Montag, 4. Juni 2012

[Rezension] Der Sommerfänger - Monika Feth


 Der Sommerfänger

·  Autor: Monika Feth
·  Sprecher: J. Nachtmann, R. Lemnitz, K. Schumann, Aleksandar Radenkovic
·  Medium: Hörbuch (5 CDs, Laufzeit ca. 370 min)
·  Verlag: Goya libre (April 2011)
·  ISBN: 978-3833727405
·  Genre: Jugendthriller (FSK 14 Jahre)
·  Preis: 19,99 Euro 



Reiheninfo:
(1) Der Erdbeerpflücker
(2) Der Mädchenmaler
(3) Der Scherbensammler
(4) Der Schattengänger
(5) Der Sommerfänger 

Kurzbeschreibung des Verlages


Der Sommer ist da, und Jette schwebt auf Wolke Sieben: Sie hat ihrem Freund Luke eine neue Chance gegeben und ist endlich wieder glücklich verliebt. Doch dann wird Lukes Mitbewohner tot aufgefunden. Luke gerät unter Mordverdacht und verschwindet spurlos. Überzeugt von seiner Unschuld beginnt Jette, auf eigene Faust nachzuforschen - und kommt allmählich dahinter, dass Luke sich einen mächtigen, gefährlichen Feind gemacht hat, der ein skrupelloses Spiel mit ihm und allen treibt, die Luke etwas bedeuten.

Julia Nachtmann, Regina Lemnitz, Kai Schumann und Aleksandar Radenkovic garantieren ein spannendes Hörerlebnis.

Das gleichnamige Buch ist Verlag cbt erschienen.

Trailer zum Hörbuch




Ankas Geblubber

Wahrscheinlich habt ihr bereits aus meinen Vlogs oder aus meiner Rezension zu "Der Schattengänger" herausgehört, dass ich ein kleiner Fan von Monika Feths "Erdbeerpflücker-Reihe" bin. Nachdem ich entdeckt habe, dass kein geringerer, als mein Lieblingssprecher Aleksandar Radenkovic, einen Part in dem Hörbuch zu "Der Sommerfänger" spricht, war mir sofort klar, dass ich es hören muss.

Auf Jette und ihre Freundin Merle wartet ein neues grausiges Abenteuer, das eines der zwei Mädchen schlussendlich sogar in Lebensgefahr bringen wird...

Im Mittelpunkt steht in dieser Geschichte Jettes neue Liebe Luke. Jette ist verliebt bis über beide Ohren, doch irgendwas trübt ihr Glück und lässt die Schmetterlinge in ihrem Bauch langsamer fliegen. Luke ist immer noch sehr verschlossen und verhält sich in einigen Situationen ziemlich merkwürdig. Warum meidet er die Sommerparty von Jette und ihren Freundinnen? Warum reagiert schroff abweisend auf einen Typen in der Kölner Innenstadt, der ihn offenbar bloß verwechselt hat? Und warum meldet er sich tagelang nicht?
Jette bleibt nicht viel Zeit, um sich über das mysteriöse Verhalten ihres Freundes den Kopf zu zerbrechen, denn als dieser nicht zu einem vereinbarten Date erscheint und Jette in seiner Wohnung über seinen toten Mitbewohner stolpert, beginnt ein wahrer Albtraum. Eines ist klar, Luke muss in den Mord an seinem Mitbewohner verwickelt sein, denn sonst wäre er nicht spurlos verschwunden. Jette ist sich aber sicher, dass er nicht der Mörder ist und macht sich auf die Suche nach ihm und seinem Geheimnis, das er tief vergraben in der Vergangenheit zurück gelassen hat...

Die Passagen aus Jettes Sicht werden, wie bereits aus den vorherigen Hörbüchern gewohnt, von Julia Nachtmann gelesen. Anders als in "Der Schattengänger" gefällt sie mir hier wieder viel viel besser. Absolut authentisch gibt sie Jettes Gefühle, ihre Ängste und ihre Wut wieder. Auch Regina Lemnitz ist wieder mit von der Partie und liest die Passagen aus der Sicht von Merle, dem Kommissar Bernd Melzig und Imke Thalheim, Jettes Mutter. Neu im Boot sind die Sprecher Kai Schumann und *schmacht* Aleksandar Radenkovic. Kai Schuman lässt uns tiefer in Lukes Vergangenheit blicken und Aleksandar Radenkovic ist zuständig für die "böse Seite". Kai Schumann liest wunderbar sympatisch und angenehm. Aleksandar Radenkovic ist es mit seiner Interpretation auf ein Neues hervorragend gelungen, mir einen eiskalten Schauer den Rücken hinunter zu jagen. [Überzeugt euch von ihm und seiner Stimme in der oben verlinkten Hörprobe, besonders das Ende der Hörprobe wird euch mit einer Gänsehaut zurücklassen.]

Die Geschichte war wieder fesselnd, aber nicht unbedingt spannend. Auch in dieser Geschichte weiß der Leser von Anfang an über alles Bescheid, da aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. Ich kannte den Mörder und wusste worauf die Story hinaus läuft und trotzdem konnte mich Monika Feth zwischendurch immer wieder überraschen. 

Die Protagonistin Jette ist ein sehr sympatisches, offenes und freundliches Mädchen, mit dem man sich schnell identifizieren kann. Doch hin und wieder musste ich über ihr naives und fast schon trotziges Verhalten den Kopf schütteln. Alleingänge sind ihre Spezialität, wie es scheint. Eigentlich müsste sie aus den vorherigen Geschehnissen gelernt haben und doch begibt sie sich wieder bewusst in Gefahr. Für die älteren Zuhörer/Leser mag dies etwas unglaubwürdig erscheinen, arg gestört hat es mich aber nicht.

Der Verlauf der Geschichte, die Hintergründe und die weiteren Geschehnisse sind gut durchdacht und somit ohne Probleme nachvollziehbar. Mir haben die Anspielungen auf "Der Erdbeerpflücker" und die anderen bisher erschienenden Romane wieder sehr viel Spaß bereitet. Man muss Teil 1-4 nicht gelesen haben, um das Grundgerüst von "Der Sommerfänger" zu verstehen, vorteilhaft wäre es aber schon. Nur so hat man noch mehr Freude an den Charakteren, merkt in wie weit sie sich verändert haben und kann den ein oder anderen Gedanken, insbesondere von Bert Melzig oder Imke Thalheim, besser nachvollziehen.


Das Ende hätte ich mir noch etwas aufregender, spannender und spektakulärer gewünscht. Der finale Höhepunkt wäre noch ausbaufähiger gewesen, meiner Meinung nach. Ein bisschen mehr Nervenkitzel und Gefahr hätten der Situation sicher nicht geschadet.


Insgesamt denke ich sehr positiv an die 370 Minuten zurück. Tolle Sprecher und eine packende Geschichte machen dieses Hörbuch zu einem wahren Hörerlebnis! Monika Feth ist es somit ein weiteres Mal gelungen, mich mit ihrem sommerlichen Thriller für einige Stunden einzufangen.


Weiterführende Infos


H I E R  könnt ihr die Autorin Monika Feth bei Facebook besuchen 


Wie mir das Hörbuch zu "Der Schattengänger" gefallen hat, könnt ihr H I E R  nachlesen.


Weitere Infos zu diesem Hörbuch findet ihr H I E R  auf den Verlagsseiten von Jumbo.


Auch andere Bloggerinnen haben sich zu diesem (Hör-)Buch geäußert. Schaut vorbei bei...


Wortmalerei
Tintenträume
Wonder's Bücherkiste
Claudias Bücherregal



Kommentare:

  1. Danke!!!! :D Und du hast gleich mal eine Leserin mehr, echt tollen Blog, den du hier hast!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lichterzählerin
      Ui, das freut mich! Danke fürs Lesen!
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Hallo, Anka.
    Ad hoc würde ich denken, daß der finale Höhepunkt im Buch Deinen eingeforderten Ausbau birgt, die Hörbuchfaßung hier aber (aus Kostengründen) "eingedampft" wurde. Rein einmal ins Blaue vermutet.

    bonté

    AntwortenLöschen