Dienstag, 29. Oktober 2013

Sentimentaler Rückblick auf die letzten trubeligen Wochen // Blog- und Blubbernews // Sponsoring, Werbung und Co.

Der Herbst ist da und mit ihm auch ein bisschen Zeit, um mal wieder durchzuatmen. Die letzten Wochen und Monate waren nicht nur privat und beruflich, sondern auch was Ankas Geblubber angeht, sehr trubelig und ereignisreich. Mit ein klein wenig Abstand blicke ich auf eine wahnsinnig spannende Zeit zurück, die mir soooo viele unfassbar schöne Momente geschenkt hat. 

Super gern denke ich an die großen Lesenächte zurück, die von Mal zu Mal mehr zu richtigen Lese-Partynächten ausgeartet sind und schließlich in der 1-wöchigen Jubiläums-Lesenacht XXL ihren bisherigen Höhepunkt fanden. 

Dann durfte ich Anfang September beim dreifach spannenden "Dreifach Spannend Event" mit Markus Heitz, Daniel Holbe und (ohne) Sebastian Fitzek dabei sein. Das erste Mal bekam ich - dank der zauberhaften Dreimann Buchhandlung - die Möglichkeit, solch eine große Veranstaltung mit meinen Blubberfreunden LIVE zu teilen und 5 von euch einzuladen. Es war für mich ein ganz besonderes Erlebnis, euch "live und in Farbe" zu sehen und kennenzulernen. Im Anschluss ergab sich noch ein gemütliches Beisammensitzen mit den sympathischen Autoren, woran ich mich immer noch super gern und mit klopfendem Herzen erinnere.



Auf  das "Dreifach Spannend Event" folgte eine Woche später das erste große Blogger- und Autorentreffen in Stuttgart. Selten ging mir der Hintern so auf Grundeis, wie vor bzw. an diesem Tag. Hatte ich an alles gedacht? Hält das Wetter? Finden alle den vereinbarten Treffpunkt? Kommt überhaupt jemand? Im Endeffekt mauserte sich der 14. September zu einem meiner absoluten Jahreshighlights 2013 und übertraf meine Erwartungen meilenweit. Ich durfte soooo viele liebe Bloggerinnen und Leseratten kennenlernen und wiedersehen. Auch der Kreis der anwesenden Autoren war größer als erwartet und gemeinsam verbrachten wir einen wundervollen Tag, der ein überraschendes Ende nahm. So sieht eine überglückliche Anka aus!

Foto by Charlene

In der darauf folgenden Woche besuchte ich eine schaurig-schöne Lesung des Autors Wulf Dorn. Auch dieser Abend wurde zu einem kleinen Highlight. Nach einem langen Jahr durfte ich Wulf endlich wiedersehen. Ihr wisst vielleicht, dass ich mit ihm einen für mich ganz besonderen Moment in meiner Bloggerzeit verbinde, der für mich einen großen Stein ins Rollen brachte und der der Beginn von etwas ganz Großem war (hier findet ihr meinen Bericht über meine erste Begegnung mit Wulf Dorn). 

Zwei Tage später fand der 2. Arena Bloggerworkshop statt. Zusammen mit lieben Bloggerfreundinnen durfte ich dem Arena Verlag in Würzburg einen Besuch abstatten, einen Tag im Verlag verbringen und mit tollen Bloggerkolleginnen und einer sympathischen Autorin spannende Themen diskutieren. Unsere Rezensionen aus der Sicht einer Autorin - wir wechselten an diesem Mittag den Blickwinkel, bekamen Einblicke in den Schreiballtag einer Autorin und konnten sie mit Fragen löchern. Ein unvergessliches Erlebnis und ein sehr schönes Gefühl, dass wir Blogger wahr genommen und geschätzt werden.

Foto by Thrillertantes Bücherblog


Am nächsten Wochenende durfte ich bei der Premierenlesung des Debütautors Uwe Laub dabei sein. Nachdem uns erst nur eine lockere, unstetige aber stets super angenehme Facebook-Bekanntschaft verband, lernte ich Uwe auf dem Stuttgarter Blogger- und Autorentreffen kennen. Der Kontakt intensivierte sich und somit fieberte ich seinem großen Tag entgegen. Toll, wenn man die Möglichkeit hat, von Anfang an ganz nah dabei zu sein und ein neues talentiertes Autoren-Sternchen beim erfolgreichen Erklimmen des Autoren-Sternenhimmels beobachten kann. Es gab ein Wiedersehen mit der zauberhaften Autorin Sina Beerwald, die ich mittlerweile ganz besonders in mein Herz geschlossen habe und mit meiner zuckersüßen Bloggerkollegin Aygen vom Bücher-Kaffee. Außerdem lernte ich einen Leser & Zuschauer kennen, der mich ganz überraschend beim Bummeln erkannte und ansprach - ein aufregender Moment (ich glaube, ich wiederhole mich). Den Abend ließen wir gemeinsam mit unserem "Star des Abends" in einer urigen Kneipe ausklingen.

Keine Woche später öffnete die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten und Ankas Geblubber war zum erstem Mal bereits an den Fachbesuchertagen vor Ort - für mich auch nicht selbstverständlich, als "Presse" durch die großen Hallen flanieren zu dürfen. Die vielen vielen vielen Begegnungen während der 4 Tage haben mich mehr als überwältigt. Es waren 4 anstrengende aber auch 4 unglaublich bereichernde, emotionale und einfach oberaffengeile Tage. Ein ganz ganz fettes Dankeschön an all die lieben Blubberfreunde (ich zähle jetzt auch die wunderbaren Autoren, Bloggerkollegen und Verlagsmitarbeiter dazu), die diese Messe wieder zu etwas ganz Besonderem und für mich einfach unvergesslich gemacht haben.


Foto by Leseratte Yvi

Last but not least stand am 18.10. noch ein letztes großes Event an, an dessen Planung ich schon seit vielen Wochen und Monaten (emotional) beteiligt war. Der "Murder Train" rollte durch's Sauerland und hatte große Autoren im Schlepptau. Auch von diesem Abend werde ich noch lange zehren und gern an die vielen schönen, lustigen Gespräche und Momente (z.B. mit meiner süßen Meet & Greet Gewinnerin Farina, siehe Foto) zurückdenken. 

Foto by Farina



Zwischen all den Events verlor ich die Lust und Freude am Bloggen und Blubbern nie und so kam es, dass immer mehr Blubberfreunde den Weg zu Ankas Geblubber fanden und ihn auch immer noch finden. Erst vor wenigen Tagen knackte ich bei Youtube die magische 1.000 Abonnenten Marke - eine unfassbar große Zahl, die mir noch immer einen Gänsehautschauer über den Körper jagt. Dass sich hinter dieser großen Zahl (und auch hinter den anderen großen Zahlen, sei es via GFC oder bei Facebook, Twitter, Instagram und Co.) unglaublich liebe Menschen verbergen, merke ich an den vielen Mails, Kommentaren und Zuschriften, die mich täglich erreichen. Kontakte werden verknüpft und Buchtipps ausgetauscht. Zum Blubbern gibt es immer genug Stoff. 

So, und warum erzähle ich euch das alles? Ich möchte mit nichts prahlen, ganz im Gegenteil. Ich möchte euch noch ein Stück weit mehr an Ankas Geblubber und natürlich auch an der Person Anka (und an dem, was mich so bewegt) teilhaben lassen. Ich möchte, dass ihr wisst, dass ihr zu einem großen und wichtigen Teil meines Lebens geworden seid. Ich möchte, dass ihr mich versteht, die Entwicklung von "Ankas Geblubber" seht und im Endeffekt vielleicht auch besser nachvollziehen könnt, warum ich bestimmte Wege einschlage. Ich möchte, dass ihr wisst, dass mir Ankas Geblubber sehr sehr wichtig ist, und dass alles, was ich hier (auf meinem Blog, oder auch bei Youtube) blubbere, immer und zu jeder Zeit authentisch und ehrlich ist. Ich möchte die tollen Möglichkeiten (z.B. in Form von Kooperationen mit Firmen, Verlagen und Autoren), die sich mir immer häufiger bieten, zu unser aller Vorteil nutzen, stets mit dem Gedanken an euch und eure Interessen. Ich möchte, dass ihr wisst, dass ihr weiterhin nur Beiträge bei Ankas Geblubber zu lesen bekommt, hinter denen ich zu 100% stehe. Niemals werde ich ein Buch oder einen Autor vorstellen und in den Himmel loben, nur weil für mich dabei ein gewisser Mehrwert herausspringt (z.B. in Form von Rezensionsexemplaren, Eventeinladungen oder Bezahlung). Wenn ich sage, dass mir Buch XY gefallen hat, dann könnt ihr euch immer und zu 100% sicher sein, dass es meine eigene Meinung ist und dass ich mich mit dem Buch auseinandergesetzt habe. Ich bin mir meiner Verantwortung, die ich trage, sehr bewusst, weiß euer Vertrauen zu schätzen und will es nicht aufs Spiel setzen.

Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wozu das ganze Geblubber? Hat Anka etwa ein schlechtes Gewissen? Warum rechtfertigt sie sich so? Nein, das Geschriebene soll keine Rechtfertigung sein, vielmehr eine kleine Erklärung bzw. ein Einblick in meine Gedanken, die ich mir im Zusammenhang mit der Entwicklung rund um Ankas Geblubber gemacht habe und täglich mache.
Im vorigen Absatz habe ich von "Wegen" gesprochen, die ich mit Ankas Geblubber einschlage. Ihr habt beim Lesen dieses Beitrages vielleicht (und hoffentlich) gemerkt, wie sehr mir mein Blubber-Projekt am Herzen liegt und dass es mittlerweile zu mehr als nur einem tollen Hobby geworden ist. Der Zeit-, Kraft- und Kostenaufwand, der in meiner kleinen Blubberwelt steckt, wird von Tag zu Tag größer. Das macht mich natürlich unfassbar stolz, lässt mich aber auch des Öfteren darüber nachdenken, wie es weitergehen soll. Anfangs war für mich das Thema "Werbung" auf meinem Blog ein Tabuthema. Vor einigen Monaten habe ich mich nun doch dazu entschlossen, via Google Adsense kleine Anzeigen zu schalten. Dass ich mir daran keine goldene Nase verdiene, dürfte uns allen wohl klar sein. Fakt ist jedoch, DASS ich die Möglichkeit habe, mit dem Platzieren von Werbeanzeigen Geld zu verdienen und somit eine winzig-kleine Bezahlung/Entlohnung für das erhalte, was ich hier täglich fabriziere. Bisher hat sich noch niemand über die Werbeanzeigen beklagt, den meisten sind sie wahrscheinlich gar nicht aufgefallen. Jetzt wisst ihr ganz offiziell, dass es diese Anzeigen gibt (jeweils zwischen den einzelnen Blogpost und 1 in der Sidebar). Gern beantworte ich eure Fragen, wenn ihr welche zu diesem Thema habt. Ich möchte und werde weiterhin offen und ehrlich mit diesem Thema umgehen.

Bevor ich nun das Wörtchen "ENDE" unter diesen Blogpost in Romanlänge setze, liegt mir noch ein weiteres Thema auf dem Herzen, das ich kurz ansprechen möchte und über das ich mir die letzten Tage den Kopf zerbrochen habe. Lang habe ich überlegt, ob ich diesen Schritt gehen soll. Schließlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich es einfach versuchen möchte, unter der Voraussetzung, dass ich euch vorher über ebendiesen aufgeklärt und informiert habe.
Also, diese Woche wird auf Ankas Geblubber der erste Blogbeitrag in Kooperation mit der Red Pineapple Media GmbH online gehen. Diesen Beitrag werde ich, für euch sichtbar, als "sponsored post" kennzeichnen. Hierbei handelt es sich um eine Werbekampagne, die ich auf Ankas Geblubber platziere. Diese Kampagne habe ich mir vorher angesehen und mich bewusst für sie entschieden. Sie passt zu Ankas Geblubber und ist auf die Interessen meiner Leser abgestimmt. Ich nehme an dieser Kampagne teil, weil sie mich selbst interessiert und weil ich das Buch und die Autorin unterstützen möchte. Mir ist wichtig, dass ihr das wisst und auch, dass ich niemals an Kampagnen teilnehmen werde, hinter denen ich nicht zu 100% stehe (ich wiederhole mich schon wieder, aber besser, ich sage es 1x zu viel, als 1x zu wenig). Diese Kampagne ist, wie die Kennzeichnung "sponsored post" schon vermuten lässt, bezahlt, ich erhalte also eine Vergütung dafür, dass ich den Beitrag veröffentliche (dieser wird mit meinen eigenen Worten gefüttert und ich werde nicht dazu gezwungen, positive Aussagen zu dem von mir vorgestellten Buch zu treffen).
Ich wäre euch unglaublich dankbar, wenn ihr den angesprochenen Beitrag abwartet und mich nicht zu vorschnell verurteilt. Natürlich bin ich offen für Diskussionen und konstruktive Kritik. Schaut euch den Beitrag an und dann versteht ihr vielleicht, was ich meine. Es wird alles nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Wahrscheinlich mache ich mir viel zu viele Gedanken. Seid euch sicher, ich mache mir Gedanken und bin nun ganz gespannt auf eure Rückmeldungen.

Bei all dem Geblubber und den vielen Worten ist hoffentlich meine Kernaussage nicht verloren gegangen. IHR und Ankas Geblubber liegt mir sehr am Herzen. Ich möchte unser Blubberprojekt weiterführen und weiter vorantreiben. Vielen vielen Dank für eure Unterstützung und euer Vertrauen! Danke, dass ihr da seid und mich auf meinem Blubberweg begleitet! Danke für sooooo viele emotionale, bewegende Momente und Begegnungen!!


D   A   N   K   E






Kommentare:

  1. HUfffffff....
    Also erstmal brauchst du dich meiner Meinung nach nicht rechtfertigen, warum du das oder das machst. Ich find es toll, dass du diese Möglichkeit hast und warum nicht auch mit dem Hobby ein wenig Geld verdienen. Machen andere doch auch nciht anders.. (sei es Musik, oder sonst dergleichen) Ich freue mich wirklich sehr für dich, dass du diese Schritte in die Wege leiten konntest und die sponsored Post auch machen kannst. Auf das dein Blubberblog und co noch weiterhin so toll läuft. Ich kommentiere eher selten, das weiß ich, aber ich schaue regelmäßig vorbei, weil es einfach toll ist, deine Beiträge zu lesen :)

    LG
    Taya :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Anka,

    das war wirklich mal ein emotionales Rausgeblubber! Deine letzten Wochen hier noch einmal geballt bestaunen zu dürfen, zeigt dass wirklich viel los war - in einzelnen Blogbeiträgen kommt das nicht immer so immens rüber.. Mir ist deine Werbung zwar schon aufgefallen, aber ich störe mich nicht daran. Jeder muss ja im Endeffekt für sich selbst entscheiden, ob er es anklicken möchte oder nicht. Lass es nur nicht zu viel werden, deine tollen Berichte und Bewertungen sollen ja im Vordergrund stehen.
    Mach weiter so und mach noch mehr!
    Alles Liebe, Jimmy <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anka!
    Was für ein langer Post, und so viel Input. Ich kann nur sagen: mach weiter so. Ich liebe deine Beiträge!
    Und dass du so offen und ehrlich damit umgehst, spricht für dich.

    LG, SaCre von den Bookwives

    AntwortenLöschen
  4. Oh was ein langer, aber auch - wie immer - sehr ehrlicher und toller Post.
    Ich möchte dein Danke gerne wiedergeben. Auch wenn mir gerade in letzter Zeit, oft die Zeit fehlt zu kommentiere, folge ich deinen Beiträgen nach wie vor mit Begeisterung und schätze dich als ehrliche, toughe und supersympathische Bloggerin, die ich nicht missen möchte.
    Die Wege, die du beschreitest sind sicher die Richtigen, solange du sie mit Herz begehst. Ich vertraue dir da voll und bin schon sehr gespannt auf den zu erwartenden Post, bei dem du dir sicher so viel Mühe gegeben hast, wie bei all dem, was du für uns Leser zauberst. ♥

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Halli hallo

    Oh, das sieht ja hier so anders aus....

    Wow!!! Ich staune ja immer wieder wie du das alles neben deinem Job auf die Reihe kriegst!¨

    Ich finde, mach das wofür DU " brennst" ( wie die liebe Nicci mal so schön gesagt hat)
    Ich erlebe dich sehr authentisch und wem es nicht passt, muss ja deine Videos nicht gucken oder deinem Blogg folgen, so einfach ist das, basta!!

    Das mit der Werbung ist mir gar nicht aufgefallen aber whs. bin ich mehr auf You Tube aktiv als hier auf deinem Blogg.

    Ganz liebe Grüsse
    Bea

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Anka,

    das waren wirklich sehr ereignisreiche Wochen. Zum Thema Werbung: ich persönlich finde das legitim, dass es bei deinen Videos kleine Werbeanzeigen gibt. Du steckst schließlich viel Zeit in die Videoproduktion, und das kann ruhig "entlohnt" werden. Auf die Werbekampagne bin ich sehr gespannt. Finde es gut, dass du deine ZuschauerInnen und LeserInnen über Werbung/Sponsoring informierst, sodass jeder seine Meinung dazu äußern kann. Aber schlussendlich solltest du immer das machen, was für dich am besten passt, und das hast du glaube ich immer getan.

    LG Illaris

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Anka,
    ich war sehr gespannt, was das für ein Post wird, als du davon auf FB berichtet hast.
    Ich finde diesen Eintrag auch wirklich sehr ehrlich und ich persönlich mag es sehr, wenn man den Menschen hinter dem Blog durch solche Posts kennenlernen kann. Ich verstehe gut, dass du dir so viele Gedanken machst aber denke auch, dass deine Sorgen unbegründet sind. Du steckst in dein Blubber-Projekt sehr viel Zeit, Energie und Lebenslust und das sollte auch entsprechend anerkannt werden. Ich kann es sehr gut verstehen, dass du dann auch zu Werbemaßnahmen greifst und wenn die zu dir und deinem Blog passen, finde ich das auch absolut nicht schlimm.

    Ich bin mir sicher, deine Leser werden das nicht negativ aufnehmen und dir jeden Cent, den du damit verdienen kannst, auch gönnen!

    Ich bin ja noch nicht soo lange Leserin bei dir, verfolge aber seitdem was hier so passiert und fühle mich als riesen Wulf Dorn Fan auch mit dir verbunden und freue mich auf die weitere Zeit mit deinem tollen Blubber-Blog :)

    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Großer Beitrag, in jedem (und hier gleich sehr vielschicchtigen) Sinne! So viele Treffen und dichte Kontakte. Deine Erlebnisse zeigen ja, wie eigespannt (in der vernetzten Bücherwelt UND im Schreiben darüber) du bist. Da ist es nur legitim sich drüber Gedanken zu machen, was man aus solch einem wertvollen Fundament erbauen kann. Du hast die Möglichkeit, dir neue Facetten zu eröffnen und besonders dann, wenn man das alles offen tut, gibt es wahrlich keinen Grund für rechtfertigungen.

    Du kannst sehr stolz darauf sein, was du aus einem kleinem "Blogprojekt" erarbeitet udn erreicht hast. Superwow! (das Wow gilt auch dem neuen, frischen Design. Finde, es spiegelt genau diese sprudelnd lebendige Veränderung wieder!)

    Viel Erfolg und besonders viel Spaß weiterhin!
    Buchstabenbunte Grüße
    von das A&O

    AntwortenLöschen
  9. Hey,
    erstmal möchte ich dir zu dem neuen Gewand von Ankas Geblubber gratulieren. Eigentlich bin ich kein Fan davon, wenn sich Layouts von Blogs ändern. Oft ist damit eine Umgewöhnung verbunden, manchmal passt auch der Hintergrund nicht zur Schrift usw. Ich finde hier passt alles total gut zueinander. Daume hoch! :-).
    Zu deinem Post: Ich find's toll, dass es noch juemanden gibt, der Posts in Romanlänge schreibt. Aus Zeitgründen konnte ich leider nicht alle Abschnitte lesen, habe aber das Gefühl, dass du, was Literaturveranstaltungen betrifft, ordentlich unterwegs bist. Das freut mich total!
    Den Bericht mit Wulf Dorn werde ich mir auf jeden Fall noch durchlesen.
    Übrigens finde ich es toll, wenn du eine Autorin mit einer Kampagne unterstützt. (Wer sich nicht für den Post interessiert, muss ihn ja nicht lesen).
    liebe Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anka,

    erst einmal meinen Glückwunsch zu 1000 Abonnenten!! Whow!! (Ich hab dir ja schon geschrieben, dass es mit meinem Laptop und Youtube gerade etwas schwierig ist ...)
    Ich finde es toll wie viel Mühe du dir machst, habe jetzt erst mal selbst gesehen wie erschöpfend solche Veranstaltungen sind und kann dich total gut verstehen. Ich blogge auch super gern, aber manchmal habe ich das Gefühl das Ganze überrollt mich.
    Mach dir mal keine Gedanken über die Werbesache. Mir ist es nur ganz nebenbei aufgefallen und wie du schon sagst: du bist so authentisch. Egal, ob du bei einer Kampagne mitmachst oder dein Outfit wechselst. Du bleibst 100 % Anka und ich schaue immer wieder gern bei dir rein :)
    Es grüßt und drückt dich Nanni

    AntwortenLöschen
  11. Hallo meine Liebe, war schon sehr gespannt auf deinen Beitrag, da ich dies heute morgen kurz bei FB gelesen hatte. Dachte es handelt sich aber dabei um ein sehr emotionales Buch. Um so mehr freute es mich dies jetzt zu lesen. War schon eine bewegte Zeit die du erlebt hast :-) Meiner Meinung nach, musst du dich dafür überhaupt nicht rechtfertigen. Natürlich ist es in erster Linie ein Hobby, welches aber sehr viel Zeit und Geld in Anspruch nimmt. Da ist es legitim nach kleinen Einnahmequellen Ausschau zu halten und dezenent zu platzieren. Man merkt dir deine Freude und Spass an. Mach weiter so und bleib wie du bist. Glg und ein großer Drücker Uwe

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Anka,

    wow, das sind ja Neuigkeiten! Ich kann mir das mit der Werbung bzw. mit dem "Sponsoring" noch gar nicht so richtig vorstellen, also bin ich echt gespannt, was da auf dich/uns zukommt. Solange dein Blog und du so toll bleibt wie bisher, wird sich für uns als Leser ja gar nicht so viel ändern. Ganz abgesehen davon ist das ja auch ganz alleine deine Entscheidung und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendjemand etwas dagegen hat. Glückwunsch auch von mir zu den 1000, eine fast unvorstellbare Zahl <3

    Stuttgart und natürlich die Buchmesse gehören auch mit zu meinen Highlights des Jahres <3 und ich hoffe doch sehr, dass du bald wieder so ein tolles Event organisieren wirst.

    Liebste Grüße, Ally

    AntwortenLöschen
  13. Hui was ein langer Post! Ich finde du musst dich nicht erklären, aber das zeigt auch wieder wie wichtig dir deine Leser sind und was dir die ganze Blog- bzw. Youtube- Sache bedeutet.
    Ich bin gespannt auf diesen Beitrag und finde es vollkommen in Ordnung, so lange man selbst dahinter steht :)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Anka,
    erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg, den Du Dir zurecht verdient hast :)
    Man merkt als Leser und Zuschauer sowie als "Kollege", wieviel Herzblut in dieser Sache steckt und es ist völlig in Ordnung wenn man irgendwann Werbung schalten muss und das ganze wenigstens etwas finanzieren zu können. Vom Zeitaufwand red ich jetzt mal gar nicht :)
    Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Erfolg und bleib wie Du bist :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  15. Salut, Anka.
    Als Leser der dritten Stunde (grob geschätzt) bin ich Deinen Texten mehr als treu. Inspirierend, erfreulich, frisch, trefflich und ehrlich in ihrer Sympathie - so habe ich in den vergangenen 19 Monaten Deinen Blog zu mögen gelernt. Das merci hallt also zurück zu Dir! :-)

    "Ehrlichkeit in der Aufrichtigkeit beehrt jedes humane Ideal."
    (Myrelle Minorier)

    bonté

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Anka :-) Diesen Post habe ich mir heute zum xxx Male durchgelesen. Normalerweise schreibe ich immer gleich einen Kommentar, aber irgendwie kam dann etwas dazwischen.
    Also - ich lese deinen Blog sehr gern. Die Werbeanzeigen sind mir schon aufgefallen, und ich finde, du machst hier einen super tollen "Job". Was du alles auf die Beine stellst, toll. Wenn ich irgendwie meine persönliche Zeit zurückdrehen könnte, 20 oder 30 Jahre - ja okay, ich würde wohl genauso motiviert sein. Aber so "blubbere" ich mit meinem Blog süttje vor mich hin, mach es halt so, dass ich noch ein bißchen was von meinem Leben genießen kann. Dafür waren die letzten 11/2 Jahre einfach zu heftig für mich, OP und so.
    Ich werde auf jeden Fall dir eine treue Leserin bleiben, nicht auf YouTube, aber hier.....
    xoxo Hanne

    AntwortenLöschen
  17. *hach* und bei einem Event war ich sogar dabei. Das Foto mit Yvi und dir ist der Hammer, ihr habt die Messe abgefeiert :-)

    Wegen der Werbung, lass dich da von ein paar negativen Äußerungen nicht beirren. Hatte ich auch schon im Bezug auf meine Amazon Links. Aber es wird ja auch keiner gezwungen diese zu klicken.

    Und im Blog haben ja die Meisten Werbung :-)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Anka,

    du solltest dir wirklich keine Sorgen machen wg. der Werbung. Wenn du weiterhin so tolle Arbeit leistest, werden dir deine Leser treu bleiben. Nur unauffällig sollte es bleiben, dann stören sich die wenigsten daran.Und ich weiß wovon ich spreche ;-). Mach weiter so!

    Liebe Grüße,
    Thomi

    AntwortenLöschen