Mittwoch, 13. August 2014

Kinostart "Saphirblau" | Trailer, Infos & Erwartungen


Morgen ist es soweit! Morgen läuft "Saphirblau", der zweite Teil der Verfilmung von Kerstin Giers Edelstein-Trilogie, in den deutschen Kinos an. Werdet ihr ihn euch anschauen?


Letztes Jahr hat die Verfilmung von "Rubinrot" ja für ordentlich Diskussionsstoff gesorgt. Kaum jemand war zu 100% mit der Umsetzung zufrieden - wie so oft bei Romanverfilmungen. Ich selbst habe versucht, den Film als eigenständigen Film zu sehen, völlig losgelöst vom Buch. Meine Erwartungen habe ich möglichst gering gehalten und damit bin ich schlussendlich auch ganz gut gefahren. Dass der Film "Rubinrot" nun kein Meisterwerk war, darüber sind wir uns sicherlich einig, aber ich fand die Geschichte trotzdem ganz süß und spannend erzählt. OK, Gideons "Hereinschweben" zu Beginn war schon sehr sehr kitschig und ein echter Augenroll-Moment, trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Jannis Niewöhner (Gideon) und Maria Ehrich (Gwen) harmonieren ganz wunderbar miteinander und ich denke, dass sie in "Saphirblau" noch einiges drauflegen können.

Auf mich macht dieser Trailer jedenfalls einen sehr positiven Eindruck, mir gefällt er überraschend gut. Deshalb freue ich mich auch schon sehr darauf, mir den kompletten Film im Kino anzusehen.

Was sagt ihr? Gefällt euch der Trailer? 
Werdet ihr euch "Saphirblau" anschauen? 
Auf welche Szene freut ihr euch am meisten?

Mehr Geblubber hier:
    


Kommentare:

  1. Kerstin Gier, Jannis & Maria waren Montagmorgen beim ZDF und da bin ich natürlich gleichmal hängengeblieben ;). Alle drei kamen mir sehr nett & sympathisch rüber und scheinen beim Dreh auch jede Menge Spaß gehabt zu haben.
    Rubinrot habe ich mir natürlich auch angeschaut, da ich aber (vor gefühlt Jahren) das Hörbuch gehört habe, wusste ich nur noch grobe Details - klar, das mit den Edelsteinen, Blut, Liebe und so weiter und so fort. Aber eben nicht mehr genau, wer wann was genau gesagt, getan hat oder Details, die passiert sind. Da ich also keine genauen Vergleichsmöglichkeiten hatte fand ich den Film wohl auch recht gut & Saphirblau werde ich mir auch demnächst anschauen :).
    Ich bin jedenfalls gespannt (=

    Liebe Grüße
    Frollein Schoko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, meine Ma hat mir von der Sendung erzählt. Sie hat sie durch Zufall auch gesehen.
      Die Hörbücher zur Edelstein-Reihe sind soooo toll! Ich finde es übrigens witzig, dass Josefine Preuß nicht nur die Hörbücher spricht, sondern auch eine Rolle tragende in der Verfilmung hat!
      Viel Spaß im Kino!

      Löschen
  2. Ich hab den Film am Sonntag schon gesehen, die UCI Kinos haben ihn als Preview gezeigt. Es ist, wie Du schreibst, man sollte auch diesen Film losgelöst vom Buch genießen.

    Wer mag, darf gerne in meine Review klicken :)

    LG
    Daggi
    http://www.daggis-welt.de/17684/kinoreview-saphirblau-nach-dem-buch-von-kerstin-gier/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Link, liebe Daggi! Ich schau direkt mal vorbei!

      Löschen
  3. Ich hab den Film Sonntag geschaut und fand ihn gut. Jemand der sehr am Buch hängt, wird große Probleme haben, aber wenn man sich drauf einlässt, hat man viel Spaß ;)

    LG Inka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, danke für dein Feedback, Inka! Ich freue mich sehr und werde mich definitiv darauf einlassen!

      Löschen
  4. Ich persönlich fand Rubinrot auch nicht so schlecht. Ja sicherlich das Buch ist schon viel besser, aber so als Film finde ich ihn sehr entzückend. Und die Schauspieler sind auch fast alle gut besetzt. Ich freue mich schon sehr auf Saphierblau und finde den Trailer super :D
    Ich wünsche dir viel Spaß im Kino :D
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Franzi! Dir auch viel Spaß im Kino!!

      Löschen
  5. Ich fand Rubinrot sehr schlecht. Also die Bücher fand ich eher okay (leider zu viele Logiklücken für mich), aber sie waren halt gut geschrieben und hatten tolle Charaktere. Dass ein Film meistens nicht 100% an die Buchvorlage heranreicht ist mir auch klar und einige Szenen muss man halt einfach entfernen oder neu dazu finden oder wie auch immer. Ich finde aber, dass die Filme sich dann trotzdem an der Buchvorlage orientieren sollten und sich nicht gänzlich von ihr lösen sollten, so wie es meines Erachtens leider bei Rubinrot gewesen ist. Da stimmte ja ziemlich viel nicht (Reihenfolge der Zeitsprunge, Herkunft des Schlüssels, dass sie James nicht kennt,...).
    Bei anderen Buchverfilmungen klappt es doch auch (Panem z.B. da wurden ja auch einige Szenen um geschrieben, weggelassen, dazugedichtet, aber trotzdem war es halt noch sehr dicht an der Buchvorlage! Ebenso TFIOS!)

    Warum können die Deutschen das irgendwie nicht? :/

    Saphirblau werde ich mir deswegen auch nicht angucken, weil ich ohnehin enttäuscht werde..

    Euch allen aber ganz viel Spaß beim Film ;-)

    Liebe Grüße
    Anna

    anna-buecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna,
      schade, dass dir die Verfilmung von Rubinrot so überhaupt nicht gefallen hat, ich kann es aber verstehen. Ich denke auch, dass sich der Film bei einer Verfilmung größenteils ans Buch halten sollte - tut er es nicht, darf er nicht den gleichen Titel tragen. Natürlich ist es schwierig, ein Buch genauso umzusetzen, wie es geschrieben wurde zumal die meisten Bilder eh im Kopf der Leser entstehen. Trotzdem kann ich deine Kritik verstehen.
      Danke für dein Feedback!

      Löschen
  6. Hallo liebe Anka,

    ich gehe am Dienstag in den Film und freue mich schon sehr darauf! :)
    Aber ich habe mir auch schon vorgenommen, es nicht mit dem Buch zu vergleichen. ;)
    Der Trailer hat mir eigentlich sehr gut gefallen und ich finde es super, dass Gideon jetzt kurze Haare hat. ;D

    Allerliebste Grüße,
    Deine Hannah
    <3
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hannah,
      ich wünsche dir ganz viel Spaß im Kino und bin gespannt, was du berichten wirst!

      Löschen