Samstag, 6. April 2013

::: Lese~Duett ~ Kerstin und Anka lesen "Türkisgrüner Winter" ~ LESEN mal anders :::


Wie bereits angekündigt, haben Kerstin (klickt sie ruhig mal an) und ich zusammen "TürkisgrünerWinter" von Carina Batsch gelesen. Nachdem wir beide von "Kirschroter Sommer" begeistert waren, wollten wir uns gemeinsam in die Fortsetzung von Emelys und Elyas Liebeschaos stürzen.

Während des Lesens haben wir uns kleine "Meilensteine" in Form von Seitenzahlen gesetzt, bis zu denen wir lesen durften. Danach wurde sich (dank Smartphones heutzutage ja zu jeder Zeit und jederorts möglich) via Whatsapp über das Gelesene ausgetauscht.

Damit ihr wisst, wer meine zauberhafte Duettpartnerin ist, bitte ich dich, liebe Kerstin, ein paar Worte über dich zu verlieren. Stell dich meinen Blubberfreunden, die dich noch nicht kennen (von nun an aber genauso toll finden werden wie ich), kurz vor.

Ich bin Kerstin von StrangeBellyBooks. Büchernarr und bekennender Bücher-Suchti. Bisher konnte noch keine geeignete Reha-Einrichtung für mich und meine Sucht gefunden werden und so ergebe ich mich ihr. Zu allem Überfluss verspüre ich auch noch das unbändige Bedürfnis, mich meiner Umwelt mitzuteilen und das auch, wenn's keinen interessiert =).
Um dem eine geeignete Plattform zu bieten und auf den ein oder anderen geeigneten Zuhörer und Interessierten zu treffen, habe ich mit dem Bloggen angefangen. Da ich allerdings sehr gerne vor der Kamera stehe, wechsle ich nach und nach mehr zu Youtube. 
Ich hoffe, ihr helft mir meine Sucht zu bekämpfen =)

Nun kann es aber losgehen. Wir freuen uns, euch an unserem Leseduett teilhaben lassen zu können.

Bitte beachtet, dass ihr in dieser "Besprechung der etwas anderen Art" Spoiler findet. Wir tauschen uns über den Inhalt des Buches aus, ohne ein Blatt vor der Mund zu nehmen. Bitte lest an dieser Stelle nur weiter, wenn ihr das Buch schon kennt.



Anka: 
"Bah! Ich habe die ersten 20 Seiten gelesen und bin schon wieder total genervt von Emely!"

Kurze Zeit später: 
"Diese verfluchte Halloweenparty macht mich fertig! Ich könnte ausflippen!!!"
10 Minuten später: 
S. 38 - ich reiße Emely den Wodka aus der Hand und kippe ihn selbst runter!!"
Kerstin: 
"Ich geh ihn suchen, ich lass es, ich geh ihn suchen... Ich lass es! Ich geh ihn suchen! Jetzt aber echt! Nö, doch nicht! Argh!"
"Hm, mal sehen wie's weitergeht. Vermutlich mit nem dicken Kater!"
Anka: 
"Sind sie schon draußen?"
Kerstin: 
"S. 48 Klar. Alex geht mir persönlich noch mehr auf den Keks als Emely!!!"
Anka: 
"Alex finde ich spitze! Also sehr unterhaltend, als Freundin eher untauglich! Die nächsten Seiten werden super! Emely und Mr. Busch... Lass dich überraschen!! Ich warte auf Seite 73 auf dich."
Kerstin: 
"Jap. Als Freundin zumal noch die beste (!) finde ich sie auch sehr untauglich! Gutes Wort dafür! Supi, dann schreib ich dir morgen wieder. Lese morgen Früh weiter und melde mich dann. Bin jetzt zu müde."
Anka: 
"Ich auch. Schlaf gut!"



 Kerstin:
"Guten Morgen! So, jetzt hat Elyas Emely nach Hause gefahren. Mr. Busch ist gut! Und ich denk immernoch, scheiße, was wird die 'ne Rübe haben! ER hat ja offensichtlich nichts getrunken."
Anka: 
"Morgen =)"
Kerstin: 
"Hm, Versöhnungssex in einer fremden Wohnung auf 'ner Mega-Party?! Nenn mich altmodisch, aber ich würd bis zu Hause warten, oder zumindest irgendwo, wo man halbwegs allein ist und kein Besoffener reinstolpern kann..."
Anka: 
"Was? Wie? Wo? Alex und Basti?"
Kerstin: 
"Ja klar =)"
Anka:
"Ok, ich bin glaub noch nicht so weit.
Kerstin: 
"Doch, das war noch auf der Party. Seite 45 oder so."
Anka: 
"Achsoo. Aber ich glaub, die sind zu Basti =)"
Kerstin: 
"Ja, aber wenn ich das richtig verstanden habe, hatten sie davor Sex."
Anka: 
"Echt? Oha!!!"

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~ 

Kerstin ein paar Stunden später: 
"Was bist du denn für ein Vampir? Na solange du nicht glitzerst ist es mir egal! =)))"
Anka: 
"Geil, ne?!"



Kerstin am nächsten Tag: 
"So, S. 103. Wenn Emely jetzt wieder anfängt mit "Vielleicht mag er mich ja doch nicht so wie ich ihn", dann raste ich aus! Vielleicht bekommt Elyas ja jetzt 'ne andere Frauengeschichte angedichtet, zumindest dass Emely das denkt. Aber die Sache mit dem Pulli ist ja zu süß!"
Anka: 
"Ich denke, es gibt jetzt Krach wegen der E-Mail Geschichte... Mag gar nicht weiterlesen... Jaaaaa, Elyas 01!!!"
Kerstin: 
"Stimmt! Das hat er ja schon quasi angesprochen. Wieso hat er so 'nen Pulli?"
Anka: 
"Vom Sport?"
Kerstin: 
"Sport ist 'ne Erklärung. Aber 'nen Pulli? Egal! Vielleicht hat er ihn auch in seiner Selbstverliebtheit einfach drucken lassen."
Anka: 
"Haha, das kann auch sein."
Kerstin: 
"Hmm, was brauche ich noch? 'Nen Pulli mit meinem Namen als Nr. 1 =)"

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~ 

Anka ein bisschen später: 
"Die CD... Ohha... Tränen kullern... Wie schööön..."
 Kerstin: 
"Die CD ist süß. Aber dass sie nicht drauf kommt, dass das letzte Lied von IHM ist..."

Noch mal ein bisschen später: 
"Wie weit bist du? Sind sie schon auf dem Rückweg vom Park?"
Anka: 
"Nope, heute kam ich noch nicht zum Lesen."
Kerstin: 
"Kein Problem. Ich warte."

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  

Anka 1 Stunde später: 
"Pipi-Pause auf Seite 147. Ich LIEBE LIEBE LIEBE dieses Buch! Die "Nicht heulen, Emely"- Szene war wieder der Vollknüller. Wie weit schaffen wir es heute? Seite 200? Jetzt gerade gefallen mir die 2 richtig gut und ich mag nicht, dass die neu gewonnene Idylle zerstört wird... Aber das Buch hat noch sooo viele Seiten..."
Kerstin: 
"Ja, so kann sie es nicht ausgehen lassen. Mal sehen, wie weit wir kommen =) Aber ja, so sind die beiden super."
Anka 1 Stunde später: 
"Seite 192... Anka + Türkisgrüner Winter = Hassliebe"

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~ 

Kerstin am nächsten Morgen: 
"Guten Morgen. So langsam wird es aber arg kitschig, oder? Emely holt grad Brötchen."
Anka: 
"Guten Morgen =). Oha, die Brötchen..."

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~ 

Kerstin gegen später: 
"Huhu! Bin nun auf Seite 220. Was meinst du zu Emelys Reaktion? Ich schwanke... Reagiert die über oder nicht? Er war ja halbwegs ehrlich."
Anka: 
"War ja klar, dass sie so reagiert, aber sie übertreibt wie immer, schließlich vermisst sie ihn ja auch schon beinahe krankhaft. Ich hätte ihm wenigstens die Zeit für 'ne Erklärung gegeben."
Kerstin: 
"Absolut. Ich finde, sie sollte den Rat ihres Vaters mal besser annehmen und mit Elyas reden. Und wenn nicht sofort, dann wenigstens nach 1-2 Tagen."
Anka: 
"Jap, denke ich auch. Ich freue mich trotzdem aufs Weiterlesen."
Kerstin: 
"Dieses "nicht wissen, warum er das jetzt wirklich gemacht hat" würde mich total nerven." 
Anka: 
"Genau. Ich würde durchdrehen und mich selbst dafür hassen, dass ich ihm keine Möglichkeit zur Erklärung gegeben habe... das Colaflaschen Zitat war aber geil, oder??"
Kerstin: 
"Jaaa =). Der Schreibstil ist super. Und die Sätze von Emely sind so genial!" 



Anka später: 
"Wie weit bist du?"
Kerstin: 
"Haben grad Bescherung."
Anka: 
"Klingt interessant."
Kerstin: 
"Oh ja =)))"

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~  

Anka um Mitternacht: 
"ICH.KANN.NICHT.AUFHÖREN ZU LESEN"

An dieser Stelle muss ich mich noch mal bei meiner Duettpartnerin entschuldigen. Das Buch hat mich plötzlich soooo aufgesogen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. 200 Seiten flogen am Stück, bis nur noch 18 übrig blieben... Ich habe gegen unsere "Meilenstein"-Regel verstoßen... ABER... DAS BUCH WAR SCHULD...
Nachdem wir beide die letzten Worte gelesen hatten, kam folgendes Fazit zustande:

Anka: 
"Ich bin durch, du auch? Was sagst du zum Ende? Also ich konnte, bis es zur abschließenden Sülz-Aussprache kommt, gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das seitenlange Geschleime am Ende habe ich teilweise etwas flotter gelesen... das war mir etwas too much. Auch den Zufall mit Brief und E-Mail fand ich unrealistisch..."
Kerstin: 
"Also ich bin jetzt auch fast fertig. Letztes Kapitel, da wo er ihr von der Partynacht aus seiner Sicht erzählt.. das ist sooo schmalzig! Da hätte sie das Ende ruhig kürzen können. Es erinnert an Twilight und das 1. Kapitel aus Edwards Sicht...
Emely auf Seite 427: "Den letzten Satz fand ich jetzt irgendwie doof..." =)))"

Kurz darauf: 
"Fertig"
Anka: 
"Und dein Fazit?"
Kerstin: 
"Joa, wäre das Ende nicht so ober schmalzig... Ich liebe dich! Ich dich aber mehr! Nein, ich doch mehr... und deins?
Anka: 
"Ich sehe das ganz ähnlich. Das Buch hat mich echt fertig gemacht. Ich hab's geliebt, gehasst, verflucht und vergöttert. Total verrückt... Der Selbstmordversuch hätte auch irgendwie nicht sein müssen... Na ja, trotzdem behalte ich die Bücher in ganz besonderer Erinnerung."
Kerstin: 
"Ich auch."

~ ~ ~ ~  ~ ~  ~ ~ THE END ~ ~  ~ ~  ~ ~  ~ ~ 

Liebe Kerstin, du warst die beste Duettpartnerin, die ich mir hätte wünschen können. Es hat super viel Spaß gemacht, das Buch mit dir gemeinsam zu "erleben".

Wie hat euch dieses Lese-Duett gefallen? 
Möchtet ihr so etwas öfter lesen?
Habt ihr auch schon mal ein Buch zusammen mit einer Freundin gelesen?

Und dann interessiert uns natürlich EURE Meinung zu "Türkisgrüner Winter", Emely, Elyas und Co.


Besucht mich doch auch mal hier:



Kommentare:

  1. Oh wie super genial! Toll aufgearbeitet! Danke Anka!!!!
    Immer wieder gerne mit dir! :))))
    Ein tolles Lese-Duet! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin,
      es war super, danke DIR =)
      Hat sehr viel Spaß gemacht!
      Drücker, Anka

      Löschen
  2. Mir ging es bei dem Buch ganz ähnlich. Ich hätte der lieben Em gerne mal in den Arsch getreten und wer hätte nicht gerne einen Elias zu Hause. Aber zusammenfassend kann ich sagen - ich liebe es.




    Buchstaben-Junkie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,
      toll, dass du ähnliche Erfahrungen mit diesem Buch gemacht hast. Emely war manchmal echt grausig...
      LG, Anka

      Löschen
  3. Hey,
    Bei mir stehen die Bücher noch ungelesen im Regal, aber sie werden bald dran glauben müssen.
    So ein Leseduett klingt toll, das würde mir auch gefallen.
    LG
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Caro,
      jaaa, du darfst die Bücher nicht mehr lang im Regal stehen lassen. Bin gespannt, wie sie dir gefallen.
      Liebe Grüße
      Anka

      P.S. vielleicht können wir ja auch mal ein Buch zusammen lesen?! =)

      Löschen
  4. Hallo,

    die Idee ist super! Hat sicher Spaß gemacht! Mal überlegen, wen ich aus meiner lesefaulen Umgebung dazu überreden kann! :)

    Findet irgendjemand Emely NICHT nervig! Ich finde sie manchmal soooo anstrengend! Und trotzdem liebe ich sie! ;)

    Das Ende fand ich dann auch ein bisschen durchgekaut! Aber irgendwie passt es doch! Warum sollte es da schneller vorwärts gehen als vorher! Sie hatten ja schließlich ein paar Jahre nachzuholen!

    LG Anja!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Anja,

      jaaaa, es hat sehr viel Spaß gemacht sich schon während des Lesens mit einer Gleichgesinnten auszutauschen. Ich hoffe, du findest jemanden, mit dem du das auch mal ausprobieren kannst.
      Du hast recht, auch wenn Emely unheimlich nervig sein, schließt man sie trotzdem irgendwie ins Herz. Eine nicht leichte Protagonistin.

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  5. Sehr erfrischend euer Leseduett! Hat viel Spaß gemacht es zu lesen und manchen Leseempfindugen so noch einmal nachzuspüren. Bei der Halloweenparty ging es mir ganz genauso. Ich dachte nur: bitte nicht schon wieder das Ganze noch mal von vorne!!! Aber dann wurds ganz schön und ja höchst Drama. Aber irgendwie mochte ich das. Sogar das leicht schmalzige Ende, das ich selbst jetzt als gar nicht so schmalzig empfand. Und ja, Emely ist schon sehr speziell, trotzdem habe ich sie mit den manchmal ausufernden Seiten auch sehr lieb gewonnen. Ich freu mich auf euer nächstes Leseduett, sollte es mal wieder eines geben. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Reni,

      auch für mich war es noch mal schön, jetzt beim Abtippen in die einzelnen Szenen des Buches zurückzuspringen. Ja, die Halloweenparty war schon echt grausam, aber der Ausgang dann umso schöner, hihi.
      Obwohl Emely ganz schön anstrengend ist, schließt man sie doch ins Herz, das stimmt. Ich finds toll, dass sie nicht so aalglatt ist und man beim Lesen ein bisschen mit ihr aneinanderreibt.
      Mal sehen, vielleicht gibts ein zweites Lese-Duet?! Mir hat's zumindest Spaß gemacht =)

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  6. Herrlich zu lesen euer Duett!!
    Hoffentlich wiederholt ihr sowas mal! :)
    Habe die Bücher noch nicht gelesen, die stehen aber ganz weit oben auf der Wunschliste!
    Ich habe den letzten Band der Bis(s)-Reihe zusammen mit einer Freundin gelesen, das war auch absolut herrlich. :D

    Liebe Grüße,
    RomeosJuliet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle RomeosJuliet,

      Hihi, ich hätte auch nichts gegen eine Wiederholung. Dieses Lese-Duett hat sehr viel Spaß gemacht =)
      Na dann lass die Bücher nicht mehr allzu lang auf deiner WuLi. Es lohnt sich wirklich in diese Geschichte einzutauchen.
      Zusammen lesen ist toll - sollte man viel häufiger machen.

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  7. Hey Anka (:

    Die Idee mit dem Lese Duett ist echt super!
    War sehr unterhaltsam die Unterhaltung zu lesen. Ich habe mit einer Freundin "Leaving Paradise" und "Back to paradise" gelesen ;)

    Ich fand die Bücher von Carina Bartsch toll..sie hat einen sooo schönen Schreibstil!

    Liebe Grüße Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Franzi,

      ich kann mir vorstellen, dass sich "Leaving Paradise" und "Back to Paradise" perfekt zum gemeinsamen Lesen eignen. Habt ihr euch auf während des Lesens ausgetauscht oder erst danach?

      Jap, Carina Bartschs Schreibstil ist einzigartig, unverbraucht und einfach erfrischend.

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
    2. Wir haben uns während des Lesens (auch üb er whats app) ausgetauscht ;)

      Ich finde das miteinander Lesen ist echt mal eine Abwechslung und macht echt spaß wenn man sich gleich während des Lesens über bestimmte Stellen austauschen kann.

      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Grüß Dich, Anka.

    "Geschichten! Ihre Figuren drängen die Fahrt mit einer Achterbahn auf. Charaktere, die uns fest im Griff behalten - ob wir sie lieben, oft auch hassen. Allem voran, gleichgültig bleiben sie uns nicht. Ein Mosaikstein Leben - eben..."
    (F. Claire Serine)

    Feine Idee, eine Lesung im Duett. Optisch auch schmackhaft gegenüber gestellt. Als würde man/frau einem Gespräch lauschen, an seinem Chai nippend. Die Wiederholung, von mir gern gelesen!

    Recently seen...
    Du hast eine "Zwillingsschwester", die nicht dem Lesefieber verfallen ist?!

    Oder "nur" ein mahnendes alter ego!?

    Bist Du gar die Dr. Jekyll/Miss Hyde der Buchblogger??

    Witty video... :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
  9. Euer Lese Duett ist so herrlich!
    Ich finde es eine supe Idee - mal überlegen - ich würde das auch mal versuchen :D

    Liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr Lieben! :D

    Da ich das Buch selbst schon gelesen habe fand ich euer Leseduett echt richtig klasse. Wäre es um ein Buch gegangen welches ich noch nicht selbst gekannt hätte, hätte ich das hier wahrscheinlich nicht gelesen - aus Angst vor Spoiler.

    Aber ich würde es wieder lesen. Macht ruhig weiter. Die Idee ist super! ♥

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  11. Das war ne Super Sache :) meine Freundin und ich lesen auch oft parallel und simsen dabei :) leider habe ich die beiden Romane noch nicht gelesen und habe euren Chat bis zum ersten zu Bett gehen gelesen um nicht zu viel zu erfahren :) aber ihr beide seit sehr lustig und irgendwann werdeich den Chat zuende lesen.

    AntwortenLöschen
  12. Wie tooooll! Auf jeden Fall bitte öfter!
    Hat super viel Spaß gemacht durchzulesen und jetzt habe ich noch mehr Lust auf die Bücher ;)

    AntwortenLöschen