Samstag, 5. Januar 2013

::: Meine Lesemonate November + Dezember 2012 + Lese-Vorsätze 2013 :::


< ----- TGIF ~ Give Away abstauben


::::: Happy New Year :::::



Liebe Blubber-Freunde,

bevor ich euch die Bücher zeige, die mich in den vergangenen 8 Wochen begleitet haben, möchte ich euch noch von Herzen ein glückliches, erfolgreiches, gesundes und lesereiches neues Jahr wünschen. Seid ihr gut gestartet? Ich freue mich auf 2013 und all seine besonderen Momente.

Meinen Lesemonat November hatte ich in Wort und Schrift unter den Tisch fallen lassen und mich dafür vor die Kamera gesetzt, um euch die Bücher mal auf eine andere Art und Weise zu präsentieren. Hierbei handelt es sich aber um eine Ausnahme. Alle weiteren Monatsrückblicke werdet ihr wieder, wie gewohnt, hier auf meinem Blog vorfinden.

Ich glaube, es würde diesen Beitrag sprengen, wenn ich jetzt noch mal alle 6 Bücher ausführlich vorstelle, deshalb verlinke ich euch einfach mein Video und aktualisiere bloß die Statistik:



Pandemonium - Lauren Oliver (S. 156 bis S. 349) 
Abgeschnitten - S. Fitzek und M. Tsokos (400 Seiten)
Die Verratenen - Ursula Poznanski (461 Seiten)
Schattengrund - Elisabeth Herrmann (413 Seiten)
Sie da oben, er da unten - Cordula Stratmann (208 Seiten)
Die Bestimmung (2) Tödliche Wahrheit - Veronica Roth (512 Seiten)
Rot wie das Meer - Maggie Stiefvater (Hörbuch) 



Monatsstatistik November 2012

Gelesene Bücher: 5 (+ 1 beendet)

Gehörte Hörbücher: 1
Gelesene Seiten: 2.187 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 73 Seiten 
Gelesene Bücher 2012: 56 (+ 3 abgebrochen)
Gelesene Seiten 2012: 17.433 Seiten
Gehörte Hörbücher 2012: 14 (+ 1 abgebrochen)
 
Fazit: Für mich war es ein sehr spannender und positiver Lesemonat. Auch wenn mich "Die Verratenen" von Ursula Poznanski und "Die Bestimmung (2) Tödliche Wahrheit" von Veronica Roth enttäuscht haben, hatte ich sehr viel Spaß mit den anderen Schätzen. Mein Monatshighlight war definitiv "Schattengrund" von Elisabeth Herrmann, während mich "Sie da oben, er da unten" von Cordula Stratmann am meisten überraschen konnte.



Meinen Lesemonat Dezember stell ich euch nun wieder etwas ausführlicher vor.
Begonnen hat der Dezember mit einer Geschichte fürs Herz...

Eines Abends in Paris ~ Nicolas Barreau

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Ein fluffig-locker-leichter Paris-Roman, der einem die Wärme ins Herz zaubert, wenn es draußen kalt ist. Amüsant, pfiffig und nicht zu kitschig erzählt Nicolas Barreau die abenteuerliche Liebesgeschichte des Programmkinobesitzers Alain Bonnard, die schöner, holpriger und spannender nicht sein könnte.


Als zweites durfte es mal wieder etwas fantastischer werden. Da diese erfolgreiche Reihe der sympathischen Autorin Cassandra Clare bereits verfilmt wurde und noch dieses Jahr in die Kinos kommen soll (schaut euch H I E R den actionreichen Trailer an), musste ich mir nun endlich Band 1 während unserer langen Lesenacht vornehmen. Ehrlich gesagt hatte ich etwas ganz anderes erwartet und war positiv überrascht.


City of Bones ~ Cassandra Clare

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Schattenjäger, Vampire und Co. mitten in New York. Sie leben unter uns und können nur von einem geschulten Auge wahrgenommen werden. Nach dem plötzlichen Verschwinden ihrer Mutter taucht die junge Teenagerin Clary in diese mystische und magische Welt ein, verliebt sich Hals über Kopf, bringt endlich Licht ins Dunkel ihrer Vergangenheit und kämpft schon bald ums nackte Überleben. Mir stellenweise zu kindlich, zu viele "ich-bin-lustig"-Dialoge während bedrohlicher Kampfszenen, aber trotzdem eine gute fantastisch-spannende Unterhaltung.

Das nächste Buch durftet IHR aussuchen, denn ich konnte mich einfach nicht entscheiden. Via Facebook habe ich euch meine Vorauswahl von 5 Titeln präsentiert, aus denen ihr mein nächstes Dezemberbuch auswählen durftet. Gewonnen hat...

Das verbotene Eden (1) David und Juna 
~ Thomas Thiemeyer ~

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Eine Dystopie mal anders. Obwohl David und Junas Geschichte im Jahre 2080 spielt, fühlte ich mich zurückversetzt in die Vergangenheit. Sie können nicht miteinander, sind aber aufeinander angewiesen. Männer und Frauen leben getrennt, sind verfeindet und stehen kurz vor einem erneuten Krieg. Doch was passiert, wenn sich eine junge Frau in einen jungen Mann verliebt? Leider kam mir das Ende zu schnell und ich hätte David und Juna gern mehr Zeit gegeben, deshalb kann ich mich nicht ganz zu 5 Sternen durchringen... Trotzdem bin ich noch immer von der ungewöhnlichen Geschichte begeistert und kann es gar nicht mehr abwarten, endlich die Fortsetzung zu lesen.

Buch Nr. 4 küre ich nun direkt zu meinem Monatshighlight. Es handelt sich hierbei um den Auftakt einer Reihe, deren 1. Band "Escape" im Januar 2013 im Loewe Verlag erscheinen wird.
Escape ~ Jennifer Rush

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Wahnsinnig rasant, spannend, geheimnisvoll, fesselnd, verrückt-machend, verwirrend, aufreibend, actionreich und knisternd. Ich klebte an den Seiten und freute mich innerlich diebisch über dieses passend auf mich zugeschnittene Lesehighlight. Ein packender Jugend-Thriller mit einem so ransanten Tempo (und einem so *hach jaaa* ansehnlichen Protagonisten - er heißt SAM - schon allein der Name reicht aus...), das mein Herz zum Rasen gebracht hat und zwar direkt ab Seite 1. Meine ausführliche Rezi gibts pünktlich zum Erscheinungstermin Mitte Januar 2013
  
Nach diesem genialen Pageturner wartete direkt die nächste Neuerscheinung aus dem Loewe Verlag auf mich. Es durfte mal wieder eine Dystopie sein...

Eve und Caleb (1) Wo Licht war ~ Anna Carey

Meine Bewertung: ------

Kurz gesagt: Nach 175 Seiten habe ich dieses Buch abgebrochen. Der Plot war gut und die Handlung kam auch schnell in Schwung, jedoch hatte ich ein großes Problem mit Anna Careys Erzählweise. Zu trocken, zu gefühlslos, zu handlungsorientiert (fast schon einem Bericht ähnelnd). Außerdem wurde ich mit der eigensinnigen Protagonistin nicht warm, weshalb ich entschied, dass Eve, Caleb und ich es lieber bei den ersten 175 Seiten belassen sollten.  


Irgendwie hatte ich nach diesem Abbruch mit mieser Stimmung zu kämpfen - da hilft nur noch ein leichtes, hertziges-Buch, das ich in diesem definitiv gefunden habe... 

Sahnehäubchen ~ Anne Hertz

Meine Bewertung:


Kurz gesagt: Dass mich mein erstes Hertz-Buch so positiv überraschen würde, hätte ich nicht gedacht. Ich habe absolut nichts auszusetzen und vergebe deshalb gerne volle 5 Sterne. Ich liebe so intelligente, schlagfertige Charaktere wie Nina und hatte jede Menge Spaß mit ihrem Wortwitz und den ständigen Kabbeleien zwischen ihr und Dwaine, dem "Schneckenchecker". Außerdem ging das Buch anders zu Ende, als erwartet und das ist bei Chick-Lit-Romanen ja eher selten der Fall. Mehr davon, bitte.  


Das Sahnehäubchen habe ich am Morgen des 31.12. zugeschlagen und da ich noch ein bisschen lesefreie Zeit zu verschenken hatte, kam mir dieses dünne Büchlein gerade recht...


Morgen kommt der Weihnachtsmörder ~ Dana Kilborne

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Furchtbares Cover und noch furchtbarererererer Titel, oder? Doch tatsächlich versteckt sich hier ein sehr spannender, wenn auch sehr kurzweiliger, Thriller, der für mich der perfekte Abschluss eines tollen Lesejahres war. 
----- > Hier gehts zur Rezension



Bevor ich es vergesse, ein Hörbuch hat mich im Dezember auf meiner Fahrt zur Arbeit auch wieder begleitet...


Spiegelschatten ~ Monika Feth

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Man kombiniere den packenden Jugendthriller der tollen Autorin Monika Feth mit dem (für mich) weltbesten Sprecher Aleksandar Radenkovic - das Ergebnis sind volle 5 Sterne, ein spannender Hörschmaus und eine gefesselte und glückliche Anka. Keiner spricht einen Psychopathen soooo "waaaaah-ich-hab-überall-Gänsehaut"-mäßig genial-mega-super-geil wie ER. 


So Freunde, wir sind durch. Wer es tatsächlich bis hier hin geschafft hat, bekommt nun noch meine Dezember-Statistik aufs Auge gedrückt.

Monatsstatistik Dezember 2012

Gelesene Bücher: 6 (+ 1 abgebrochen)

Gehörte Hörbücher: 1
Gelesene Seiten: 2.323 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 75 Seiten 
Gelesene Bücher 2012: 62 (+ 4 abgebrochen)
Gelesene Seiten 2012: 19.756 Seiten
Gehörte Hörbücher 2012: 15 (+ 1 abgebrochen)


Fazit und Ausblick bzw. Lesevorsätze 2013
Der Dezember war auf jeden Fall ein gelungener Abschluss meines aufregenden Lesejahres 2012. Diese Gesamtstatistik nehme ich nun als Grundlage für mein Lese-Vorhaben im neuen Jahr. Ich würde gern durchschnittlich 6 Bücher pro Monat lesen, gerundet und aufs Jahr hochgerechnet wären das dann 70 Bücher - 8 mehr als 2012. Ob ich das schaffe? An meinem Hörbuch-Konsum möchte ich nicht viel ändern. Ich versuche auch 2013 mindestens 1 pro Monat zu hören - toll wäre es, wenn ich wieder auf 15 komme. 


Welche Lese-Vorsätze habt ihr euch für 2013 gemacht? 
Seid ihr mit eurem Lesejahr 2012 zufrieden? 
Welches Buch war euer Lesehighlight im Dezember?

 

Kommentare:

  1. Wow, da hast Du aber echt tolle Bücher gelesen und Du hast schon die Neuerscheinungen von Loewe, dafür beneide ich Dich wirklich!! "Eve & Caleb" will ich eigentlich auch unbedingt, aber das Du es abgebrochen hast, erschreckt mich schon etwas. Und "Escape" steht auch auf meiner Wunschliste. "Sahnehäubchen" hab ich schon gelesen. Die Anne Hertz Bücher sind echt immer was zum Entspannen :)

    Meine Lesevorsätze 2013: SuB abbauen und ich bin auch schon fleißig dabei. 6 Bücher im Monat hört sich auch für mich gut an, vielleicht versuch ich das auch ;)
    2012 hab ich 88 Bücher geschafft, damit bin ich eigentlich schon zufrieden.
    Mein Dezember-Highlight war "Asche und Phönix" von Kai Meyer. Ein tolles Buch!

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Monika!
      Nein nein, versuch dich ruhig an "Eve und Caleb". Die Story ist nämlich echt gut. Nur weil ich ein Problem mit dem Schreibstil hatte, muss das Buch ja nicht gleich allen nicht gefallen *zwinka* Damaris liest es gerade und findet es wohl ganz gut.
      Wow! 88 Bücher? Na dann schaffst du die 6 Bücher im Monat ganz bestimmt!
      "Asche und Phönix" möchte ich auch unbedingt lesen! Habe in meiner Lieblings-Buchhandlung die ersten 10 Seiten gelesen und hätte das Buch am liebsten direkt mitgenommen, hihi.
      Liebe Sonntagsgrüße
      Anka

      Löschen
  2. Eine schöne Übersicht! Mir fällt doch immer wieder auf, wenn ich diese ganzen Jahres-/Monatasstatistiken sehe, dass ich im Grunde genommen überhaupt nicht sagen kann, wie viele Bücher/Seiten ich jährlich/monatlich so gelesen habe. Das vergesse ich ganz schnell wieder. Deine Sicht der Dinge kann sich aber wirklich sehen lassen. Vor allem die "kurz gesagt´s" gefallen mir super. Also Memo an mich: "Escape" unbedingt lesen. "Eve & Caleb" hingegen erst einmal ignorieren. Ich glaub hier schnitt das Buch auch in Amerika nicht sonderlich gut ab. Schade! Dann hoffe ich auch mal, dass dir die restlichen City-Of-Bände mehr zusagen. Für mich wurde es von Band zu Band immer besser. Vielleicht geht es dir ja ähnlich und das Kindische verschwindet. ;)

    Liebe Grüße und ein schönes (Rest)Wochenende,
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Reni,
      ach, du zählst deine gelesenen Bücher nicht? Schau mal, diese tolle Statistik zum Downloaden könnte helfen: http://sallybooks.de/blog/download-lesestatistik-2013/ Leider läuft exel aktuell nicht auf meinem Lappi, ansonsten würde ich die Liste übernehmen. Eine tolle und einfache Möglichkeit, sich einen Überblick über seine Bücher zu verschaffen.
      Die City of ~ Reihe möchte ich definitiv weiter verfolgen und deine Aussage, dass es von Band zu Band immer besser wird, treibt mich auch ein bisschen an. Super, ich bin gespannt.
      Liebe Sonntagsgrüße
      Anka

      Löschen
  3. Dir wünsche ich auch noch ein glückliches, gesundes neues Jahr!
    Du hast wirklich viele Bücher gelesen! Ich schaffe leider keine 6 Bücher im Monat :(! Ich lese zu langsam und dann lasse ich mich viel zu viel vom Internet ablenken ;)!
    Escape ist ein Buch was ich auch unbedingt lesen möchte!
    Mit horbuchern habe ich jetzt auch angefangen, höre gerade Legend aber ich bin noch nicht weit gekommen ;)!
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vanessa!
      Dankeschön!
      Da ich jeden Tag (werktags) 2 Stunden Lesezeit im Zug habe, kann ich die 6 Bücher im Monat schaffen. Hätte ich diese Zeit nicht, sähe es bei mir auch schlecht aus.
      Ja, schreib Escape ruhig auf deine WuLi! Es lohnt sich!
      Oh toll! Legend als Hörbuch? Wer liest es denn?
      Liebe Sonntagsgrüße
      Anka

      Löschen
  4. Huhu liebe Anka :)
    Lass dir liebe Stöbergrüße da!
    Eines Abends in Paris möchte ich auch gern demnächst mal lesen und während ich mir deinen Post durchgelesen habe, habe ich auch mal wieder Lust auf einen Anne Hertz Roman bekommen - mein letzter liegt nun doch schon eine ganze Weile zurück!
    Alles Liebe,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. So, jetzt schaue ich mir endlich auch deine Monatszusammenfassung an :-) Ich wusste gar nicht, dass du "Wo Licht war" abgebrochen hast. Gerade den Einstieg fand ich sehr spannend u. ich mag diese Art von Abenteuerdystopien. Eve war für mich eher eine neutrale Prota, nicht doof u. auch nicht besonders liebgewonnen. Passt aber. Du hast aber mit der Aussage "handlungsorientierte u. berichterstattende Erzählweise" den Nagel gut auf den Kopf getroffen. Ähnlich sehe ich das auch ;-) Zum Glück hat es mir gut gefallen.
    Schattengrund muss ich mir unbedingt vormerken, da hast du mich richtig mit angefixt ;-)
    Liebe Sonntagsgrüße!!
    Damaris

    AntwortenLöschen