Donnerstag, 4. August 2016

Mein erstes Bullet Journal | Setup

Vor wenigen Tagen habe ich euch meinen Kalender 2016 vorgestellt, euch meine Lieblingsseiten gezeigt und euch verraten, was mir positiv und was mir negativ aufgefallen ist. Am 1. August bin ich nun in einen neuen Organizer umgezogen. Diesen möchte ich heute mit euch ein Stückchen näher unter die Lupe nehmen. Wie ist mein so genanntes "Bullet Journal" aufgebaut und welche Seiten habe ich zu Beginn angelegt? Lasst uns mal reinschauen!



Hier könnt ihr euch mein Fazit zu meinem letzten Kalender anschauen:


__________________________________________________________________________________________________

Du möchtest noch ein bisschen Zeit mit mir verbringen? Super! Ich habe dir hier eine kleine Linkauswahl zusammengestellt und freue mich darauf mit dir zu blubbern:
Lass dich überraschen:
Mein letztes Video // Vor 1 Jahr // Vor 2 Jahren // Vor 3 Jahren



Blubbert mit mir!
    

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich benutze in meinem Tagesplaner so eine Mischung aus Bullet Journal und "normalem" Planer, das funktioniert für mich super! :-) Dein Bulletjournal sieht auf jeden Fall viel ausgeklügelter aus als meines, vielleicht sollte ich meines auch mal erweitern - zum Beispiel der Tracker ist eigentlich eine feine Einrichtung.

    Meinen Leseplan mache ich über meinen Wochenplaner, da mache ich dann gar kein Bulletjournal.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halli Hallo Mikka,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich finde es immer spannend zu lesen oder zu sehen, wie sich andere organisieren. Deine Variante klingt auch nach viel Kreativität und Freiraum :)
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Hallo Anka,
    dein Bullet Journal sieht super aus! Ich würde sehr gerne sehen, wie es nach ein paar Monaten aussieht und ob du damit zufrieden bist.
    Trägst du jede einzelne Seite in den Index ein oder die Rubriken oder nur die Monate? Den Part habe ich nicht ganz verstanden.
    Liebe Grüße
    loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo loralee,
      es freut mich, dass dir das Bullet Journal gefällt. Ich bin auch sehr happy! Sehr sehr sehr sogar ;)
      Aktuell trage ich noch jede neue Seite in den Index ein, ich denke jedoch, dass ich hier bald eine Änderung vornehmen werde, da mir das Verzeichnis nicht übersichtlich genug ist.
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  3. Hallo Anka,

    ich liebe ja Beiträge über Organisation und Planung, weil man da immer so herrliche Inspiration für die eigenen Planer findet. Entsprechend die Antwort auf deine Frage: ja, gerne mehr Videos dieser Art! Ich bin schon wirklich neugierig, wie dein Planer nach einiger Nutzungszeit aussieht.

    Ich muss ja gestehen, Bullet Journal ist so ein Trend, der bis vor kurzem völlig an mir vorüber ging. Und dann habe ich erstmalig auf Instagram davon gelesen und sonst was erwartet und dabei sind es "nur" Notizbücher, die man als Planer umfunktioniert... ich war fast ein bisschen enttäuscht^^

    Ich nutze schon seit zwei Jahren kleine Kalender als Planer. Auf der linken Seite ist jeweils eine Woche mit den einzelnen Tagen und auf der rechten Seite Platz für Notizen. Ich schreib dann rechts immer meine Wochenziele auf und links ordne ich die ToDos und Termine den einzelnen Tagen zu. Zusätzlich gibt es im Notizenteil ganz hinten noch Platz für Jahresziele usw. Monatsübersichten fehlen mir bisher, aber nach deinem Video habe ich überlegt, ob ich die nicht im Notizenteil selber ergänze. Für die Beitragsplanung haben wir bei der Leser-Welt ein eigenes Forum, weil wir ja knapp 20 Leute und ihre Beiträge unter einen Hut bringen müssen, das trage ich entsprechend nicht in meinen Planer ein sondern nur das Schreiben der Beiträge als ToDo in der jeweiligen Woche / am jeweiligen Tag.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen