Montag, 6. Oktober 2014

Ankas Wochengeblubber KW40 (Stammtisch, Cannstatter Wasen, Zug-Geblubber & mehr)

Ausnahmsweise gibt's mein Wochengeblubber diesmal am Montag zu lesen statt am Sonntag und ausnahmsweise auch erst am Ende des Tages, statt zu Beginn. "Was ist denn da los?" - fragt ihr euch vielleicht. Ein aufregendes Wochenende liegt hinter mir und eine ebenso aufregende Woche vor mir, da ist es doch verständlich, dass hier einiges durcheinander gerät.
Nichtsdestotrotz möchte ich euch nun einladen, mit mir über die vergangene Woche zu blubbern!

Gelesen | "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe"

·  Titel: Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe
·  Originaltitel: "Zac & Mia" 
·  Autorin: A. J. Betts

·  Medium: Hardcover (336 Seiten)
·  Verlag: KJB Fischer Verlage (September 2014)
·  ISBN978-3-596-85661-9
·  Genre: Jugendbuch
·  TAGs: Krebs, Leukämie, Liebe, The Fault in our Stars
·  Preis: 14,99 Euro 

Im Laufe der Woche habe ich diesen schönen, aktuellen Roman beendet. "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" setzt sich, ebenso wie "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" mit dem Thema Krebserkrankung von Jugendlichen auseinander, jedoch auf eine ganz andere Art und Weise, die aber nicht weniger schön, berührend, einfühlsam und mitreißend ist.
"Gib niemals auf!" ist definitiv eine der Kernaussagen, die die Autorin wunderbar herausgearbeitet und transportiert hat. Wir lernen die bösen Schattenseiten der unbarmherzigen aber nicht komplett unbesiegbaren Krankheit kennen, wir sehen, dass es sich lohnt zu kämpfen, dass man selbst nach einer erneuten Niederlage nicht aufgeben darf - es kann alles wieder gut werden, es kann ... muss aber nicht. 2 junge Menschen, beide an Krebs erkrankt, beide gehen anders mit ihrer Diagnose um. Lediglich getrennt durch eine dünne Wand, nähern sie sich an. Zac und Mia, Mia und Zac - zwei Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Besonders hervorheben möchte ich das traumhafte Setting der Story, denn nachdem Zac das Krankenhaus verlassen hat, begleiten wir ihn zurück auf die Farm seiner Familie, mitten in Australien. Kind of romantic, hm?
Einen weiteren Pluspunkt gibt's für das Ende - so ehrlich, so passend, so berührend. Bei dieser Art von Büchern habe ich immer Angst vor dem Ende. Ich weiß, von mindestens einem Protagonisten muss ich mich verabschieden. Wie A.J. Betts mir diese Angst genommen hat und welche Entscheidung sie am Ende getroffen hat - das müsst ihr selbst herausfinden.
Ich bin sehr angetan von dieser Geschichte und empfehle sie sehr gern weiter! LESEN!


Gelesen | "Mysterium. Der schwarze Drache"

·  Titel: Mysterium #1 Der schwarze Drache

·  Originaltitel: Mysterium. The Black Dragon
·  Autor: Julian Sedgwick
·  Medium: Hardcover (328 Seiten)
·  Verlag: Aladin Verlag (September 2014)
·  ISBN978-3-8489-2037-2
·  Genre: Kinder-/Jugendbuch (ab 10 Jahren)
·  TAGs: Action, Hongkong, Zirkus, Mafia
·  Preis: 14,90 Euro 


Mein erstes Oktoberbuch war diese actiongeladene Geschichte von Julian Sedgwick. Insbesondere lesebegeisterte Jungs ab 10 Jahren werden mit diesem aufregenden Abenteuer aus Hongkong zu 100% auf ihre Kosten kommen.
Danny ist ein sehr pfiffiger und cleverer Protagonist, der für seine 12 Jahre ganz schön viel auf dem Kasten hat. Er stammt aus einer Zirkusfamilie, lebt aber seit einiger Zeit in einem Internat, da seine Eltern bei einem Brand ums Leben gekommen sind. Alle sagen, es war ein Unfall, doch Danny spürt, dass ihm seine ehemaligen Zirkusfreunde etwas verheimlichen. 
Die Schulferien verbringt Danny mit seiner Tante, der Journalistin Laura und seinem Zirkusfreund Major Zamora in Hongkong, wo Laura jobbedingt über die chinesische Mafia recherchiert. Als Laura jedoch plötzlich vor Dannys Augen in ein dunkles Auto gezerrt und entführt wird, muss er selbst die Zügel in die Hand nehmen. Zusammen mit Major Zamora legt er sich mit einem übermächtigen Gegner an und findet immer mehr zu seinem Zirkus-Ich zurück. Hypnose, Entfesselungstricks und Geschick gegen düstere Typen mit Pistolen, Messern und Macht. Ob Danny seine Tante retten und dem Geheimnis um den Tod seiner Eltern auf die Spur kommen kann?
Viel Action, eine brenzliche Situation nach der anderen, clevere Ermittlungsarbeit, echte Freundschaft und ein Hauch Magie - alles Zutaten, die dieses Leseabenteuer beinhaltet. Für ältere Leser (ab 16), die sicherlich mehr hinterfragen, könnte "Mysterium" vielleicht zu kindlich und einfach gestrickt sein, jüngere Leser werden aber definitiv mit hochroten Wangen und pochendem Herzen in diese Seiten eintauchen können.
Mir hat insbesondere wieder das Setting gefallen. Selten lese ich Geschichten, die in Asien spielen und so sog ich die Beschreibungen der belebten, bunten und lauten Stadt Hongkong mit großer Neugierde auf. Ebenso toll fand ich die Szenen, in denen Danny sein Zirkus-Ich zeigt und mit Hypnose und dem richtigen Gespür für seine Mitmenschen auch den größten Ganoven überlisten kann. Lesenswert! 


Ich lese gerade | "Silber - das zweite Buch der Träume"


·  Titel: Silber - das zweite Buch der Träume
·  Autorin: Kerstin Gier
·  Medium: Hardcover (416 Seiten)
·  Verlag: FJB Fischer Verlage (April 2014)
·  ISBN978-3-8414-2167-8
·  Genre: Jugendbuch, ab 14 Jahren
·  TAGs: Liebe, Humor, Träume, Geheimnisse
·  Preis: 19,99 Euro


Ab in die zweite Runde! Nachdem ich Anfang September Band 1 verschlungen habe, folgt nun direkt Band 2. Die Wiedersehensfreude mit meiner süßen Liz, ihrer kleinen, witzigen Schwester Mia, ihrer verrückten Ma, dem knuffigen Grayson und dem geheimnisvollen Henry war groß. Auch Buttercup begrüßte mich schwanzwedelnd an der Haustür, lediglich Graysons Freundin Emily blickte mir, wie immer, sehr mürrisch und arrogant entgegen. Auf den ersten Seiten musste ich Jasper leider nach Frankreich ziehen lassen, durfte aber sogleich zwei neue Charaktere kennenlernen. Zum einen wäre da Senator Tod Nord, der Liz und Henry durch den Traumkorridor verfolgt und zum anderen "Das Biest in Ocker" - kurz "Bocker" gennant. Nein, keine weitere merkwürdige Figur, vielmehr die Großmutter von Florence und Grayson, die so gar keinen Narren an ihrer "neuen Familie" gefressen hat. 
Ich bin auf Seite 148/416 und schon jetzt wieder bis über beide Ohren verliebt in Kerstin Giers TRAUMhafte Welt!


Regalzuwachs
In der vergangenen Woche sind einige neue Bücher bei mir eingetrudelt - Vorbereitung auf die Messe, ein Mitbringsel vom Premierenevent des Jahres, ein Wichtelgeschenk und ein ganz exotisches Exemplar - schaut selbst! Klickt auf die einzelnen Titel, um auf den Verlagsseiten mehr über das jeweilige Buch zu erfahren.
P.S. Mein (im letzten Wochengeblubber) versprochener, separater "Regalzuwachs XXL" - Beitrag, mit neuen Büchern, die ihr bisher noch nicht gesehen habt, folgt noch diese Woche. 

Die Autorin darf ich während eines Bloggertreffens auf der FBM kennenlernen.

Komm, und küss mich! (Susan Elizabeth Phillips)
Überraschungspost vom Verlag

Vier moderne koreanische Theaterstücke - ein Geschenk

Blue Blue Eyes (Alice Gabathuler)
Wichtelgeschenk von Anna aka die Pixelschubserin, vielen Dank!

Adnan für Anfänger (Adnan Maral)

Messe-Vorbereitung! Auch diesen Autor & Schauspieler (TfA!!) darf ich auf der FBM kennenlernen.

Das Labyrinth jagt dich (Rainer Wekwerth)
Mitbringsel vom "The Wall"- Premierenevent und Band 2 der spannenden Labyrinth-Trilogie

Zero (Marc Elsberg)
Noch ein Messe-Vorbereitungsbuch, welches ich jedoch nicht auf meinen SuB legen, sondern an meine Bloggerfreundin Michelle weitergeben werde, da sie mich auf das Bloggertreffen begleitet

Welches neue Buch soll ich zuerst lesen?

Gebloggt & Geblubbert
Die erste prall-gefüllte Blogwoche nach meiner kleinen Urlaubspause. Es war wieder sehr abwechslungsreich und bunt. Seht selbst!

Montag | Kinderbuch | "Als Opapi das Denken vergaß" von Uticha Marmon
Eine Leseempfehlung - nicht nur für unsere Kleinen! Buchvorstellung & mein Geblubber zum Gelesenen.
Dienstag | Nenis Gast-Geblubber
 | Mit dem Tuk-Tuk durch Bangkok
Lust auf ein bisschen Reise-Fieber? Neni nimmt euch mit nach Asien und zeigt euch tolle Bilder.
Mittwoch | Urlaus~Haul | Bücher, Beauty, Unterhaltung & mehr
Ich zeige euch meine Urlaubs-Mitbringsel inkl. 4 neuer Bücher!
Geburtstagsgrüße, meine Jugendbuch-Highlights aus dem aktuellen Programm und mein Lieblingsbuchtrailer
Meine Favoriten aus der langen Liste der Neuerscheinungen bei cbj.
Eine kleine Übersicht meiner Highlights der diesjährigen Messe - der Plan zum Stöbern!
Am 04.10.2014 fand in der Nebelhöhle (nahe Reutlingen) das Premieren-Event des Jahres statt - ich nehme euch mit und lasse euch anhand eines kleinen Filmes an dieser exklusiven und besonderen Veranstaltung teilhaben.

Blogger~Stöberrunde
... verschiebe ich heute in einen separaten Beitrag, weil ich jede Menge Klick-Empfehlungen für euch habe, die hier den Rahmen sprengen würden.

Ankas Diary
Die erste Arbeitswoche nach meinem Urlaub stand an. Es war schön, meine lieben Kolleginnen wiederzusehen und mich wieder in die Arbeit zu stürzen. Es ging schwungvoll und mit einer gut gefüllten To Do Liste los. Und sonst so?

Meine bisher lustigste Zugfahrt
Die erlebte ich direkt am Montagabend. Aufgrund eines Termins mit unserem IT'ler im Büro, blieb ich ein Stündchen länger und musste schließlich auf den Zug um 20:19 Uhr ausweichen. Normalerweise freue ich mich darüber, denn zu dieser Uhrzeit ist der Großteil der Rushhour bereits durch und die Bahn angenehm leer... Ja, normalerweise. Es gibt jedoch 2 zusätzliche Jahreszeiten in Stuttgart, während derer ich höchst ungern um diese Uhrzeit Zug fahre - die Zeit des Frühlingsfestes und des Cannstatter Wasens. Selten sieht man Jung & Alt so hinüber, hemmungs- und rücksichtslos wie in diesen Wochen. Die Züge stinken nach Bier und ekligen menschlichen Ausdünstungen (und Hinterlassenschaften, urks!), sind überfüllt und laut. Wäre es nur das, so könnte ich mich damit für die 2x 3 Wochen im Jahr sicherlich arrangieren (bin ja keine Spaßbremse, ne?) - dass die an- bzw. betrunkenen Leutchen aber jedes Jahr aufs Neue das dringende Bedürfnis haben, sich den anderen Reisenden mitzuteilen, das empfinde ich als höchst unangenehm (hey, wer wird schon gern mit "Ey, du blondes Flittchen!" angesprochen?!). Diesen Montag durfte ich jedoch erleben, dass es auch lustige Zeitgenossen gibt, die mich zwar vom Lesen abgehalten, mir aber zur Wiedergutmachung ein Bier ausgegeben, blinkende Hasenohren geschenkt und einen Verdienstorden verliehen haben. Klingt schräg? - das war es auch, aber lustig! Selten habe ich während meiner Pendelfahrt so viel gelacht & gefeiert! 

Cannstatter Wasen
Am Mittwoch, passend zum Familientag, verschlug es schließlich auch meine Kolleginnen und mich nach der Arbeit aufs Volksfest. Unglaublich, wie viele skurrile Leute sich auf solchen Veranstaltungen tummeln. Jung & Alt im Dirndl-Delirium unter Bierbänken vereint und das Ganze natürlich atemlos, durch die Nacht ... an jeder Ecke ... Aber es gibt auch positive Aspekte, wie z.B. die Taschenkontrolle (gern habe ich dem freundlichen Security meine kleine Plastik-Wasserflasche gegeben, nachdem er so große Angst davor hatte, ich könnte eine Waffe bei mir tragen). Nein, jetzt mal ehrlich. Es war ein netter Abend, wir hatten unseren Spaß. Extreme Fahrgeschäfte (der höchste Free-Fall-Tower der Welt fiel aber ohne uns!), leckere Lángos, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte (die nach Scheuermilch schmeckte), Schokofrüchte UND die GEISTERBAHN, ab 19:00 Uhr sogar mit echten Menschen! Zusammen mit meinen beiden Mädels kauerte ich mich in den Wagen und fuhr ins Dunkle. Das Geschrei war groß, die Herzen schlugen wie wild, aber wir hatten unseren Spaß - definitiv mein Highlight des Abends. Mit der Rückfahrt im Zug verschone ich euch diesmal!

7. Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch & das Premieren-Event des Jahres!

Auf Samstag, den 04.10.2014 hatte ich mich schon seit Wochen gefreut. Endlich fand der nächste Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch statt, der diesmal ein ganz besonderes Ereignis beinhaltete. Gegen 11:30 Uhr trafen sich rund 25 leseverrückte Bücherfreunde im Grand Café Planie. Es wurde viel geblubbert, gelacht und ... gestöhnt, denn schon mit der ersten Bestellung brachten wir unseren Kellner ins Rudern. Aufgrund des bombastischen Wetters füllte sich die riesige Terrasse im Nu, so dass das (meiner Meinung nach) überforderte Team nicht wirklich wusste, an welchen Tisch es zuerst rennen sollte. So kam es, dass wir unseren Sunnyboy in schwarz/weiß teilweise eine ganze Stunde nicht mehr zu Gesicht bekamen, Essen vergessen wurde und einige von uns ihre dampfenden Teller minutenlang anstarren mussten, bevor das Besteck gebracht wurde. 
Früchte mit Joghurt ohne Joghurt, Schoko-Nussecken, die auf sich warten ließen, Rührei mit Brot - eine Kombi, die getrennt voneinander serviert wurde und Beistelltische, auf denen sich das dreckige Geschirr türmte - ein absolutes Chaos, von dem wir uns aber nicht wirklich die gute Laune vermiesen ließen. Nach unserer Flucht aus der Planie stürmten wir die Buchhandlung Hugendubel. Es wurde gestöbert und geshoppt, bis wir den eigens für das Premieren-Event gecharterten Shuttlebus bestiegen. Die circa einstündige Fahrt zur Nebelhöhle (nahe Reutlingen) vertrieben wir uns mit TABU in der Special-Bücherwelt-Edition, als Preis wanken 10 literarische Blind-Dates.
Was wir in der Tropfsteinhöhle erlebten, das könnt ihr euch hier ansehen:




Blogger-Frühstück & öffentliche Bücherschränke
Am Sonntag traf ich mich zum gemütlichen Frühstück mit meinen Bloggerfreunden Ally (MagicAllyPrincess BookDreams), Alex (Thrillertante), Mone (rosesandivy77) und Uwe (Uwes Leselounge) und einem anschließenden Bummel zu zwei öffentlichen Bücherschränken in Aalen. Zu den Bücherschränken kann ich euch bei Gelegenheit gern mehr und ausführlicher berichten, wenn ihr mögt. Es war ein unheimlich schöner, harmonischer und lustiger Ausklang des Stammtisches. Zum Glück mussten wir uns nicht für lange Zeit verabschieden, denn schon diese Woche auf der Frankfurter Buchmesse wird das große Wiedersehen gefeiert.


So viel zu mir und meiner Woche! Nun zu euch!

Kommentarfragen
Wie geht es euch? Was habt ihr in der vergangenen Woche erlebt?
Welche Bücher haben euch begleitet? Habt ihr eines meiner vorgestellten Bücher auch schon gelesen?
Was haltet ihr von Volksfesten à la Oktoberfest & Cannstatter Wasen?
Welche Attraktion auf Jahrmärkten fahrt ihr am liebsten?
Möchtet ihr mehr über unsere Bücherschrank-Tour lesen?
Sehen wir uns auf der Frankfurter Buchmesse?

Ich freue mich wie immer sehr auf euer Feedback und wünsche euch eine schöne, lesereiche Woche!


Mehr Geblubber hier:
    


Kommentare:

  1. Liebe Anka - was für ein pralles Wochengeblubber! Da war ja einiges was los bei dir! :-)

    Sag mal, wo stehen die Bücherschränke denn? Die sind noch relativ neu, oder? Unglaublich, dass es die nach meinem Wegzug gibt :(

    Ganz liebe Grüße und eine tolle Wpche dir,

    Jess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Jess,
      oh ja, es war einiges los :) Eine tolle Woche!
      Die Bücherschränke stehen beide schon ca. 1-2 Jahre. Einer ist direkt am Storchenplatz und der andere etwas außerhalb im Droste-Hülshoff-Weg - ich habe leider auch erst jetzt davon erfahren!
      Dir auch eine schöne Woche und bis bald!

      Löschen
  2. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht! Und bis Freitag :)
    Liebe Grüße Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, das freut mich!
      Bis Freitag, Uwe!

      Löschen
  3. Hey,
    da war ja einiges los bei dir die Woche :-).
    Als ich den Titel "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" gelesen habe, hatte ich schon gewisse Vorurteile. (Ich lese Liebesgeschichten nur sehr selten und bin froh, dass "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" mir das Genre wieder etwas schmackhaft machen konnte :-) ). Du hast mich aber ziemlich neugierig auf die Geschichte gemacht. Ich denke, dass ich auf jeden Fall mal rein lesen werde.
    Was "Silber - Das zweite Buch der Träume" betrifft: Hm ich bin noch hin- und her gerissen. Die Geschichte reizt mich wahnsinnig. Ich überlege aber noch auf das Erscheinen des dritten BAndes zu warten, bevor ich mir den zweiten Band durchlese.

    Es freut mich, dass ihr rund um Stuttgart ne richtige Bücherblogger Clique seid und euch auch so regelmäßig treffen könnt. (Ich finde es richtig nervig, gute Freunde in ganz Deutschland nur nicht in meiner Nähe zu haben :-) ).

    Was die Volksfest Sache betrifft: Unser Volksfest nennt sich "Mess". Die gibt's im Frühling und Herbst. (Da fällt mir ein: Bald dürfte es wohl wieder so weit sein). An sich habe ich kein Problem mit Volksfesten. Jedoch kann ich dich vollkommen verstehen, dass du von den Besovskis echt die Nase voll hast.

    Meine Vorfreude auf die Buchmesse ist wirklich groß! Allerdings sind mir zwei Freunde kurzfristig abgesprungen, daher werd ich nochmal ein bisschen Motivation suchen gehen und bin gespannt, ob ich am Freitag wirklich in Frankfurt, oder nicht doch bei mir daheim auf dem Sofa sitze :-).

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Emma!

      Oh ja, einiges los, einiges erlebt - eine tolle Woche! Ich hoffe, deine war ähnlich schön?!

      "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" lohnt sich auf jeden Fall. Eine Liebesgeschichte im eigentlichen Sinne bekommen wir hier nämlich nicht serviert, eher ein Jugendbuch mit ernstem Thema, welches zwar ehrlich & ernst, aber auch locker, teilweise humorvoll und spritzig behandelt wird. Natürlich darf ein kleines bisschen Bauchkribbeln nicht fehlen ;) Lies ruhig mal rein, es gibt eine Leseprobe!

      Wenn du Silber 1 mochtest, dann greif ruhig zu Band 2. Die Geschichte von Band 1 war ja weitesgehend abgeschlossen, so dass ich Hoffnung habe, dass Kerstin Gier es mit Band 2 ähnlich handhabt (so ohne gemeinen Cliffhanger). Wobei es natürlich auch etwas für sich hat, die komplette Trilogie am Stück zu lesen.

      Oh ja, ich weiß unsere Bucherblogger-Clique sehr zu schätzen, wobei viele auch von außerhalb anreisen (z.B. Mönchengladbach, Mainz, Frankfurt oder Darmstadt). Gibt es bei dir in der Nähe keine Bücher- bzw. Lesestammtische?

      Hihi, viel Spaß bei der Mess! Klingt ja lustig der Begriff! So hat jede Region ihr eigenes Fest!

      Liebe Emma, ich würde mich sehr freuen, dich auf der Messe zu sehen! Du solltest sie dir nicht entgehen lassen! So viele Bücher und liebe Leseratten - da findest du sicher ganz schnell Anschluss!

      Löschen
  4. Wow, du hast ja wieder einiges erlebt, manchmal beneide ich dich fast ein wenig, vor allem, weil ich es wieder nicht auf die Buchmesse schaffe. Es ist ja einfach auch ein weiter Weg von der Schweiz nach Frankfurt und mein Studium hat im September schon begonnen, da kann ich nicht wirklich fehlen.

    Deine Neuzugänge gefallen mir total. Ich habe gar keines der Bücher gelesen. Deine Meinung zu "Halb drei bei den Elefanten" würde mich brennend interessieren, weil ich schon viel von diesem Buch gehört habe und mit dem Gedanken spiele, es mir auch zu kaufen.

    Hast du morgen Nachmittag schon viel vor?
    Ich starte morgen mein erstes "Gemütliches Lese-Miteinander", einen Lesenachmittag und -abend und würde mich über deine Teilnahme oder ein bisschen Werbung von Herzen freuen.
    Verpflichtend ist gar nichts, es geht nur um einen (hoffentlich) regen Austausch rund ums Buch und ums Lesen.
    Hier findest du noch meinen Ankündigungspost:
    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2014/10/ankundigung-fur-mein-erstes-gemutliches.html

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und man liest sich
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Livia,

      schade, dass du nicht zur Buchmesse kommen kannst, aber du hast recht, der Weg ist wirklich sehr lang. Gibt es denn in der Schweiz eine Buchmesse?

      Auf das Elefanten-Buch freue ich mich schon sehr, da der erste Roman der Autorin schon so toll und lustig war. Natürlich werde ich berichten.

      Vielen Dank für die liebe Einladung. Heute bin ich jedoch schon ziemlich verplant, die letzten Vorbereitungen für die Messe müssen getroffen werden. Gern habe ich dein "Gemütliches Lese-Miteinander" geteilt (super Idee!!) und wünsche euch viel Spaß!

      Löschen
  5. Wow mein Anka-Schatz <3 das ist mal ein gigantischer Rückblick, echt toll :) Du hast ja wirklich eine Menge erlebt!

    "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" werde ich mir wahrscheinlich auf der Messe kaufen. Und auf deine Rezension zum zweiten Silber Band bin ich echt gespannt.

    Das aller tollste war natürlich unser gigantisches Wochenende, ein absolut einmaliges Erlebnis, was wir sicher nie mehr vergessen werden. Noch mal ein großes Dankeschön dafür!

    Dickes Küsschen, Ally

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anka :)

    Das ist wirklich ein toller Wochenrückblick! Es macht super viel Spaß, deine Wochenrückblicke zu lesen :)
    Ich habe das Video zum Premienevent gesehen und fand es wirklich großartig!
    Kommen wir nun zu den Fragen:
    Ich lese derzeit Zirkel, den ersten Teil der Engelfors Trilogie und liebe es! Es ist ein Mystery Thriller und ein wahrer Pagetuner! Kann ich nur empfehlen!
    Was haltet ihr von Volksfesten à la Oktoberfest & Cannstatter Wasen?
    Ich war dort noch nie, einmal möchte ich schon gerne hin, um das mal gesehen zu haben, aber ich hasse Dirndl :D
    Sehen wir uns auf der Frankfurter Buchmesse?
    Ja, ich bin dort! Ich freue mich schon soo wahnsinnig darauf! Das erste Mal, das ich auf der Messe bin. Ich bin allerdings nur Freitag und Samstag dort. Samstag bin ich beim Booktuber Treffen und beim Lovelybookstreffen. Bist du dort auch? Wäre echt toll, dich zu treffen!
    Ganz liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen