Sonntag, 23. November 2014

Ankas Wochengeblubber KW 45 - 47 (wenig gelesen, Herbstzeit = Kinozeit, Spendenaktion & mehr)

Liebe Blubberfreunde,

nach einer kleinen Pause möchte ich euch heute endlich mal wieder zu einem ausführlichen Wochengeblubber einladen. Die letzten Wochenenden waren recht turbulent, weshalb mir die Zeit für ein gemütliches Geblubber mit euch schlicht und ergreifend gefehlt hat.

Dieses Wochenende gönne ich mir aber ausreichend Blubber- und Blogzeit und freue mich auf die kommenden Zeilen zusammen mit euch.

In den letzten 3 Wochen habe ich nicht nur wenig geblubbert, sondern auch sehr wenig gelesen. Aber, seht selbst!


Gelesen | Über uns das Meer


·  Titel: Über uns das Meer
·  Autorin: Sabine Giebken

·  Medium: Hardcover (480 Seiten)
·  Verlag: Magellan (September 2014)
·  ISBN978-3-7348-5601-3
·  Genre: Junge Erwachsene
·  TAGs: Meer, tauchen, Apnoe, Geheimnis
·  Preis: 18,95 Euro 


Da es mir dieses Buch so sehr angetan hat, habe ich "Über uns das Meer" bereits bevor ich die letzte Seite umgeblättert hatte, einen eigenen Blogbeitrag gewidmet. Auch jetzt, nachdem ich mich von der Geschichte und der intensiven Bindung zu den lieb gewonnenen Charakteren verabschiedet habe, denke ich noch gern an die besondere Lesezeit zurück. 

"Über uns das Meer" ist magisch, poetisch, unheimlich atmosphärisch, berührend, geheimnisvoll, schön und traurig. Es steckt voller Liebe - Liebe zur Natur, Liebe zum Meer. Die Figuren sind auf der Flucht und auf der Suche, sie kämpfen, sie wollen verschwinden, sie stellen sich ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, sie lassen los, lassen sich fallen, sie lieben, sie hassen, sind mysteriös, draufgängerisch und einfach liebenswert.

Zusammen mit Lou und Angel tauchen wir unter und hinab - nicht nur in die Seiten des Buches, sondern auch in die Tiefen des Meeres, das auf unsere Protagonisten eine ganz besondere Faszination und Anziehungskraft ausübt. Der Autorin gelingt es, dieses besondere Gefühl, das Lou und Angel unter Wasser verbindet, auf ihre Leser zu übertragen. Ein Gefühl von Ruhe, Schwerelosigkeit und Freiheit.


Lest es, wenn ihr das Meer genauso liebt wie ich...

Gelesen | Passagier 23

·  Titel: Passagier 23
·  Autor: Sebastian Fitzek
·  Medium: Hardcover (432 Seiten)
·  Verlag: Droemer Knaur (Oktober 2014)
·  ISBN: 978-3-426-19919-0
·  Genre: Psychothriller
·  TAGs: Kreuzfahrt, verschwunden, erweiterter Suizid, Vergangenheit
·  Preis: 19,99 Euro 



Als großer Fan und Bewunderer der "Marke" Sebastian Fitzek, habe ich dem neuen Thriller des Bestsellerautors schon lange vor Erscheinen entgegen gefiebert. Mit Sebastian Fitzeks Büchern verbinde ich schlaflose Nächte, Spannung ohne Ende, das unheimliche Kribbeln im Nacken, haarsträubende Storys, verrückte Ideen, die sich im ersten Moment absolut weit hergeholt anhören, im Fortgang der Geschichte aber immer realer werden sowie "einfach geschriebene" Pageturner, bei denen die Seiten nur zu fliegen. Aber ich verbinde mit seinen Büchern auch immer wieder mein Problem mit einem noch abgedrehteren Ende, das mich meist nicht zu 100% glücklich machen kann, sondern - ganz im Gegenteil - den Kopf schütteln lässt. Gut, dass Sebastian Fitzek nach jedem Buch noch mit einer humorvollen & ausufernden Danksagung der Extraklasse aufwartet, so dass der Ärger über das Ende schnell vergessen ist.
Wie mir "Passagier 23" nun gefallen hat, möchte ich euch heute ausnahmsweise mal noch nicht verraten, sondern euch auf mein Blubber-SPEZIAL mit SEBASTIAN FITZEK verweisen, das ich für die kommende Woche vorbereitet habe:



Angelesen | Nachtsonne #1 Flucht ins Feuerland



·  Titel: Nachtsonne (Bd. 1) Flucht ins Feuerland
·  Autorin: Laura Newman
·  Medium: Taschenbuch (406 Seiten)
·  Verlag: CreateSpace (April 2014)
·  ISBN978-1497507210
·  Genre: Dystopie
·  Preis: 11,99 Euro




Hier parkt mein Lesezeichen gerade auf Seite 67/406. Obwohl meine letzte Dystopie schon einige Wochen zurückliegt, habe ich das Gefühl, als wäre ich ein Stück weit übersättigt. Das muss gar nicht an speziell diesem Buch liegen, sondern ganz allgemein am Genre oder an meiner aktuellen Lesestimmung. Obwohl ich gespannt auf dieses von meinen Bloggerfreunden sehr hoch gelobte Buch war, spricht es mich beim Lesen so gar nicht an. Weder den Charakteren noch der Story an sich gelingt es, mich abzuholen. Ich fühle mich wie ein emotionsloser Beobachter, der mit einem Sicherheitsabstand das Geschehen betrachtet. 
Deshalb lege ich "Nachtsonne" vorerst auf die Seite, werde der Geschichte sowie der sympathischen Autorin aber auf jeden Fall zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Chance geben.

Angelesen | Das Puppenkind



·  Titel: Das Puppenkind
·  Autorin: Eva Maaser
·  Medium: eBook (376 Seiten)
·  Verlag: dotbooks (Oktober 2014)
·  ISBN978-3-95520-682-6
·  Genre: Kriminalroman
·  Preis: aktuell kostenfrei



Anka liest ein eBook? Ja, tatsächlich. Seit einigen Tagen habe ich ein neues Handy mit eReader-Funktion und mich direkt mal im Shop ausgetobt. "Das Puppenkind" wurde mit empfohlen und ein kurzes Reinlesen weckte weiteres Interesse. Irgendwie scheint jedoch momentan der Wurm drin zu sein. Ich habe erst 45 Seiten gelesen, aber trotzdem schon das Gefühl zu wissen, wie das ganze Ding ausgeht. Es gab bereits auf den ersten Seiten einen Perspektivwechsel zur Täterin, welcher mir die Spannung und das Interesse genommen hat. Zum "mal reinschnuppern" war es sehr nett, aber weiter werde ich hier nicht lesen.


Regalzuwachs | 4 bunte neue Bücher


Ich durfte mich in den vergangenen drei Wochen über vier neue Bücher freuen. Von meiner herzallerliebsten dreimann Buchhandlung habe ich "Passagier 23" bekommen, vielen vielen Dank!

Am Samstag fischte ich einen großen, dicken Umschlag aus meinem Postfach - Überraschungspost vom Thienemann-Esslinger Verlag. Dieser Umschlag enthielt unter anderem das Jugendbuch "Du & ich - für immer" von Bianka Minte-König aus der "Best Friends Forever"- Reihe. Früher habe ich solche Mädels-Bücher geliebt, deshalb freue ich mich auch heute noch sehr, wenn ich mal wieder solch einen Titel in die Finger bekomme. Toll finde ich, dass Protagonistin Motzi ihren eigenen Blog hat - schaut mal HIER.

Ebenfalls überraschend trafen die "Kirschblütentage" von Nancy Salchow bei mir ein. Ist euch schon mal aufgefallen, dass viele Neuerscheinungen ziemlich "fruchtig" sind? Äpfel, Kirschen und anderes Obst sind nicht nur auf den Covern sondern auch in den Titeln vieler Neuerscheinungen zu finden. "Ein warmherziger Roman über das, was im Leben wirklich zählt" lässt die Kurzbeschreibung verlauten - ich bin sehr gespannt und habe richtig Lust darauf, das Buch sofort zu beginnen.

Der süßeste Regalzuwachs ist wohl "Carola - Muh-kuhisch für Anfänger" von Christoph & Doris Hermann. Ich liebe Kinderbücher und als ich von diesem hier erfahren habe, war ich sofort Feuer und Flamme.

Gebloggt & Geblubbert
In den letzten drei Wochen war nicht ganz so viel los, trotzdem liste ich hier noch mal alle Posts der letzten Zeit auf. Vielleicht habt ihr ja Lust, euch den ein oder anderen Beitrag anzuschauen.
Besonders hervorheben möchte ich meine 14. Lange Lesenacht, die letztes Wochenende stattfand. Es war wieder ein unterhaltsamer, amüsanter und lesereicher Abend mit euch. Hier könnt ihr euch noch mal alle Updates und Breaking News anschauen:

    
Außerdem...

Ankas BLITZ~Geblubber mit... Anke Weber
Bühne frei für ein neues BLITZ~Geblubber. Die sympathische Jugendbuchautorin Anke Weber ("Regenbogenasche") hat sich meinen Fragen gestellt.
Nonsense-Geblubber | Lustiges Gezwitscher @Twitter
Lustige Tweets und sinnloses Gezwitscher findet ihr in diesem Beitrag.
Eventbericht | Krimilesung im Holzfasskeller mit Oliver Kern
Am 16.11. war ich auf einer ganz besonderen Lesung, über die ich euch in diesem Beitrag ein bisschen mehr erzähle.
Ich lese gerade Über uns das Meer #Buchtipp
Hier habe ich euch meine aktuelle Lektüre vorgestellt.
Emotionen, Tränen und Geblubber
Ach ja, manchmal muss man die Tränen einfach laufen lassen. Ein dickes Dankeschön an euch und ein paar sentimentale Minütchen mit der Blubber-Anka!
Marinas Gast-Geblubber Spanisch kochen!
Meine Blogger-Kollegin Marina ("Marinas Welt") hat uns ein leckeres spanisches Rezept mitgebracht, das wir leicht nachkochen können.
Jugendbuch "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" von A.J. Betts
Meine Rezension zu einem Jugendbuch, das derzeit häufig mit "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" verglichen wird. Die begeisterte Bloggergemeinde ist sich jedoch einig: kein billiger Abklatsch, sondern eine neue, eigenständige Geschichte.
Mein Lesemonat Oktober
Im Oktober habe ich endlich wieder meine magische 2.000 Seiten Marke überlesen! Einen Rückblick findet ihr hier.


Blogger~Stöberrunde
Auch heute lass ich es mir nicht nehmen und stelle euch ein paar lesenswerte Blogbeiträge vor!

StrangeBellyBooks | Bei Kerstin bin ich über eine besonders schöne Rezi gestolpert. Ich mag ihre authentische Art zu schreiben sehr!
Rezension | Wenn du dich traust von Kira Gembri

Martina's Buchwelten | Bei Martina habe ich mir einen sehr abwechslungsreichen Schwung Neuzugänge angeschaut.
Neuzugänge - schon wieder

Claudias Bücherregal | Bei Claudia habe ich mir einen Beitrag ihrer tollen Reihe "Die Story hinter dem Buch" angeschaut und bin dabei auf ein Gewinnspiel gestoßen. Schaut schnell vorbei, es läuft noch bis zum 29.11.!
[Die Story hinter dem Buch] Nancy Salchow - Kirschblütentage
[Gewinnspiel] 2x Nancy Salchow - Kirschblütentage (signiert)

lit.marcel | Marcel war vergangene Woche auf dem Ed Sheeran Konzert in München und berichtet von seinen Erlebnissen
[Konzert] Ed Sheeran - 17.11.2014 - Olympiahalle München

Bücherjunkie Sunnyle | Sunnyle hat mich ganz neugierig auf dieses Buch gemacht:
Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe // Rezension

Fraencis Daencis | Bei meiner lieben Fraencis habe ich mal wieder länger verweilt und mir folgende Posts angeschaut:
Leseliste November #2
[Meine Woche] Ein guter Wochenabschluss
[Aktion] 14. Lange Lesenacht bei Ankas Geblubber

Literatwo | Auch ein Blog, für den ihr ein bisschen mehr Zeit einplanen solltet. Ich liebe Binis langen und kreativen Beiträge! Schaut euch hier unbedingt die spannende Buchbegegnung an!
Buchbegegnung #1 Wenn Bücher sich streiten
Schriftgut 2014 - Messesonntag
Schriftgut 2014 - Messesamstag

Damaris liest | Grundsätzlich schließe ich meine Blogger-Stöberrunde mit einem Besuch bei Damaris ab, so auch heute. Diese Beiträge solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen:
Auf die Wunschliste! - Neuerscheinungen im Dezember
Rezension zu "Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe" von A.J. Betts
Buchzugänge vs. Buchabgänge vs. Geflüster im Oktober 2014


News aus der Bücher-Welt

BloggerNews | Domain-Änderung
Unsere liebe Bloggerkollegin Yvonne musste ihre Blogdomain ändern. Wir finden sie ab sofort unter yvonnes-buecherecke.de (ehemals yvonnesbuecherecke.com)

Aktion | Loewe spendet ein Lächeln
"Loewe spendet ein Lächeln" - mit diesem Slogan wirbt der Loewe Verlag aktuell für eine tolle Spendenaktion. Seit dem 3. November spendet der Verlag für jeden neuen Like auf seiner Facebook-Seite 50 Cent an den Dachverband der Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V.:
"Mit maximal 7.777,- Euro könnte schon bald die Arbeit von professionellen Klinikclowns in ganz Deutschland gefördert werden. Clowns in Medizin und Pflege haben es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Erwachsenen in Krankenhäusern, Seniorenheimen und therapeutischen Einrichtungen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern." (Quelle: Loewe Verlag)

Wenn auch ihr diese Aktion unterstützen wollt, klickt auf den Banner. So gelangt ihr direkt zur Facebook-Seite des Loewe Verlags und könnt ihr ein LIKE schenken. Keine Sorge - auch ohne Spendenaktion lege ich euch die Seite gern ans Herz. Ich mag die informativen, lustigen und abwechslungsreichen Postings des sympathsichen Verlags sehr!


  

Ankas Diary
So viel spannendes kann ich euch heute gar nicht erzählen. Mein Bericht zur Fitzek-Lesung folgt separat und über die Weinkellerlesung habe ich bereits geblubbert. Was gibt es sonst Neues?

Herbstzeit = Kinozeit | Die Mannschaft
Ist es bei euch auch so? Nachdem ich gefühlte Ewigkeiten nicht mehr im Kino war, habe ich mir nach "The Maze Runner" nun "Die Mannschaft" angeschaut, um noch mal in WM-Erinnerungen zu schwelgen. Tatsächlich hat es der Film geschafft, mich und meine Mitkinogänger in Sommer- und WM-Stimmung zu versetzen. "Die Mannschaft" liefert viele "hinter den Kulissen"- Einblicke aus dem Trainingslager aber natürlich auch aus dem Campo Bahia, der Stadion-Kabine oder von der Party nach dem Titelgewinn. Außerdem gibt es einen Rückblick auf alle Spiele und Tore, sympathische Interviews und viele WM-Highlights wie z.B. "Mr. Eistonne-Mertesacker" und sein Kommentar nach dem Algerien-Spiel oder Thomas Müllers berühmter Stolper-Freistoß.
Ein Film für die ganze Familie - nicht nur für Fußballfans! Ein Film, der Spaß macht und der wie eine kleine Zeitreise wirkt - eine Zeitreise in den Monat Juli diesen Jahres - der Monat, in dem wir in Brasilien Weltmeister wurden!
Ob man sich den Film nun unbedingt im Kino ansehen sollte, das muss jeder selbst entscheiden. Die typische Public Viewing Atmosphäre kam in meinem Kino leider nicht auf, sodass ich euch durchaus verstehen kann, wenn ihr sagt, dass ihr euch "Die Mannschaft" im Januar im Fernsehen anschaut.
Als kleinen Vorgeschmack habe ich hier noch den Trailer für euch:


Serienjunkie | Anka im Heartland-Fieber
Bleiben wir beim Thema. Nein, ich möchte nicht noch mehr über Fußball blubbern, sondern euch von meiner aktuellen Serien-Liebe erzählen. Dank des umfangreichen Angebots von netflix bin ich auf die Familienserie "Heartland" gestoßen. Schon nach der ersten Folge habe ich mich unheimlich geborgen gefühlt. Eine Serie für Softies, eine Serie zum Träumen und Abschalten, mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen und interessanten Charakteren. Eine Serie über Familie, Freundschaft und Liebe - der Liebe zur Natur, der Liebe zu Tieren, der Liebe zu Menschen und der Liebe zum Leben. Ab und zu muss auch sowas mal sein - außerdem hält netflix ganze 6 Staffeln bereit! So kann man kalte Herbstabende, eingemummelt in der Lieblings-Kuscheldecke, gut aushalten.



Ihr Lieben, das soll's für heute gewesen sein. Ich denke, ich habe genug geblubbert. Ich freue mich wie immer sehr über euer Feedback sowie eure Anregungen und Wünsche!

P.S. Vergesst nicht mein Blubber-SPEZIAL mit Sebastian Fitzek!

Kommentarfragen
Welches Buch hast du zuletzt abgebrochen und warum?
Welches Buch von Sebastian Fitzek hat dir am besten gefallen?
Kennst du "Heartland"? Hast du vielleicht sogar die Bücher gelesen?
Welchen Film hast du zuletzt im Kino gesehen?

Ich wünsche euch eine schöne, lesereiche Woche!

Blubbert mit mir!
    


Kommentare:

  1. Hi Anka! Wie immer ein schöner Blubberbeitrag von dir :)
    Auf Passagier 23 bin ich auch schon gespannt und besonders "Noah" sowie "Der Augenjäger" und "Der Augensammler" von Ihm haben mir sehr gut gefallen und ich liebe seine Bücher. Schade das dir "Nachtsonne" bisher nicht so zusagt, aber vielleicht kommt das ja noch. Der letzte Film im Kino war "Saphirblau" mit zwei Herzensdamen *grins*. Ich wünsche dir eine tolle neue Woche und bis bald.
    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Uwe fürs Vorbeischauen!
      Oh ja, Noah zählt auch zu meinen Favoriten. Ein riesiges Werk! Viel Spaß mit dem Passagier!
      Joa, "Nachtsonne" bekommt auf alle Fälle noch eine Chance, schließlich habt ihr mich echt neugierig gemacht. Dass Marcel & du soooo voller Lob seid - dann muss ja was dran sein!
      Dir auch eine schöne Woche und bis demnächst!

      Löschen
  2. Hey,
    erstmal wollte ich dir noch rückmelden, dass ich es schön finde, dass du über die Bloggerwelt informierst. Hier bekomme ich den Eindruck, dass du auch einige Blogs verflogst und regelmäßig schaust, was die Kollegen so machen :-). (Ich muss ja ehrlich gestehen, ich habe zwar viele Blogs abonniert, schaue aber mit Abstand am häufigsten bei dir vorbei).
    Das letzte Buch, das ich abgebrochen habe, war "Schweinskopf al dente" (ich wette es war noch eins danach, das fällt mir aber gerade nicht ein). Ich hatte mir mehr von Rita Falks Krimireihe versprochen, fand dne Schreibstil zwar ganz ansprechend, weil er das Bayrische gut transportiert, der INhalt hingegen war mir aber zu flach.

    In einer Büchergruppe in Facebook wurde ebenfalls gefragt, was der beste Roman von Sebastian Fitzek ist. Diese Frage kann ich nicht klar beantworten. Allerdings kann ich sagen, dass mir seine älteren Bücher bisher besser gefallen haben. Meine absoluten Favoriten sind "Der Seelenbrecher", "Das Amokspiel" und "Splitter". "Splitter" gefällt mir gerade wegen seines überraschenden Endes gut. Ich hätte noch ein Argument aufzuführen, müsste dafür aber spoilern und halte es deswegen zurück.

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Emma,
      und ich finde es unheimlich schön, dass du nicht nur so häufig bei mir vorbeischaust, sondern auch immer gern einen Kommentar hinterlässt. Ich freue mich jedes Mal so sehr!
      Jaaaa, ich glaube, für solche lustigen Provinzkrimis muss man in der richtigen Stimmung sein. Ich lese sie auch eher selten ;)
      Oh ja, den Seelenbrecher liebe ich ja auch sehr. Amokspiel fand ich sehr faszinierend, weil es so actionlastig und anders als erwartet war. Kann deine Favoriten also gut nachvollziehen ;)
      Eine schöne Woche dir!

      Löschen
  3. Ich habe Heartland in meinem Regal stehen und brauche nur noch Staffel 6 .. ich liebe diese Serie :) .. viel Spaß

    AntwortenLöschen