Dienstag, 25. Februar 2014

Harmlose Hölle (Raum 213, #1) ~ Amy Crossing



·  Titel: Raum 213 (#1) Harmlose Hölle
·  Autor: Amy Crossing
·  Medium: Klappbroschur (176 Seiten)
·  Verlag: Loewe Verlag (Januar 2014)
·  ISBN: 978-3-7855-7871-1
·  Genre: Jugend-Mysterythriller (ab 12)
·  Preis: 7,95 Euro 



Reiheninfo:
(1) Harmlose Hölle
(2) Arglose Angst
(3) Gefühlvolles Grauen
(4) Falsche Furcht


K U R Z B E S C H R E I B U N G

Die Eerie High sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Schule, doch ein Zimmer ist das personifizierte Böse: Raum 213. Jeder, der diesen Raum betreten hat, musste die Hölle durchleben – oder hat es nicht überlebt.


A N K A S   G E B L U B B E R

Raum 213 gehört zu den Titeln, dir mir bereits beim Durchstöbern der Verlagsvorschauen aufgefallen und daraufhin direkt auf meine Wunschliste gewandert sind. Während das Cover auf mich eher nach einem fröhlich-verrückten 0815-Jugendbuch aussieht, krabbelte mir beim Lesen der Kurzbeschreibung eine Gänsehaut über die Arme. Ich liebe Thriller mit einem Touch Mystery - landete Amy Crossing in meinem Bücherherz also direkt einen Volltreffer?

"Harmlose Hölle" ist der 1. Band einer mindestens 4-teiligen Reihe rund um den mysteriösen "Raum 213". Während die Figuren von Band zu Band andere sind, taucht einzig und allein der unheimliche Raum 213 immer wieder auf. Was hat es mit dem ehemaligen Klassenzimmer einer Highschool auf sich? Warum bleibt es verschlossen und darf nicht betreten werden? Was hat sich hinter diesen Mauern abgespielt?

"Liv, hast du dich schon einmal gefragt, ob das Offensichtliche immer der Wahrheit entspricht? Ob die Dinge wirklich so sind, wie sie dir erscheinen?"
S. 64

Liv traut auf einer Party ihren Augen nicht. Ihr Freund knutscht mit einer anderen! Hals über Kopf verlässt sie die Party, will nur noch nach Hause... und steht plötzlich einem unheimlichen Typen gegenüber...

"Liv taumelte nach vorne, stolperte über irgendetwas auf der Straße, einen losen Stein, vielleicht aber auch ihre eigenen Füße, und stürzte zu Boden. Sofort war er heran. Sie schloss die Augen und ein Wimmern entfuhr ihrer Kehle."
S. 14

Ihr gelingt die Flucht. Am nächsten Tag erfährt sie, wer ihr mitten in der Nacht aufgelauert hat - Ethan Hobbs! Vor einem Jahr war er angeblich vor Raum 213 zusammengebrochen und direkt in die Psychiatrie gebracht worden. Keiner weiß, was damals wirklich passiert ist. Es gibt jede Menge Gerüchte. Ethan sei "einfach so" verrückt geworden, er hätte zu viele Drogen genommen... Einige leise Stimmen erwähnen auch immer wieder Raum 213, in dem es angeblich spuken soll... Es folgt eine weitere, unheimliche Begegnung mit Ethan. Er scheint Liv zu verfolgen, doch was will er von ihr? 

Ich habe mich gegruselt, ich hatte Angst, ich bin gespannt durch die Seiten gejagt und hatte diesen kurzweiligen Jugendthriller mit einem Happs verschlungen. Absolut mitreißend erzählt Amy Crossing Ethans tragische Geschichte und ließ mein Herz stellenweise bis zum Hals schlagen. Zwischendurch musste ich das Buch tatsächlich das ein oder andere Mal kurz zur Seite legen und mich umschauen, um festzustellen, dass ich nicht im dunklen Trainingsraum der Eerie High stand, sondern im Zug nach Stuttgart saß.

"Nein, das Böse konnte man nicht sehen. Es war einfach da."
S. 101

Obwohl das Buch nur 176 Seiten hat, empfand ich die Story als rund, mir fehlte es an nichts... außer an einer in greifbarer Nähe liegenden Fortsetzung! Nicht nur der Plot, auch die Charaktere waren gut durchdacht und enthielten ausreichend Tiefe, so dass ihr Handeln für mich stets glaubhaft und authentisch war. Mir gelang es sehr schnell eine Bindung zu Liv aufzubauen und ihre Ängste selbst zu spüren. 

Die kurzen Kapitel aus Livs Sicht wechseln sich immer mal wieder mit Rückblenden aus Ethans Sicht ab. Was ist damals wirklich in Raum 213 passiert? Eine kurze Lese- bzw. Hörprobe bekommt ihr hier:

Für mich war auch das Ende zufriedenstellend. Die wichtigsten Fragen und Geheimnisse rund um Liv, Ethan und Co. werden in einem spannenden Showdown beantwortet und gelüftet, lediglich Raum 213 bleibt ein Mysterium. Ich bin gespannt, was noch in dem ausrangierten Klassenzimmer der Eerie High passieren wird...

Ein klares Lesehighlight im Januar! Sehr kurzweilig und spannend erzählt, mit einer ordentlichen Portion Gänsehaut gewürzt. Nicht nur für jugendliche Leser ein packender Thriller, auch mich konnte die Autorin (deren Person übrigens für genauso viele Spekulationen sorgt wie Raum 213!) direkt auf Seite 1 abholen und für einen mörderisch-mysteriösen Aufenthalt in Raum 213 begeistern.


W E I T E R F Ü H R E N D E   I N F O S 

Wenn euch dieses Buch gefallen hat, schaut euch auch mal diese Titel an:
(Ein Klick aufs Bild leitet euch zu weiteren Infos zum jeweiligen Buch)

  

Weitere Leser-/Bloggerstimmen zu "Raum 213 ~ Harmlose Hölle" findet ihr u.a....
... bei "Schattenwege"
... bei "Die Leserin"


Besucht mich doch auch mal hier:
    


Kommentare:

  1. "...und ließ mein Herz stellenweise bis zum Hals schlagen" das hört sich so so so genial spannend an, landet direkt auf meinem Wunschzettel :) danke für die tolle Rezi!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag,
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Juliana,

      hihi, toll dass ich dich neugierig machen konnte. Viel Spaß beim Lesen und Gruseln!

      Liebe Freitagsgrüße
      Anka

      Löschen
  2. Das Buch habe ich auch in der Verlagsvorschau gesehen, woraufhin es direkt auf die Wunschliste gewandert ist. Ein bisschen schreckt mich ja ab, dass es schon wieder eine Reihe ist, zudem nur so wenige Seiten hat und dennoch ein Hardcover ist.
    Aber ansonsten klingt es wirklich super und durch deine Rezension hast du mich endgültig neugierig gemacht!

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuu Katja!

      Jaaaa, es ist mal wieder eine Reihe, aber die Teile kommen wohl alle recht flott nacheinander und da es sich ja um komplett abgeschlossene Geschichten handelt, die nichts miteinander zu tun haben, gibt es auch gar keinen typischen "Reihen-/Cliffhanger-Effekt". Nee du, ein HC ist es nicht, sondern eine schicke Klappbroschur für 7,95 Euro ~ geht also ;)
      Toll, dass ich dich neugierig machen konnte, vielleicht magst du ja doch einmal hineinschmökern?!

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  3. Hallo Anka!
    Wow, das Buch hat dich ja total begeistert! Ich fand das Ende ja nicht so gut - aber insgesamt trotzdem sehr gelungen. Und natürlich freue ich mich schon auf die Fortsetzung!
    Wünsche dir Spaß beim Lesen des zweiten Bandes,
    herzliche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Iris,

      ja, ich bin wirklich schwer begeistert! Mich hat's wirklich mitgerissen und eingesaugt!
      Dir auch viel Spaß mit Band 2 ~ bald isses ja soweit!

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen