10 Jahren für die englische Sprache zu vertiefen. "

Mehr Infos? --- hier geht's zur kompletten Rezi!  


Da meine Lust auf einen packenden Thriller immer noch da war, griff ich mit neuer Hoffnung zu diesem Buch...

Hypnose
Sina Beerwald

Meine Bewertung:

Auszüge aus meine  Lese-Live-Updates: 

"Ich bin gerade im Buch an meinem realen Arbeitsplatz vorbeigedüst. Das ist ja verrückt! Toll, wenn man die Umgebung kennt, in der die Geschichte spielt."

"Ich benötige wohl noch ein paar Seiten, um mich in die Story einzufinden. Es holpert immer noch ein bissl und der Abstand zwischen mir und den Protas ist noch zu groß."

"Gestern Abend habe ich noch bis Seite 92 weiter gelesen, dann sind mir die Augen zugefallen. Das lag natürlich nicht am Buch, denn das wurde urplötzlich richtig spannend und gruselig. Innerlich habe ich gejubelt und mich auf die nächsten Seiten gefreut. So darf es gern weiter gehen! Genau diese Spannung und dieses Gruseln erwarte ich von einem (Psycho)-Thriller!"

"Die Hypnose schafft mich! Eben wollte ich noch fluchen und das gute Buch gegen die Wand werfen, aber nun hat es mich wieder total in den Bann gezogen. Auf der einen Seite ist es stellenweise so unglaubwürdig und für mich nicht nachvollziehbar (insbesondere Inkas Verhalten), auf der anderen Seite denke ich, dass das alles so gewollt ist. Ich weiß überhaupt nicht mehr, wem oder was ich glauben soll."

"OMG, das Buch ist sooo krank.... aber auch irgendwie soooo krank gut! Lag sie jetzt wirklich in einem Leichenkühlfach..?!?!"

"Selten hat mich ein Buch so hin und hergerissen! Dieses Buch ist eine wahre Hass-Liebe für mich, so durcheinander war ich noch nie! Chapeau, Sina Beerwald!" 

Mehr Infos? --- hier geht's zum kompletten Beitrag! 


Nach diesem aufregenden und nervenzerreißenden Ausflug in die Welt der wahren Psychothriller, hatte ich plötzlich Lust auf Romantik pur. Also machte ich mich auf in die Stadt der Liebe...

Die Frau meines Lebens
Nicolas Barreau

Meine Bewertung:

Meine Meinung: 

Hach ja, das war schön! Kurzweilig, zucker süß und natürlich romantisch! Mein erster Barreau konnte mich überzeugen, sodass ich gleich den nächsten auf meinen SuB gelegt habe. "Die Frau meines Lebens" erzählt die Geschichte des Pariser Buchhändlers Antoine, der in einem Café auf die Frau seines Lebens trifft. Obwohl sie ihm ihre Telefonnummer zusteckt, kommt alles ganz anders als gedacht. Antoine bleiben nur 24 Stunden, um die Frau seines Lebens in der Stadt der Liebe wiederzufinden. Seufz! Schön! Kitschig! Echt!


Nach dieser kurzweiligen Lektüre durfte es noch mal etwas amüsantes sein! Also vergnügte ich mich am letzten Augustwochenende mit meinem zweiten Kinderbuch diesen Monat.

Rick (1) Wie man seine durchgeknallte Familie überlebt
Antje Szillat

Meine Bewertung:

Meine Meinung: 

Rick ist großartig! So ein sympathisches, aufgewecktes, kluges Kerlchen! Ich hatte sooo viel Spaß mit ihm und freue mich schon auf seine nächsten Abenteuer! Am liebsten würde ich ihn mal besuchen und in der lustigen WG Mäuschen spielen!


Die letzten Tage im August war ich ein bisschen lesefaul. Angefangen habe ich noch diesen Trilogie-Start...


Legend (1) Fallender Himmel
Marie Lu

Bin am 31.8. bis auf Seite 79 gekommen, den Rest des Buches habe ich mit in den September genommen. Bisher bin ich recht angetan von der Geschichte und freue mich aufs Weiterlesen. Es wird sicher sehr spannend!



Auch in diesem Monat habe ich wieder ein Hörbuch gehört, ein weiteres angefangen.


Die Flüsse von London
Ben Aaronovitch
Meine Bewertung:

Auszüge aus meiner Rezension:


"Ein bisschen Harry Potter, ein bisschen Diana Gabaldon und ein bisschen Charles Dickens, Magie, Zeitreise und Londoner Stadtgeschichte sind die Zutaten, die diesen Roman zu einem besonderen Leseerlebnis machen."
Westfälische Nachrichten über "Die Flüsse von London"

"Magie, Zeitreise und Londoner Stadtgeschichte - alles drei finden wir in Ben Aaronovitchs "Die Flüsse von London", von Harry Potter oder gar Jamie fehlt aber jede Spur, denn der Autor schafft mit seinem Roman eine komplett neue Welt, die weder ein Abklatsch von Hogwarts noch von Mrs. Gabaldons Highland-Saga ist. Wir haben es hier mit einem Krimi zu tun, der mit einer Prise Fantasy und einer Messerspitze Humor garniert wurde!"

"Mich hat dieses (doch recht kurze) Hörbuch bestens unterhalten! Es war lustig, spannend und kurzweilig. Mir hat es Spaß gemacht, ein anderes, magisches London kennen zu lernen, das aber dem gewöhnlichen Auge verborgen bleibt."

"Dieser Roman besticht eindeutig mit seiner skurrilen Story und seinem "british" angehauchten Humor. "

"Dietmar Wunder verleiht jeder Person eine eigene, einzigartige Stimme, sodass es mir schwer fiel zu glauben, dass dieses Hörbuch durchgehend von ein und derselben Person gesprochen wird. Ein unglaublich toller Hörschmaus!"

"..., denn auch wenn Peter es nicht ganz geschafft hat, mich in seine magische Welt zu entführen, so ist es Dietmar Wunder voll und ganz gelungen, mich zu verzaubern!"

Mehr Infos? --- hier geht's zur kompletten Rezi! 


Momentan fallen mir beim Zugfahren gern mal die Augen zu, da bin ich froh, dass ich dieses tolle, lustige und spannende Hörbuch dabei habe. Nächste Woche werde ich es wohl beenden können.

Flames `N Roses
Kiersten White


Ich bin ganz vernarrt in die toughe Protagonistin Evie und freue mich jedes Mal, wenn ich meinen I-Pod wieder anschmeißen kann. Ihr Witz ist genial und die Story total fesseln. Am liebsten würde ich direkt in sie eintauchen!
 

Monatsstatistik

Gelesene Bücher: 7 (+ 1 angefangen)
Gehörte Hörbücher: 1 (+ 1 angefangen)
Gelesene Seiten: 2.210 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 71 Seiten 
Gelesene Bücher 2012: 39 (+ 3 abgebrochen, + 1 angefangen)
Gelesene Seiten 2012: 11.513 Seiten
Gehörte Hörbücher 2012: 12 (+ 1 abgebrochen + 1 angefangen)

Ich bin suuuper zufrieden mit meiner Statistik. Während ich mir zu Beginn des Jahres die persönliche Challenge gestellt habe, niemals weniger als 1000 Seiten pro Monat zu lesen, fange ich an, mich an die 2000er Grenze zu gewöhnen - der dritte Monat in Folge mehr als 2000 Seiten!!


Ausblick September 2012

Lasst uns kurz schauen, welche Bücher ich mir Ende Juli für den August vorgenommen habe... 
... tatsächlich habe ich alle 6 gelesen! Na wenn das mal nicht eine präzise Ansage war! Da es so gut geklappt hat, zeige ich euch die Bücher, die mich voraussichtlich im September begleiten werden...



Mit "Legend" bin ich in den September gestartet. Weiter gehen wird es mit "Grave Mercy (1) Die Novizin des Todes". Danach möchte ich mich in ein neues Abenteuer von Rick stürzen - Band 4 liegt schon auf dem SuB. Ebenfalls rausgesucht für den September habe ich mir "Manchmal schauen Sie so aggro - Geschichten aus dem Schulalltag, eine Lehrerin erzählt". Das ist mal etwas komplett anderes, denke ich mir, aber nicht weniger unterhaltsam.  Zum Ende des Monats warten noch "Laqua" von Nina Blazon und "Eines Abends in Paris" von Nicolas Barreau auf mich. Wieder ein bunt gemischter Lesemonat! Was meint ihr?


Welche Bücher habt ihr in den letzten 4 Wochen gelesen? Gab es ein Highlight?
Und auf welche Bücher freut ihr euch im September am meisten?
 




Kommentare:

  1. Liebe Anka,
    ich hoffe es geht dir gut! Haben uns ja eine Weile nicht mehr gelesen ;)
    Da hattest du ja einen schönen bunten Lesemonat, von allem etwas dabei! Ich habe meinen gestern auch gepostet, wenn du magst kannst du ja mal vorbeischauen. Im September freue ich mich ebenfalls total auf LEGEND und GRAVE MERCY! Außerdem möchte ich diesen Monat unbedingt STURZ IN DIE ZEIT, DIE BESESSENE und SPIEL DES LEBENS lesen :)
    Liebste Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Jasmin

      Vielen Dank für deine lieben Worte. Danke, mir gehts sehr gut, dir hoffentlich auch?! Die letzten Tage/Wochen waren sehr ereignisreich, da ist so manches leider viel zu kurz gekommen. Bezüglich unserer Aktion schreibe ich dir aber in Kürze, schließlich soll es ja bald losgehen, gell? Freu mich!!

      Deinen Lesemonat habe ich mir vorhin angeschaut. Wow warst du lese-fleißig!

      Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen September-Büchern! Wann liest du GRAVE MERCY?

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
    2. Ich weiß noch nicht genau... Wollen wir es zusammen lesen? :)
      Liebste Grüße,
      Jasmin

      Löschen
    3. @Jasmin
      Au ja, das wäre toll! Ich habe gerade mal wieder eine spontane Idee und schicke dir gleich 'ne Mail!

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Hey, na sieht doch ganz gut aus =) "Das Skript" steht schon ewig auf meiner WL, weiß gar nicht mehr wie ich darauf aufmerksam wurde. Habe aber das Gefühl, dass der Titel "Psychothriller" recht inflationär benutzt wird. Gerade wer "härtere" Thriller gewöhnt ist, wird bei "Psychothriller" wohl mehr erwarten. Ich erwarte bei dem Titel "Psychothriller" wenig Blut, aber viel Gruselfeeling (halt "Thriller im Kopf" oder so). Ist aber auch schwierig zu definieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Katharina
      Ja, mir hat der Lesemonat viel Spaß gemacht!
      Wir vertreten da die gleich Haltung. Für mich muss ein Psychothriller eben auch mit weniger Blut kommen, mich dann aber auf der psychischen Ebene absolut schocken. Ich würde mich nicht als "abgehärtet" beschreiben, ganz und gar nicht, deshalb ist "Das Skript" für mich auch "nur" ein Krimi. Bin gespannt, ob es irgendwann von deiner WuLi auf deinen SuB wandert!
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  3. Hallo Anka,

    also mit Flames ´n´Roses hast du mich gekriegt. Das ist auf meine Hörbuchwunschliste gewandert. Bislang war ich mir da noch ein bisschen unsicher. Aber eine toughe Protagonistin ist immer gut ^.^

    Ich freue mich sehr auf Legend. Ich bin sehr gespannt darauf - und auch darüber, was du dazu sagst!

    Viele liebe Grüße,
    Sonja =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sunnyle
      Ja? Ich bin zwar immernoch nicht ganz durch, kann dir "Flames 'n' Roses" aber beruhigt ans Herz legen. Evie ist ist unglaublich tough, witzig und schlagfertig. Ich mag sie sehr!
      Bei Legend bin ich auf Seite 298 angelangt und bin erschüttert! Meine Güte! Das Buch hat es definitiv in sich. Sogar meine ersten Tränchen habe ich im Zug vergossen. Hui! Du kannst dich wirklich darauf "freuen".

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  4. Ich habe auch sieben Bücher gelesen :)))

    Highlights waren bei mir: natürlich Forever. *o* Aber auch Splitterherz und Eine Frau für meinen Mann haben mir sehr gut gefallen.

    Im September freue ich mich vor allem auf: Das verbotene Eden II *o* Heute aus dem Regal genommen, gleich fange ich die ersten Seiten an *freu*

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lilly

      Oh jaaaa! "Forever" und "Splitterherz" sind absolute Highlights. Toll, dass du beide in einem Monat verschlingen konntest! "Eine Frau für meinen Mann" sagt mir jetzt gar nichts. Ich muss direkt mal auf deinem Blog stöbern gehen!

      Wie gefällt dir "Das verbotene Eden II" bisher? Ich möchte die Trilogie auch sehr gern bald beginnen. Teil I liegt signiert bereits hier ;)

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
    2. Habe Band II heute beendet und bin total *high* *o*
      Mir hats wieder mal wahnsinnig gut gefallen. Eigentlich noch besser, als beim ersten Teil, weil ich furchtbar verliebt in Logan und Gwen bin *gg* Leider ist das Buch aber auch total dramatisch und hat einen böööööösen Cliffhänger, oder zumindest annähernd einen bösen und ich will mir gar nicht vorstellen, ein Jahr auf Magda und Ben warten zu müssen. Dafür freue ich mich schon sehr auf die beiden und bin gespannt.

      Musst auf jeden Fall mit lesen anfangen, sobald du Zeit und Lust hast, wirst die Reihe bestimmt lieben *o*
      Auf die Signierung bin ich neidisch *lol* Ich möchte aaaaauch!!! Aber vielleicht klappts ja in Frankfurt. *hoff*

      LG
      Lilly

      Löschen
    3. @Lilly
      Hihi, die Lilly ist high :)) und verliebt ist sie auch noch :)
      Schön, dass dich das Buch so begeistern konnte!
      Man, man, man, diese gemeinen Cliffhanger-Enden immer. Grrrrr! Aber irgendwie auch gut, denn so gerät das Buch bzw. die Fortsetzung nicht in Vergessenheit und wird herzklopfend erwartet! Nun hast du mich richtig neugierig auf die Reihe gemacht!!
      Bestimmt klappt es in Frankfurt mit der Signierung. Wann wirst du da sein?

      Liebe Sonntagsgrüße
      Anka

      Löschen