Sonntag, 21. Oktober 2012

Meine LEGENDÄREN Erlebnisse auf der Frankfurter Buchmesse 2012... oder: meine Messeeindrücke mal etwas anders zusammengefasst


LEGEND is...

... wenn ich mich schon Wochen vorher auf dieses EINE, ganz besondere Wochenende freue! Ein Wochenende, das ganz im Zeichen der Bücher steht. Ein Wochenende in einer Stadt, in der sich Millionen Bücher und tausende Bücherliebhaber tummeln werden.

... wenn ich auf der Fahrt zum vereinbarten Treffpunkt mit Damaris (Damaris liest) im Auto die Musik auf Maximallautstärke aufdrehe und lauthals mitgröhle!

... wenn Damaris und ich bei leichtem Regen meinen Koffer in ihr Auto wuchten, ich dabei einen sehnsüchtigen Blick auf das Exemplar von "Linna singt" werfe, das in ihrem Kofferraum liegt und es mir piepegal ist, ob es regnet, stürmt oder schneit!

... wenn die 2 1/2 stündige Autofahrt nach Frankfurt quasselnderweise wie im Fluge vergeht und wir der Müdigkeit an einer Raststätte mit einem leckeren Milchkaffee den Kampf ansagen!

... wenn das Bauchkribbeln zunimmt, je weiter wir uns der "Buchmessenstadt" Frankfurt nähern und uns alles soooo bekannt vorkommt (fühlen wir uns etwa gleich wieder wie zu Hause???).

... wenn wir das Hotel auf Anhieb finden und nach dem Check-In unsere wunderschönen türkis-blauen Zimmer (mit Kaminfeuer *hüstel*) bewundern!


... wenn wir den Abend gemütlich mit Alfons Schuhbecks berühmten Toasts in der modernen Hotellobby ausklingen lassen und von einem "english speaking man" gefragt werden, ob wir ihm unseren Hund ausleihen würden.

... wenn wir uns am nächsten Morgen vor den Aufzügen verpassen, uns schließlich doch noch "zusammen-whats-appen" und uns dann auf den Weg zum gemütlichen "Bloggerfrühstück" machen, zu dem uns die Hanika-Sisters eingeladen haben.

... wenn wir die imposante Eingangshalle des Relaxa Hotels betreten und direkt herzlich von den Autorenschwestern Beate Teresa und Susanne Hanika in Empfang genommen werden.

...wenn wir vermuten, die Ersten zu sein, dann aber doch schon eine Handvoll anderer toller Blogger im Frühstücksraum auf uns wartet und das "Kennenlernen" absolut herzlich ausfällt. Es war sooo toll, zu den bekannten Blogs nun endlich auch die Betreiber kennen zu lernen! Es war schön mit euch: Alexandra, Jess, Katja, Sonja, Steffi, Linda, Eva, Nanni

... wenn wir überraschenderweise mit der zauberhaften Autorin Gabriella Engelmann an einem Tisch sitzen und ich mich über das spontane Wiedersehen wie ein Honigkuchenpferd freue!


... wenn die Zeit beim gemeinsamen Frühstück mit tollen Bloggerinnen und wundervollen Autoren viel zu schnell vergeht und wir sogar die Gelegenheit bekommen, ein paar interessante Worte mit den zwei Agentinnen der Hanika-Sisters zu wechseln, die sich übrigens an diesem Messewochenende zum ersten Mal persönlich begegnet sind! Wir haben so tolle, interessante und lustige Gespräche geführt, von denen ich noch immer zehre!


... wenn ich mir fest vornehme, die "Dark Angels"-Bücher gaaaaanz oben auf meine Wunschliste zu schreiben, um sie dann schnellstmöglich inhalieren zu können, denn die zwei Hanika-Schwestern haben mein Herz im Sturm erobert!

... wenn wir die Alexandra aus dem Bücherkaffee schnappen und uns mit ihr zusammen auf den Weg zum Messegelände machen, unser angepeiltes Parkhaus schon in Sichtweite ist, wir aber doch noch mal umdrehen und einen 5-minütigen Umweg in Kauf nehmen müssen, weil sich die Einfahrt auf der gegenüberliegenden Seite befindet und wir schließlich doch, 10 Minuten später, mit wahnsinnigem Vorfreude-Bauchkribbeln, die Messehallen betreten.

... wenn wir uns bei der Verlagsgruppe Randomhouse (dieses Jahr leider ohne grünes Sofa, Nica!) gleich wieder wie zu Hause fühlen und nach kurzem Warten unsere Bloggerfreundinnen Reni und Sandi von Bücherraschung endlich wieder in die Arme schließen können. Der Messebummel beginnt!


... wenn wir schon nach den ersten 10 Minuten dem ersten Messeschock erliegen und vor den Menschenmassen, die sich durch die Gänge schieben, nach draußen fliehen. Dort schwören wir uns (nicht zum letzten Mal an diesem ereignisreichen Wochenende), im nächsten Jahr unbedingt unter der Woche die Messe zu besuchen.

... wenn wir bei strahlendem Sonnenschein, auf einem Mäuerchen sitzend, unsere Pizza schnabulieren, dabei die beeindruckenden, auffälligen, schrillen, skurrilen und schönen Kostüme der Cosplayer bewundern und Damaris ihre Pizza sogar mit einem (Wer-)Wolf teilt. Vielleicht hat sie heimlich gehofft, Sam gegenüber zu stehen???

Copyright by Reni

... wenn wir uns wieder mutig ins Getümmel stürzen und, nach unserer Stammhalle 3.0, auch mal in Halle 3.1 und 4.1 auf Entdeckungsreise gehen, dabei auf tolle Bücher, leckeres Eis, nette Kalender und einen alten Bekannten stoßen. Es war schön, den lieben Arno Strobel überraschend bei Fischer zu treffen und ein paar kurze Worte mit ihm zu wechseln!

Ankas Geblubber feat. Bücherraschung (Copyright by Reni)

... wenn sich gegen Nachmittag die Messehallen leeren und wir wieder ganz gemütlich in UNSERE Halle zurückkehren können. Es blieb ausreichend Zeit und Raum zum schlendern, bummeln und Bücherstreicheln. 

Ist diese Bücherlampe nicht genial??

... wenn plötzlich, wie aus dem Nichts, das quirlige Bröselchen (Brösels Bücherregal) vor mir auftaucht und fragt "Bist du Anka von Ankas Geblubber?", ich strahlend bejahe, wir munter drauf los quasseln, sich auch die süße Lisa (Books and Senses) zu uns gesellt, wir vergessen, ein Erinnerungsfoto zu knipsen, jedoch aber unsere Visitenkarten austauschen und dann weiter ziehen, um am nächsten Stand den nächsten bekannten Gesichtern über den Weg zu laufen.

... wenn wir beim Quasseln mit Sonja (Bücherjunkie Sunnyle) und Katja (Little Dhampir) am Loewe-Stand plötzlich die wahnsinnig hübsche Autorin Ursula Poznanski entdecken, sie kurzerhand anblubbern, sie sich daraufhin Zeit für uns nimmt, ich ihr direkt - quasi face-to-face - meine aktuelle Lesebegeisterung zu Erebos mitteilen kann, sie sogar mit dem Namen Anka etwas verbindet (mehr Infos folgenden bald!) und ich vor Glück am liebsten die ganze Welt umarmen würde!

Copyright by Reni

... wenn sich der Messesamstag so langsam aber sicher dem Ende nähert, wir auch im Messefoyer und im Shuttle zum Parkhaus nochmal auf liebe Bloggerkolleginnen treffen (liebe Grüße an Claudia und Amelie), und uns dann einen gemütlichen Abend in einem urigen Restaurant (es leben die Bayerischen Wochen!!) machen. Damaris und Sandis Gespräch über Shades of Grey war ebenso legendär, wie der Rest des Abends!

... wenn wir uns pünktlich am nächsten Morgen zum Frühstücken treffen, uns den Kaffee am liebsten intravenös verabreichen würden, dann aber doch voller Vorfreude auf den Messesonntag ins Auto steigen und dieses Mal direkt zu unserem Parkhaus finden.

... wenn wir gleichzeitig mit meiner lieben besseren "Team-Dorn-Hälfte" Alex (Thrillertantes Bücherblog) auf der Messe eintreffen, wir mühelos an unseren Lieblingsständen vorbeischlendern können und uns dann bei Arena eine interessante Live-Diskussion zwischen einer Pressevertreterin, einer Buchhändlerin, einer Bloggerin (Katja, du hast uns toll vertreten!) und den Hanika-Schwestern anhören.


... wenn die Diskussion zwar wirklich super interessant ist, ich jedoch nur mit einem halben Ohr hinhöre, da meine Gedanken längst bei unserem nächsten Termin sind. Zum Glück ging es Damaris da kein bisschen anders, sodass wir uns nach der Diskussion auf zum Loewe-Stand machten.

... wenn ich so langsam richtig nervös vor unserem großen Interview mit Marie Lu werde und mich deshalb tierisch über die Ablenkung in Form von der liebgewonnen Bloggerkollegin Jenny (Layuna) freue! Wir tauschten uns über unsere Messeerlebnisse aus und drückten die süße Jenny zum Abschied.


... wenn wir den Loewe Verlagsstand von innen sehen dürfen und uns "hinter den Kulissen" eine ganz aufgeregt strahlende Isabel Abedi entgegen springt.

... wenn wir im kleinen Presse-Raum Platz nehmen, einen leckeren Kaffee serviert bekommen, Ton-Testaufnahmen mit Damaris Handy machen, unsere Fragen noch einmal durchgehen, die super sympathische Lektorin kennen lernen und schließlich Marie Lu zu uns stößt.

... wenn plötzlich alle Aufregung und Anspannung verfliegt, wir ganz locker mit Marie plaudern und schließlich unser Interview beginnen.

... wenn kurzzeitig mein Herz stehen bleibt, weil meine Aufnahmefunktion auf dem Handy nicht funktionieren will und das blöde Ding schließlich ganz abstürzt... zum Glück ließ uns Damaris Handy nicht im Stich und es konnte losgehen!

... wenn mir plötzlich, mitten im Interview, ganz schwummrig wird und ich begreife, was gerade alles um mich herum passiert. Wir sitzen hier wirklich mit der erfolgreichen amerikanischen Autorin Marie Lu und reden mit ihr über die Verfilmung ihres Buches! Dieser Moment der überwältigenden Fassungslosigkeit, verbunden mit dem größten Glücksgefühl, das man sich vorstellen kann, ist genau MEINER, MEIN Moment, den mir niemand nehmen kann. Ich bin unglaublich stolz!


... wenn das Interview viel zu schnell vorbei ist, wir Marie Lu für ein gemeinsames Erinnerungsfoto in unsere Mitte nehmen, schließlich - völlig benommen - den "Backstagebereich" des Loewestandes verlassen, um dann, wenige Minuten später, festzustellen, dass 1. das Foto, das mit meinem (wieder funktionstüchtigen) Handy gemacht wurde, nicht auffindbar ist und 2. ich meine Herbst-/Winter Verlagsvorschauen von cbt und cbj bei Loewe hab liegen lassen. FAIL!

... wenn die Freude über das ausführliche Interview vom Ärger über das fehlende Foto überschattet wird, wir uns endlich wieder mit unseren lieben Bloggerfreundinnen treffen und uns gemeinsam auf den Weg zum Neuseeland-Forum machen.


... wenn ich total überwältig von der tollen Kulisse des Neuseeland-Forums bin (alles sehr dunkel, gemütliche Sitzgruppen und kleine Bühnen, durchzogen von Wassergräben, die die schönen Lichteffekte interessant spiegeln, von der Decke hängende Bücher und teils merkwürdige musikalische Untermalung).



... wenn sich das Team Dorn zum "Grisly Lunch" in der ersten Reihe niederlässt, mir ein Aufschrei des Glücks entfleucht (und zwar nicht, weil Wulf Dorn die Bühne betritt, sondern weil das Erinnerungsfoto mit Marie Lu plötzlich doch in der Fotogalerie meines Handys auftaucht!! Gott sei Dank!! Die Magie Neuseelands ist Schuld, eindeutig!!) und wir gebannt einem interessanten Gespräch zwischen den neuseeländischen Krimiautoren Paul Cleave, Alix Bosco (Greg McGee), Chad Taylor und Paddy Richardson, moderiert von Wulf Dorn, lauschen.


... wenn wir uns das Kichern nicht verkneifen können, wenn sich selbst Greg McGee und Paul Cleave nicht mehr halten können, weil die musikalischen Hintergrundgeräusche einfach zu komisch sind. Armer Wulf! Aber hey, du hast dich nicht ablenken lassen! Hut ab!

Schmunzelhase Paul Cleave

... wenn Team Dorn nach der Veranstaltung seinen Namensgeber aus den Augen verliert, dafür aber die super sympathische Autorin Claudia Toman trifft und die Vorfreude auf meine Wohnzimmerlesung am 10.11. ein kribbeliges Bauchkribbeln in mir auslöst. Es war toll, dich in Frankfurt kennen gelernt zu haben, liebe Claudia!!

... wenn wir schließlich doch noch unseren lieben Wulf wiederfinden und uns nach kurzem Geblubber auf die Suche nach etwas Essbarem machen. Gesucht - gefunden! Nicht nur ein nettes Mittagessen, sondern auch Claudia Toman, die leider keine Pasta mehr abgekriegt hat *schmoll* 

... wenn wir - frisch gestärkt und mit Coffea TOGO ausgestattet - in Halle 3.0 auf DIE MAUS treffen, ich plötzlich total aufgeregt bin, mir einen Kindheitstraum erfülle und der Maus ein Kussi auf die Nasenspitze drücke *grins*

Copyright by Alex


... wenn wir am Heyne Stand noch mal auf Wulf Dorn und Paul Cleave treffen, ich vor Aufregung meinen Kaffee verschütte (Sorry for the Schweinerei, guys!) und mir zwischen den zwei Thrillerautoren ganz schön mulmig wird...

Copyright by Alex

... wenn es langsam Zeit wird, Abschied zu nehmen und mir wirklich schwer ums Herz wird, wenn ich daran denke, dass das Messewochenende schon wieder vorbei ist. Es war wiedermal eine absolut LEGENDÄRE, wunderschöne, aufregende, lustige und intensive Zeit mit ebenso tollen, interessanten und schönen Begegnungen. Vielen Dank insbesondere an meine lieben Freundinnen Damaris, Reni, Sandi und Alex, an die zwei hübschen und unheimlich sympathischen Autorinnen Beate Teresa und Susanne Hanika und an den Loewe Verlag, der uns das tolle Interview mit Marie Lu ermöglicht hat! Vielen Dank für die LEGENDÄRE Zeit mit euch!

LEGEND was.... Frankfurt Book Fair  2012

....CU next year....

Kommentare:

  1. Boah Anka,
    ich habe nun mit Spannung Deinen Post gelesen und beneide Dich total für Dein wundervolles Messewochenende!!!!
    Du hast das alles so schön geschrieben - für mich zu Hause gebliebene so wundervoll beschrieben, es ist einfach herrlich.
    Vielen dank dass Du Dein Wochenende nochmal mit uns teilst.

    Liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Ani

      Vielen lieben Dank für deine sooooo schönen Worte! Ich freue mich riesig über dein positives Feedback.
      Euch einen schönen Sonntagabend.

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Ein sehr cooler Bericht zu deinem tollen Messewochenende :)
    Ich schwärme auch immer noch vom Frühstück mit den Hanikas und hab mich total gefreut euch kennen zu lernen, auch wenn dann doch irgendwie nicht so viel Zeit zum Plaudern war.
    Freue mich schon richtig auf nächstes Jahr und hoffe, dass wir uns dann in Frankfurt wieder begegnen :)

    LG Nanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nanni

      Ach ja, das Frühstück war schon etwas gaaaanz besonderes. Der Tisch leider zu lang und die Zeit, um mit jedem ausgibig zu quatschen, zu kurz.
      Genau, spätestens nächstes Jahr sehen wir uns in Frankfurt auf der Messe wieder. Kommt ihr auch nach Leipzig?

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  3. Eine herrliche Beschreibung. Da kann man jedes Gefühl nachvollziehen und miterleben. Hört sich nach einem gigantischen Erlebnis an, nur schade dass ich euch nicht gesehen habe, aber mal ehrlich es waren echt sooooooo viele Leute da. Der Wahnsinn.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lilly

      Danke für deine lieben Worte, über die ich mich sehr freue.
      Ja, leider haben wir uns nicht gesehen... wir hätten uns wirklich vorher verabreden sollen. Na ja, nächstes Mal. Ich hoffe, du hattest auch eine schöne Zeit auf der Messe?

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  4. Was für ein schöner Bericht! Und ein schöner Blog, der wandert direkt mal in meine Blogroll. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Eva

      Ui, danke dir - und natürlich vielen Dank fürs Aufnehmen in deine Blogroll. Deinen Blog findest du seit heute Mittag auch in meiner, hihi.

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  5. Ach...wie toll! Danke für den schönen Bericht Anke! Ich habe ihn mit Wehmut im Herzen gelesen ;) Aber toll, dass ich hier auf Blogger soo viele Bilder und Berichte finde!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Martina

      Danke für deine lieben Worte. Ich habe meine Erlebnisse sehr gerne geteilt. Du musst auch unbedingt mal auf die Buchmesse kommen. Vielleicht ja im nächsten Jahr?!

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  6. Toller Bericht...so macht es Spaß über die Messe zu lesen :DD

    Kein grünes Sofa?? Bin schockiert!! :-D
    Das nächste Mal will ich wieder dabei sein.. hach....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Nica

      Mensch Süße, du bist ja immernoch da! Ich fiebere hier total mit und wünsche euch alles alles Gute!

      Tja, kein grünes Sofa... nur grüne Hockerchen... wir waren auch schockiert *grins* Sparmaßnahmen, hehe.

      Drück euch, Anka

      Löschen
  7. Oohhh das war ein richtig schöner Bericht! Bin emotional total mitgegangen. Soooo blöd, dass ich dich nicht gesehen habe auf der Messe!!!! Ich finde dich so nett (also das, was ich hier so mitbekomme...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Melissa

      Du bist ja goldig! Danke für deine lieben Worte, die mich richtig gerührt haben. Nächstes Mal verabreden wir uns einfach auf der Messe, ja?

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  8. WOW :)
    Da wird man wirklich wirklich neidisch auf all die Autorentreffen und die Eindrücke, die du so liebevoll mit uns geteilt hast! Man merkt, wie viel Spaß es dir gemacht hat und es ist ein absoluter Traum von mir, auch einmal auf eine Buchmesse zu fahren und dort einen schönen Tag zu verbringen :)
    Hab eine schöne neue Woche,
    LG von der Lesegiraffe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Lisa Giraffe

      Den Traum kann ich absolut verstehen und du solltest ihn dir unbedingt erfüllen. So ein Wochenende auf der Messe ist schon ein spannendes Erlebnis.

      Viele liebe Grüße an dich... und vielleicht sehen wir uns ja auf der nächsten Messe?

      Anka

      Löschen
  9. Ohhhhhhh, das ist einer der besten Messeberichte - ever!!! Ich habe beim Lesen dauergeschmunzelt und oft laut aufgelacht (jaja, ein iPhone lässt einen nicht im Stich, hihi). Außerdem durchströmte mich wieder dieses Glücksgefühl, als du mir gesagt hast, dass die Marie Lu Fotos doch da sind. So genial!! Und das "Linna singt" Exemplar ist ja in beste Hände weitergewandert :-) Hach, schee war's.
    Drück dich lieb!!!
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Damaris

      Ach du bist süß, danke. Ich freue mich riesig! Die Zeit mit euch war wiedermal LEGENDÄR und ich fiebere schon der nächsten Messe entgegen. Wie schauts aus? Wollen wir buchen?

      Drücker zurück,
      Anka

      Löschen
  10. Ach noch was - das Kaminfeuer war natürlich LEGENDÄR und sooo natürlich *hust*. Und als du deine cbt Kataloge bei Loewe liegengelassen hast, gröööhhl :-))) Dagegen war meine Rolltreppenehrenrunde letztes Jahr gar nix :-) Auf dem Bild mit Marie Lu sehen meine Haare aus, als ob sie einen komischen Schlenker auf dem Kopf machen. Dabei ist das eine Tasche an der Wand dahinter, hehe... Oh Gott, mir tränen die Augen schon wieder ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Damaris

      Hihi, das Kaminfeuer hatte echt was! Da sind sogar wirklich die Holzscheiteite umgefallen, hast du das gesehen??? *kicher*
      Oh nein, meine guten cbt/cbj Kataloge hat jetzt bestimmt der Loewe gefressen... meine Güte, meine Schusseligkeit ist mir immernoch peinlich.
      Jip, zuerst dachte ich auch, dass deine Haare abstehen. Blöde Tasche! Was hängt die da auch einfach so rum, tztztz.

      Drück dich!

      Löschen
  11. Ohne Kack, ja, ich hab grad so Tränen in den Augen und will, verdammt noch mal, wieder ZURÜCK!!!
    Nächstes Jahr komm ich schon Montag nach FFM xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Schattenkämpferin

      Ach du bist ja goldig! Ich musste mich grad über deine Aussage bzgl. der früheren Anreise beäumeln! OK, wir fahren schon Montag! Ist halt noch nix los, aber hauptsache Messestadt-Luft schnuppern und keine Sekunde verpassen *grins*

      Liebe Grüße nach HH
      Anka

      Löschen
  12. Ein sehr sehr schöner Bericht liebe Anka :D ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @BeautyBooks

      Danke, Steffi! Danke nochmal für das süße Lesezeichen!

      Liebe Grüße nach Österreich
      Anka

      Löschen
  13. Huhu Anka,

    ein LEGENDÄRER Bericht zur Buchmesse!
    Wirklich eine geniale Idee und so schön zu lesen - und ich fand es so süß als du zu Ursula Poznanski gegangen bist und ihr deine Meinung zu "Erebos" gesagt hast ^.^
    Ohne dich hätten wir uns wohl nie getraut sie anzublubbern ;-)

    Btw C U next year wäre toll! ^.^

    lg, Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sunnyle

      Hey! Danke! Ich freue mich sehr über dein Feedback!
      Unsere "Wir blubbern jetzt Ursula Poznanski von der Seite an"-Aktion war lustig, ja... und ich war auch echt ein bisschen nervös, aber diesen Moment MUSSTE ich einfach nutzen!!

      Bis zur nächsten Messe! Bist du in Leipzig am Start?

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  14. Sehr schön geschrieben Anka. Es hat aber auch wieder sehr viel Spaß gemacht, besonders mit dir und Damaris. Hach ja und diese Nebengeräusche in der Neuseelandhalle. Herrlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Sandi

      Danke dir. Es war wieder soooo ein tolles Wochenende! Hoffentlich seid ihr in Leipzig wieder mit dabei.
      Hihi, die Nebengräusche waren schon echt genial. Ich hätte, an Wulfs Stelle, nicht ernst bleiben können...

      Liebe Grüße in den Norden
      Anka

      Löschen
  15. Ein ganz ganz toller sehr ausführlicher Messebericht! War auch toll euch mal gesehen zu haben auch wenn es ja leider nur so kurz zum Schluss gewesen ist =( Nächste Mal gibbet ein Hotel und dann die ganze Woche xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Amelie

      Ich fands auch toll, dich in Frankfurt kennen gelernt zu haben. Ja, es war bloß ein kurzes Gespräch (puh! Ich war ganz schön platt!), aber trotzdem sehr schön! Bis zur nächsten Messe!

      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  16. Ein wirklich schöner Post! Da ich dieses Jahr mal etwas faul und zeitlos war, was einen Messebericht betrifft, war es umso erfrischender noch einmal deine Gedanken zur Buchmesse gelesen zu haben. Und ich musste gerade so schmunzeln, als ich Damaris Kommi zum Marie-Lu-Foto las. Das mit dem Schlenker am Hinterkopf ist mir nämlich erst dadurch ausgefallen und es sieht schon lustig aus. Kann sie aber auch gut tragen. :P Die englische Thriller-Lesung hat mir übrigens auch sehr gut gefallen und vor allem Paul Cleave hat einen lässigen wie sympathischen Eindruck gemacht. Der hat echt Ausstrahlung der Mann! Und da du und die Thriller-Tante (war auch sehr sympathisch + interessant mit ihr!) so begeistert von "Mein böses Herz" waren, ist das Buch gleich mal bei uns eingezogen. :)

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Reni

      Dankeschön! Etwas faul und zeitlos sein ist auch mal sehr schön. Man muss schließlich nicht immer über ALLES blubbern, hihi.
      Ich dachte auch erst, dass Damaris Haare auf dem Marie Lu Bild abstanden, dabei war es tatsächlich bloß eine Tasche, die an der Tür hing. Sachen gibts! *grins*
      Oh ja, Paul Cleave war klasse! Als Wulf ihn Alex und mir bei Heyne vorgestellt hat, war er sehr sympathisch und humorvoll. .
      Echt? "Mein böses Herz" ist bei euch eingezogen? Na da bin ich aber gespannt! Lasst mich wissen, wie es euch gefällt!

      Liebe Sonntagsgrüße
      Anka

      Löschen
  17. Ganz schön viel zu lesen :-)
    Aber am Besten ist das Foto mit der Maus *hihi*

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Anka.
    Darf ich einmal spekulieren, daß Deine Lehrer in Deutsch ein wenig stolz auf ihre Schülerin waren!? Ein vollendetes Review-Stakkato, daß mir innerhalb weniger Minuten das Gefühl verpaßte dabei gewesen zu sein. Ornamentiert mit frech, frischen Randbetrachtungen und szenischen Schnappschüssen.

    Wie mir bei den Fotos ins Auge fiel, waren die Damen mit einer ganzen Reihe schöner Schals/Halstücher unterwegs!

    bonté

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Anka,
    der Bericht ist genial und ich musste wirklich das ein und andere Mal ziemlich schmunzeln. Das aller blödeste war eindeutig folgendes. Ich bin die ganze Zeit mit Brösel unterwegs und kaum klinke ich mich kurz aus um anderweitig unterwegs zu sein, trifft sie dich. Als sie mir das erzählt hat, war ich direkt traurig, weil ich dich ja auch so gern getroffen hätte. Hoffentlich bekomm ich irgendwann noch die Chance. ;)
    Ganz liebe Grüße
    Petzi

    AntwortenLöschen
  20. @Sarah
    Hihi, jaaaaa, der Bericht ist wieder sehr lang geworden... aber dieses Mal wollte ich ihn nicht zweiteilen. Mir fällt es bei soooo vielen Eindrücken immer sehr schwer, mich kurz zu fassen.
    Das "Meet and Greet" mit der Maus war toll, wirklich!

    @RoM
    Ob meine Deutschlehrer stolz auf mich waren? Hmmmm, ich weiß nicht. Vielleicht kurzzeitig, als ich während eines Projektes 2 von 3 Reportagen in der FAZ veröffentlicht habe.
    Hihi, die Tücher sind mir auch aufgefallen. Ohne geht man ja schon fast gar nicht mehr aus dem Haus, vor allem nicht in dieser Jahreszeit. Außerdem sind sie immer ein schickes Accessoire.

    @Petzi
    Vielen lieben Dank für dein Feedback. Jap. Super schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Vielleicht klappt es ja auf der nächsten Messe? Kommst du nach Leipzig?

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Anka,
    ja vielleicht klappt es. Bin mir mit Leipzig noch nicht so sicher, aber Dani wird wahrscheinlich nicht lockerlassen und am Ende werd ich doch kommen. :))
    Grüße, Petzi

    AntwortenLöschen
  22. @Petzi
    Ach, es wäre wirklich toll, wenn du in Leipzig dabei bist. Lass dich ruhig von Dani überzeugen, hehe.

    AntwortenLöschen