Montag, 23. September 2013

Lesenacht XXL ~ Montag (Tag 2)



Guten Morgen liebe Lesenächtler,

ich wünsche euch einen guten Wochenstart mit ausreichend Lesezeit und schönen Blubbermomenten! Wie werdet ihr die Lesenacht XXL in euren Wochenalltag einbauen? Wann greift ihr heute bewusst zum Buch und lasst dafür vielleicht eine andere Gewohnheit ausfallen? Ich bin gespannt!

Unser heutiger Autorengast ist die Thrillerautorin Janet Clark, die mich sowohl mit ihren Jugend- als auch mit ihren Erwachsenenthrillern begeistern konnte. Sie hat heute sogar gleich 2 Fragen an euch:



1. Wie steht es mit Personenbeschreibungen? Habt ihr sie lieber ausführlich, d.h. detailierte Angaben zum Aussehen/Typbeschreibung oder möchtet ihr das Aussehen der Hauptpersonen lieber eurer Phantasie überlassen? 

2. Nach welchem Kriterium entscheidet ihr bei unbekannten Autoren (bzw. Autoren, von denen ihr noch nie etwas gelesen habt), ob ein Buch es in euren SUB schafft? Klappentext? Empfehlung? Werbung? 

  
Fotoquelle + © privat



Vergesst nicht, mir eure Antworten per E-Mail zu schicken, damit ihr mit eurer Antwort in den Lostopf für ein persönlich für euch signiertes Exemplar von "Mordsmöwen" von Sina Beerwald hüpfen könnt! Infos zum Gewinnspiel findet ihr HIER!


Ankas Geblubber...

1. Eine interessante Frage. Ich finde es auf der einen Seite wichtig, dass ich als Leserin eine ausreichende Personenbeschreibung erhalte, sodass ich mir meine Protagonisten bildlich vorstellen kann. Wichtiger jedoch ist mir schlussendlich die Charaktertiefe. Wie tickt meine Heldin? Was ist meinem Helden wichtig? Wofür steht er/sie? Da erscheint es eher unwichtig, ob die Protagonistin blond oder der Protagonist genau 1,82m groß ist. Dass mir die Charakterbeschreibung im Endeffekt wichtiger ist als die des äußerlichen Erscheinungsbildes, habe ich schon des Öfteren überrascht feststellen müssen, wenn ich mir meine Heldin komplett anders vorgestellt habe, als sie eigentlich zu Beginn beschrieben wurde. Schließlich macht sich der Leser am Ende eh sein eigenes Bild - toll, wenn er die Möglichkeit dazu hat, seine eigene Phantasie mit einzubringen.

2. Ich glaube, hier macht es der Mix. Wenn meine Lieblingsblogger, die meinen Lesegeschmack in etwa teilen, ganz begeistert von einer/einem (noch) unbekannten Autor/in sind, dann landet das Buch direkt auf meiner Wunschliste, sollte mir die Kurzbeschreibung ebenso zusagen. Auf "Werbung" achte ich nicht so sehr bzw. gehe ihr bewusst aus dem Weg. Ja, ich denke, bei mir ist die Kombination aus Kurzbeschreibung und Empfehlung ausschlaggebend.


Leseupdates

1. Update ~ 08:45 Uhr
Ich sitze jetzt gleich im Zug gen Stuttgart und habe eine Dreiviertelstunde Lesezeit, die ich gern komplett meinem neuen Buch widmen möchte. PHOBIA ist beendet, ich beginne nun mit...

Ich lese...

... ein Manuskript weiter, über das ich euch leider noch nichts erzählen kann. Starte auf Seite 53!
Damit ich euch aber doch etwas zeigen kann und falls ich irgendwann keine Lust mehr habe, digital über mein Handy zu lesen, stecke ich noch dieses Buch ein...

Blow Out


·  Autor: Uwe Laub
·  Medium: Taschenbuch (512 Seiten)
·  Verlag: Ullstein TB (September 2013)
·  ISBN: 978-3548285528
·  Genre: Thriller
·  Preis: 9,99 Euro


Kurzbeschreibung des Verlages
Journalist Nick Schäfer dachte, das Schlimmste an diesem Herbst 2052 sei der rasant steigende Meeresspiegel der Nordsee und die Evakuierung seiner Mutter aus ihrem Heimatdorf. Doch dann kommt der Anruf seiner Exfreundin Emma. Sie ist in Todesangst. Hat sie wirklich Beweise dafür, wer hinter dieser verheerenden Umweltkatastrophe steckt? Ist deswegen jeder kritische Wissenschaftler auf ungeklärte Weise tödlich verunglückt? Und wie kann Nick Emma und sich vor ihren mächtigen Gegnern retten? 
Textquelle: Ullstein TB 

2. Update ~ 09:40 Uhr
Ich muss gleich aussteigen und ratet mal, wie viel ich bis hier hin gelesen habe! - keine einzige Seite. Anka, so wird das nichts mit deinem Vorhaben. Trotzdem habe ich die Zeit sinnvoll genutzt und einige aufgelaufene Mails beantwortet. Die Terminplanung für die Frankfurter Buchmesse nimmt Formen an.

3. Update ~ 13:30 Uhr
Ich bin schon wieder auf dem Weg nach Hause. Mein Kreislauf macht mir heute ordentlich zu schaffen. Liegt es am Wetter oder brüte ich einen Infekt aus? Den restlichen Tag werde ich nun definitiv im Bett verbringen. Sollte ich mich fit genug fühlen, darf ich ein paar Seiten lesen...

4. Update ~ 19:45 Uhr
Mittlerweile hat sich mein Blutdruck wieder eingependelt und mir ist nicht mehr ganz so schwummrig. Deshalb setze ich mich jetzt noch kurz an den PC, um meine Updates zu posten.
Tatsächlich habe ich heute Nachtmittag im Bett ein bisschen gelesen. Zum Einen habe ich mit "Blow Out" begonnen. Der Prolog hat mich unheimlich erschreckt und mir wurde direkt wieder ganz anders. Trotzdem habe ich mich nicht abschrecken lassen und tauche nun etwas sanfter in die Geschichte ein. Mein Lesezeichen parkt aktuell auf Seite 48. Die zwei Hauptfiguren Nick und Emma konnte ich schon ein bisschen kennen lernen. Da die Geschichte im Jahr 2052 spielt, finde ich insbesondere die Beschreibungen der Lebensumstände und der Umgebung sehr interessant.
Außerdem habe ich in ein Manuskript reingelesen, das mir digital vorliegt und über das ich noch gar nichts verraten darf. Auf Seite 53 habe ich weitergelesen und pausiere momentan auf Seite 103. Sobald ich jedoch den PC augeschaltet habe, werde ich wieder zum Smartphone greifen. Obwohl mich das digitale Lesen unheimlich stört, bin ich soooo begeistert von der Geschichte, dass ich mich ihrem Sog nicht entziehen kann und gleich weiterlesen muss.


Statistik Lesenacht XXL
Gelesene Bücher: 1 beendet + 2 angefangen
Gelesene Seiten am Samstag: 14 Seiten
Gelesene Seiten am Sonntag: 256 Seiten 
Gelesene Seiten am Montag: 122 Seiten 
Gelesene Seiten insgesamt: 392 Seiten

Alle Infos zu unserer Lesenacht XXL findet in diesen 2 Beiträgen:
Einladung zur Lesenacht XXL + Der Auftakt zur Lesenacht XXL
Ihr könnt gern jederzeit dazustoßen. Meldet euch bitte unter dem ersten Beitrag an!