Donnerstag, 26. Januar 2012

[Buchtipp] Die Bestimmung - Veronica Roth


·  Titel: Die Bestimmung (Original: Divergent)
·  Autor: Veronica Roth (Übersetzt von Petra Koob-Pawis)
·  Hardcover mit SchU: 480 Seiten
·  Verlag: cbt (März 2012)
·  ISBN: 978-3-570-16131-9
·  Genre: Jugendbuch, Dystopie
·  FSK: empfohlen ab 14 Jahren
·  Preis: 17,99 Euro

Leseprobe 


Kurzbeschreibung:

Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…

 ___________________________________________________

In den letzten Tagen und Wochen konnten wir viele begeisterte Stimmen zu diesem Buch auf diversen Blogs entdecken. Auch ich hatte das Glück, das erst im März 2012 erscheinende Jugendbuch "Die Bestimmung" von Veronica Roth vorab zu lesen.


Auch mich konnte dieser grandiose Start einer neuen Trilogie begeistern. Freut euch schon jetzt auf mitreißende Lesestunden, sympatische Charaktere, spannende Mutproben, emotionale Momente und eine süße Liebesgeschichte!


Beatrice Geschichte spielt in der Zukunft. Wie ihr bereits der Kurzbeschreibung des Verlages entnehmen konntet, ist die Bevölkerung in 5 Fraktionen unterteilt. Jede dieser Fraktionen ist dazu da, den Frieden unter den Menschen zu wahren und für ein Gleichgewicht zu sorgen.
Beatrice wurde in die Fraktion der "Altruan" hineingeboren. Ihre Mitglieder verhalten sich rund um die Uhr selbstlos, sind immer auf das Wohl der Anderen bedacht und bilden somit auch die Regierung. Obwohl unsere Hauptprotagonistin ein sorgenfreies Leben führt, merkt man sofort, dass sie sich nicht ganz wohl in ihrer Haut fühlt. Sie ist ein bisschen anders als die anderen. Beim Abendessen dürfen sich, aus Respekt, nur die Erwachsenen unterhalten und es ist den Kindern untersagt, sie mit Fragen zu löchern. Dafür ist dann nach den Mahlzeiten Zeit. Wenn Beatrice aber etwas auf den Nägeln brennt, widersetzt sie sich schon mal diesen Regeln und zeigt ein Verhalten, das für diese Fraktion eher untypisch ist.

"Wenn ich von außen das Leben der Altruan betrachte, finde ich es wunderschön (...) Ich könnte mich immer wieder neu in dieses Leben verlieben. Doch wenn ich mich selbst so verhalten soll, gelingt es mir nicht. Ich fühle mich nie so, als käme mein Verhalten von ganzem Herzen."
S. 29

Besonders diese Momente haben sie mir auf Anhieb sympatisch erscheinen lassen und dem Leser bleibt gar keine andere Möglichkeit, als das Mädchen ins Herz zu schließen.

Mit 16 Jahren werden alle Jugendlichen vor eine alles entscheidene Wahl gestellt. Nach einem Eignungstest, der ihnen noch mal ihre Stärken und Schwächen aufweist und sie somit einer der fünf Fraktionen zuordnet (jedoch nur als Empfehlung), müssen sie sich in einer Zeremonie  für eine dieser Lebenformen entscheiden. Gehören sie zu den Selbstlosen, den Freimütigen, den Wissenden, den Friedfertigen oder doch zu den Furchtlosen?

"Es wird eine Entscheidung fürs Leben sein. Ich werde wählen, ob ich bei meiner Familie bleibe oder ob ich sie für immer verlasse."
S. 8

Beatrice Eignungstest läuft anders als erwartet und ihr Ergebnis wird schnell unter den Tisch gekehrt. Es ist nicht eindeutig und so zählt das junge Mädchen zu den "Unbestimmten". Für sie heißt das nichts Gutes, obwohl sie nicht so recht weiß, warum. Mit ihren Eltern oder ihrem Bruder, der auch an der Zeremonie teilnimmt und sich stets wie ein perfekter Altruan verhalten hat, darf sie ihre Sorgen, Ängste und Fragen nicht teilen.


Am Tag der Bestimmung trifft sie eine mutige Entscheidung. Sie kehrt ihrer Fraktion, und somit auch ihren Eltern, den Rücken zu und wechselt zur Fraktion der Ferox.

"Wir glauben fest an die Tapferkeit und an den Mut, der die Menschen dazu bringt, sich für andere einzusetzen."
S. 205

Nun beginnt für das zierliche graue Mäuslein (bei den Altruan wird nur graue Kleidung getragen) eine aufregende, brutale und gefährliche Zeit. Sie lernt nicht nur, wie man auf fahrende Züge springt, sondern wird auch in Kampftechniken ausgebildet und muss sich ihren größten Ängsten stellen.

Für Beatrice, die sich in ihrer neuen Fraktion nur noch "Tris" nennen lässt, ändert sich alles. Zum ersten Mal erfährt sie, was wahre Freundschaft ist. Sie darf lauthals loslachen, sich tätowieren lassen, figurbetonte Kleidung tragen und Hamburger essen.

"Im Grunde hatte ich überhaupt noch nie eine wahre Freundin. Vielleicht ist wahre Freundschaft nicht wirklich möglich, wenn man unter Menschen lebt, die von niemandem Hilfe annehmen und die es stets vermeiden, von sich selbst zu sprechen. Aber hier ist alles anders."
S. 94

Schnell lernt sie aber auch die Schattenseiten ihres neuen Daseins kennen. Gewalt und Macht spielen in ihren neuen Leben eine große Rolle.

Es war unheimlich emotional, spannend und zeitweise auch urkomisch, der 16-jährigen Tris bei ihrer Verwandlung zuzusehen. Aus der zierlichen grauen Maus wird eine nach außen hin taffe und im Kampf nicht zu unterschätzende Gegnerin, die nicht nur bei ihren Mitschülern einen bleibenden Eindruck hinterlässt. In ihr kämpfen immer wieder die verschiedenen Fraktionen, doch obwohl sie eine Unbestimmte ist, darf sie weder in die alten Muster der Altruan verfallen, noch den, für die anderen Fraktionen typischen Verhaltensweisen nachgeben.

Da die Geschichte aus Beatrice Sicht erzählt wird, konnte ich an ihren Gedanken teilhaben. Ich konnte mitfühlen, wenn sie an ihre Eltern dachte, die sie für immer verlassen hat, ich musste schmunzeln, wenn sie beim Aufeinandertreffen mit Four nach außen hin zwar meist solide wirkte, innerlich vor Aufregung aber fast gestorben wäre und ich konnte ihre Wut spüren, die sie zu der ein oder anderen unüberlegten Handlung führen sollte.

Wie schon erwähnt, spielen Themen wie Gewalt, Macht und Kampf eine große Rolle. Es fließt Blut, so viel sei verraten. Wer mit Szenen à la "Die Tribute von Panem" (mit dieser erfolgreichen, düsteren Jugendbuchreihe wurde "Die Bestimmung" bereits häufig verglichen - natürlich ist es eine komplett andere Geschichte, aber ich denke, dass Panem-Fans großen Gefallen an dieser neuen Trilogie finden könnten!) kein Problem hat, kann sich auf ein spannendes Abenteuer gefasst machen, die etwas zarter Besaiteten sollten ggfs. ein paar Seiten überblättern. Die angedeuteten Szenen halten sich aber im Rahmen und sind bei FSK 14 noch vertretbar.

Veronica Roths Schreibstil ist für ein Jugendbuch absolut geeignet. Die Geschichte liest sich locker und flüssig und kommt - Gott sei Dank - ohne umgangssprachlichen Jugendslang aus.
Die Seiten fliegen und da es für die junge Hauptprotagonistin so viel Neues zu entdecken gibt, bleibt auch der Leser stets gefesselt und kann sich in eine komplett andere Welt entführen lassen.

Nicht nur mit Tris, sondern auch mit Four ist der Autorin ein toller Charakter gelungen. Er wirkt unnahbar, geheimnisvoll, ist sehr stark und gefährlich und scheint doch Interesse an der grauen Altruan zu haben. Die zarte Liebesgeschichte ist zauberhaft dargestellt und gerade weil sie nicht im Mittelpunkt steht und nicht zu intensiv beleuchtet wird,ist sie authentisch und verleitet zum tiefen Seufzen.

Obwohl so viel passiert und der Leser eine komplett neuartige Welt präsentiert bekommt, sind auch die Nebencharaktere toll herausgearbeitet, erscheinen keinesfalls blass und machen die Geschichte komplett.

Die letzten Seiten des Buches sind unheimlich spannend und actiongeladen. Trotzdem ist der Schluss ein Schluss, es gibt keinen gemeinen Cliffhanger, sondern ein Ende, bei dem die wichtigsten Fragen zwar beantwortet sind, das aber sofort Lust auf mehr macht. Wie geht die Geschichte nach den letzten erschütternden Ereignissen weiter? Was wird aus Tris und ihren Freunden? Natürlich warte ich gespannt auf den Folgeband. Im Mai erscheint "Insurgent" in Originalsprache.


Für euch nun meine Leseempfehlung. Merkt euch dieses Buch für März 2012 vor! Die vielen begeisterten Rezensionen können nicht lügen. Seid gespannt!

 ___________________________________________________ 

Ihr habt noch nicht genug von "Die Bestimmung" und möchtet noch mehr über Tris erfahren? Dann schaut euch doch folgende Rezensionen an:

Nicas Bücherblog
Tea, Chocolate and Books
Bücherbummel
MyBookBlog
Buchzeiten
Asaviels Bücher-Allerlei

Du hast auch eine Rezension zu diesem Buch geschrieben und möchtest, dass ich sie verlinke? Eine kurze Mail genügt!
  ___________________________________________________


P.S. auf Facebook gibt es ein ganz nettes Gimmick! Hier könnt ihr herausfinden, zu welcher Fraktion ihr gehört und was eure Bestimmung ist! Schaut HIER.

Kommentare:

  1. Das hört sich ja super an =). Habe Divergent in der Originalfassung schon seit Weihnachten hier liegen, komme aber leider nicht zum Lesen =/. Außerdem muss ich erst noch The Scorch Trials durchlesen =D.
    Und The Host ist übrigens heile angekommen, vielen Dank nochmal, freue mich schon auf die Lektüre =).
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ach super, du liest auf englisch! Klasse! Dann kannst du - wenns dir gefällt - im Mai gleich mit Teil 2 weiter machen :)
    Viel Spaß auch bei "The Host". Bin gespannt, wie es dir gefällt!
    LG, Anka

    AntwortenLöschen
  3. Supertolle Rezi!!! :)) Hat richtig Spaß gemacht, sie zu lesen.
    Und lieben Dank für die Verlinkung *hihi* *drück* :)
    Wenn es nur nicht ne Ewigkeit dauern wird, bis wir erfahren, wie es weitergeht :((

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Nica, tausend Dank für deine lieben Worte!!!
      Tja, nun müssen wir wieder warten, aber HEY, es gibt ja sooooo viele andere tolle Bücher, die in uns die Wartezeit versüßen werden *grins*
      LG, Anka

      Löschen
  4. Ich habe dieses Buch auch total geliebt, ein absolutes Highlight für mich und deine Rezi finde ich super

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein wirklich tolles Buch! Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat! Danke für deine lieben Worte!
      LG, Anka

      Löschen
  5. Das Buch ist schon lange vorgemerkt und wird garantiert meine "Bestimmung" für 2012! Deine Rezi ist echt super und schön ausführlich. Bisher hört man ja fast nur Gutes und ich bin schon sehr gespannt auf diese Welt und die unterschiedlichen Fraktionen. *Hibbel*

    LG Reni

    AntwortenLöschen
  6. Wollte mal wieder ein Lebenszeichen da lassen, weil es gerade etwas stiller um mich ist.

    Mir hat das Buch auch sehr gefallen (habe es iwann im Herbst im Original gelesen). Eine tolle Rezi hast Du dazu geschrieben! Da bekommt man ja fast Lust auf's noch mal lesen ;)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. @ Hi Anka, danke für deinen Kommentar bei mir zur Rezi - habe gerade deine gelesen und muss sagen, klasse dass es dir auch gefallen hat. :-) Schön zu lesen, wie unterschiedlich jeder seine Rezi schreibt, aber im Endeffekt alle, die dieses Buch gelesen haben, es lieben.
    Liebe Grüße Hanne

    AntwortenLöschen
  8. Hey! Tolle Rezi!
    Bei mir wartet Teil 3 auf dem SuB! :D

    Liebe Grüße

    bookandlifestyle.blogspot.de

    AntwortenLöschen