Samstag, 3. November 2012

Spontane Lesenacht inkl. Live-Lese-Updates zu "Abgeschnitten"



Alex von Thrillertantes Bücherblog und ich haben uns spontan dazu entschlossen, heute eine gemeinsame Lesenacht einzulegen.

Es wird gelesen, bis die Augen zufallen.

Um 21:00 Uhr soll es losgehen! Vielleicht hat ja von euch noch jemand Lust, sich uns anzuschließen?

Nachdem ich heute im Zug "Pandemonium" von Lauren Oliver beendet (WAAAAHNSINN) und danach in "Serafina" hineingelesen habe (nicht so meins...), werde ich unsere (hoffentlich) lange Lesenacht zusammen mit Fitzek und Tsokos verbringen.

Natürlich steht das LESEN im Vordergrund, trotzdem soll das Blubbern während der Lesenacht nicht zu kurz kommen. Den Lesenacht-Liveticker könnt ihr HIER bei FACEBOOK mitverfolgen und seid herzlich dazu eingeladen, fleißig mitzublubbern *grins*

Ich wünsche uns eine spannende Lesenacht


Update 21:00 Uhr

Pünktlich um 21:00 Uhr startet die lange Lesenacht. Ich habe mich mit einem Latte Macchiato und ein bisschen Nervennahrung eingedeckt. Alex liest übrigens "Das Haus des Todes" von Mr. Charming Paul Cleave.

Update 22:00 Uhr

Wir sind mittlerweile zu dritt! Ich freue mich sehr, dass Michelle sich mit uns die Nacht um die Ohren schlagen will. Zeit für einen ersten Zwischenbericht: Fitzek und Tsokos legen einen granatenmäßigen Start hin. Den kranken Prolog kenne ich ja schon von der Thrillernacht in Olpe, dass dann aber auch die ersten beiden Kapitel derart rasant losgehen, habe ich nicht erwartet. WOW...
Meinen Top-Verleser des Abends (...der ersten Stunde...) möchte ich euch auch nicht vorenthalten:
"(...), als ihm der Hund zwischen die Beine lief; eine trächtige Promenadenmischung, die LEICHE hinter sich herschleifend." (S. 34) ...Natürlich steht da LEINE, aber ich bin nach dem Panik-Start sensibilisiert... 

...weiter geht's... 

100 Seiten später...

Oh weh, Freude! So langsam werde ich müde. Alex hat gerade erneut ihre Kaffeemaschine angeschmissen und genießt hellwach den Showdown bei "Das Haus des Todes". Michelle kämpft mit mir gegen die Müdigkeit an. Ein paar Seiten schaffen wir noch, oder?? 

Aber nun möchte ich noch ein paar Worte zu "Abgeschnitten" verlieren. Der Thriller ist definitiv, von Anfang an, ein Pageturner. Ab der ersten Seite ist die Spannung da, nicht nur spürbar, sondern wirklich da. Die Handlung springt (bisher) zwischen 3 Perspektiven hin und her. Linda, die junge Comic-Zeichnerin, hat sich auf Helgoland vor ihrem Ex-Freund versteckt und bekommt es nicht nur mit einem Stalker, sondern auch mit einer angespülten Wasserleiche zu tun. Dr. Paul Herzfeld ist leitender Rechtsmediziner beim Bundeskriminalamt und wird während seiner Arbeit mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert - er findet im Schädel einer Leiche einen Hinweis, der keine Zweifel darüber auslässt, dass seine 17-jährige Tochter entführt wurde. Der dritte Handlungsstrang ist der grausigste! Eine junge Frau wird von einem Wahnsinnigen festgehalten und misshandelt. Handelt es sich hierbei um Herzfelds Tochter? Nach knapp hundert Seiten laufen die ersten beiden Handlungsstränge zusammen, als Herzfeld die aufgewühlte Comiczeichnerin dazu auffordert, die Wasserleiche zu obduzieren, da Helgoland, aufgrund eines Unwetters, von der Außenwelt ABGESCHNITTEN ist. Er vermutet im Körper der Leiche einen weiteren Hinweis auf den Verbleib seiner entführten Tochter.... Das ist die grobe Handlung bis hier her. Mich hat das Buch wirklich gepackt. Die Kapitel aus der Sicht des Opfers (der jungen Frau... Herzfelds Tochter??) drehen mir den Magen um - die Szenen in der Rechtsmedizin dafür gar nicht - ganz im Gegenteil - mich interessiert Herzfelds Arbeit sogar. Hätte ich vorher nicht vermutet. Um die ganze Story ein bisschen "aufzulockern", haben Fitzek und Tsokos als Nebencharaktere einen schnöseligen, Porsche-fahrenden Praktikanten und einen nackig-Witze-erzählenden Hausmeister ins Rennen geschickt. Göttlich!

"Ich bin seit Jahren Vegetarierin. Ich kann mich nicht einmal mehr daran erinnern, wann ich das letzte Steak zerschnitten habe, und jetzt soll ich..."
S. 97

-------> auch Linda ist großartig *grins*

... ein paar Seiten schaffe ich noch ...

40%

... diese 40% habe ich, laut Goodreads, bereits von "Abgeschnitten" gelesen. Es waren gar nicht soooo viele Seiten, aber dafür, dass ich heute Abend eigentlich gar nicht mehr lesen wollte, ist das doch 'ne Menge. Es ist jetzt 01:30 Uhr. Michelle ist zwischenzeitlich ausgestiegen, schließlich muss sie um 07:00 Uhr schon wieder fit sein. Alex liest sich noch wacker durch, bis zum bitteren Ende. Ich verbanne Fitzek und Tsokos jetzt erstmal aus meinem Bett und aus meinen Gedanken. Bin müde, aber wirklich froh darüber, doch zu diesem fesselnden Buch gegriffen zu haben. Zum Inhalt werde ich nun nichts mehr verraten... will schließlich nicht spoilern. Nur noch ein paar kurze Worte zu meinen Leseeindrücken. Der Humor in "Abgeschnitten" ist großartig! Schwarz, bissl böse und einfach zum Wegschießen! "Abgeschnitten" ist anders, als Fitzeks Psychothriller, was nicht heißen soll, dass es schlecht ist - im Gegenteil! 
Nun gönne ich mir eine Mütze Schlaf und gehe fest davon aus, dass ich im Laufe des Sonntags sicher noch mal zu diesem Buch greifen werde.

Vielen Dank an Alex und Michelle für diese tolle gemeinsame Lesenacht! Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit euch gemeinsam zu lesen! Vielleicht können wir das ja mal wiederholen?? 

~~~ Gute Nacht ~~~


:D

Kommentare:

  1. Ich wünsche euch beiden ganz viel Spaß :) Heute kann ich mich leider nicht anschließen, aber vielleicht klappt es ja ein anderes Mal :)
    "Abgeschnitten" höre ich ab nächste Woche per audible ;) Ich freu mich schon drauf!

    Alles Liebe,
    die Lesegiraffe

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spaß wünsch ich euch! Ich habe gerade "Schnitt" von Marc Raabe beendet und überlege nun welches Buch ich as Nächstes anfange....
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ich halte im Normalfall nie Länger als Mitternacht aus, bevor mir die Augen zufallen....

    Und du machst mir Angst, was Serafina angeht! Ich habe es doch auch zugeschickt bekommen!!! :-(((

    Dann werde ich es doch noch einmal verschieben und mir erst Seelenraub vorknöpfen :-)

    Liebe Grüße und ich hoffe, du kannst deinen Schlaf heut nachholen ;-)

    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Dein Bericht hört sich sehr spannend und toll an und wenn ich das nächste Mal früher von einer Lesenacht Wind bekomme, dann bin ich dabei. :)
    Auf jeden Fall hast du mir soviel Lust auf das Buch gemacht, dass ich es noch in diesem Monat lesen will. :)
    Grüße, Petzi

    AntwortenLöschen
  5. @Lesegiraffe
    Danke! Es war wirklich eine spannende, gemütliche Lesenacht. Nächstes Mal wird sie vorher angekündigt, sodass sich ein paar mehr Leseratten zum gemeinsamen Lesen zusammen finden.
    Ui, dü hörst dir "Abgeschnitten" an? Dann wünsche ich dir gute Nerven! Ist es die ungekürzte Fassung?
    Liebe Grüße an dich!

    @Martina
    Danke dir! Wie hat dir denn "Schnitt" gefallen? Für welches Buch hast du dich als nächstes entschieden?
    Liebe Grüße!

    @Steffi
    Normalerweise schaffe ich es auch nie, so lang am Stück zu lesen. Um Mitternacht ist Schluss, genau. Wenn man sich aber gezielt auf eine Lesenacht vorbereitet - habe ich gestern rausgefunden - ist es auch möglich, länger durchzuhalten, hihi.
    Lies mal in "Serafina" rein. Meins ist es einfach nicht, aber das dachte ich mir schon im Voraus. Vielleicht gefällt es dir ja? Ich kann mit so Drachenwesen einfach nüscht anfangen...
    CU Saturday!!

    @Petzi
    Au ja! Das nächste Mal bist du dabei. Wir werden unsere nächste Lesenacht vorher ankündigen *grins* Gestern war doch alles ziemlich spontan. "Abgeschnitten" ist genial, wirklich. Ein packender Thriller, dessen Spezialität besonders gruselige und atemraubende Kapitelenden sind.
    Liebe Sonntagsgrüße und lass mich wissen, wie dir "Abgeschnitten" gefallen hat!

    AntwortenLöschen