Montag, 25. Juli 2016

Picknick mit Bestsellerautoren | Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisch

Perfektes Sommerwetter war zwar vorhergesagt, doch ich verlasse mich nur ungern auf den Wetterfrosch - zu oft hat er sich in letzter Zeit getäuscht. Deshalb ging mein erster Blick am Morgen des 9. Julis aus dem Fenster. Es war bewölkt und die angekündigte Sonne zeigte sich noch nicht. Bevor ich unter die Dusche hüpfte, checkte ich noch einmal die aktuellsten Online-Wetterberichte: Stuttgart, 27 °C und ganztags Sonnenschein. Genau das wollte ich lesen - der Stammtisch konnte beginnen!
Obwohl unser letztes Treffen noch gar nicht lang zurücklag (hier könnt ihr nachlesen was wir erlebt haben), war die Vorfreude auf den heutigen sommerlichen Stammtisch enorm groß. Geplant war ein gemütliches Picknick im Schlossgarten samt hohem Autorenbesuch.

Da ich mich noch mit der Autorin Lucinde Hutzenlaub zu einem Interviewtermin verabredet hatte, machte ich mich bereits eine Stunde früher als gewohnt auf den Weg nach Stuttgart. Bewaffnet mit dem Roman "To all the boys I've loved before" verging die 60-minütige Zugfahrt wie im Flug. Am gewohnten Treffpunkt gab's ein herzliches Wiedersehen mit Martin, dessen Blog "Buchwellenreiter" ihr zwischenzeitlich alle kennen solltet. Wir blubberten munter drauflos, als kurze Zeit später Lucinde Hutzenlaub zu uns stieß. Sofort bemerkte ich ihr tolles T-Shirt, welches genauso aussah, wie das auf dem Cover ihres Jugendbuches "Meloneneis-Sommer". Was für eine coole Idee! Dass ich wenige Minuten später ebenfalls eines tragen würde, ahnte ich noch nicht. Eine super Überraschung, über die ich mich sehr gefreut habe!

Als auch Ira und Vanessa am Treffpunkt ankamen, waren wir fürs Erste vollzählig und bummelten los in Richtung Mittlerer Schlossgarten. Schnell hatten wir ein schattiges Plätzchen gefunden, an dem wir unsere Picknickdecken ausbreiten konnten. Während im Oberen Schlossgarten meistens sehr viel los ist, konnten wir hier die Ruhe genießen. Erst gegen Nachmittag füllte sich das nahe gelegene große Schachbrettspielfeld samt angrenzender Boule-Bahn mit Leben. Bevor der Rest der Stammtisch-Bande eintraf, nutzten wir die Gelegenheit, das erste Interview mit Lucinde Hutzenlaub zu drehen. Martin hatte interessante Fragen vorbereitet, die er der Autorin charmant stellte, während ich die Kamera halten durfte. Seinen "3 Fragen an"-Beitrag könnt ihr euch hier ansehen.

Um 12:00 Uhr machte ich mich wieder auf den Weg zum Bahnhof, um die noch fehlenden Stammtischler abzuholen. Diesmal war unsere Gruppe wesentlich überschaubarer als beim letzten Mal und ich freute mich schon jetzt auf viele interessante und schöne Gespräche, die beim letzten Treffen definitiv zu kurz gekommen waren.

Angekommen an unserem Picknickplatz richteten sich die Neuankömmlinge ein und Lucinde, Martin und ich suchten uns etwas abseits ein schönes Setting, um mein Interview aufzuzeichnen. Das fertige Blubber-SPEZIAL mit Lucinde Hutzenlaub findet ihr hier. Obwohl ich einige Fragen vorbereitet und sogar ausformuliert hatte, blieb mein Notizbüchlein zu und wir blubberten drauflos. Ich mag Lucinde Hutzenlaub und ihren unschlagbaren Humor unheimlich gern, sodass mir dieses kurze Interview sehr viel Spaß gemacht hat.

Ob wir Spaß hatten? Ich verstehe die Frage nicht...

Danke für die tolle Zeit!
Zurück bei den anderen wurden die Picknickkörbe ausgepackt. Jeder hatte einen anderen Leckerbissen mitgebracht. Selbstgebackene Kekse, herzhafte & süße Blätterteigtaschen, Knabberstangen, Obst, Baguette, Rohkost,... Bei spannenden Gesprächen rund ums Thema Buch ließen wir es uns schmecken. Um kurz vor 13:00 Uhr stieß unser frisch gebackene Bestsellerautor Luis Sellano zu uns. Sein Lissabon-Krimi "Portugiesisches Erbe" tummelt sich nun schon so einige Wochen auf der Spiegel Bestsellerliste. Michelle, Caro, Martin, Marcel und ich haben euch Buch und Autor im letzten Monat anlässlich eines gemeinsamen BlogSpecials näher vorgestellt. Gern verlinke ich euch an dieser Stelle meine Zusammenfassung, über die ihr auch auf alle anderen Beiträge zugreifen könnt. Es war toll, unseren Luis Sellano so entspannt und glücklich zu sehen.

Ankas Geblubber feat. Luis Sellano
Nach dem großen "Hallo" durften wir uns zurücklehnen und die erste Lesung des Tages genießen. Lucinde Hutzenlaub las aus "Meloneneis-Sommer", ihrem kürzlich bei cbj erschienenen Jugendbuch. Sie las eine meiner Lieblingsstellen vor, die die junge Heldin Suki großartig charakterisiert. Es wurde viel gegrinst und gekichert. Hier könnt ihr mal in die Lesung reinhorchen:



Nach der Lesung musste sich Lucinde Hutzenlaub leider schon wieder verabschieden. Ein weiterer Termin samt Lesung (diesmal jedoch aus ihrem Buch "Hallo Japan") wartete auf sie.
Die Eine geht, der Andere kommt. Lucinde Hutzenlaub und Thomas Thiemeyer gaben sich quasi die Klinke in die Hand. Wir alle freuten uns über das Wiedersehen mit einem weiteren Herzensautor, der seit Anbeginn der Zeit ein sehr gern gesehener Gast bei unseren Stammtischen ist. Kurz darauf traf auch der Autor mit der längsten Anreise ein. Mit Daniel Holbe war das Autoren-Trio perfekt, um das lustige Foto von vor zwei Jahren nachzustellen, welches auch Tage nach dem Treffen noch für ordentlich kreative Ideen gesorgt hatte. Doch dazu später mehr.

Ich freute mich sehr über das Wiedersehen mit Daniel Holbe, den ich seit der letztjährigen Frankfurter Buchmesse nicht mehr gesehen hatte. So lauschte ich der ein oder anderen Geschichte über seine tierischen Familienmitglieder und ließ mich auf den neuesten Stand bringen.

Frisch gestärkt vom leckeren Picknick stand uns nun der anstrengendste und wohl auch gefährlichste Teil des Stammtisches bevor: Das Bücherwürfeln in der "Fight-Edition". Aus Platzmangel hatten wir an den vergangenen Treffen nur die abgespeckte und wesentlich unspektakulärere Variante gespielt, heute durfte es endlich wieder laut und spannend werden. Unsere Autoren spendeten alle ein zusätzliches Buch, sodass wirklich tolle Titel im Rennen waren. Schnell zeichneten sich zwei heiße Favoriten ab und es wurde erbarmungslos um sie gekämpft. Es ist jedes Mal ein enormer Spaß. Am Ende ergatterte ich "Die Geschichte des Edgar Sawtelle" von David Wroblewski. Kennt ihr diesen Roman?

Picknick mit Bestsellerautoren
Da wir uns nach dem harten Kampf um die Bücher erstmal ein bisschen erholen mussten, kam die zweite Lesung des Tages gerade recht. Thomas Thiemeyer hatte eine Passage aus seinem druckfrischen Jugendbuch "Evolution - Die Stadt der Überlebenden" mitgebracht, auf welches wir uns schon seit Monaten freuten. Er las sowohl den Prolog als auch das erste Kapitel, sodass wir einen guten ersten Eindruck von seinen Figuren bekommen konnten. Ich höre Thomas Thiemeyer so gern zu, er hätte noch viele Kapitel so weiterlesen können. Da half alles nichts - wir mussten unser Picknick beenden und sofort das Buchhaus Wittwer aufsuchen, um uns das gerade erschienene Buch zu kaufen. Wie es wohl mit Lucie und Jem weitergeht? Ich werde es schon bald herausfinden, denn das Buchhaus hatte tatsächlich die ersten Exemplare da.
__________________________________________________________________________________________________


Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?
Textquelle: Arena Verlag
__________________________________________________________________________________________________

Zwischen all den Büchern trafen wir übrigens diesen sportlichen Gesellen. Fritzle ist das Maskottchen des VfB Stuttgarts. Natürlich konnte ich nicht ohne Foto an ihm vorbeigehen. Auf geht's VfB! Toi toi toi für die neue Saison!

Alex, Fritzle und ich
Um 17:00 Uhr ließen wir uns schließlich erschöpft und sooooo durstig auf der Terrasse des Brauhaus Schönbuch nieder. Während wir im schattigen Schlossgarten auf unseren Picknickdecken das Sommerwetter noch in vollen Zügen genossen hatten, hatten uns der 20-minütige Marsch in die Fußgängerzone sowie das tropische Klima im Buchladen ordentlich ins Schwitzen gebracht. Der erste Schluck des leckeren und vor allem erfrischenden Radlers tat unheimlich gut. Zusammen mit unseren Autoren, einer lustigen Fotosession und vielen schönen, bereichernden und spannenden Gesprächen ließen wir den Stammtisch langsam ausklingen. Ein kleines Grüppchen ließ sich den zweiten Abstecher ins Buchhaus nicht nehmen und auch ich schlug ein weiteres Mal zu. Auf Empfehlung von Alicia nahm ich mir "Das Juwel" mit und auch "You" durfte endlich die Reise ins blubbernde Bücherregal antreten, nachdem ich schon so lange mit dem Buch geliebäugelt hatte.

Unsere Gruppe wurde immer kleiner. Zusammen schlenderten wir zurück zum Bahnhof. Hier hieß es nun endgültig Abschied nehmen - jedoch nur für kurze Zeit, schließlich "sehen" wir uns alle online und auch das nächste Treffen wird sicher nicht allzu lang auf sich warten lassen.

Es war ein rundum gelungener Tag inmitten von vielen lieben Büchermenschen. Danke an alle, die diesen Tag einfach perfekt gemacht haben!

Eigentlich mag ich unsere Autoren - auch wenn es manchmal nicht so aussieht...!
__________________________________________________________________________________________________


Wenn ihr über aktuelle Treffen, Aktionen und Neuigkeiten des Stuttgarter Bücher- und Blubberstammtisches informiert werden möchtet, dann abonniert unsere Facebookseite, auf der regelmäßig Infos (auch zu unseren Autoren) gepostet werden:



Wer noch ein bisschen Stöberzeit mitgebracht und nun Lust hat noch mehr über unsere Stammtisch-Treffen zu erfahren, für den habe ich hier eine kleine Linksammlung zusammengestellt:

Blubbert mit mir!

Kommentare:

  1. Hallo Anka,

    eine schöne Zusammenfassung des Stammtisches und es wieder absolut toll dabei sein zu dürfen/können.

    Vielen Dank für dieses tollen und einzigartigen Tag.

    Drück dich und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      vielen Dank für deine lieben Worte!
      Toll, dass du wieder mit dabei warst und extra nach Stuttgart gekommen bist!
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Huhu liebe Anka,

    ein toller Bericht :) Da hat man gleich das Gefühl, als wäre man ein Teil davon <3 Richtig schön geschrieben und ich finde es wirklich grandios, dass es bei Euch so was gibt. Ich weiß gar nicht, ob so was hier in Magdeburg auch möglich wäre zu organisieren. Oder ich mach es ganz anders und fahre irgendwann mal runter zu dir :D

    Es ist wirklich schön, dass ihr dieses Mal so ein tolles Autorentrio habt und das Thomas Thiemeyer mit dabei war ist wirklich genial *-* Ich liebe seinen Schreibstil und sein neues Buch steht schon ganz weit oben auf meiner WuLi. Wirst du dazu eine Rezi schreiben?

    Ich lass mal liebe Grüße und eine Umarmung da ;)
    Caterina

    P.S. Danke noch mal für die lieben Kommentare auf meinem Blog letztens, ich habe mich richtig gefreut <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caterina,

      auch dir ein dickes Dankeschön für deinen Blubberbesuch auf meinem Blog und deine lieben Worte.

      Ich denke, dass man solche Treffen überall auf die Beine stellen kann. Vernetzung ist das A und O. Unser Stammtisch ist auch aus dem Nichts entstanden. Einfach mal umhorchen, welche Büchermenschen in deiner Umgebung wohnen und dann mit einem kleinen Treffen anfangen. Du bist aber auch jederzeit bei uns in Stuttgart willkommen! Ich würde mich sehr sehr freuen!

      Ja, Thomas Thiemeyer ist ein toller Autor und ein ebenso sympathischer Mensch. Ich habe ihn gern um mich und höre ihm so gern zu. Zu EVOLUTION wird es auf jeden Fall eine Rezension geben, ja :)

      Viele liebe Grüße und eine Umarmung zurück!
      Anka

      Löschen
  3. Liebe Anka :)

    wieder ein sehr schöner Bericht vom Stammtisch, der dir da gelungen ist. Es war schön, dass ich wieder dabei sein durfte.

    Im Brauhaus draußen zu sitzen, fand ich auch echt toll. Das war einfach Sommer pur :)

    Ich freu mich schon aufs nächste Mal.

    Liebe Grüße
    Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Martin,
      vielen Dank für dein tolles Feedback und natürlich deinen Beitrag dazu, dass der Stammtisch einfach das ist was er ist. Danke!!
      Oh ja, der Biergarten-Flair hat mir auch super gefallen. Müssen wir mal wieder machen ;)
      Liebe Grüße und bis zum nächsten Treffen!
      Anka

      Löschen
  4. Hallo Anka,
    das klingt wieder nach einem sehr schönen Stammtisch Treffen. Vielen Dank für den tollen Bericht und die Bilder :-).
    Und ich dachte eigentlich, ihr trefft euch alle zwei bis drei Monate. Super, dass der Stammtisch in letzter Zeit öfter stattfindet :-).

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,
      ich danke dir fürs Lesen meiner Berichte! Toll, dass er dir wieder gefallen hat!
      Die Treffen finden ein bisschen unregelmäßig statt, es gibt keinen fixen Turnus. So wie die Stimmung eben gerade ist :)
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen