Montag, 1. April 2013

::: Mein Lesemonat März 2013 und meine Gedanken zum 1. April :::


Und schon wieder ist ein Monat vergangen - ein Monat, der uns einen klitze-kleinen Ausblick auf den nun bald herannahenden Frühling gegeben und uns dann doch noch mal mit seinen eisigen Temperaturen zurück ins warme (Bücher-)nest geschubst hat. Ich meckere nun mal nicht über das Wetter, sondern freue mich über die dazugewonnene Lesezeit und auf das Frühlingserwachen im April (Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, oder?!).

Heute ist der 1. April - mein Lieblingstag. Ob er nun gute oder schlechte Zeiten für mich bereithält, wer weiß das schon so genau. Vielleicht auch beides? 
Bevor ich euch nun die Bücher zeige, die mich in den vergangenen 4 Wochen begleitet haben, möchte ich ein paar Worte zu meinem heutigen Lieblingstag loswerden. Der 1. April hält jedes Jahr einen Freifahrtschein fürs "Leute veräppeln" bereit. Ich liebe diesen Tag noch mehr als Weihnachten (nur meinen Geburtstag zelebriere ich noch ein kleines bisschen lieber...) und war ganz traurig darüber, dass er dieses Jahr auf einen Feiertag fällt. Normalerweise dürfen heute nämlich meine Kollegen und Kunden unter meinen Aprilscherzen leiden. Gestern Abend noch war ich ziemlich deprimiert, weil ich noch keine Idee für den 01.04. hatte... dieses Jahr ganz ohne Verarsche?? Neeee, das wäre nicht ICH.

Heute Morgen beim Zähneputzen kam mir dann die spontane Idee nach Berlin umzuziehen. Wie wäre es mit einer Nebenrolle in GZSZ? Nur für einen Tag... Schneller und aufgeregter als je zuvor waren die Worte dann ins Handy getippt und an Facebook abgeschickt. Es dauerte nur wenige Sekunden, da wurden die ersten Daumen gereckt und 2 Minuten später stand mein Handy nicht mehr still. Mich erreichten auf einen Schlag sooo viele Nachrichten und Kommentare mit Glückwünschen zu meinem Neustart und meiner bevorstehenden TV Karriere... Hoppla Anka, was hast du da bloß angerichtet? 

An dieser Stelle möchte ich meinen Scherz mit einem laut gegröhlten "APRIL APRIL" auflösen und mich ganz herzlich bei euch für eure vielen lieben Rückmeldungen bedanken. Nie hätte ich gedacht, dass mein "Berlin ich komme"-Beitrag soooo viele Reaktionen auslöst... sogar Kerstin Gier konnte ich einen Smiley entlocken. Bitte bitte seid nicht böse mit mir, sondern freut euch mit mir über diesen gelungenen Aprilscherz. Ich bin 1x im Jahr bloß ein kleines Mädchen mit roten Wangen, das genau diesem Tag entgegenhibbelt wie keinem anderen und sich darauf freut, ihre lieben Freunde auf den Arm zu nehmen...

OK, soviel dazu. Ich hoffe, ihr könnt mir meine kindliche Freude verzeihen und habt nun Lust, mit mir zusammen einen Blick auf meinen Lesemonat März zu werfen. Los geht's =)

... ähm, eins noch... wolltet ihr wirklich GZSZ schauen, nur weil ich mal durchs Bild geeiert wäre?? Ihr seid großartig. Einen dicken Knuuuuuutscher an euch alle =)

So, nun aber. Der März begann für mich mit einer heiß ersehnten Fortsetzung. Dark Canopy zählte letztes Jahr zu meinen absoluten Lesehighlights und ich brannte darauf zu erfahren, wie es mit Joy weitergeht. Die Antwort erhielt ich mit "Dark Destiny".


Dark Destiny ~ Jennifer Benkau (464 Seiten)

Meine Bewertung:                -----> REZENSION

Kurz gesagt:
Der einzigartige Schreibstil, intensive Charaktere und eine spannende Handlung machen "Dark Destiny" zu einer gelungenen Fortsetzung, die mir jedoch nicht alle 5 Bewertungssterne aus der Tasche ziehen konnte. Insgesamt ist diese Dilogie aber ein außergewöhnliches Lesehighlight, das sich von anderen Dystopien abhebt.


Als nächstes wartete zur Abwechslung mal wieder ein Kinderbuch auf mich, das ich mit einem Haps verschlungen habe.

Verflimst noch mal ~ Tina Zang (128 Seiten)

Meine Bewertung:         

Kurz gesagt:
Ich bin ein großer Fan von Tina Zangs fantastischen Kinderbüchern und somit war es keine große Überraschung, dass mich auch ihr neues Buch begeistern konnte. "Verflimst noch mal" ist noch lustiger, pfiffiger und magischer als sein Vorgängerband. Ich habe mich köstlich mit Isi, Wu und dem Edlen Arno amüsiert.






  
Dann wurde es wieder ernster und ich entschied mich als nächstes für den neuen Jugendthriller von Janet Clark. Ihr aktueller Erwachsenenthriller "Rachekind" konnte mich im Januar so sehr begeistern, dass ich mich ganz besonders auf ihr neuestes Buch freute.


Sei lieb und büße ~ Janet Clark (333 Seiten)

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Die angesprochenen Themen in diesem Jugendthriller haben mich ziemlich bewegt und auch im Nachhinein noch öfters über das Buch nachdenken lassen. Der "Täter" ist zwar von Anfang an bekannt, trotzdem gelingt es der Autorin eine andere, unheimliche Art von Spannung aufzubauen, sodass man als Leser hilflos mit ansehen muss, wie die arme Sina in die Falle tapst... "
Das Spiel ist aus. Die Maus ist tot. Die Katze hat gewonnen."

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse erschien dann der neue Thriller von Sebastian Fitzek. Ich konnte es mir nicht nehmen lassen, das Buch an seinem Stand aus der Tasche zu ziehen, es mir auf einem Stuhl gemütlich zu machen und die ersten Seiten zu lesen (mit dem Wissen, dass der Autor nur 2 Meter von mir entfernt steht... Gänsehauterlebnis...).

Der Nachtwandler ~ Sebastian Fitzek (320 Seiten)

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Ich bin mir bei meiner Bewertung noch ein bisschen unschlüssig und tendiere zwischen 3 und 4 Sternen. Sebastian hat mir mit seinem neuen Thriller definitiv die Nackenhaare aufgestellt, ich habe mich gegruselt und wurde in bester Thrillermanier perfekt unterhalten...
Insgesamt sehr abgefahren - aber darauf steh ich ja... wäre da nicht das Ende... immer das Ende... warum nur?? 


Auf den Nachtwandler folgte dann eine Geschichte fürs Herz. Thomas Thiemeyer wollte mit seiner "Das verbotene Eden"-Trilogie eine etwas andere "Romeo und Julia"- Story schreiben. Band 1 fand ich sehr gelungen, sodass ich nun Band 2 verschlingen wollte...


Das verbotene Eden. Logan und Gwen ~ Thomas Thiemeyer
(464 Seiten)

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Eine gute Fortsetzung mit großartigen Ideen und einer interessanten Story. Kommt es zum Krieg zwischen Männern und Frauen? Ich lernte Gwen, die mir bereits in Band 1 über den Weg gelaufen war, komplett neu kennen, schloss sie ins Herz und stürzte mit ihr in ein neues Abenteuer. Ist eine Liebe zwischen Mann und Frau tatsächlich wieder möglich?


Nun folgen noch zwei Bücher, die ich im März begonnen habe und mit in den April nehme. Normalerweise lese ich keine zwei Bücher parallel, anlässlich des Lesemarathons (HIER klicken für weitere Infos) und meines Leseduetts mit Kerstin blieb mir jedoch keine andere Wahl.

Türkisgrüner Winter ~ Carina Bartsch (S. 208/463)

Meine Bewertung: folgt, sobald ich es beendet habe

Kurz gesagt: Selten hat mich ein Buch so aufgerieben, wie es dieses zurzeit tut. Ich kichere, lache, verzweifle, raste aus und lass das ein oder andere Tränchen kullern. Elyas und Emely sind schon etwas ganz besonderes. Anka + Türkisgrüner Winter = Hassliebe. Ich bin auf den Ausgang der Geschichte gespannt, aber diese Dilogie riecht schon ganz nach meinem Halbjahres-Lesehighlight...



Das zweite Buch grinst mich schon lange an, nun ist es dran.

Arkadien erwacht ~ Kai Meyer (S. 194/448)

Meine Bewertung: folgt, sobald ich es beendet habe

Kurz gesagt: Bisher bin ich beeindruckt. Rosa gefällt mir als Protagonistin unheimlich gut - ein Mädel mit Ecken und Kanten, das ein Geheimnis in sich trägt. Auch das Setting kann mich begeistern und Kais bildlicher Schreibstil trägt natürlich ebenfalls dazu bei, dass ich die Seiten ordentlich fliegen lasse. Die italienische Mafia - eigentlich so gar nicht mein Thema - doch nun möchte ich mehr erfahren.


Diesen Monat habe ich es auch endlich geschafft, mein bereits vor Wochen angebrochenes Hörbuch zu beenden. 

Die Einzige. In deinen Augen die Unendlichkeit ~ Jessica Khoury (5 CDs)

Meine Bewertung:

Kurz gesagt: Obwohl mir der Einstieg in die Geschichte nicht leicht gemacht wurde, konnte ich am Ende gar nicht mehr genug kriegen. Die Sprecherin Jana Schulz war mir anfangs, genau wie die Protagonistin Pia auch, etwas unsympathisch, doch zum Schluss hat sie mich restlos begeistert. Die Story und vor allem die Gefühle zwischen Pia und Eio waren mir nicht ganz so nachvollziehbar, trotzdem hat mir die Story insgesamt gut gefallen.




Monatsstatistik März 2013

Gelesene Bücher: 5
(+ 2 angefangen)
Gehörte Hörbücher: 1
Gelesene Seiten: 2.111 Seiten
Gelesene Seiten pro Tag: 68 Seiten 
Gelesene Bücher 2013: 16 (+ 3 angefangen)
Gelesene Seiten 2013: 6.668 Seiten
Gehörte Hörbücher 2013: 2  
 
Mein geografischer Lesemonat

Auch diesen Monat war ich wieder viel unterwegs. Meine Reise startete im Großbritannien der Zukunft und führte mich zurück nach Deutschland. Ich hielt mich ein paar Tage in der Kleinstadt Kranbach auf, bis ich mich in einem etwas unheimlichen Haus aufs Ohr legte. Wo genau das Haus stand? Keine Ahnung... aber ich glaube, ich habe geschlafwandelt...?! Weiter ging es in die Zukunft, aber ich bleib in Deutschland. Zurück im Hier und Jetzt stattete ich Berlin einen erneuten Besuch ab und machte mich dann auf die Reise nach Sizilien. Zwischenzeitlich zog es mich (wie schon im Februar) in den südamerikanischen Dschungel, um dort dem Geheimnis der Unsterblichkeit auf die Schliche zu kommen...
 
Challenge-Update
Lese-Challenge 2013
Ich habe immernoch sehr viel Spaß an dieser Challenge und freue mich darüber, dass ich diesen Monat 3 Protas in mein ABC eintragen durfte.

Lyssa ist gerade mal 9 Jahre alt und schon erfolgreiche Geisterjägerin. Sie ist unheimlich clever und versprüht trotzdem einen besonderen Charme. Ich mag sie sehr.

 
Paul ist professioneller Schlussmacher. Seine berufliche Aufgabe besteht darin, die unangenehmen Aufgaben einer Trennung zu übernehmen. Er spricht die Trennung nicht nur aus, er hört sich auch das Gejammer des Ex-Partners an und kümmert sich darum, dass dieser die Wohnung mit den ihm/ihr zustehenden Habseligkeiten verlässt.
 

Blog-Geblubber und Ausblick

Der März war ein aufregender Monat, der mir eine unglaublich schöne Zeit auf der Leipziger Buchmesse und eine tolle, erfolgreiche 5. Lesenacht beschert hat - zwei Highlights, an die ich gern zurückdenke.
 
Auch im April wird es natürlich wieder eine Lesenacht geben. Lasst mich doch ruhig jetzt schon mal eure Wunschtermine wissen, sodass ich ein bisschen planen kann. Alle Updates und Breaking News zur letzten Lesenacht (mit knapp 100 Teilnehmern) findet ihr HIER.
Zur Buchmesse gibt es bisher noch keinen schriftlichen Bericht, nur ein bisschen Geblubber vor der Kamera (siehe HIER). Habt ihr noch Interesse an einem ausführlichen Bericht? 
 
Ich freue mich außerdem sehr, dass im März viele neue Blubberfreunde dazugestoßen sind - sei es bei Twitter, Facebook, Youtube oder eben hier auf meinem Blog. Vielen Dank für euer tolles Feedback und eure Unterstützung.
 
Was wird euch, neben der 6. Langen Lesenacht, im April erwarten? Zusammen mit Kerstin von StrangeBellyBooks lese ich gerade "Türkisgrüner Winter" von Carina Bartsch. Wir tauschen uns nach selbst gesetzten "Etappenzielen" aus und beschäftigen uns mit Emely und Elyas. Natürlich wird es zu diesem Projekt einen Blogpost geben, der bereits in Vorbereitung ist - eine Buchbesprechung der etwas anderen Art. 
Dann freue ich mich darüber, dass sich mein Autoren Poesiealbum demnächst wieder öffnen wird. Tolle, sympathische Autoren haben einen Eintrag hinterlassen - seid gespannt.
Ansonsten ist noch nicht viel geplant. Ich denke, wir können uns alle ein bisschen überraschen lassen.
 
Ich hoffe, ihr hattet ebenso tolle Buchbegleiter im März wie ich.
Welches Buch war euer persönliches Lesehighlight? 
 
 
Besucht mich doch auch mal hier:


 

Kommentare:

  1. Na der Aprilscherz ist dir wirklich richtig gut gelungen. Die Idee muss ich mir merken^^
    Schöne Bücher die du im März gelesen hast. Das verbotene Eden:Logan und Gwen habe ich auch gelesen und mir hats richtig gut gefallen. Sei lieb und büße liegt noch auf meinem SUB, aber ich glaube es dauernd nicht mehr lang bis es auf meinen Nachtisch wandert.

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rina,

      dankeschön, es hat auch ein kleines bisschen Spaß gemacht, hihi. Die Idee kam absolut spontan und ich bin immernoch baff wie dolle sie eingeschlagen ist =)
      Na dann freust du dich sicher auch schon auf Magda und Ben. Bald ist es soweit! Hat dir Band 2 besser als Band 1 gefallen?
      Bin gespannt, wann "Sei lieb und büße" vom SuB auf deinen Nachttisch wandert und was du dann von der Geschichte hältst.

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Anka!!! Du altes Ekel :D :D :D
    So verschwindet nun aber meine Angst, dich nicht auf der Frankfurter BM treffen zu können ;)
    Ich wünsch dir noch einen wunderschönen ersten April :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Süße =) Wenn so liebe Worte dabei rum kommen, bin ich gern ein Ekel (für heute) *kicher*
      Ich freue mich auf unser Wiedersehen auf der FBM, liebe Nanni.

      LG, Anka

      Löschen
  3. Hallo :)

    Ahhh, auf die Lesenacht freue ich mich! Mir wäre ja der 27.04. lieb, aber egal wann der Termin ist, ich nehme mir dann einfach Zeit <3
    Sehr schöner Monatsrückblick!

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jenny,

      toll, dass du bei der nächsten Lesenacht dabei sein magst.
      Ich schreibe mir den 27.04. mal auf, wobei der Tag wohl eher unwahrscheinlich sein wird, aber mal sehen. Danke für dein Feedback.

      LG, Anka

      Löschen
  4. Huhu,
    Der Aprilscherz ist dir echt gelungen :)
    Schöne Bücher hast du im März gelesen :}

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lisa,

      hihi, es hat schon auch ein bisschen Spaß gemacht, die verschiedenen Reaktionen zu lesen... aber nur ein bisschen *kicher*

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  5. Mensch, ich sollte jetzt endlich mal Dark Destiny lesen. ;)

    Und dein Aprilscherz .. Phhh, ich habs auch geglaubt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Binzi,

      oh ja, solltest du. Dass du es sooo lang aushalten kannst... Ich wäre schon längst ausgeflippt, da einen das Ende von DC ja echt total zerstreut zurücklässt.
      Danke fürs Glauben - es war suuuuper =)

      LG, Anka

      Löschen
  6. Hallo Anka,

    dich hätte ich auch gern als Kollegin, denn da würde mich wohl jede Menge Spaß erwarten. Und was den Scherz betrifft, die Leute fallen auch immer wieder drauf rein, hab heute auch schon ein paar erfolgreich veräppelt. :D

    Schöner Lesemonat und ich freu mich, dass ich dich kennenlernen durfte. <3
    Grüße, Petzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Petzi!

      Ich denke, wir hätten als Kolleginnen sehr viel Spaß! Freu mich schon auf unser nächstes Treffen!!

      Liebste Grüße
      Anka

      Löschen
  7. Du bist wirklich gut. Jeder andere freut sich, dass der 1. April auf einen Feiertag fällt weil damit die Chancen geringer werden einem Scherz zum Opfer zu fallen und du hibbelst genau auf den Tag hin - hat schon was ;) Und weil ich nicht selbst reingelegt wurde kann ich mich auch für dich freuen, dass dein Scherz so gut gelungen ist *g*

    Und du hattest ja wirklich ein Glückshändchen bei deiner Buchauswahl - alles nur gute Bücher. Das kann dann ja nur ein schöner Lesemonat gewesen sein :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!
      Ach ja, der 1. April ist und bleibt einfach mein Lieblingstag :) Der 1. Mai heute ist nur halb so lustig ;)
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  8. Feinen Abend, Anka.
    Da hat es wer aber faustdick hinter den Ohren! :-)
    Dabei vermittelst Du authentisch, nicht mal ein kleines Wässerchen trüben zu können...

    Lesen würde ich schon gern einen Bericht über die Buchmesse. Auf der anderen Seite bist Du ja zeitlich ausgelastet (Aktivitäts-Sprudlerin!), allein was Bücher angeht.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salut,

      et merci pour la carte postale...

      bonté

      Löschen
    2. Tja, lieber RoM, du weißt doch, dass manch Wässerchen recht tief sein kann, oder?! *zwinka*
      Wie du siehts, habe ich es dieses Mal leider nicht geschafft, einen schriftlichen Bericht zur Buchmesse zu tippen. Den Bericht gab es also nur in Videoform. Naja, die nächste Messe kommt bestimmt!

      Liebe Maigrüße
      Anka

      Löschen
  9. Ich freue mich schon auf deinen schriftlichen Messebericht und eure etwas andere Buchbesprechung zu "Türkisgrüner Winter"! Dein Geblubber zur Buchmesse haben wir uns gerade schmunzelnd angeschaut und da wird man dann auch leicht wehmütig. War wirklich schön! Die bewegten Bilder von der Messe haben schon was. So konnten wir auch endlich das Krankenzimmer vom Fitzek Stand sehen. Da war aber jemand sehr kreativ! Ansonsten war natürlich die Fahrt zur Jörg Maurer Lesung/Rubinrot ein Highlight. Es war schon stressig, wobei es uns im Nachhinein gar nicht mehr so schlimm vorkam. Sobald das Popcorn/die Chips auf dem Schoss lagen, wars schon fast wieder vergessen. Ich bin da dann auch sehr gespannt auf deine Filmreview, sollte sie noch kommen. Auf jeden Fall war DAS schon ein toller Messebericht und es hat wirklich Spaß gemacht, ihn sich anzuschauen. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Reni,
      leider habe ich es zeitlich nicht mehr geschafft, einen schriftlichen Bericht zu veröffentlichen. Bleibt es dieses Mal halt beim Geblubber, aber die nächste Messe kommt bestimmt (hoffentlich mit euch!!).
      Oh ja, Sebastians Stand war schon ein echter Blickfang. Da dort rund um die Uhr viel los war, kann ich es gut verstehen, dass ihr die Ecke gemieden habt.
      Haha, genau! Die riesige Portion Popcorn :))) Die war aber auch nötig! Faster, faster,... ;)
      Liebste Mai~Grüße in den Norden,
      Anka

      Löschen
  10. P. S. Ach, das mit dem Aprilscherz gehörte ja auch noch zu DIESEM Beitrag. Herrlich! Hatte ich an diesem Tag gar nicht mitbekommen, aber vielleicht wäre ich auch drauf reingefallen. Schon eine witzige Idee... die Anka bei GZSZ. Schaue ich schon lange nicht mehr, aber da hätte ich wohl auch mal eine Ausnahme gemacht. :)

    AntwortenLöschen