Samstag, 26. Februar 2011

Kein Fan von heißen Vampirgeschichten

Hi Leute!

Nachdem ich auf einem wundervollen Bücherblog (ich weiß leider nicht mehr, welcher es war, shame on me) die Rezension zu "Vampirsohn" von J.R. Ward gesehen habe, wollte ich diese Novelle gern lesen. Auf Nicas Bücherblog habe ich letzte Woche ja den amazon Gutschein gewonnen und mir dann gleich das Buch bestellt. Kurz darauf war es hier und auch schon gelesen.

Bevor ich meine Meinung äüßere, eben kurz etwas zum Inhalt.

Unsere Hauptprotagonistin ist die Anwältn Claire. Sie ist eine typische Karrierefrau, die rund um die Uhr ihrer Arbeit nachgeht, natürlich sehr erfolgreich. Sie hat keinen Partner und lebt allein.
Eines Tages muss sie einen Haustermin bei einer langjährigen alten Mandantin wahrnehmen und fährt auf ihr ziemlich abgeschieden liegendes Anwesen. Doch der Termin verläuft anders als geplant. Plötzlich findet sie sich in einem dunklen Kerker wieder und weiß, sie ist nicht allein. Sie wird bereits von einem Vampir erwartet, der auf ihr Blut angewiesen ist. Doch anstatt Angst zu verspüren, fühlt sie sich magisch zu ihm hingezogen...

Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. 

Das Cover gefällt mir. Ein typisches Cover eines Vampirromans eben. Und auch die Aufmachung lässt nicht meckern.
Von Anfang an war mir die Protagonistin Claire absolut unsympatisch. Ich dachte, das ändert sich sicher noch im Laufe des Buches...aber nein! Ihr Verhalten ist mir total unverständlich. Ich weiß, es handelt sich hier um keinen Roman, sondern bloß um eine 137 Seiten kurze Novelle, aber es haben doch schon andere Autoren geschafft, auf wenigen Seiten eine gewisse Sympathie für die Hauptperson zu erzeugen. Die Story fand ich blöd und dass es SO leidenschaftlich wird, hätte ich auch nicht gedacht. Alle, die auf dieses etwas extravagante Genre stehen, sollten das Buch natürlich lesen. Es ist kurzweilig und der Schreibstil der wunderhübschen Bestsellerautorin J.R. Ward ist auch sehr angenehm.
Hier geht es nun aber um meine subjektive Meinung und da muss ich offen und ehrlich sagen, dass mich dieses Buch so gar nicht überzeugt hat.

Zum Schluss wie immer noch ein paar Fakten zum Buch:

·  Novelle: 137 Seiten
·  Verlag: Heyne (Jan. 2011)
·  ISBN: 978-3-453-52789-8
·  Genre: Fantasy, Erotik
·  Preis: 5,99 Euro

Klickt HIER um zur Leseprobe zu gelangen. 

Meine Buchrezensionen wird es nun ab sofort auch zum Anhören geben!




Wäre dieses Buch etwas für euch? Ich habe es gleich auf der tollen Internetseite meinbuch-deinbuch vertauscht und kann mir nun ein anderes Buch dafür aussuchen :)

Liebe Grüße
Anka

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen