Dienstag, 24. September 2013

Lesenacht XXL ~ Dienstag (Tag 3)


Guten Morgen liebe Lesenächtler,

habt ihr gestern das sonnige Wetter genossen und evtl. sogar draußen in euren Büchern geschmökert? Ich freue mich sehr über eure vielen Rückmeldungen und eure Zwitschereien. Wie ich sehe, seid ihr noch fleißig dabei.

Auch heute stattet uns wieder eine wunderbare Autorin einen Besuch ab. Ich freue mich ganz besonders darüber, heute die Krimiautorin  Sabine Kornbichler  bei Ankas Geblubber begrüßen zu dürfen!


"Gab es für euch diesen einen Moment, in dem ihr euch für einen Blog entschieden habt? Und was war der Auslöser? Und haben sich eure Wünsche und Vorstellungen, die daran geknüpft sind/waren, erfüllt? Welche ist die positivste Erfahrung, die ihr mit eurem Blog verbindet?"



Sabines Frage richtet sich heute speziell an die Blogger unter euch, deshalb schiebe ich noch eine Alternativfrage für die "Nicht-Blogger" hinterher:

Lest ihr Bücherblogs? Was ist das Besondere an euren Lieblingsblogs? Habt ihr vielleicht selbst schon mal mit dem Gedanken gespielt, einen Bücherblog zu führen?

Vergesst nicht, mir eure Antworten per E-Mail zu schicken, damit ihr mit eurer Antwort in den Lostopf für ein persönlich für euch signiertes Exemplar von "Mordsmöwen" von Sina Beerwald hüpfen könnt! Infos zum Gewinnspiel findet ihr HIER!


Ankas Geblubber

Ja, es gab diesen einen Moment, in dem ich mich für einen Blog entschieden habe, nur liegt dieser schon Jahre zurück und hatte einen ganz anderen Hintergrund. Im Sommer 2006 habe ich ABI gemacht und für mich begann ein komplett neuer Lebensabschnitt. Für mein duales Studium verschlug es mich nach Ravensburg und an den Bodensee. Um mit meinen Freunden in Kontakt zu bleiben und sie an meinen Erlebnissen teilhaben zu lassen, habe ich meinen Blog damals tagebuchartig geführt. Natürlich haben sich auch schon vor 7 Jahren ein paar Buchtipps unter die Beiträge gemischt. Mittlerweile ist "Ankas Geblubber" zu einem reinen Bücherblog geworden und ich bin super glücklich und stolz auf diese Entwicklung.

Mein Wunsch war es, mich intensiver mit meinen gelesenen Büchern auseinanderzusetzen und mich mit anderen Leseratten auszutauschen. Dass sich schlussendlich solch ein großes Projekt daraus entwickelt und Ankas Geblubber zu einem super wichtigen Teil meines Lebens werden würde, hätte ich jedoch nie erwartet. Durch die Bloggerei konnte ich nicht nur meine Liebe zu Büchern vertiefen und wundervolle, berührende und mitreißende Bücher lesen, sondern auch ganz besondere Momente erleben. Angefangen bei den vielen Begegnungen mit tollen Bloggerkollegen/Bloggerkolleginnen, die zwischenzeitlich zu echten Freunden geworden sind. Ich denke auch immer wieder gern an die schönen Lesungen, Veranstaltungen und Messen zurück, die ich ohne Ankas Geblubber sicher nicht besucht oder vielleicht nicht ganz so intensiv wahrgenommen hätte. Die vielen Kontakte, seien es nun die zu meinen Bloggerkolleginnen, zu meinen lieben Leserinnen und Lesern, die Verlagskontakte, aber auch die Kontakte zu vielen liebevollen, interessanten Autoren bereichern meinen Alltag und machen die Blogarbeit zu etwas ganz Besonderem.

Ankas Geblubber ist, nicht zuletzt dank der Lesenächte, zu einem tollen Gemeinschaftsprojekt geworden, einer kleinen Community, die mir unheimlich viel Spaß und Freude bereitet.




Leseupdates

1. Update 08:45 Uhr

Ich beginne meinen Tag mal wieder lesend im Zug. Mit dabei, genau wie gestern, "Blow Out" von Uwe Laub und ein Manuskript, in dem ich gestern noch ein bisschen versackt bin. Einfach nur genial - ein Buch, auf das ihr euch freuen könnt! Zu gegebener Zeit werde ich euch mehr erzählen können!

2. Update 22:00 Uhr
Heute hat das mit dem Lesen in jeder freien Minute nicht so gut funktioniert. Lediglich heute Morgen konnte ich im Zug 26 Seiten in "Blow Out" schmökern. Auf der Rückfahrt habe ich mich dann zu einem aufgeregten Messe-Geblubber mit meinen Bloggerfreundinnen Nica und Damaris hinreißen lassen. Auch heute Abend stand das Blubbern über fliegende Elefanten und ein überraschend guter Film im Vordergrund. Habt ihr "Nichts mehr wie vorher" mit Annette Frier gesehen? Ich liebe diese Schauspielerin und bewundere ihr unfassbares Talent!
Nun ist der Film aber gleich zuende und ich werde mich endlich endlich meinem Buch widmen.

Vielen Dank für eure vielen tollen Rückmeldungen zur heutigen Autorenfrage!


Statistik Lesenacht XXL
Gelesene Bücher: 1 beendet + 2 angefangen
Gelesene Seiten am Samstag: 14 Seiten
Gelesene Seiten am Sonntag: 256 Seiten 
Gelesene Seiten am Montag: 122 Seiten  
Gelesene Seiten am Dienstag: 42 Seiten 
Gelesene Seiten insgesamt: 434 Seiten



Alle Infos zu unserer Lesenacht XXL findet in diesen 2 Beiträgen:
Einladung zur Lesenacht XXL + Der Auftakt zur Lesenacht XXL

 



Kommentare:

  1. Guten Morgen Anka! :)
    Da ich ja selbst keine Bloggerin bin, beantworte ich deine Frage. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich keinen Blog regelmäßig verfolge. Es gibt viele schöne, gute und interessante Blogs, aber meistens lese ich nur ab und zu mal einen Eintrag. Demnach habe ich auch keinen direkten Lieblingsblog. Mit den Gedanken, selbst einen Blog zu erstellen habe ich schon des öfteren gespielt, aber ich denke, dass das mit wirklich viel Arbeit und Zeit verbunden ist und letzteres fehlt mit leider zu oft.
    Ich wünsch dir und allen anderen, die dies lesen, einen wunderschönen Tag und viel Spaß und Zeit zum lesen :) Kiki

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Anka!!
    Auch ich bin selbst keien Bloggerin und beantwort nun auch deine Frage. Ehrlich gesagt muss ich gestehen, verfolge ich keine Blog regelmäßig. Sicherlich gibt es einige Blogs, die ich mir ab und an mal näher ansehe, besonders dann, wenn es eine neue interessante Rezi gibt. Besonders gefallen hat mir immer das Bücherkaffee, bei dem ich jetzt selbst Gastrezensentin bin, aber auch Kossis Welt und BooksmyPassion sind wirklich gelungene Blogs.
    Mit dem Gedanken, einen Blog zu erstellen habe ich schon einmal gespielt, mich aber dann doch dagegen entschieden, da mir einfach die Zeit dazu fehlt. Es muss eine heiden Arbeit machen das Ganze zu gestalten, sich immer wieder neue Aktionen einfallen zu lassen, um seine Fans bei Laune zu halten. Ich habe mir als Kompromiss eine FB-Seite eingerichtet - das ist für mich so eine Art Blog, aber hier ist der Aufwand nicht allzu groß.
    Viele liebe Grüße und einen tolle lesereichen Tag
    wünscht Sandra ;-)

    AntwortenLöschen
  3. HAllo zusammen!
    Ich verfolge diesen LN XXl eher beiläufig.
    Aber wie witzig ist das denn Sabine Kornbichler und eine Blogfrage;-)
    Ja ich habe ein Blog:
    http://silkest.twoday.net/
    und darauf befinden ich auch Sabine Kornbichler-Bücherrezis ;-)
    Ganz aktuell der Titel: Der gestohlene Engel

    Gruß silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Silke, für Deinen Hinweis und natürlich für Deine Rezi. Ich habe Deinen Link mal direkt auf die FB-Seite von "Der gestohlene Engel" gesetzt :-)

      Löschen
    2. *Schluck*, ich nehme das mal als Kompliment

      Löschen
    3. ich habe mir irgendwann einmal einen Blog erstellt aber das war mir dann zu anstrengend und umständlich und dann hab ich uhn wieder gelöscht .. ich lese auch nur von wenigen den Blog und wenn doch dann unregelmäßig .. PS Anka du bist eine der wenigen von der ich mal Dinge vom Blog lese ansonsten noch "Amelies Rezensionen" und "Tanjas Rezensionen" .. habe leider gerade keinen Link .. :)

      Löschen
    4. ich habe mir irgendwann einmal einen Blog erstellt aber das war mir dann zu anstrengend und umständlich und dann hab ich uhn wieder gelöscht .. ich lese auch nur von wenigen den Blog und wenn doch dann unregelmäßig .. PS Anka du bist eine der wenigen von der ich mal Dinge vom Blog lese ansonsten noch "Amelies Rezensionen" und "Tanjas Rezensionen" .. habe leider gerade keinen Link .. :)

      Löschen
  4. Hallo Anka,

    gestern war ich ein wenig spät dran, aber heute sind die Fragen alle beantwortet, in meinem Lesenacht-Beitrag
    http://sarahsbuecherwelt.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-mein-live-bericht.html

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Schönen guten Morgen :)

    da ist auch schon meine Antwort ihr lieben :)

    http://tayachanlovesalisu.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-dienstag_24.html

    Ganz viel Spaß beim Lesen und quatschen :)

    LG
    Ta-chan

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und guten Morgen,

    hier kommt nun auch mein Link zum heutigen Beitrag und natürlich die Fragen.

    http://woerterkatze.wordpress.com/2013/09/24/lesenacht-xxl-dienstag/

    Beim Stöbern im Internet bin ich auf verschiedene Literaturblogs gestoßen und da ich auch gerne über Bücher spreche habe ich mich dann im August 2009 dazu entschlossen: Wörterkatze zum Leben zu erwecken. Vorher habe ich bereits auf einen anderen Blog Buechereule gebloggt, aber da nur meine Buchbesprechungen online gestellt. Wörterkatze habe ich dann etwas breiter aufgestellt: Buchkäufe, Leselisten, Buchbesprechungen, Neuerscheinungen im Prinzip alles rund ums Buch und dazu noch ein bisschen von meinen anderen Hobbys.
    Ich bin gar nicht mit irgendwelchen Vorstellungen an den Blog herangegangen, außer das ich über Bücher sprechen wollte. Die, die mir gefallen und auch die, die mir nicht so zugesagt haben.
    Positive Erfahrungen sind für mich die Interaktion mit anderen Bloggen über die Kommentare oder auch mal einen lieben Kommentar von Autoren und Autorinnen. Sehr erfreut bin ich immer noch über meine Leser aus aller Welt und dass der Blog auch nach vier Jahren immer wieder gelesen wird.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen

    Wörterkatze

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte schon 2 blogs, die ich aber beide Grade erst wieder gelöscht habe. Inzwischen bastle ich an einem neuen blog. Wobei ich noch nicht weiß in welche Richtung ich mich bewegen möchte. Aber es läuft wohl auf einen Beauty-Bücher-blog hinaus mit persönlichen Infos.

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Anka :)
    Heute auch wieder als Kommentar! ♥

    Zum Bloggen bin ich durch eine Freundin gekommen, die bereits vor mir gebloggt hat. Ich habe immer mal wieder zwischendurch gebloggt, aber das war nichts Richtiges. Aber dadurch dass ich ein Lese-Buch-Junkie bin, ist der Buchblog natürlich perfekt für mich! Meine Wünsche und Vorstellungen haben sich natürlich erfüllt. Ich durfte wundervolle Menschen kennen lernen unter anderem meine liebste Freundin und Blogpartnerin Lilly ♥.
    http://lielan-reads.blogspot.de/2013/09/dienstag-lesenacht-xxl-feenglanzmarathon.html

    AntwortenLöschen
  9. Mein Beitrag ist natürlich auch wieder erfolgt. ;) Fast schon mit besonderer Widmung.

    http://sakuyasblog.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-dienstag.html

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe auch geantwortet - wenn du auch gleich noch die ganze Antwort per E-Mail bekommst ;)
    Für alle anderen: Ihr könnt unter http://dhiammara.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-dienstagsgeblubber.html meine Antwort nachlesen :)
    LG
    Michelle

    AntwortenLöschen
  11. Hallo und schönen Dienstag!

    hier habe ich erst einmal den heutigen Link für Dich:
    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2013/09/aktion-ankas-lesenacht-xxl-dienstag.html

    Und meine Antwort:
    Es gab diesen einen Moment...
    verdanken kann ich es im Grunde Anka selbst. Ich kenne sie aus einer yahoo Lesegruppe und sie hat immer so viel von ihrem Leseblog geschwärmt, und ich war überrascht, wie groß die Bloggerwelt der Bücherblogger war. Also dachte ich mir, ich versuche es mal und wow, mit so einer Resonanz hatte ich echt nicht gerechnet!
    Heute kann ich mir meine Welt ohne bloggen nicht mehr vorstellen :-)

    Ganz liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
  12. hi, heute bin ich auch früher dazu gekommen die Frage zu beantworten. hier der Link: http://sternelandzauber.blogspot.de/2013/09/5-lesenacht-10-lesenacht-xxl-die-woche.html
    lg ANNA

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sabine, Liebe Anka,

    es gab irgendwann 2000 diesen ganz speziellen Moment.
    Ich habe aber mit einer Homepage angefangen und dort waren alle meine Hobby vertreten.
    Es ging um das Schreiben, das Lesen, die Fotografie.

    Das habe ich gemacht weil ich irgendwohin musste mit dem kreativen Gedanken und Produkten. Größtenteils habe ich es aber für meine Gedichte und das Vorstellen meiner gelesenen Bücher gemacht.
    Die Page hieß damals Fiedlers-Ground. Als es dann modern wurde einen Blog zu haben, dachte ich das es sinnvoller wäre die Homepage zu löschen um einen kostenlosen Blog zu betreiben.
    Heute bereue ich das etwas, aber eine Page ist auch um einiges arbeitsintensiver als ein Blog.

    Ich bin also schon recht lang dabei :-)

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. Ich frage mich oft, warum ich eigentlich einen Blog führe. Bin ich exhibitionistisch veranlagt? Buhle ich um Aufmerksamkeit? Bin ich eine Selbstdarstellerin?

    Angefangen habe ich aus einer Laune heraus vor knapp zwei Jahren. Damals hatte ich das Nähen für mich entdeckt und wollte in Konkurrenz zu einer blöden Dame einen eigenen Blog haben, um meine Sachen zu zeigen - also Selbstdarstellung.

    Mein Blog hat sich verändert, ist ein Bücher- und Paleo-Blog geworden. Ich berichte über meine Erfolge, stecke mir Ziele, zeige auf, was für Projekte ich durchführe.

    Heute will ich informieren und festhalten. Das hoffe ich auch bei anderen Blogs zu finden. Es gibt nicht so viele Blogs, die ich regelmäßig lese. Die Person hinter dem Blog muss mir sympathisch erscheinen und mich ansprechen. Ich muss aufschauen können, Ähnlichkeiten finden und inspiriert werden. Den ganzen Hype um Dekoration und Co mag ich gar nicht, auch wenn ich selbst gern gemütlich lebe, aber ich muss nicht auf jedem Blog lesen, was neues gekauft und gebastelt wurde.

    Ich liebe gute und anspruchsvolle Bücher, drifte aber auch immer wieder in die Fantasy- und Schmonzettenwelt ab. Bücher sind treue Begleiter, sie trösten, bauen auf, inspirieren, zeigen Wege, verführen und fordern mich. Das wünsche ich mir auch für meinen Blog.

    Schön finde ich, dass mein Blog regelmäßig und für meine Verhältnisse oft angeklickt wird, auch wenn nicht immer viele Kommentare da sind, aber das ist auch eine Sache der Sichtweise. Es gibt sehr viele Menschen, die die Qualität ihres Blogs an der Quantität der Kommentare festmachen - die tun mir leid.

    Ich will gefunden und gelesen werden.

    LG, Haike

    AntwortenLöschen
  15. Wenn es meine Zeit zulässt, stöbere ich ganz gerne in Bücherblogs. Das besondere an den Blogs, die ich lese ist, dass sie von besonders lieben und netten Leseratten geführt werden, die sich allesamt jede erdenkliche Mühe mit "ihren Kindern" geben. Hut ab davor!

    Meinen eigenen Blog habe ich auch. http://hinkenpinken.blogspot.de/
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich in letzter Zeit ganz schön faul war und nicht wirklich viel geschrieben habe.

    Liebe Grüße

    Marion

    AntwortenLöschen
  16. Eine sehr schöne Frage (:

    Ich habe mich auf einer Internetseite angemeldet (http://www.mein-lesetipp.de/). Manche kennen sie vielleicht. Dort gab es eine Gruppe für Blogger und dort kam mir in den Sinn, einfach selber einen Blog zu eröffnen. Eine Zet lang war ich mir unsicher, ob ich es wirklich machen soll und habe es vor mich hin geschoben, bis ich es einfach getan habe. Meine Wünsche/Vorstellungen haben sich aufjedenfall erfüllt, da ich mir gewünscht habe, mich mit anderen Bloggern auszutauschen und neue Bücher kennen zu lernen. Mit meinem Blog verbinde ich nur positives, da ich nur positives zurückbekommen habe, aber selbst Kritik nehme ich freudig an.

    Liebe Grüße Isabell
    http://b0ok-nerd.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-dienstag.html

    AntwortenLöschen
  17. Huhu Anka und Huhu Frau Kornbichler,
    Ich wollte etwas eigenes auf die Beine stellen und da ich schon einige Blogs gesehen hatte, die mir gefallen, wollte ich auch einen.
    Meine Vorstellungen haben sich erfüllt, immerhin hat mein Blog schon einige Leser.
    Die vielen Komplimente die ich für meinen Blog schon bekommen habe, sind meine positivsten Erfahrungen :)

    AntwortenLöschen


  18. Hmmm.. naja diesen EINEN MOMENT gab es nicht. Ich habe mir längere Zeit schon gedacht ob ich einen Blog eröffnen soll oder nicht. Und dann kam die Entscheidung eher langsam ;) Der Auslöser war glaube ich einfach dass ich das Bedürfnis hatte mich Mitzuteilen xD Ich wollte genauso cool wie die anderen Blogger sein :D Ich hatte jetzt nicht so hohe Erwartungen oder Vorstellungen an meinen Blog, aber das was dabei herauskam, damit bin ich mehr als zufrieden! Ich finde es immer toll mich mit anderen Bloggern auszutauschen, und ich liebe es ein Teil von etwas zu sein! Ein Teil dieser ganzen Buchblogger - Welt :))

    Liebe Grüße Franzi :))

    http://n-everlandbooks.blogspot.co.at/2013/09/lesenacht-xxl.html

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin ganz begeistert von euren Antworten - sie geben so vielfältige und spannende Einblicke :-)

    AntwortenLöschen
  20. Hallöchen!

    Da es mittlerweile sechs Jahre her ist, dass ich über Bücher blogge, weiß ich gar nicht mehr so genau, ob es da einen speziellen Auslöser gab, warum ich einen Blog ins Leben gerufen habe. Inzwischen bin ich mit meinem Bücherblog auch mehrmals umgezogen, weil ich mit den vorherigen Anbietern nie 100%ig zufrieden war.
    Genauso wenig weiß ich, ob ich irgendwelche Wünsche / Vorstellungen hatte. Ich glaube, ich bin da völlig vorurteilsfrei rangegangen, fand es einfach toll, Rezensionen zu schreiben und meine Meinung über das ein oder andere Buch mit anderen Lesern zu teilen.
    Das Positivste am Bloggen ist natürlich der Austausch, der dabei entsteht. Zwar ist es auf meinem Blog meistens sehr ruhig, aber dafür gibt es immer wieder tolle Aktionen, an denen man sich beteiligen kann - wie deine Lesenächte, liebe Anka.

    Liebe Grüße
    Betty

    AntwortenLöschen
  21. Den einen Moment gab es für mich nicht, ich habe verschiedene Gewinnspiele von Bloggern entdeckt, an denen man nur teilnehmen konnte, wenn man einen eigenen Blog hatte, das war dann eigentlich mein Anfang als Blogger.

    Wünsche und Erwartungen, das ist schwer, ich wünsche mir nach wie vor, dass meine Blogartikel gelesen werden, ich freue mich über jeden Kommentar. Ich hoffe, dass ich vor allem mit meinen Rezensionen meinen Bloglesern Tipps für tolle Bücher geben kann.

    Das absolut positive ist, dass ich viele tolle Menschen kennengelernt habe, wenn auch nur online. Leute, mit denen ich mich austauschen kann, Mädels die den gleichen Lesegeschmack haben wie ich, aber auch Blogger, die super Aktionen veranstalten, wie z.B. das Buchwichteln von Mella, an dem glaube ich letztes Jahr über 200 Bücher verwichtelt wurden.

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
  22. Guten Abend,

    die Frage ist tatsächlich sehr einfach zu beantworten :-). Meinen Blog habe ich damals aus rein organisatorischen Gründen erstellt. Ich fand es wäre eine gute Idee um die Übersicht über meine Bücher zu behalten. Außerdem hat er mich dazu angeregt auch wieder Rezensionen zu schreiben. Die positivste Erfahrung die ich mit meinem Blog gemacht habe, ist wie viele nette Leute ich dadurch kennengelernt habe :-)

    Liebe Grüße,

    Conny

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,
    diese Frage haben wir natürlich auch beantwortet. Der ganze Post:

    http://kuscheleck.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-dienstag-anna-und-gina.html

    Liebe Grüße,
    Anna und Gina.

    AntwortenLöschen
  24. Hallöchen,

    also leider ist das Wetter bei uns recht bescheiden, es ist regnerisch und kalt und ich habe besonders gestern sehr gefroren. :( Deshalb lese ich lieber eingekuschelt auf der Couch oder im Bett bei ner leckeren Tasse Tee.

    Meine Antwort: Ich muss ehrlich sagen, ich habe vorher nur Beautyblogs gelesen und daraufhin irgendwann selbst einen Blog begonnen. Ich habe zu dieser Zeit einfach viel Schminkzeug gekauft und wollte das einfach mit anderen teilen und mich austauschen. Da ich mich aber nicht festlegen wollte, schreibe ich auf meinem Blog auch über Bücher, Musik, Konzerte, meine Meerschweinchen, allgemein über mein Leben. Ich verfolge keinen bestimmten Sinn, sondern erfreue mich einfach an lieben Kommentaren und nutze das Ganze als eine Art Tagebuch.

    Am positivsten finde ich eben auch das Feedback. Ich habe schon viele liebe Leute durch das Bloggen kennengelernt und genieße es auch einfach immer wieder selbst ein bißchen nachzulesen.

    AntwortenLöschen
  25. Konbanwa, Anka. *

    Als "Sans-Blog" beantworte ich auch Deine Alternativfrage(n).
    "Damaris liest", "ankas geblubber" & Sonnes "Back down to earth" bilden das Fundament "meiner" Blogs, von denen aus ich mich immer weiter durchgelesen/kommentiert habe. Inzwischen stehen in meinem Lesezeichen-Menü 16 Blogs, die ich regelmäßig besuche. Nicht nur, weil unter viel Engagement fabelhaft Lesenswertes angeboten wird; ich habe als Schreiber regelmäßiger Kommentare das Gefühl auch willkommen zu sein.
    Eigener Blog? Nope - da müßte ich mich ja irgendwo anmelden... ;-)
    Nö, ehrlich - ich hätte gar keine Zeit dafür. Lieber klappere ich meine Liste ab, tausche mich aus, lerne feine Menschen kennen und finde Freude dabei.

    Als denn,

    bonté

    *angeregt durch Nezumi führe ich jetzt auch Japanisch für mein "Hi!" an :-)

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Anka.
    Ich habe meinen heutigen Blogbeitrag fertig. und zur Frage des Tages von Frau Kornbichler :-)
    Ich habe meinen Blog seit Sommer diesen Jahres und habe erstmal still für mich getestet obs mir Spaß macht. Ich arbeite auch im Buchhandel und wurde ständig gefragt wie mir das oder das Buch gefallen hat und warum und so weiter. da kam irgendwann die Idee ich könnte ja einen Blog machen. Noch habe ich zwar wenige Leser, aber ganz liebe Leser ;-) Ich bin total überrascht wieviele nette Menschen ich kennengelernt habe seit der Blog offiziell eröffnet ist. Erwartungen habe ich keine. Ich hab am Anfang noch gedacht: wenns keiner lesen will mach ich das eben nur für mich, weils so schön ist :-) Und jedes email abo und jeder Like bei facebook sorgt dafür, dass ich mich freue ohne Ende. Es ist einfach schön über das Hobby zu reden, welches ich ja bereits zum Beruf gemacht habe :-)

    Ich wünsche allen noch einen schönen Abend :-) und wer mag darf gern vorbei schauen :-)
    blog.claudis-gedankenwelt.de

    Liebe Grüße
    Claudi

    AntwortenLöschen
  27. Hallo zusammen,

    Leider fehlt mir die zeit einen eigenen Blog ins leben zu rufen. Deshalb ist es bisjetzt nur ein Gedanke geblieben. Aber was ja nicht ist, kann ja irgendwann noch werden. Und wenn es auf Arbeit vielleicht mal etwas ruhiger wird, kann ich mich diesem Projekt widmen.
    Ich stöbere aber liebend gerne auf den verschiedenen Blogs, und die Favoriten versuche ich auch täglich zu besuchen um das neuste zu erfahren. Leider klappt es nicht immer, und ich finde immer wieder neue ganz tolle Blogs, und die liste wächst und wächst und wächst.

    Euch Bloggern hier mal ein ganz großes Lob ausgesprochen. Ich leistet eine tolle Arbeit, steckt viel zeit hinein. Macht weiter so!

    Liebe Grüße
    Cindy

    AntwortenLöschen
  28. Heute hab ich 42 Seiten geschafft ^^
    http://angels-bookart.blogspot.de/2013/09/lesewoche-erfolgreicher-als-gestern-2409.html

    _____
    Angel

    AntwortenLöschen
  29. Das ist eine gute Frage, vor allem, da es meinen Blog noch nicht lang gibt.
    Diesen einen Moment, indem ich mich für einen Blog entschieden habe, gab es tatsächlich. Eigentlich liegt er noch gar nicht so lange zurück. Letztes Jahr im Frühjahr machte ich meinen Bachelor in Vergleichender Religionswissenschaft. Bis mein Masterstudiengang Religionsphilosophie anfing, vergingen noch einmal sechs Monate, da ich diesen erst im Herbst beginnen konnte. Da ich zu diesem Zeitpunkt auch viel gelesen habe, dachte ich mir, durch so einen Blog kann ich mich noch etwas stärker mit meinen Büchern auseinandersetzen. Letzten Endes habe ich es aber dann doch erst dieses Jahr geschafft, dass mein fertig wurde und online ging. Somit ist mein Blog eigentlich noch recht jung. Daher kann ich zu den Erfahrungen auch noch nicht viel sagen. Aber meine Wünsche und Vorstellungen haben sich bislang durchaus erfüllt. Nun schaue ich gespannt in die Zukunft, wie es weitergeht.

    LG, Jade

    AntwortenLöschen
  30. 2009 habe ich mit dem bloggen angefangen. Ich habe damals ziemlich viel gestrickt und mich immer wieder von Strickblogs inspirieren lassen. Irgendwann habe ich den Entschluss gefasst … das möchte ich auch machen. Und so bin ich zum bloggen gekommen. Mittlerweile ist es aber so, das ich nur noch wenig stricke, dafür aber mehr lese. Im Januar 2012 habe ich mir einen E-Book-Reader zugelegt, sehr praktisch, wenn ich viel unterwegs bin. Nun kam mir der Gedanke, wenn es Strick- bzw. Handarbeitsblogs gibt, dann gibt es doch bestimmt auch Bücherblogs… und schwups habe ich diese auch gefunden Smiley, so ist dann mein Bücherblog entstanden. Der war zwar auch ziemlich verwaist, aber ich hoffe ihm jetzt wieder ein bisschen Leben einzuhauchen. Ich möchte auf meinem Blog nur zeigen, was ich so lese. Vielleicht mal einen Kommentar dazu ob mir das Buch gefallen hat oder nicht. Das war es dann aber auch. Im Grunde sind die Blogs für mich eine Erinnerung an das was mal war, man vergisst doch so vieles mit der Zeit. Wirklich nette Menschen habe ich durch meine Blogs kennen gelernt, mit ihnen gelacht und auch mal geweint. Mal virtuell und mal im realen Leben. Auf Neider ( leider gibt es die in der virtuellen Welt *ichfassmichandenKopf*) kann ich gut und gerne verzichten. Das bloggen soll mir Spaß machen und auf keinen Fall in Stress ausarten. In diesem Sinne werde ich weiter machen, mal mehr mal weniger. Zum Schluss möchte ich noch sagen, das ich auf diesem Wege wirklich tolle Bücherblogs gefunden habe, wo ich immer wieder gerne vorbei schaue.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich Dussel.. hier der Beitrag: http://buecherundco.blogspot.de/2013/09/xxl-lesenachtdienstag.html

      Löschen

  31. Bewusst dafür entschieden habe ich mich, als ich eine Weile Blogs als Leser verfolgt habe und den Mut entwickelte, Meinungen zu Büchern, die ich lese, auch mit anderen in dieser Form zu teilen. Besonders inspiriert haben mich damals Blogs wie der von Bücherraschung und Damaris, die zu den ersten Blogs gehörten, die ich aktiv verfolgt habe ♥

    Die Wünsche und Erwartungen haben sich mit Sicherheit mehr als erfüllt. Es macht mir sehr viel Freude, Rezensionen zu schreiben, neue bücher zu entdecken und den Austausch mit anderen Bloggern und meinen Lesern zu erleben und zu pflegen.
    Außerdem lese ich wieder viel mehr ♥ (Und mein SuB wächst leider mindestens genauso schnell ;) )

    Die schönsten Erlebnisse sind die, die man mit den Menschen teilt, die man über das bloggen kennengelernt hat. Natürlich muss ich da meine liebe Julia erwähnen alias Lielan reads. Meine Blogpartnerin, die jedoch mittlerweile zu meinen engsten Freundinnen gehört und bei der ich super froh bin, dass wir uns begegnet sind. ♥
    Außerdem natürlich viele weitere Blogger mit denen man via Facebook, Blog oder auch Mail in Kontakt steht. Ebenso schöne Momente sind Besuche auf Lesungen und Messen, wenn man Autoren begegnet. Da fühlt man sich gleich wieder wie ein Kind am Weihnachtsabend. Besonders schön waren die Begegnungen mit: Jennifer Benkau, Maggie Stiefvater und Josephine Angelini. ♥

    Blogbeitrag: http://lillys-corner.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-jubilaumsausgabe-mit.html

    AntwortenLöschen
  32. So mein Beitrag findest du unter:
    http://www.fashionnfreak.blogspot.de/2013/09/xxl-lesenacht-3-resumee-autorenfrage.html
    Und jetzt freu ich mich auf ein paar Seiten die ich lesen kann - endlich!

    LG, P

    AntwortenLöschen
  33. Hallo zusammen,

    meine Antwort findet ihr hier: http://dunas-leseecke.blogspot.co.at/2013/09/lesenacht-xxl-liveticker-lesemarathon.html

    LG Duna

    AntwortenLöschen
  34. Hallo ihr lieben,

    ich weiss, ich weiss...heute bin ich ein wenig spät dran. Aber besser später als nie ;-) hier kommt meine Antwort: http://sharonsbuecher.blogspot.de/2013/09/3-tagesaufgabe-im-rahmen-der-xxl.html

    LG und Gute Nacht...

    Sharon

    AntwortenLöschen
  35. Hallo ihr Lieben,

    hier die meine Antworten:
    Also der Moment, in dem ich mich für meinen Blog entschieden habe, kann ich noch genau beschreiben. Ich hatte gerade das Buch "Das Lächeln der Frauen" zu Ende gelesen und wollte einfach gerne meine Gedanken dazu irgendwie mit anderen teilen. So kam es zu meinem Blog. :-) Damals hatte ich aber keine genaue Vorstellung von meinem Blog, die kam dann erst als ich anfing meinen Blog zu designen.
    Also meine Wünsche und Vorstellungen habe sich bisher teilweise erfüllt, ich habe viel Spaß am Schreiben im Blog und lerne immer wieder neue Sachen kennen, die mich begeistern oder bei dene ich gerne mitmachen möchte.
    Die postivste Erfahrung ist schwierig zu beschreiben - ich habe bisher so viele mit meinem Blog machen dürfen, dass das echt schwer ist. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte und gerade das macht es schwer, weil ich niemanden hervorheben möchte. Deswegen lasse ich mal die postivste Erfahrung einfach mal damit stehen, dass es die Menschen sind, die sich seit meinem Blog in meinem Leben befinden. :-)

    Den ganzen Post gibt es hier: http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/2013/09/lesenacht-xxl-mein-dienstag.html

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  36. Lesenacht XXL - Tag 3

    Hallo,

    hier schreibt eine Nicht-Bloggerin. Allerdings lese ich sehr gerne die Blogs von anderen. Hauptsächlich Bücherblogs, aber auch über Kosmetik. Toll finde ich daran, dass man dort manchmal auch Bücher findet, die fernab vom Mainstream sind - und da sind teilweise echte Perlen darunter. Außerdem sind die Blogs immer so liebevoll gestaltet und man merkt, dass beim Blogger eine große Liebe zu Büchern da ist. Ich würde auch gerne einen eigenen Blog aufmachen, aber leider fehlt mir dazu die Zeit.

    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  37. Ich hatte schon vor diesem Blog einen eigenen Blog, doch damals hatte ich kein Konzept/kein Thema, über das ich bloggte. Ich schrieb über alles und nichts und verlor schnell meinen Spaß. Dann habe ich in diesem Sommer Bücherblogs für mich entdeckt (fragt mich nicht warum erst jetzt, ich weiß es nicht). Darauf bin ich gekommen, da ich zuerst Anka bei YouTube abonniert hatte und dann bemerkte: “Hey, die schreibt auch einen Blog!”. So las ich mich kreuz und quer durch verschiedenste Blogs und dachte mir, dass das auch etwas für mich sei.
    Besondere Wünsche oder Vorstellungen hatte ich nicht. Aber die positivste Erfahrung, die ich gemacht habe, war die, dass ich von den anderen Bloggern so gut aufgenommen wurde. Mit meinen Partnerbloggerinnen verstehe ich mich sehr gut und ich bin froh, so viele verschiedene Mädels mit gleichem Interesse gefunden zu haben :) Da wir uns so gut verstehen, haben wir nun unseren gemeinsamen Blog http://colorful-books.blogspot.de eröffnet!

    Liebe Grüße,
    Fräncis

    AntwortenLöschen