Sonntag, 5. April 2015

Ankas Wochengeblubber #57 (April, April!, Hugendubel schließt, Neuzugänge & eure Kommentare!)


Frohe Ostern, liebe Blubberhasen!
Ich wünsche euch und euren Lieben ein schönes Osterfest mit viel gemeinsamer Zeit und gemütlichen Lesestunden! Was hat euch der Osterhase denn ins Nest gelegt? Wie verbringt ihr die Osterfeiertage?

Im neuen Wochengeblubber blubbere ich euch mein Fazit zu "Devil's River" und zeige euch das Buch, das ich momentan lese. Außerdem sprechen wir noch mal über meinen diesjährigen Aprilscherz und über die Schließung des Stuttgarter Hugendubels. Es gibt ein paar Neuzugänge die ich euch gern zeigen möchte und am Ende schauen wir wieder gemeinsam in die Kommentare unter dem letzten Wochengeblubber. Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen und Mitblubbern!





Gelesen | Devil's River


·  Titel: Devil's River
·  Autor: Thomas Thiemeyer
·  Medium: Klappenbroschur (512 Seiten)
·  Verlag: Droemer Knaur (März 2015)
·  ISBN978-3-426-51715-4  
·  Genre: Thriller, Western, Mystery
·  Tags: Indianer, Mythen, Frauenmörder, Familiengeheimnis
·  Preis: 16,99 Euro 



Gelesen | Petronella Apfelmus #1 Verhext und festgeklebt

·  Titel: Petronella Apfelmus #1 Verhext und festgeklebt
·  Autorin: Sabine Städing
·  Medium: Hardcover (207 Seiten)
·  Verlag: Boje Verlag (Juli 2014)
·  ISBN978-3-414-82399-1 
·  Genre: Kinderbuch 
·  FSK: empfohlen ab 8 Jahren
·  Tags: kleine Hexe, Familie, Natur, Arbeitslosigkeit
·  Preis: 12,99 Euro 



Regalzuwachs

Dornenherz - Jutta Wilke
Seit dem Unfalltod ihrer Schwester vor einem Jahr ist Anna wie gelähmt und droht, sich ganz und gar darin zu verlieren, den Eltern die verstorbene Tochter ersetzen zu wollen. Bei einem Streifzug über den Friedhof wird sie von einer geheimnisvollen schwarzen Katze angelockt, die sie zu einer längst vergessenen Lichtung führt. Die Wege sind mit Moos bewachsen. Efeu rankt über die verwitterten alten Grabsteine. Und inmitten all dessen erblickt Anna mit einem Mal eine Engelsstatue umgeben von einem Meer aus weißen Rosen. Wie magisch angezogen, tritt sie näher an den Engel heran und berührt eine der weißen Blüten zu seinen Füßen. Nicht ahnend, dass sie damit eine schicksalhafte Wendung in Gang setzt … Nach "Wie ein Flügelschlag" endlich wieder ein Jugendroman von Jutta Wilke. Eine Geschichte über den Tod und die Liebe - tieftraurig und ergreifend schön.

Wen küss ich und wenn ja, wie viele? - Mara Andeck
Lilia hat es satt! Da sitzt sie nun an ihrem 16. Geburtstag – die erhoffte Überraschungsparty ist nicht in Sicht, die nächste Klassenarbeit droht, aber das Schlimmste: Lilia hat noch nie einen Jungen geküsst. Das muss sich ändern! Da passt es gut, dass Lilia sowieso gerade damit beschäftigt ist, ihr Bioreferat zum Thema »Balzverhalten im Tierreich« vorzubereiten. Immerhin sind Menschen auch nur Säugetiere. Und so beschließt sie kurzerhand, ihr neues Wissen einfach auf ihr eigenes Liebesleben anzuwenden ... Ziel des Ganzen: Am Ende will Lilia küssen – und zwar unbedingt den Richtigen!
Lilias Tagebuch – unverwechselbar erzählt und zum Lautlachen komisch

Linna singt - Bettina Belitz
Seit fünf Jahren hat Linna sie nicht mehr gesehen: Maggie, Simon, Jules und Falk, die ehemaligen Mitglieder ihrer Band. Nun treffen sie sich in einer Hütte in den Bergen wieder, um für einen Auftritt zu proben.
Linna hatte eigentlich keinen Grund, Maggies Einladung zu folgen, denn was die anderen nicht wissen: Seit damals hat sie keinen Ton gesungen. Doch etwas treibt sie an, sich ihrem alten Leben zu stellen: die Erinnerung an eine Nacht mit Falk, dem Gitarristen. Linna muss sagen, was vor fünf Jahren unausgesprochen blieb, und sie muss hören, ob Falk eine Antwort hat.
Bald beginnt die von Anfang an gespannte Atmosphäre zu kippen: Was als zwangloses Wiedersehen geplant war, wird zum zermürbenden Psychospiel, bei dem Linna immer mehr als Lügnerin dasteht. Sie gerät in einen Strudel aus Verdächtigungen, Abhängigkeiten und tragischen Missverständnissen, der sie schließlich zwingt, die Erinnerung an vergangenen Schmerz zuzulassen. Denn dort liegt der Schlüssel zu allem: der Grund dafür, dass Linna nicht mehr singt.


Hörbuch | Alterra #1 Die Gemeinschaft der Drei - Maxime Chattam
Ein Orkan bricht über New York herein. Innerhalb weniger Stunden versinkt die Stadt in Eis und Schnee. Zusammen mit seinem Freund Tobias macht sich der 14-jährige Matt auf die Suche nach weiteren Überlebenden. New York wirkt menschenleer, doch seltsame Wesen machen Jagd auf sie ... Zuflucht finden die Jungen auf einer Insel im Westen. Dort begegnen sie Ambre, in der sie eine wahre Freundin finden. Als "Die Gemeinschaft der Drei" werden sie sich den Gefahren der neuen Welt stellen.

Hörbuch | Dylan & Gray - Katie Kacvinsky
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod auf den Ohren rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein ¿ und doch verlieben sie sich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste in der Sommerhitze, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und die beiden müssen lernen, wie schwer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

Hörbuch | Judastöchter - Markus Heitz
Nach den Geschehnissen in JUDASSOHN liegt Emma im Koma, während ihre junge Tochter Elena im Krankenhaus wacht. Auch Vampirin Sia ist dort, um zu verhindern, dass ihre Nachfahrinnen nach ihrem Tod selbst zu Kindern des Judas werden. Doch Sia kann weder verhindern, dass Elena aus dem Krankenhaus flieht, um eine Vampirin zu werden, noch das sie entführt wird. Und so beginnt eine abenteuerliche Jagd durch Deutschland, England und Irland.


Gebloggt & Geblubbert
Nicht viel, trotzdem bekommt ihr einen kleinen Überblick. Welcher Beitrag hat euch am besten gefallen?

Sonntag, 29. März | Ankas Wochengeblubber #56
Ihr habt mein letztes Wochengeblubber verpasst? Hier könnt ihr noch mal nachlesen und mitblubbern!
Montag, 30. März | Rezension "Die Falle" von Melanie Raabe
Buchtipp und Rezension in einem! Ein toller Spannungsroman, den ich euch ans Herz lege. Was das Besondere an ihm ist? Lest meine Rezension!
Dienstag, 31. März | Blogger~Stöberrunde #4
Am Dienstag habe ich mich mal wieder auf die Reise durch meine Lieblingsblogs gemacht und euch schöne, spannende, lustige und einfach tolle Beiträge mitbgebracht.
Freitag, 03. April Wir räumen zusammen mein Bücherregal ein TEIL 3
Der dritte Teil meiner kleinen, aktuellen Videoreihe, in der ich - gemeinsam mit euch - meine Umzugskisten auspacke und mein Bücherregal neu bestücke.

NEU bei Ankas Geblubber
Ihr habt die Umfrage rechts oben in der Sidebar vielleicht schon entdeckt. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Stimme abgebt und mir verratet, welcher Blogbeitrag der vergangenen Woche euch am besten gefallen hat.
So kann ich meine Beiträge noch besser an eure Vorlieben und Wünsche anpassen. Natürlich werde ich weiterhin nur das blubbern, was ich auch wirklich blubbern möchte, aber trotzdem kann ich mithilfe dieser Umfrage, die ich selbstverständlich wöchentlich aktualisieren werde, erkennen, welche Beiträge vielleicht mehr Aufmerksamkeit meinerseits verdienen und welche Ideen ich ggfs. weiter ausbauen könnte. Vielen Dank für eure Unterstützung!


Blubbernde Wochenstatistik

Kuriose, interessante & besondere Suchbegriffe, die diese Woche zu Ankas Geblubber geführt haben:

  • jugendbuch 2015 universum öhmm ... suchst du vielleicht "Die Allee der Kosmonauten"? Ich habe es leider noch nicht gelesen, aber ein paar Infos kann ich dir HIER trotzdem geben.
  • t.c. boyle bücher galeria kaufhof findest du bestimmt. Der Galeria Kaufhof in Stuttgart ist ganz gut sortiert (und hat übrigens prall gefüllte Mängelexemplar-Tische sowie aktuell jede Menge Hörbücher auf 3,99 Euro reduziert)
  • das schicksal ist ein mieser verrater warum guckst du so weil du hübsch bist Ja, das Zitat ist defintiv eines der süßen, auch wenn es glaub ein bisschen anders lautet
  • passagier 23 lesezeichen lösung ich glaube, es wird Zeit, dass ich dazu doch mal einen separaten Beitrag schreibe. Solltest du Hilfe bei der Rätsels Lösung benötigen, schreib mir einfach eine PN!


Ankas Diary
Die vergangene Woche war nicht nur sehr stürmisch, sondern auch recht arbeitsintensiv. Es gab viel zu tun, doch dank einer tollen Vorbereitung und dank der besten Kolleginnen, die ich mir wünschen könnte, hat alles reibungslos geklappt. Auch wenn ich abends hundemüde ins Bett gefallen bin, konnte ich das sehr glücklich und zufrieden tun.

Bye bye, Hugendubel!
Am Samstag habe ich mich mit einer kleinen Abordnung des Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisches in Stuttgart getroffen, um unserem geliebten Hugendubel ein letztes Mal einen Besuch abzustatten. Gestern, also am 4.4., sollte die Buchhandlung ein letztes Mal ihre Türen öffnen und schlussendlich für immer schließen. Ein sehr trauriger Tag für uns, denn von Anfang an zählte der Hugendubel zu einem unserer liebsten Stammtisch-Treffpunkte. So wollten wir uns gebührend verabschieden und ein letztes Mal durch die mittlerweile schon sehr leeren Regalreihen stöbern. Tatsächlich konnten wir das ein oder andere Schnäppchen ergattern. Mit dabei waren übrigens Michelle (Licentia poetica), Vanessa (Das Bücherbuch), Yasmin, Jenny (BücherKeks) und Marcel (lit.marcel) - insgesamt waren wir eine sehr gemütliche und dennoch sehr shoppingwütige Gruppe.
Trotz des traurigen Anlasses hat mir der Tag in Stuttgart sehr gefallen. Nachdem wir neben unserem Hugendubel auch der Buchhandlung Wittwer einen Besuch abgestattet hatten, löste sich die Gruppe auf und zusammen mit Marcel schlich ich noch einmal in die Galeria Kaufhof. Dort entdeckten wir nicht nur viele weitere preisreduzierte Mängelexemplare, sondern auch einen Tisch mit super günstigen Hörbüchern. Hier habe ich noch mal zugeschlagen. Meine Ausbeute konntet ihr bereits bestaunen. Es war ein trauriger und gleichzeitig schöner Tag, den ich abends gemütlich mit einem lieben Freund beim Mexikaner ausklingen lassen habe.

Anka goes... - Mein Traum 2016
Am Ende des Videos habe mein kleines großes Projekt 2016 bereits ganz ganz leise angekündigt. Ein Projekt, das mein Leben ein Stück weit verändern wird - da bin ich mir sicher. Doch worum geht es?
Die ersten ernsthaften Ideen hierfür haben mich im Verlauf der letzten Woche begleitet und sich von Tag zu Tag weiter festgesetzt. Unter dem Moto YOLO und ein klein wenig inspiriert von Nilam aka Daaruum, habe ich mich in den vergangenen Tagen intensiv mit einem aufregenden Thema beschäftigt, das mir schon lange im Kopf, aber vor allem im Herzen, herumschwirrt und von dem ich nun nicht mehr länger bloß träumen möchte. "Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum" - noch ein Motto, das mich schon immer begleitet hat und nachdem ich versuche zu leben. Natürlich funktioniert das nicht immer, doch insbesondere was dieses Projekt betrifft, hat es mich doch sehr bestärkt. Wenn nicht jetzt - wann dann? Was genau es hier mit meinem konfusen Gebrabbel auf sich hat, das erfahrt ihr in Kürze. Auch wenn es zu 0% mit Büchern zu tun hat, würde ich euch gern daran teilhaben lassen, insofern ihr Interesse daran habt.
Na, any ideas?

Kommentarfragen | Meine Fragen an dich
Welche Bücher haben dich in der vergangenen Woche begleitet?
Wie verbringst du das Osterwochenende?
Wo gehst du gerne Bücher shoppen?
Was ist dein großer Traum, den du dir gern verwirklichen würdest?
Hörst du Hörbücher?
Welcher Blogbeitrag der vergangenen Woche hat dir am besten gefallen? Hast du deine Stimme schon im Voting abgegeben?

Ich wünsche euch schöne Ostern 
und eine sonnige & lesereiche neue Woche!
_________________________________________________________________
Wenn ihr Lust habt, hinterlasst mir doch einen Kommentar 
oder blubbert mit mir auf meinen Social Media Profilen! Bis gleich!

Blubbert mit mir!
    


Kommentare:

  1. Frohe Ostern!
    Mir ist grad irgendwie wieder aus heiterem Himmel eingefallen, dass du mal vor Monaten einen Aufruf gestartet hattest, dir Themenvorschläge für Fremdbeiträge anzubieten - erinnerst du dich noch? Jedenfalls hatte ich dir geschrieben, aber nie eine Antwort erhalten. Ich betrachte das mal als Absage. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bianca! Dankeschön! Ich hoffe, du hattest ein schönes Osterwochenende!
      Nach deiner Mail schaue ich gleich mal. Da ich sooooo viele erhalten habe, kann es sein, dass mi deine vielleicht durchgerutscht ist... Das tut mir Leid!
      Liebe Blubbergrüße
      Anka

      Löschen
    2. Ich glaube, es ging damals über ein Formular, kann das sein? Falls das als Info weiterhilft. ;-)

      Löschen
  2. Hey,
    oh mann immer wenn ich deine Wochengeblubber schaue / lese, fallen mir währenddessen tausend Sachen ein, die ich in meinem Kommentar packen möchte. Kaum bin ich fertig, habe ich das Gefühl, dass mein Gehirn wie ein Schweizer Käse (also schön löchrig) ist. Deine Kommentarfragen retten mich da wirklich :-).
    Aber fangen wir mal von vorne an.
    Erstmal möchte ich dir ein Lob für deine tollen Wochengeblubber aussprechen. Mir ist bewusst geworden, dass du es echt gut schaffst, die Wochenrückblicke spannend zu gestalten. Ich habe mich gegen Wochenrückblicke entschieden, weil mir die Ideen und die Zeit fehlen, deswegen gibt's bei mir die Monatsrückblicke, weil ich so mehr "Situationen und Stoff" ansammeln kann. Bei dir habe ich das Gefühl, dass du schon einen Alltag hast, es bei definitiv nicht langweilig wird. (Ich bin müde und ich hoffe es kommt trotzdem rüber, was ich meine :-).
    Der Aprilscherz: Bei einer Formulierung zum Schluss - sinnbildlich sowas wie "an DIESEM Tag" - wusste ich, dass es sich hier um einen Aprilscherz handelt. Er war wirklich sehr gelungen!
    Ostern habe ich vor meinem Scanner verbracht. Ich war damit beschäftigt ein Fachbuch für meine Vorlesung einzuscannen. Die ersten drei Tage hat mich J.K. Rowlings, "Der Seidenspiner" in Hörbuchform begleitet und ich muss sagen: Die Geschichte ist einfach nur genial. "Der Seidenspinner" ist der zweite Teil einer Krimireihe rund um Detektiv Cormoran Strike, der diesmal einem verschwundenen Autor auf der Spur ist. Rowling hat ein gutes Gespür dafür Situationen zwischen den Zeilen zu beschreiben, aufzugreifen, ohne die Momente in irgendeiner Form zu werten. Das Tolle ist, dass ich merke, wie viel sie von einem Menschen, bzw. einer Situation erfassen kann. Ich hoffe sehr, das ich es schaffe, diese Woche die Rezension zu schreiben. Ansonsten lese ich gerade noch: "Crush" von Sandra Brown, ein Buch das ich getauscht habe. An sich gefällt es mir ganz gut, allerdings bin ich die letzen Tage wenig zum lesen gekommen.

    Nun zu der Sache mit den Hörbüchern: ich glaube ich schaue die Woche mal bei Kaufhof vorbei :-). Ich find's toll, dass du dich für Hörbücher interessierst. Ich bin mittlerweile überwiegend auf Hörbücher umgestiegen. Allerdings habe ich bestimmte Vorlieben wie z.B. dass das Hörbuch in ungekürzter Fassung vorhanden sein muss. Mittlerweile lasse ich mich nur selten auf eine gekürzte oder autorisierte Fassung ein, wobei diese nicht immer schlecht sein müssen. (Allerdings denke ich mir halt immer, dass ich mir selbst aussuchen will, welche Teile ich vom Buch überspringen möchte).

    Nun zu den Wohnzimmerlesungen: Hier hab ich mal ne Frage. Bei uns gibt's ein Literaturbüro welches nächstes Jahr zum Literaturhaus wird. Dort gibt's die Veranstaltungsreihe "zwischenmiete". Das sind Lesungen ins Studenten WGs. Die frühere Leiterin des Literaturbüros hockt jetzt im Stuttgarter Literaturhaus und hat in einem Interview erzählt, dass sie überlegt diese Reihe auch in Stuttgart einzuführen. Arbeitet ihr mit dem Literaturhaus zusammen, oder fragt ihr die Autoren für die Lesungen selbst an?

    Die Idee mit dem Bogbeitrag Voting finde ich gar nicht mal so schlecht. Ich hatte auf meinem Blog mal ein kurzzeitiges Kategorien Voting, hatte aber das Gefühl, dass meine Leser nicht viel damit anfangen konnten und habe mir überlegt das nochmal zu starten, wenn meine Klickahlen etwas gestiegen sind.
    Ich werde jedenfalls gleich mal abstimmen.

    viele Grüße und ich hoffe du hast morgen einen guten Start in die Arbeitswoche. (Ich muss pünktlich um 8:00 Uhr in der Hochschule sitzen und darf mir eine Vorlesung zum Thema "Klinische Psychologie" anhören. Ein kleiner Lichtblick: Eventuell werden Buchmesse Pläne geschmiedet.
    bis spätestens kommenden Sonntag :-)
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Tut mir leid, wenn manche Formulierungen etwas holprig klingen. Ich habe aber ursprünglich etwas über 4000 Zeichen geschrieben und musste ordentlich kürzen :-).

      Löschen
    2. Meine herzallerliebste Emma,

      wow, ich danke dir ganz besonders doll für deinen tollen, ausführlichen Kommentar! So macht der Austausch doch gleich 100x so viel Spaß! Danke, dass du dir solch große Mühe machst und dir die Zeit zum Blubbern nimmst! Das weiß ich sehr zu schätzen!

      1000 Dank auch für deine so lieben Worte und dein motivierendes Feedback! Das stimmt, langweilig wird es bei mir im Alltag nicht. Wenn meine Wochengeblubber mal wieder länger werden als erwartet, habe ich aber doch regelmäßig Angst, dass ihr euch langweilt. Immer wieder verrückt, wie schnell die Zeit vergeht und wie viel einem dann doch wieder einfällt. Ach, über Bücher kann man aber auch unheimlich viel blubbern ;)

      Vielen Dank für deinen Hörbuchtipp! "Die Seidenspinner" hört sich toll an. Du erinnerst mich daran, dass ich schon längst mal wieder etwas von der Autorin gelesen haben wollte. Argh! Nun habe ich das Buch wieder aufm Schirm, sehr gut! Danke!

      Hörbücher sind toll. Ich habe immer mal Hörbuchphasen, in denen ich viel höre, gefolgt von Phasen, in denen ich mit Hörbüchern gar nichts anfangen kann. Zumindest bin ich jetzt für erstere ausgestattet ;) Jedoch höre ich - im Gegensatz zu dir - nur gekürzte Lesungen, ungekürzt ist für mich Hardcore :D

      "Zwischenmiete" klingt ja spannend. Die Veranstaltungsidee sagt mir gar nicht. Bisher habe ich nicht mit dem Literaturhaus zusammengearbeitet, aber was nicht ist, kann ja noch werden, stimmt's?

      Wie war denn deine Vorlesung heute Morgen und was machen deine Messepläne?

      Viele liebe Blubbergrüße
      Anka

      Löschen
    3. Hey,
      vielen Dank für deine Antwort :-).
      Im Übrigen habe ich noch vergessen auf deine SuB Frage und die Einkaufssache zu Antworten :-).
      Mein SuB besteht meistens aus 4-6 Büchern. Irgendwie ist der Buchkauf bei mir oft eine Impulsgeschichte. WEnn ich mir ein Buch gönne, möchte ich es auch meist zeitnah lesen. Ich habe einfach die Befürchtung wenn ich einen SuB von 50 Büchern aufwärts hätte, würden mich die meisten nach einer Zeit einfach nicht mehr interessieren, weil bei mir dann andere Themen anliegen.
      Was die Buchkauf Sache betrifft: Da kann ich mich echt gut beherrschen. Ich wünsche mir dann Bücher zum Geburtstag, oder freue mich über Buchgutscheine und möchte hierfür dann auch möglichst gute Literatur besorgen, weil ich mir dann so blöd vorkomme, wenn ich z.B. ein "Gutschein Buch" nicht gefällt :-). Jepp das klingt etwas kompliziert. Allerdings gebe ich dafür bei Geschenken vergleichsweise viel Geld aus. Da gehen - ja erkärt mich für verrückt - schon mal 7-20 € (je nachdem wie groß die Tüte ist :-) für Lindt Schokolade drauf.

      Übrigens war meine Vorlesung doch ganz in Ordnung. Der Dozent macht nach der Hälfte der Zeit meist eine 5 miniütige Pause. Danach geht meine Konzentration aber meist etwas flöten :-).

      Was die gekürzten und ungekürzten Hörbücher betrifft: Ich finde es hängt auch von der Geschichte ab. Ich hab beispielsweise neulich ein Hörbuch gehört, bei dem eine gekürzte Fassung wahrscheinlich auch nicht geschadet hätte. Allerdings hat mich die Kürzun. g bei Sebastian Fitzeks "Noah" echt genervt, weil mir die Geschichte viel zu schnell voran ging.

      Die Buchmesse Pläne...Hm da bin ich mir noch nicht so sicher. Ich bleibe jedenfalls dran und halte dich auf dem Laufenden, ob oder was draus wird :-).
      viele Grüße
      Emma

      Löschen