Mittwoch, 21. Dezember 2011

[BuchGeblubber] Bis das Feuer die Nacht erhellt - Becca Fitzpatrick

·  Klappenbroschur: 416 Seiten

·  Verlag: Page and Turner (07. November 2011)

·  ISBN: 978-3-442-20390-1

·  Preis: 16,99 Euro

Leseprobe
Siehe auch: Damaris ReziRenis Rezi





Vor kurzem durfte - dank Reni und Sandi [viele liebe Grüße an dieser Stelle an euch!] "Bis das Feuer die Nacht erhellt" von Becca Fitzpatrick bei mir einziehen. Hierbei handelt es sich um die Fortsetzung zu "Engel der Nacht", dem Debütroman der Autorin.




Die Geschichte rund um den gefallenen Engel Patch und die junge Nora hat mir sehr gut gefallen. Es war meine erste Begegnung mit einem gefallenen Engel und ich muss zugeben, dass mir das Engel/Nephilim-Gedöns nicht so liegt. Es stand aber nicht im Mittelpunkt, sodass ich mich vollkommen auf das Techtelmechtel der zwei Hauptcharaktere konzentrieren konnte. Nora ist pfiffig und sympatisch. Patch ist düster und gerade deshalb unheimlich anziehend und attraktiv. Die kleinen Sticheleien hatten mich in "Engel der Nacht" besonders begeistert und auf eine Fortsetzung dieser freute ich mich auch im zweiten Teil.

[Ein kleiner aber wichtiger Einschub an dieser Stelle! Im Folgenen können SPOILER auftauchen. Lest also bitte nur weiter, wenn euch diese wurscht sind oder ihr den ersten Teil schon gelesen habt! Ich möchte euch die Spannung nicht nehmen und nicht dafür verantwortlich sein, dass ihr die Geschichte nicht mehr in vollen Zügen genießen könnt!]

Eigentlich hatte ich gerade ein anderes Buch begonnen, aber als "Bis das Feuer die Nacht erhellt" bei mir eintraf, legte ich es sofort und ohne großes Bedauern zur Seite. Ich freute mich sehr auf das Wiedersehen mit Patch und Nora und tatsächlich war es nach dem Lesen der ersten Seiten so, als träfe man alte Freunde wieder. Auch mit meiner ach so geliebten Kabbelei wurde ich belohnt - aber hey! Aus der Kabbelei entwickelte sich ruck zuck etwas Ernsteres und ich konnte nur stumm dabei zusehen, wie Nora mal eben mit ihrem Schutzengel Patch Schluss machte. Nee, oder? Das konnte nicht sein und somit ließ ich die nächsten Seiten nur so fliegen. So viel sei gesagt, das "Kribbeln", das man immer zwischen den Zweien spüren konnte, bleibt uns erhalten. Patch verschwindet nicht aus der Geschichte, im Gegenteil, Nora sieht ihn noch fast täglich. Natürlich treffen wir auch Vee, Noras beste Freundin wieder. Mittlerweile hat sie ihre Farbendiät beendet und ist frisch verliebt! Für Nora ist ihr Geschwärme eher nervig, da sie schließlich Liebeskummer hat. Als neuer Charakter taucht Scott auf, quasi ein "Sandkastenfreund" von Nora, der sie als Kind dazu gezwungen hat, Kellerasseln zu essen. Auch Scott wirkt mysteriös und scheint kein normaler Jugendlicher zu sein. Ebenfalls neu ist Marcie Miller, ein Mädchen, mit dem Nora einen Kleinkrieg führt, seit sie denken kann. Beide Charaktere spielen im weiteren Verlauf eine bedeutende Rolle.

Ein großes Thema nimmt in diesem Buch der gewaltsame Tod von Noras Vater ein. Wer ist der Mörder? Nora ist den Geheimnissen, die den mysteriösen Tod ihres Vaters umgehen, auf der Spur und der gefährlichen Wahrheit näher denn je.

Dieses Buch macht dem Verlagsnamen "Page and Turner" wieder alle Ehre! Becca Fitzpatricks Schreibstil ist fesselnd und wahnsinnig angenehm zu lesen. Man merkt gar nicht, wie die Seiten fliegen. Ich hatte das Gefühl, dass in diesem Band auch einfach mehr passiert, was das Tempo eben auch zusätzlich noch mal antreibt. 

Immer wieder habe ich mich selbst in Nora gesehen. Ich kenne diese Situationen genau und ich denke, jeder der einmal Liebeskummer hatte, entdeckt auch sich stückchenweise in diesem Mädchen. Nach außen hin will sie stark und abweisend wirken, doch innerlich ist das Verlangen und die Sehnsucht größer als je zuvor. Anstatt ihrem "Ex-Freund" aus dem Weg zu gehen, sucht sie den Kontakt und das "zufällige" Zusammentreffen. 
 
"Ich musste weg. Es war zu viel, neben ihm zu stehen und diese Mauer aus Eis zu spüren, so dick und undurchdringlich. Und zu wissen, dass wir beide etwas wollten, das wir nicht haben durften, obwohl das, was wir wollten, nur eine Armlänge von uns entfernt war."
S. 254

Der Schmerz ist herzzerreißend, wenn man den Exfreund mit einer anderen sieht und in diesem Fall mit einem Mädchen, das man auf den Tod nicht ausstehen kann. Aber genau diese Situationen geben der Geschichte ordentlich Pfeffer und spielen Nora viele Bälle zu. Sie liebt und hasst Patch gleichzeitig und Marcie würde sie am liebsten umbringen. Für den Leser hagelt es urkomische und actionreiche Szenen, in denen man die tierisch eifersüchtige und geladene Nora beobachten kann, es fliegen sogar die Fäußte! Dieses Mädchen ist einfach klasse! 

Manchmal jedoch, hätte ich sie am liebsten an den Schultern gepackt und geschüttelt! Meine Güte, Mädchen! Langsam reichts! Sei nicht so naiv! Sei nicht so kindisch! Hör auf deine Mitmenschen so zu verletzen. Aber sie ist nun mal ein Teenager. Ich hätte in ihrem Alter sicherlich ähnlich gehandelt.

Was mich an der Geschichte immer ein bisschen gestört hat, ist das ganze Engel-/Nephilim-Gedöns. Natürlich ist es für diese Bücher sehr wichtig, aber mich spricht es nun mal überhaupt nicht an. [Dann lieber Werwölfe und Vampire!]

Am aller gemeinsten ist dann das Ende! Hier haben wir ein Top-Beispiel für einen fiesen Cliffhanger! "Engel der Nacht" hatte ein in sich abgeschlossenes Ende, aber Band 2 endet nun so blöd und so mittendrin in einer Szene, dass man das Gefühl hat, aus dem Buch herausgeworfen zu werden. Das Warten auf den nächsten Teil wird nun wieder sehr lang und unschön. Aber gut, es gibt natülich noch viele viele andere tolle Bücher, die auf meinem SuB schlummern und mir die Wartezeit verkürzen und versüßen werden.

Kommentare:

  1. Sehr schöne und ausführliche Rezi. Mich konnte ja BdFdNe nicht ganz so begeistern wie der Vörgänger. Mir wurde es mit Nora manchmal zu viel. Hat aber trotzdem Spaß gemacht und nen Page Turner war es allemal. Übrigens, Marcie Miller gab es in Engel der Nacht auch schon. Nur halt nicht ganz so präsent wie im 2. Band. Reni hat ja schon Silence den 3.Band auf Englisch gelesen und es geht ganz gut weiter. Ich weiß nicht, ob du ihre Rezi schon gelesen hast oder es vielleicht wegen Spoilergefahr nicht getan hast. Schön das es dir gefallen hat.

    LG
    Sandi

    AntwortenLöschen
  2. Hey Sandi!

    Echt? Ich hatte Marcie so gar nicht mehr in Erinnerung *grins*
    Renis Rezi zu Silence habe ich nicht gelesen. Ich weiß, dass ich den dritten Band lesen will, deshalb lese ich vorher noch keine Rezis - erst danach verschlinge ich jede einzelne ;)

    Liebe Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Ja wirklich. Da gibt es auch sone Szene vor der Bibliothek. Da stehen sich Marcie und Nora gegenüber. Marcie lästert über Vee und dann kracht es zwischen den beiden. Na kommt die Erinnerung wieder? Aber lass mal, ich kann mich auch meistens nicht mehr an alles erinnern. Is ja auch schon nen bisschen her ;).

    AntwortenLöschen
  4. Ah, da isse ja ;-) Sehr schon Herz! Mir gefällt besonders, dass deine Rezi so persönlich ist. Außerdem finde ich sie sehr aussagekräftig und perfekt ausbalanciert, zwischen Inhalt, Infos u. Meinung. Hihi Vees Farbendiät, die Klubszene oder Nora auf Marcies Dach - nur genial, was hab ich gelacht!! Nora hat mich auch nicht sonderlich gestört, auch wenn sie völlig am Rad drehte, konnte ich es ertragen :-) Das Engel-Gefallene Engel-Nephilim Thema ist genau meins, könnte das dauernd lesen. Aber das ist einfach Geschmacksache. Freut mich, dass du mit Patch (äh und Nora natürlich) deinen Spaß hattest. Bei mir liegt schon "Silence" rum. Reni is Schuld :-)
    Drück!
    Damaris

    AntwortenLöschen
  5. Noch vergessen - DANKE für's verlinken. Du bist ja süß :-*

    AntwortenLöschen
  6. @Sandi
    Oh my God, daran kann ich mich wirklich gar nicht mehr erinnern. Wahnsinn! Damaris kann sich sooo viel von Büchern behalten, so viele Einzelheiten und Details - ich so gar nicht... naja, zumindest kann ich mich daran erinnern, dass Patch kein Vampir ist ;)

    @Damaris
    Jaa, da isse :) Ich freue mich gerade mordsmäßig über deine sooo lieben Worte! Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht, so locker über dieses Buch zu schreiben. Ich glaube, mir liegen diese Art von Rezensionen einfach mehr :)
    Oh ja, Nora auf dem Dach und Patch, der sie auffangen will *schmacht* wirklich großartig!
    Echt! Silence? Na dann bin ich mal gespannt :)
    Gern habe ich deine Rezi verlinkt. Ich möchte sowas zukünftig öfter machen, denn ich selbst lese auch gern mehrere Rezis zu einem Buch :)

    AntwortenLöschen
  7. Du bekommst von mir das Engel der Nacht Hörbuch. Dann kannst du dich auch wieder an Marcie u. Nora in der Bibliothek erinnern *lach*. Meine Worte waren angebracht, also gerne!! :-*

    AntwortenLöschen
  8. @Damaris
    Haha, genau :D Man wie peinlich :D

    AntwortenLöschen
  9. Ich schließe mich dem Patch Fanclub dann mal an und sage: tolle Rezi! ... ich sehe es zwar (welch Überraschung) wie die Sandi, aber im Ganzen habe ich Patch und Nora gerne ein weiteres Mal beim Streiten beobachtet. Und du hast Recht!!! Das ist wirklich ein gutes Beispiel für einen abgrund-fiesen Cliffhanger. Da du so begeistert von diesem Teil warst, kann ich dir sagen, dass dir "Silence" dann wohl auch gefallen könnte. Hat zwar auch einige Mängel und braucht einen kleinen Tempo-Anstubser (Patch ließ sich dieses Mal ganz schön viel Zeit) ... aber da gibt es wieder richtig schöne P&N Szenen ... und ein nicht ganz so fieses Ende (wie man es nimmt). ;)

    Liebste Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, Patch ist einfach heiß. Bin gespannt, was du damit meinst, dass Patch sich in "Silence" Zeit lässt. Aber ich werde mich noch gedulden und Band drei nicht auf Englisch lesen.

    AntwortenLöschen
  11. Hi,
    ich musste jetzt deine Bewertung auch mal kurz lesen. Patch finde ich unter den männlichen Charakteren der ganzen Romantic Fantasy-Ecke mit am ansprechensten. Der hat schon was ;-)

    Nephilim und Engel fand ich am Anfang auch nicht so spannend (und ein bisschen wirr, wer von wem abstammt usw...hm), aber ich hab mich dran gewöhnt. Was mich bei der Sache eher genervt hat: Warum wird "Nephilim" im Buch immer ohne Artikel benutzt? Die sagen nicht "Du bist EIN Nephilim" sondern "Du bist Nephilim". Hat mich irritiert und ich hatte vor allem immer so einen Grammatikverweigerer vor Augen wie er "Ich geh Kino" sagt...*g*

    Ja, und nun heißt es warten auf Teil 3...

    AntwortenLöschen