Donnerstag, 19. Juli 2012

EURE Halbjahres-Lesehighlights 2012 [Teil 2]



Nachdem ihr eure Wunschlisten nach meinem letzten Halbjahres-Lesehighlights-Post genauso gefüllt habt wie ich, starten wir nun in die nächste Runde. Vielleicht vorab noch ein kleines Update zu den Wunschlisten-Zugängen, denn tatsächlich ist mittlerweile eines der Bücher nicht nur auf meinen SuB, sondern direkt auf meinen Nachttisch gewandert. Vorhin habe ich die ersten Seiten von "Meeresflüstern" gelesen. Das hoch gelobte Cover gefällt auch mir ganz wunderbar und ich freue mich darauf, tiefer in die Geschichte einzutauchen!

Nun aber los, hier kommen weitere EURER Halbjahres-Lesehighlights...


"Forbidden" von Tabita Suzuma

448 Seiten, erschienen 2011 im Oetinger Verlag, 
ISBN 978-3789147449, weitere Infos HIER

Kurzbeschreibung: 
Eine große Liebe – voller Leidenschaft und gegen alle Vernunft
Die sechzehnjährige Maya und ihr ein Jahr älterer Bruder Lochan kümmern sich um ihre drei jüngeren Geschwister, während ihre Mutter sich dem Alkohol und ihrem Liebhaber zuwendet. Verzweifelt versuchen die beiden, ihre Familie zu erhalten und kommen sich dabei immer näher. Sie wissen, was der andere denkt und fühlt, geben sich Halt und sind sich gegenseitig Trost. Eines Tages wird mehr aus ihrer Beziehung. Maya und Lochan wissen, dass sie etwas Verbotenes tun, aber ihre Gefühle sind stärker und sie können nicht mehr ohne den anderen sein. Denn: Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?
Sensibel und eindringlich erzählt Tabitha Suzuma von einer bedingungslosen Liebe über alle Grenzen hinweg. Ein Tabuthema, dass bewegt, fesselt und lange nachklingt.


Dieser Roman für Jugendliche und junge Erwachsene steht bereits seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste. Der Untertitel "Wie kann sich etwas Falsches so richtig anfühlen?" bereitet mir eine Gänsehaut. Die Geschichte der verbotenen Liebe soll sehr intensiv und emotional sein. Ich denke, das Buch passt eher in den Herbst/Winter, hat aber seine Darseinsberechtigung auf meiner WuLi.


"Die Bestimmung" von Veronica Roth

480 Seiten, erschienen 2012 im cbt Verlag, 
ISBN: 978-3570161319, weitere Infos HIER  

Kurzbeschreibung:
Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …
Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…


Diesen Auftakt einer neuen Dystopie-Reihe habe ich unheimlich gern gelesen. Die Story ist packend und spannend, die Charaktere markant, interessant und (nicht alle) sympathisch.
Definitiv eine Lesehighlight, das Fans von Dystopie-Romanen auf jeden Fall gelesen haben sollten. Ich freue mich auf den zweiten Teil!



 "Schattenwolf" von Nané Lénard


368 Seiten, erschienen 2011 im Niemeyer Verlag,
ISBN: 978-3827194077, weitere Infos HIER

Kurzbeschreibung: 
Wer ist die mysteriöse Tote auf dem Gelände der alten Frankenburg? Und warum findet die Rechtsmedizin merkwürdige Flecke auf ihrem Rücken?
Die Kommissare Wolf Hetzer und Peter Kruse tappen völlig im Dunklen, während im Wald das Grauen lauert, von dem sie nichts ahnen. Denn wer kennt die Schatten einsamer Nächte und was hat es mit den Kindern des Mondes auf sich? In der Nacht brennt das Licht im Verließ der Schaumburg. Dort lebt die Schuld vergangener Tage.Spät, viel zu spät hat Hetzer eine Ahnung des Bösen, das sich nicht greifen lässt. Es führt ihn an den Abgrund seines Verstandes.

Weder von dem Buch, noch von der Autorin hatte ich bisher etwas gehört. DIe Kurzbeschreibung klingt aber durchaus sehr sehr spannend und auch die anderen Krimis dieser Ermittler-Reihe wurden mir empfohlen bzw. zum Halbjahres-Lesehighlight gewählt. Wenn ich mal wieder Lust auf einen Krimi habe, dann werde ich vielleicht zu diesem Buch greifen.

"Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen

420 Seiten, erschienen 2009 im dtv,
ISBN: 978-3423247511, weitere Infos HIER

Kurzbeschreibung:
Der Albtraum einer Frau.
Ein dämonischer Psychothriller.
Der erste Fall für Carl Mørck
vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen.
Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?«
Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten.
Wer sind die Täter?
Was wollen sie von dieser Frau?
Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben?

Wow! Dieser Thriller klingt wirklich unglaublich grausig und spannend. Natürlich ist mir Jussi Adler-Olsen ein Begriff, bisher habe ich aber noch keinen seiner Bestseller gelesen. Seine Reihe rund um den Ermittler Carl Morck gehörte zu euren Halbjahres-Lesehighlights und wander nun (zumindest der erste Teil) auf meine Wunschliste.

"Der Anschlag" von Stephen King

1.056 Seiten, erschienen 2012 im Heyne Verlag
ISBN: 978-3453267541, weitere Infos HIER

Kurzbeschreibung:
Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung. Stephen Kings neuer großer Roman ist eine Tour de Force, die ihresgleichen sucht – voller spannender Action, tiefer Einsichten und großer Gefühle.


Der neue King steht schon seit der Leipziger Buchmesse in meinem Bücherregal. 
Ich habe ihn bei einer Twitter-Aktion des Heyne Verlages gewonnen. Die 
Kurzbeschreibung klingt auch hier wieder unheimlich spannend, aber die über 1.000
Seiten machen mir Angst. Mal sehen. Nun bin ich auf jeden Fall motivierter, 
mich an dieses "Monster" heranzuwagen, schließlich war es euer Halbjahres-
Lesehighlight!

"Kahlschlag" von Joe R. Lansdale

362 Seiten, erschienen 2010 im Golkonda Verlag
ISBN: 978-3942396011, weitere Infos HIER

Kurzbeschreibung:
Osttexas in den 30er Jahren: In Camp Rapture ist die Sägemühle der Familie Jones der größte Arbeitgeber. Pete, einziger Sohn der Familie und Constable des kleinen Orts, prügelt und vergewaltig regelmäßig seine Frau Sunset, bis diese ihn eines Tages in Notwehr erschießt.
Ganz Camp Rapture steht Kopf, als Petes Mutter sich nicht nur auf Sunsets Seite schlägt, sondern auch dafür sorgt, dass ihre Schwiegertochter der neue Constable des Ortes wird. Als wäre diese Kröte nicht schon schwer genug zu schlucken, nimmt Sunset ihre neue Aufgabe auch noch außerordentlich ernst. Ihre Untersuchung eines rätselhaften Doppelmords reißt sie in einen gefährlichen Strudel aus Gier, Korruption und brutaler Gewalt.

Dieses Buch passt jetzt gar nicht in mein aktuelles Leseschema, aber vielleicht ist es ja das Richtige für euch? 

So, dann machen wir hier erstmal wieder einen Cut! 
Und? Ist etwas für eure Wunschlisten dabei? 
Habt ihr die Bücher vielleicht schon gelesen 
und ebenfalls für gut empfunden?
Wollt ihr einen 3. Teil meiner "Eure Halbjahres-Lesehighlights"-Reihe, 
oder ist es erstmal genug? 


Kommentare:

  1. Meeeeehr :) Ich will auf jedenfall noch meeeehr von den Halbjahres-Favoriten ♥ Ich finds irre spannend, was andere so als Favorit bezeichnen und was du dazu sagst ♥ Mein Favorit ist übrigens auch "Die Bestimmung" - dieses Buch geht mir einfach nicht mehr aus den Kopf :) Im Übrigen muss ich mir jetzt "Schattenwolf" bestellen, weil das so irrsinnig spannend klingt *__*
    Allerliebst; - Patchouli

    PS: Autogramm-Karte ist angekommen - vielen herzlichen Dank *____* ♥ ♥ ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Patchi
      Supi, freut mich zu lesen. Ich werde diese Posts auch nicht direkt nacheinander raushauen. Sonst wirds doch irgendwann nervig!
      Ja, Schattenwolf klingt wirklich sehr spannend. Bin gespannt, wie du es findest. Sag mir Bescheid, wenn du es wirklich bestellen solltest!
      Liebe Grüße
      Anka
      P.S. perfekt! Freu mich, dass das Kärtchen angekommen ist!

      Löschen
  2. Bei einem Blick auf meinen Wunschzettel frage ich mich, wann ich das jemals alles lesen soll! "Forbidden" und "Die Bestimmung" warten noch auf der WL!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anni
      Oh ja, das kenne ich auch. Zeitweise befanden sich mal 100 Bücher auf meiner WuLi. Stück für Stück "abarbeiten" und immer mal wieder bei arvelle, medimops und Co. vorbeischauen, vielleicht schießt man dort ein Schnäppchen, sodass die WuLi wieder kürzer wird!
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  3. Auch wieder eine tolle Idee! "Forbidden" möchte ich auch noch lesen. Die Sandi fand es sehr gut und klebte förmlich an den Seiten fest. Das sollte mir mal ein Ansporn sein. Bei "Die Bestimmung" bin ich irgendwie skeptisch, mittlerweile. Hier fiel Sandi´s Reaktion eher mäßiger aus und von ihren Berichten her, ist mir dann auch irgendwie die Lust vergangen. Andere hingegen sind ja begeistert, wie du. Hach ja, manchmal ist das echt nicht leicht! Vielleicht warte ich einfach mal ab und greife dann in einem spontanen Moment zu.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Reni
      Ach, Sandi hat Forbidden auch schon gelesen? Na dann muss es schnell her auf meinen SuB! Gefällt mir sicherlich auch gut.
      "Die Bestimmung" hat von mir 4 Sterne bekommen, also auch keine volle Punktzahl. Lag wohl an dem Hype, der um diese Reihe gemacht wurde. Trotzdem lohnt es sich, diese Dystopie zu lesen. Sie ist wieder etwas anders, als die anderen und Four ist ein spannender Held! Irgendwann kommt der richtige Moment für dieses Buch, ganz BESTIMMT, hehe :)

      Löschen