Montag, 20. Mai 2013

Leseduett zu "Aussicht auf Sternschnuppen" von Katrin Koppold


Nachdem Kerstin** und ich soooo viel Spaß bei unserem letzten Leseduett zu "Türkisgrüner Winter *klick* hatten, war es klar, dass wir uns noch mal zu einem gemeinsamen Leseduett zusammenfinden wollen. Da freuten wir uns natürlich sehr über Katrin Koppolds Anfrage, ob wir nicht auch ihren Roman "Aussicht auf Sternschnuppen" gemeinsam lesen und besprechen wollen.

Helga fällt aus allen Wolken, denn ihr Freund scheint sie mit einer heißblütigen Italienerin zu betrügen. Diesen Kerl wollte sie heiraten und mindestens vier Kinder mit ihm haben? Hals über Kopf folgt Helga Giuseppe gen Süden - ohne Gepäck, dafür aber mit einem unerwarteten Begleiter: Nils. Schauspieler, Kettenraucher und bald mehr als eine zufällige Reisebekanntschaft...
Textquelle: Homepage der Autorin

Aureolus Verlag (2013), 292 Seiten, ISBN 978-3-00-040417-7


Rein thematisch macht sich das Buch ja perfekt für eine Mädels-Leserunde, somit erklärten wir uns einverstanden. Kurz darauf trafen die zwei wunderschönen Exemplare bei uns ein und wir schlugen zusammen die erste Seite auf.

Was wir beim Lesen erlebt, gedacht und geblubbert haben, könnt ihr (ungeschwärzt) im folgenden Chat-Protokoll nachlesen. Bitte beachtet jedoch, dass wir kein Blatt vor den Mund genommen haben und zum Ende hin auch ein bisschen spoilern.

**Kerstin? Wer ist eigentlich Kerstin? Hier stellt sie sich vor K L I C K



Anka:
Auf ein amüsantes neues Leseduett!

Nach den ersten Seiten...


Kerstin:
HELGA????!!! Und Fee (na gut, das könnte ein Spitzname sein)?
Okay, Kapitel 1 ist rum. Sehr geil! Der Anfang mit dem Kloster ist witzig. Nur die Namen... Was sind das für Eltern, die ihre Kinder Helga, Felicitas und... Mia nennen...?!

Anka:
Nicht nett. Ob Helga auch in diesem Buch steht??

Kerstin:
Bestimmt! *Zunge rausstreck*

Anka:
Strafzettel wegen zu langsamen Fahrens auf der Autobahn!!! :))))

Kerstin:
Der totale Schluffi! Bisher ein bisschen farblos der Herr! 
Und was genau will HELGA jetzt am Flughafen machen??

Anka
Wahrscheinlich spionieren... wenn Fee dabei bleibt, dann gibt es sicher ausgekratzte Augen ;) 

Ich find's gut, dass die Story flott anfängt und der Stein direkt ins Rollen kommt! Kapitel 1 beendet. Los geht's zum Flughafen!
Bäh! Und der Name HELGA ist wirklich sehr ungewohnt... es sei denn, HELGA ist statt 36 schon 76!


Kerstin
Genau!
Mit Sting schon *kicher*
Warum sollte sie denn nichts mit ihm haben? *mit den Augen roll*
(Jetzt kommt bestimmt Mr. Grey um mir den Hintern zu versohlen ^^)

Anka
Haha, da bin ich auch gerade! Tztztz, ganz schön altmodisch ;) Ich roll mal mit *lach*
Übrigens, Verleser des Abends: Aus dem ADAC wurde soeben ACDC :))))
Auch nicht übel, wobei man diese Herren sicher nicht als gelbe Engel bezeichnen würde...


Kerstin
Hahaha! ACDC!! Thunderstruck ist mein Lieblingslied von denen.
Ich finde nur leider, dass Fee und Helga gar nicht zu ihren bisherigen Charakterbeschreibungen passen. Gut geschrieben ist es! 

Anka
Ich lese morgen weiter. Bin gerade total müde. Pause auf Seite 28/29.
Dann setzen wir für morgen ein Limit? Bis Kapitel 4 - weiter nicht.

Kerstin
Ja supi! Schlaf gut! Freu mich aufs weitere Lesen mit dir!

Anka
Danke, du auch! Ich freue mich auch.



Kerstin (am nächsten Tag)
Kapitel 2 vorbei.
Also... hmmmm... Botox? Irgendwie habe ich gerade ein komisches Bild der Haupt- und Nebenfiguren entwickelt...
Gibt es die Schönebergers wirklich (außer Sohn Nils natürlich)? Kenne ich nämlich nicht.

Anka
Ich habe noch bis Kapitel 4 gelesen. Helga ist mir unsympathisch irgendwie. Von wegen "durch die italienischen Betten hüpfen, bis sie schwanger ist"... urgs... 
Ich glaube, die Schönebergers sind erfunden. Nils finde ich irgendwie cool!

Kerstin
Huhu! Kapitel 3 und 4 liegen hinter mir und ich muss sagen, dass ich Nils in Ordnung finde. Nur Helga geht mir ein wenig auf den Keks. Die politische Diskussion fand ich ehrlich gesagt auch ein bisschen fehl am Platz. Einen Streitpunkt oder Unterschiede zwischen den beiden hätte man auch anders rauskitzeln können.

Anka
Oh geil! Dieser Satz... "Ihr Inneres hat nicht das gehalten, was ihr Äußeres versprochen hat." Seite 60 *lach*
Mir hat die politische Diskussion eben ganz gut gefallen und ich mag Nils... auch wenn er Kettenraucher ist!

Kerstin
Ja! Der Satz war super! Die Wanderung ist auch sehr geil und so langsam finde ich Helga auch sympathischer. Nur 'ne seltsame Familie hat sie, aber immerhin mal was anderes!
Nils ist cool!
Bei der Diskussion hatte ich nur so etwas das Gefühl, als wollte die Autorin ihre Sicht durchdrücken. Falls du weißt was ich meine.

Anka
Ja, kann ich verstehen. Zum Glück war die Diskussion recht kurz. Bei mir sind sie gerade auf dem Rasthof.

Anka (kurze Zeit später)
So ein Jammerlappen! Sitzt im Wald und heult!!

Kerstin
Jup. Und das wegen einer Blase!!! :)))

Anka
Ja, aber hallo *lach*

Kerstin
Glaubst du denn eigentlich, dass Giuseppe sie betrügt?

Anka
Nee, denk nicht! 


Kerstin
Ich denk auch nicht...

Anka
Ich bin jetzt auf Seite 115 und musste gerade die Schlüssel-Wurf-Attacke über mich ergehen lassen. Helga ist ja echt sooo kindisch! Furchtbar... Ich mag es nicht, wenn ich mit einer Hauptprota nicht klarkomme...


Kerstin
Ich hätte das Beautycase abgemacht, wenn ich schon was werfen müsste...

Anka
Jap, aber doch nicht den kompletten Schlüssel. Meine Güte... 


Kerstin
Ja klar. Das war dumm und unüberlegt von ihr. Aber die Krönung kommt noch, glaub mir.

Anka
Hab doch noch weitergelesen. Bin nun bei Kapitel 9. Süß, dass Nils Helga ausm Knast gerettet hat, aber mit der Tante kann ich mich einfach nicht anfreunden. Müssen einem die Protagonisten eigentlich ans Herz wachsen, damit einem das Buch gefällt?


Kerstin
Gute Frage! 

Anka
Wie es jetzt wohl weitergeht? Fährt Nils weiter? Fährt Helga mit?


Kerstin
Helga fährt mit, denke ich.
Wie weit bist du?

Anka
Bei den Sternschnuppen. Und du?


Kerstin
Da bin ich auch. Hab das Kapitel durch.
Man, war die voll! Von so wenig Wein!

Anka
Na ja, 2-3 Flaschen Wein ist schon so einiges. Aber ihr Verhalten war wieder mega peinlich und soooo vorhersehbar...


Kerstin
Ich fand's halt heftig, wobei ich irgendwie dachte, sie hätten zu zweit 2 Flaschen gekippt. Und das geht. Kann ich bestätigen ;)

Anka
Ich pausiere jetzt vor Kapitel 14. Nils ist süß *verliebt*


Kerstin
Ich bin auf Seite 204. 
Ich fand den Teil bzw. die Geschichte von Lydia echt süß!
Nils ist wirklich niedlich und Helga finde ich mittlerweile auch gar nicht mehr so schlimm... bis auf ihren Namen! *örks*

Anka
Lydias Geschichte ist mein bisheriges Highlight des Buches, wobei die Sternschnuppen auch nicht schlecht waren. Fand ich sehr rührend mit Lydia.
Helga will mir immernoch nicht ans Herz wachsen, schade. Bisher kann mich der Roman noch nicht so überzeugen... schafft er es auf den letzten Seiten noch?!

An dieser Stelle haben wir die letzten Seiten in einem Rutsch durchgelesen und uns erst wieder ausgetauscht, als wir beide fertig waren. Hier spoilern wir auch ein bisschen. Lest also bitte nur weiter, wenn es euch nichts ausmacht das Ende zu erfahren!!

Kerstin:
Wie fandest du das Ende? Hat es dich ein wenig ausgesöhnt mit dem Buch? Ich nehme mal an, Teil 2 über Fee wirst du dann nicht lesen?

Anka
Nee, für mich war das Buch leider nichts. Wieso nimmt Helga den Antrag noch an und geht mit Guiseppe ins Bett, wenn sie eh weiß, dass sie lieber Nils will? Bin ich vielleicht einfach zu vernünftig?? Ach, für mich war die Story einfach zu platt und zu vorhersehbar. Helga mochte ich kein bisschen. Die Idee an sich mit dem Roadtrip war super. Auch die einzelnen Stationen... Aber naja, mir hat die Sympathie und das "gewisse Etwas" gefehlt.
Wie lautet dein Fazit?

Kerstin
Tja, das fand ich von Helga dann auch doof, wobei nicht unlogisch. Ich fand auch die Tatsache, dass sie dann erstmal allein klarkommen wollte, ganz gut. Nils mochte ich ganz gern. Die Idee ist super und soo schlecht fand ich's nicht. Band 2 lese ich vermutlich auch. 
War ja das erste Buch der Autorin. Daher denke ich mal, dass sie sicher noch besser wird. Pointierter vielleicht. Helga war halt etwas blass... Süß war echt die Story mit der alten Dame und ihrem italienischen Jugendflirt. Ansonsten waren die Figuren alle noch nicht so rund ausgearbeitet, aber das ist Übungssache!

Anka
Schlecht fand ich den Roman jetzt auch nicht. Es war einfach nicht mein Humor.
Den Abstand, den Helga schließlich brauchte, fand ich wiederum gut gewählt. Auch die daraus resultierenden Problemchen. Aber der allerletzte Satz... der ging ja mal gar nicht *kicher*

Kerstin
Oh je, stimmt *lach*
Es war mal wieder eine Freude mit dir gemeinsam zu lesen!

Anka
Jaa! Es hat Spaß gemacht. Vielen Dank!!

  
Was sagt ihr zu "Aussicht auf Sternschnuppen"?
Habt ihr den Roadtrip mit Helga, Nils und Co. schon gelesen?