Freitag, 3. Februar 2017

1. Challenge Update im JANUAR | Lesemarathon 2017


Anfang Januar habe ich euch in diesem Beitrag erzählt, dass ich an einer Jahres-Lese-Challenge teilnehme. Im LESEMARATHON 2017, initiiert von Emma auf ihrem Blog Ge(h)schichten, geht es darum, jeden Tag 30 Minuten zu lesen. Ich habe die Challenge ein bisschen auf mein persönliches Leseverhalten umgemünzt und mir als Ziel gesetzt, überhaupt täglich zum Buch zu greifen - egal wie viele Minuten oder Seiten ich lese. Wie ich dieses Vorhaben im Januar umsetzen konnte und wie ich die monatlichen Challenge-Fragen beantworte, das verrate ich euch im Folgenden.


Insgesamt habe ich 4 Bücher beendet, was definitiv eine Steigerung im Vergleich zu den letzten Monaten ist. Tatsächlich hat mich die Challenge zu Beginn des Jahres dazu motiviert, am Abend doch noch für ein paar Minuten zum Buch zu greifen und eben nicht eine weitere Folge meiner aktuellen Netflix-Serie anzuschauen. Trotzdem habe ich nicht JEDEN TAG gelesen. An Neujahr hatte ich viel um die Ohren und am Wochenende rund um die Heiligen Drei Könige hat mich ein Magen-Darm-Infekt schachmatt gesetzt, sodass auch hier das Buch zugeklappt blieb. Wider Erwarten fand ich im Urlaub (fast) täglich ein bisschen Lesezeit, sodass ich zwei der mitgenommenen drei Bücher verschlungen habe. 

Im Februar wartet nun der Alltag auf mich und ich bin sehr gespannt, wie sich mein Leseverhalten entwickeln wird. 

Zu Emmas Fragen:

1) Gelesene Seitenzahl bzw. gehörte Hörbuch Track Zahl 
Die Seiten und Tracks habe ich nicht gezählt. Insgesamt habe ich ein in Dezember angefangenes Hörbuch und 4 Printbücher beendet. In ein weiteres Buch habe ich reingelesen und ein sechstes angefangen.

2) Coolster Charakter des Monats 
Am "coolsten" fand ich Will, einen süßen Singer Songwriter, den ich in "New York Diaries #2 Sarah" von Carrie Price kennen und lieben lernen durfte. Besonders beeindruckend fand ich Clares Tochter Bonnie aus "Black Memory" von Janet Clark, denn sie besitzt eine außergewöhnliche Gabe, die sie zu einem ganz besonderen Charakter gemacht hat, auch wenn sie in der Geschichte selbst nicht so häufig zu Wort kommt.

3) Schönster Handlungsort 
Diesen Monat hatten viele Handlungsorte etwas besonderes an sich. Mit Franzi, Fynn, Lena und Cornelius durfte ich ein paar Stunden auf Atlantis verbringen, mit Sarah bin ich durch New York geschlendert, dank Akos und Cyra habe ich sogar eine ganz neue Galaxie kennengelernt und auch wenn der kurze Aufenthalt nicht ganz so prickelnd war, fand ich es ebenfalls spannend, an Clares Seite in Indonesien aus dem Meer gezogen zu werden. 

4) Bester Plot 
Diese Auszeichnung verdient "Black Memory" von Janet Clark, denn diese Geschichte verfügt wirklich über einen gut ausgeklügelten Plot, der den Leser ganz schön hinters Licht führt. Die Autorin hat absolut raffiniert mit ihren Verdächtigungen gespielt und die ein oder andere Plot-Überraschung in petto gehabt. 

5) Der beste Satz des Monats (natürlich mit Quellangabe) 
Diesen Monat habe ich leider keine Buchzitate mitgeschrieben.

Mehr Infos zu den genannten Büchern findet ihr in Kürze in meinem Lesemonat Januar oder mit einem Klick auf das jeweilige Cover:

Luis Sellano Lissa Price Lissa Price Sophie Jordan 

An welchen Lese-Challenges nehmt ihr dieses Jahr teil? 
Seid ihr mit eurem 1. Challenge Update zufrieden?
Welcher Charakter konnte euch am meisten begeistern und welchen Handlungsort habt ihr am liebsten besucht?


Blubbert mit mir!
    

Kommentare:

  1. Hallo Anka,
    es freut mich sehr, dass du einen so guten Start in den Lesemarathon hingelegt hast und es auch in Namibia etwas Lesezeit gab.
    Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Lesemonat.

    Im Januar konnte ich mit viel Glück zwei Bücher beenden. Allerdings sagt meine Lesezeit um die 20 Stunden.
    Auch ich habe nicht jeden Tag lesend verbracht und musste, glaub ich, schon am vierten Tag feststellen, dass die Lesezeit zu kurz kam. Allerdings hatte ich bisher das Glück die "verlorene" Lesezeit wieder nachholen zu können, sodass ich es nicht ganz so schlimm fand, dass es nicht immer mit dem täglichen Lesen geklappt hat.

    Ich hoffe, du hattest einen einigermaßen guten und nicht allzu stressigen Start in deinen Arbeitsalltag :-).
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,
      wie ich gerade auf Twitter lesen konnte, hast du gestern ordentlich Lesezeit aufgeholt! Ich habe gestern auch mehr als 100 Seiten gelesen und bin sehr happy.
      Danke für die schöne Challenge. Ich werde mich jetzt erstmal durch die Updates klicken und lesen. Für Februar wünsche ich dir, dass du ausreichend Lesezeit findest!
      Viele liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  2. Ich ziehe meinen Hut davor, dass Du das so durchziehen kannst. Ich muss gestehen ich kann es leider nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, so ganz geklappt hat es ja nicht. Aber zumindest lese ich bewusster. Man muss ja auch nicht täglich lesen, nur für mich ist diese Challenge eben ein Anreiz, wieder häufiger zum Buch zu greifen, was ich Ende letzten Jahres etwas schleifen lassen habe.
      Ich wünsche dir eine schöne und stressfreie Lesezeit!
      Liebe Grüße
      Anka

      Löschen
  3. Liebe Anka!

    Wie schön, dass dich die Challenge wieder ein wenig motivieren konnte :)

    4 Bücher sind trotz deines vollen Zeitplans echt klasse :)

    Ganz liebe Grüße!
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Anka,

    stimmt ja für diese Lese Challenge willte ich mich ja auch noch bewusst anmelden. Einfach gerade zu viel um die Ohren. Im Prinzip schaffe ich unter der Woche 100 Seiten pro Tag, nur haben wir seit letzten Samstag einen TV Stick für unseren Fernseher, das heißt Netflix und Co. endlich auf der "großen" Leinwand und die Versuchungen am Abend mal etwas anderes zu machen, sind übermächtig. ^^" Zumal ich in der letzten Woche "Lucifer" kennengelernt habe. Mit der ersten Staffel bin ich schon durch. Jetzt schaue ich mir "Es war einmal der Mensch" an. Vielleicht kennst du diese Wissensserie für Kinder ja auch aus deiner Kindheit? :) Sie ist toll. Nun meinr Lieblingsprotagonistin im Januar? Schwierig, ich habe da zunächst an Nemesis aus "Diabolic vom Zorn geküsst" gedacht, weshalb ich von Protagonistin ausging, allerdings hat mich die kleine Calypso aus "Eine Geschichte der Zitrone" auch berührt.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen