Mittwoch, 19. März 2014

"Gibt es eigentlich keine Lesenächte mehr bei Dir?"


Eigentlich wollte ich schon längst im Bett liegen, doch diese Frage, ganz aktuell gestellt von Svenja, verleitet mich nun doch noch mal dazu, meine Bettdecke zurückzuschlagen und den Laptop für ein kurzes Statement, verbunden mit einer Gegenfrage an euch, aufzuklappen.

Tatsächlich höre ich diese Frage immer wieder und tatsächlich pocht mein Herz einen Takt schneller, wenn ich an unsere vergangenen Langen Lesenächte ~ lesen & blubbern, bis die Augen zufallen (hach jaaa, könnt ihr euch noch an die Anfänge erinnern?) zurückdenke. Es war schon eine tolle Zeit. Wie gern habe ich mir, gemeinsam mit euch, 1x im Monat eine Samstagnacht um die Ohren geschlagen und unsere Liebe zu Büchern zelebriert. Jetzt mal ehrlich - mehr gelesen als sonst haben wir doch nie, oder? Der Austausch und das Miteinander standen immer im Vordergrund und haben die Lesenächte zu dem gemacht, was sie sind.

Mittlerweile hat die Lesenacht eine große Entwicklung durchlaufen. Es gibt sie themenbezogen oder zu bestimmten Anlässen, mit kreativen Fragen und kniffligen Aufgaben. Ich bin begeistert von so vielen Ideen und freue mich auch sehr darüber, dass aus diesem kleinen Baby etwas so Großes geworden ist, das schon sooo viele Leseratten und Büchereulen nicht nur zum Lesen ermuntert, sondern auch zusammengeführt hat... aber irgendwie ist die Lesenacht an sich doch zwischenzeitlich ausgelutscht, oder? Auf welchem Blog war sie noch nicht zu Gast? An welchem Tag bzw. in welcher Nacht findet mal keine statt?

Trotzdem erreicht mich die o.g. Frage doch immer mal wieder... ich würde lügen, wenn ich sage, dass ich das Thema komplett abgehakt habe...

Also.... sollen wir.... wollen wir.... psssssttt.... habt ihr ... Lust?.... Ich weiß ja nicht.... aber..... irgendwie.... huiuiui.... ich bin ganz aufgeregt....

.... sollen... wollen wir es noch einmal tun...?
... wir alle gemeinsam....?
... ja...?