Samstag, 30. Juni 2012

Antje Szillats Eintrag in [Ankas Autoren Poesiealbum]


 

Antje Szillat 

                                            
Mein Spitzname: Als mein Papa noch lebte, hat er mich immer Anne genannt – das mochte ich sehr

Mein Geburtstag: 18. Mai

Meine Hobbys: Lesen, Schreiben, Power-Yoga, Laufen, meine Hunde, zu Lesungen gehen, Kino

Meine Homepage: www.antjeszillat.de





[Antjes Geblubber] 

Wäre ich kein/e Autor/in geworden, wäre ich jetzt….
Springreiterin, Yoga-Lehrerin, oder noch immer Lerntherapeutin
 
Das Schöne an meinem Job…
ALLES! Und noch viel mehr. Ich liebe es, mir Geschichten auszudenken und sie aufzuschreiben. Ich liebe die Freiheit, die mir dieser Beruf bietet, ich liebe auch die Lesungen, ich liebe den guten Kontakt, den ich zu tollen und interessanten Kollegen habe, ich liebe es sehr, meine Bücher im Buchhandel zu sehen und ich liebe es noch mehr, wenn ich eine gute Rezension zu einem meiner Bücher lese;-)
Ja, ich liebe meinen Beruf wirklich!!! J
 
Mein perfekter Tag beginnt mit…, geht weiter mit... und endet mit…
Beginnt mit Power-Yoga (danach bin ich süchtig) – geht weiter mit ein paar tollen Seiten (vielleicht sogar ein ganzes Kapitel) die ich schreibe (oder einer genialen Lesung)– endet mit meiner Familie, weil ich mit meinen Kindern, meinen Mann und unseren „Viechern“ (sehr liebevoll gemeint) einfach am allerallerliebsten zusammen bin.

Ich wusste, dass ich Autor/in werden wollte, als…
Ich sieben Jahre alt war und den ersten Band von „Britta“ (Reitet die Hubertusjagd) gelesen habe. Seitdem wollte ich Schriftstellerin werden.

Ein besonderes Erlebnis in meinem Leben als Autor/in…
Ich habe ein Buch herausgegeben „Wie der Löwe ins Kinderbuch flog“ und dadurch ganz tolle Kontakte zu sehr renommierten Kollegen bekommen. Ganz besonders zu den „älteren“ wie Helme Heine, Max Kruse, Ursel Scheffler, Ingrid Nolte, Paul Maar … haben mich sehr beeindruckt. Ganz große Klasse war dann die gemeinsame Buchvorstellung in Frankfurt 2011. Isabel Abedi, Joachim Masannek, Paul Maar, Andreas Schlüter, Sarah Bosse, Susanne Fülscher, Gabriella Engelmann, Silvio Neuendorf, Barbara Rose, Heidemarie Brosche und, und, und waren dabei. DAS WAR KLASSE!

Mein nächstes Projekt…
Oh, das sind VIELE. Zunächst kommt der neue Rick in den Buchhandel „Ein Vollidiot kommt selten allein“, dann startet im nächsten Jahr eine neue Kinderbuchreihe von mir – wieder im Coppenrath Verlag und dann – darauf freue ich mich ganz besonders – kommt endlich ein neuer Roman von mir heraus „Wir treffen uns auf Sirius“, Anfang 2012 und natürlich wieder im Coppenrath Verlag – puh, dann sind noch zwei weitere Kinderbuchreihen geplant und außerdem wird es im Frühjahr noch ein Überraschungsbuch von mir geben;-)

Mein Buchtipp…
Kinderbuch: In einem tiefen, dunklen Wald (Paul Maar) – ein echter Klassiker
Jugendbuch: Lilienblut (Elisabeth Herrmann) – ganz, ganz toll!
Belletristik: Die Schuldlosen (Petra Hammesfahr) – ich liebe einfach die Bücher von Petra Hammesfahr


[Anka fragt…]

Wie selbstkritisch bist du? Hast du dir schon mal gewünscht, im Nachhinein noch dieses oder jedes an deinem bereits veröffentlichten Buch ändern zu können?
Ich bin sehr selbstkritisch und das macht das Ganze nicht gerade einfach. Aber irgendwann bin ich dann an dem Punkt, dass ich denke „Wie, das hast DU geschrieben???! Und dann weiß ich, es ist gut;-)
Nein, denn wenn das Buch gedruckt ist, kann ich eh nichts mehr daran ändern.

Mit welchem deiner Charaktere würdest du gern einen Tag verbringen? Was unternehmt ihr?
Hm … kann ich auch zwei nehmen? Ich mach es einfach mal;-)
Rick und er bringt mir das Eishockeyspielen bei.
Gismo und wir liegen den ganzen Tag faul herum und machen NIX – nur ein bisschen pup… J

Welchen Rat gibst du jungen Schreiberlingen mit auf den Weg, die auch gern ein Buch schreiben würden?
Niemals aufgeben, an sich glauben, auch von Absagen nicht entmutigen lassen, am besten jeden Tag schreiben, das übt ungemein und – das allerwichtigstes - auf keinen Fall für Veröffentlichungen zahlen. Finger weg von DKZ-Verlagen!!!

Abschließende Worte…
TRÄUME NICHT DEIN LEBEN, LEBE DEINEN TRAUM !


[Antjes Cover-Wall] 




Sach-, Beschäftigungs- und Spielebücher

Kinderbücher

Jugendbücher


[Ankas Geblubber zu Antje Szillat]

Diese Autorin ist mir ganz besonders ans Herz gewachsen. Mein erstes Buch, das ich von ihr gelesen habe war "Alice im Netz" (Rezension H I E R). Ich war begeistert und habe das dünne Taschenbuch regelrecht verschlungen. Kurz darauf tauschten wir uns über Facebook aus und ich lernte die warmherzige und sooooo liebe Autorin "kennen". Auf der Frankfurter Buchmesse 2011 durfte ich sie auch im "Real Life" treffen, ebenso auf der nächsten Messe in Leipzig.
Ich freue mich sehr über diesen lieben Kontakt und möchte den Mailaustausch mit Antje nicht mehr missen!

Wer noch nichts von dieser sympathischen Autorin gelesen hat, dem empfehle ich zuerst "Solange du schläfst" - ein soooo rührender Jugendroman!

Liebe Antje, ich danke dir für deinen tollen Eintrag und für die Zeit, die du dir dafür genommen hast! Ich bin gespannt auf deine kommenden Projekte und drücke dir feste die Daumen fürs Frühjahr 2013! 

Sehen wir uns im Oktober in Frankfurt wieder??

Foto by Andreas Fritz

Kommentare:

  1. Meine liebe Anka,

    es hat mich übrigens sehr gefreut (und tut es noch) in deinem tollen Poesiealbum vertreten zu sein. Eine wirklich ganz wunderbare Idee, die ich gerne unterstützt habe. Ich freue mich auf Frankfurt, darauf, dich zu treffen und natürlich auf ein neues Foto mit dir (hat ja dann schon Tradition;-)) und darüber, dass ich dich kenne.

    Drücke dich sehr herzlich,

    deine Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje,

      ist doch klar, dass du in meinem Poesiealbum nicht fehlen darfst. Vielen vielen Dank, dass du dich eingetragen hast :)
      Oh ja, auf Frankfurt freue ich mich auch schon ganz dolle und natürlich knipsen wir unser traditionelles Foto ;) Bringst du Andreas wieder mit? :)))

      1000 Dank für deine lieben Worte, die mich unglaublich glücklich machen!

      Wir sehen uns in Frankfurt! Bis dahin, ganz viele liebe Grüße,
      deine Anka

      Löschen