Montag, 19. September 2011

[Rezi] Wie Marshmallows mit Seidenglitzer - Sophia Bennett

 
·  Hardcover: 320 Seiten
·  Verlag: Chicken House (September 2011)
·  ISBN: 978-3551520241
·  FSK: empfohlen ab 12 Jahren
·  Preis: 14,95 Euro

Leseprobe

Infos zur Autorin Sophia Bennett 






Kurzbeschreibung:

Krähe schwebt im Designerhimmel. Nonie wird von einem wahnsinnig gut aussehenden Jungen umschwärmt. Jenny spielt die Hauptrolle in einem Theaterstück. Und Edie steckt in der Klemme. Auf ihrer Website tauchen unglaubliche Anschuldigungen auf: Krähes Kollektion soll durch Kinderarbeit hergestellt worden sein. Das können die Freundinnen auf keinen Fall zulassen! Doch das Label Miss Teen, das Krähes Mode produzieren lässt, behauptet, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Darauf wollen sich Nonie, Edie und Krähe nicht verlassen. Sie fliegen nach Indien, um sich selbst ein Bild zu machen...


Nonie, Krähe, Edie und Jenny führen ein spannendes Leben, von dem viele junge Mädchen träumen.
Krähe ist eine begabte Jungdesignerin und hat gerade ihre erste Kollektion für ein großes Kaufhaus entworfen. Bereits vor ihrem Erscheinen sind die ausgefallenen Kleidungsstücke in aller Munde. Das liegt nicht nur daran, das sich berühmte Hollywoodstars ihre Kleider von Krähe designen lassen, sondern auch an der tatkräftigen Unterstützung von Edie. Edie betreibt im Internet einen erfolgreichen Blog, auf dem sie nicht nur über Krähes Modekreationen berichtet, sondern auch ethische Themen aufgreift, wie zum Beispiel das Schicksal von Kindersoldaten. Aber auch ihre anderen beiden Freundinnen Nonie und Jenny finden Platz auf ihrer Website. Nonie ist die Managerin von Krähe, kümmert sich um die Organisation von Modenschauen und verwaltet Krähes prall gefüllten Terminkalender. Sie selbst hat einen extravaganten Modegeschmack. Die vierte im Bunde, Jenny, träumt von einer großen Schauspielkarriere. Nach ihrer ersten großen Nebenrolle in einem Hollywoodstreifen und ihrer Liaison mit dem beliebtesten Teenyschwarm, den Hollywood zu bieten hat, ist auch sie bekannt, wenn auch nicht im positivsten Sinne, denn ihr Auftritt in ihrem ersten Kinofilm wurde nicht nur von der Presse, sondern auch von ihrem Vater verrissen.

Nun beginnt für alle vier ein neuer aufregender Lebensabschnitt. Krähe feiert immer größere Erfolge, Edies Blog findet so großes Interesse, dass sogar kurzzeitig, aufgrund der vielen Besucher, die Website abstürzt, Jenny bekommt eine große Theaterrolle angeboten, die ihr viel mehr liegt und Nonie? Ja, Nonie wird von einem attraktiven und erfolgreichen Tänzer umschwärmt, der so aussieht wie Robert Pattinson.

Doch mit einem Mal scheint alles unwichtig zu werden, denn Vorwürfe werden laut, dass Krähes Kollektion von Kindern in Indien hergestellt wurde. Die vier Freundinnen gehen den Gerüchten nach und versuchen die Wahrheit ans Licht zu bringen.

"Wie Marshmallows mit Seidenglitzer" - schon der Titel klingt extravagant, spritzig, jung und frech.
Den Leser erwartet eine aufregende Geschichte, in der sich nicht nur alles um das Thema Mode dreht, sondern auch um ganz normale, alltägliche Sorgen von Teenies, wie Liebeskummer oder das erste Date. Natürlich erfahren wir beim Lesen viel über das Designen von Kleidern, aber auch das ernste Thema Kinderarbeit spielt eine große Rolle. Die Mischung der Themen macht dieses Buch aus.

Sophia Bennett verfügt über einen absolut mitreißenden, jugendlich-spritzigen Schreibstil, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat. Die Geschichte wird aus Nonies Sicht erzählt und der Leser hat die Möglichkeit in ihre Gedanken einzutauchen.

"Alles andere ist Rührei. Warum sind Leute nett zu dir, wenn du gemein zu ihnen bist? Wo ist da die Logik?"
Seite 147

"Wie Marshmallows mit Seidenglitzer" ist der zweite Teil einer Trilogie und wird sicher an den die Erfolge des ersten Bandes "Wie Zuckerwatte mit Silberfäden" anknüpfen.
Ich habe den ersten Teil noch nicht gelesen, was zum Verständnis des zweites Bandes auch nicht unbedingt nötig ist. Die Ereignisse aus der ersten Geschichte werden aufgegriffen und die vier Freundinnen sind dem Leser sofort vertraut und sympatisch.

Das Cover dieses Buches ist ein Hingucker und macht sich super in jedem Bücherregal. Warme Farben, passend zu Indien, das Land, in das die Freundinnen reisen, um sich selbst ein Bild von den Arbeitsbedingungen unter denen Krähes Kleider hergestellt werden, zu machen.

Sophia Bennett ist es hervorragend gelungen, das Thema Kinderarbeit in diesen Jugendroman zu integrieren. Die Leser werden zum Nachdenken angeregt. Günstige Klamotten zu kaufen ist nicht immer richtig. Vorher sollte man sich informieren, woher diese Kleidungsstücke stammen, denn schnell ist die Freude an einem neuen T-Shirt verloren, wenn man weiß, dass es von Kindern unter unmenschlichen Bedingungen hergestellt worden ist. So findet der Leser am Ende des Buches Hinweise zum Thema Kinderarbeit und Tipps, wie er sich nicht nur selbst weiter informieren, sondern auch helfen kann.

Dieses Buch für junge Mädchen umfasst 316 Seiten. Teilweise erschienen mir manche Passagen als etwas zu langatmig. Erst im letzten Drittel reisen die Mädchen nach Indien. Ich hätte mir mehr EInblicke in ihre Reise gewünscht.

Der jugendlich-spritzige und peppige Schreibstil hat mir ein tolles Lesevergnügen verschafft und ich bin gespannt, wie es mit den drei Freundinnen weiter geht. Eine Fortsetzung ist geplant und wird wohl im Herbst 2012 erscheinen.

Kommentare:

  1. Das Cover finde ich superschön!!! Und Anka, du findest doch auch die richtigen Worte. Deine Rezi ist super aussagekräftig. Danach weiss man, ob man ein Buch lesen möchte, oder nicht - und so soll's doch sein!
    Drück!
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Jaaaaa, das Cover gefällt mir auch richtig gut. Eigentlich möchte ich das Buch vertauschen, aber das Cover hält mich noch davon ab *grins*
    Danke auch für deine lieben Worte!
    Wir sehen uns nächste Woche....und ach ja....es gibt Interview-Neuigkeiten. Ich schick dir gleich noch ne Mail rüber :)

    AntwortenLöschen