Montag, 8. August 2011

[Verrückte Leseratten] Lesemonat Juli 2011

Hey Ho!

Ein bisschen verspätet (aber besser als nie *grins*), möchten wir euch heute zeigen, welche Bücher wir im Juli 2011 gelesen haben...

Isas Lese- und Hörstatistik
Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind, 219 Seiten
Dieses Buch hat mir so überhaupt nicht gefallen... Hätte es mehr Seiten, hätte ich bestimmt nicht zu Ende gelesen. -- zur Rezi

Judy Reene Singer - Frühstück mit Elefant, 379 Seiten
Ein guter Roman darüber, daß sich Ziele/Wünsche im Leben ändern können und daß man sich manchmal zu Gunsten eines Ziels gegen ein anderes entscheiden muß. Und da sowohl Pferde als auch Elefanten eine Rolle spielen, ist das noch ein Grund mehr, daß mir das Buch gut gefallen hat ;) -- zur Rezi


Susanna Ernst - Deine Seele in mir: Wenn der Liebe EIN Leben nicht reicht, ebook
Für mich das Buch des Monats Juli :) Toll geschrieben, mitreissend, immer wieder auch mal spannend, mal traurig, aber vor allem sehr berührend. Da konnte ich absolut nicht aufhören zu lesen ;)


Patrick Woodhead - Der Wolkentempel, 413 Seiten
Ein spannender Thriller, der einen nach Tibet ins Gebirge entführt. Rund um gelungen, so finde ich z.B. auch das Ende eigentlich passend, auch wenn ich da gerne noch weitergelesen hätte ;) -- zur Rezi von Steffi K.

Chris Carter - Der Vollstrecker, 512 Seiten
Und noch ein sehr spannender Thriller, der mich allerdings erst nach einer Weile so richtig gepackt hatte - dann dafür umso mehr. Die Suche nach Motiv und Täter ist spannend und hält ein paar Überraschungen bereit ;)

Und zusätzlich diesmal auch noch meine Hörstatistik ;)


Chris Mooney - Missing; 4 CDs
Spannend und gut zuzuhören, kann ich sehr empfehlen ;)


Mathias Jung - Vortrag zum Thema "Mehr Zeit für mich", 1 MC
Interessante Ansichten zum Thema Zeit - nicht als noch ein Ratgeber, wie man "Zeit sparen" kann, sondern daß man sich "Zeit nehmen" soll.


Lissy will mit dem Kopf durch die Wand, Hörspiel, 1 MC, ca. 45 Min.
Damit hab ich mein neues technisches "Spielzeug" getestet: Eine Stereoanlage, die aus MCs mp3 auf einem USB-Stick macht - hat gut funktioniert und das Hörspiel war auch nett ;)

Steffi K. Lesestatistik
Der schreckliche Anfang (Eine Reihe betrüblicher Ereignisse Band 1) von Lemony Snicket, 149 Seiten 
Ein ganz tolles Buch, ich fand ja schon den Film so klasse und werde mir sicherlich auch die folgenden Bände zulegen.
Der Pestengel von Freiburg von Astrid Fritz, 458 Seiten
Ich lese zur Zeit vermehrt historische Romane und dieser hier sticht da wirklich mal wieder heraus. Sehr authentisch und ergreifend, ich habe es nun schweren Herzens auf die Reise geschickt (ist ein Buch für einen historischen Lesekreis).

Der König und die Totenleserin von Ariana Franklin, 410 Seiten 
Ein Teil einer Reihe, auch etwas historisches mit ganz besonderem Charme...

Sturm im Elfenland von Frances G. Hill, 458 Seiten
Ich finde das Buch gaaanz toll :) 

Sandras Lesestatistik
Bei mir war der Juli geprägt von Kindheitserinnerungen...

Das große Buch vom Räuber Grapsch (Gudrun Pausewang)

Es war einfach nur herrlich, sich wieder in die Kindheit zurückzuversetzen.


Die kleine Hexe (Otfried Preußler)
Ein zeitloser Klassiker, für den es keiner großen Worte bedarf. Klasse!


Tote Mädchen lügen nicht (Jay Asher)
Ein wirklich gutes Jugendbuch, bei dem mir wirklich nicht langweilig wurde. Aber der absolute Brüller war es nicht.


Herr der Diebe (Cornelia Funke)
Mit diesem Buch liege ich nun in den letzten Zügen, und ich finde es wirklich toll. Vor allem die tollen Beschreibungen von Venedig als Kulisse für diese Geschichte haben es mir angetan. 

Katrins Lesestatistik

Tess Gerritsen-In der Schwebe

Val McDermid-Die Erfinder des Todes

Robin Cook-Die Vollstrecker

Charlotte Link-Das Haus der Schwestern

Ankas Lesestatistik

Die Tribute von Panem. Flammender Zorn - Suzanne Collins
Der Abschluss der Trilogie hat mich ein wenig enttäuscht und mich nicht so begeistert wie die vorherigen Teile. -- zur "Rezi" 

Wake. Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast - Lisa McMann
Eine tolle Idee zu einem Jugendbuch, das mir gut gefallen hat. Ich hätte mich gefreut, wenn das Buch um 100 Seiten reicher gewesen wäre, so hätte die Autorin noch mehr in die Tiefe gehen können. 

1 Kommentar:

  1. Hallpoooo Anka. :-)

    schau mal schau mal: http://www.thrilleronline.de/gewinnspiel/items/blog-vorstellung-ankas-blog.html

    deine Blogvorstellung ist online gegangen. :-) Hoffe es gefällt dir, wenn du noch Änderungswünsche hast, nur raus damit ist schnell erledigt.

    Liebe Grüße und noch eine angenehme Woche,

    Ralph.

    AntwortenLöschen