Sonntag, 31. Juli 2011

[Buchvorstellung] Echte Helden. Im Tal der tausend Augen - Tina Zang


·  Hardcover: 144 Seiten
·  Verlag: arsEdition (Feb. 2011)
·  ISBN: 978-3-7607-6543-3
·  FSK: ab 8 Jahren
·  Preis: 9,95 Euro

Seit Juni können sich junge Abenteurer wieder in eine spannende Geschichte rund um die Echten Helden stürzen. "Im Tal der Tausend Augen" ist der dritte Band der Echte Helden Reihe von Tina Zang und auch dieses Abenteuer verspricht Spannung pur für junge Leser ab 8 Jahren.

Klappentext:
Auf dem Grabstein der Familie Dragomir sind rätselhafte Zeichen aufgetaucht! Die echten Helden zögern keine Sekunde: Das Geheimnis der seltsamen Inschrift muss gelüftet werden. Nachdem sie den Heldenschwur gesprochen haben, finden sich die fünf Freunde in einem Dorf wieder, in dem ein gefährlicher Drache gefangen gehalten wird…

Diese Echte Helden Geschichte beginnt mit Tom, dem aufgeweckten Chaoten der fünf Freunde. Tom ist schon wahnsinnig aufgeregt, denn ein Filmteam berichtet heute über den Hund seines Freundes Paul. Natürlich möchten sich die Freunde die spannenden Dreharbeiten nicht entgehen lassen, jedoch wird schnell klar, dass sie stören. Deshalb schlendern die Jungs durch die Straßen und entschließen sich, einen Abstecher zum nahe gelegenen Friedhof zu machen. Dort angekommen wird der mürrische Friedhofswärter gleich auf die lärmenden Kids aufmerksam, doch bevor er sie verscheuchen kann, erfahren sie von einer auf dem Nichts erschienenden Inschrift auf dem alten Grab der Familie Dragomir. Tom, Henni, Paul, Arne und Ulli sind sofort Feuer und Flamme und wittern ein neues Abenteuer. Schnell wird die Feder gezückt, die die Jungs schon zwei Male zuvor den Eingang zu einer aufregenden neuen Welt geöffnet hat. Auch dieses Mal finden sich die jungen Abenteurer nach ihrem Heldenschwur in einer ungewohnten, düsteren Umgebung wieder. ln den folgenden Stunden durchqueren sie das gruselige Tal der Tausend Augen, versuchen einen echten Drachen zu befreien, verstecken sich vor Rittern und lernen schließlich die Königsfamilie kennen.

Tina Zang ist auch mit dem dritten Band die Fantasie nicht ausgegangen. Mit eben dieser, viel Spannung und Witz entführt sie den Leser in ein neues Abenteuer, das ganz anders ist, als die vorherigen und doch sind einem die jungen Helden sofort wieder vertraut. Jeder Charakter hat seine individuellen Stärken und Schwächen, die Tina Zang wunderbar herausarbeitet und präsentiert. Junge Leser können sich wieder perfekt mit Tom, Paul und Co. identifizieren. 

Natürlich muss ich auch wieder (und ich tu es sehr gern!) die wunderbaren Illustrationen von Alexander von Knorre erwähnen und loben. Auf der Innenseite des Covers sieht man eine Karte von Foggingen und Umgebung, sodass man den Weg, den unsere Helden während der Geschichte einschlagen, jederzeit nachvollziehen kann. Viele kleine und große Illustrationen begleiten den Leser durch das Buch. Als die Echten Helden durch das Tal der Tausend Augen wandern, werden die Seiten dunkelgrau und wimmeln nur so von Augen, die einen anstarren. Eine großartige Idee!

Diese Geschichte empfehle ich wieder allen jungen Abenteurern ab 8 Jahren, die mit den Echten Helden eine tolle, spannende, geheimnisvolle, gruselige und witzige Zeit erleben können! 

Ich freue mich bereits jetzt sehr auf das nächste Abenteuer unserer Echten Helden!  
 
Vielen Dank, liebe Christine, du entführst mich mit deinen Echten Helden Geschichten immer wieder aufs Neue zurück in meine Kindheit und lässt mich für kurze Zeit eine kleine Abenteurerin sein! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen