Mittwoch, 18. September 2019

An Nachteule von Sternhai | Holly Goldberg Sloan & Meg Wolitzer


Lesens- und liebenswert!


Avery und Bett, beide 12 Jahre alt, könnten unterschiedlicher nicht sein. Obwohl sie sich nicht kennen, verbindet sie etwas: ihre Väter. Zwischen den zwei schlagfertigen Mädchen entspinnt sich eine unterhaltsame, süße und fesselnde E-Mail Korrespondenz. Obwohl sie eigentlich nichts miteinander zu tun haben möchten, nähern sie sich mit jeder E-Mail, die sie sich gegenseitig schreiben, immer weiter an.

Über den Grund dieses besonderen E-Mail-Schlagabtausches und die allgemeine Handlung möchte ich nichts verraten. Dieses Buch zählt auf jeden Fall zu den Geschichten, über die man vorweg gar nicht so viel wissen muss, man sollte sich einfach von den zwei Mädchen mitreißen und überraschen lassen. Die zwei Bestsellerautorinnen Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer erzählen eine moderne, berührende und amüsante Geschichte über Freundschaft und Familie. Dass letztere nicht aus der traditionellen Struktur Vater+Mutter+Kind bestehen muss, wird ziemlich schnell deutlich. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Sexualität von Averys und Betts Vätern ganz normal in die Geschichte und den Alltag der Familien einfließt und nicht als etwas „besonderes“ oder gar „außergewöhnliches“ dargestellt wird.

Ich habe diesen E-Mail Roman sehr genossen. Für ihr Alter sind die zwei Teenager ziemlich eloquent und schlagfertig – lediglich in ihrem Handeln ist ihr zartes Alter erkennbar. Beide sind intelligent, vielseitig interessiert und einfach unheimlich liebenswert. Während Avery eher introvertiert, in vielen Dingen sehr ängstlich aber doch ziemlich klug, reflektiert und ein echtes Organisationstalent ist, liebt die draufgängerische Bett das Abenteuer und würde am liebsten 24 Stunden am Tag von Tieren umgeben sein.

Der E-Mail Schlagabtausch ließ sich toll lesen. Mir hat die Sprache sehr gut gefallen, auch wenn es mir teilweise schwer fiel zu glauben, dass sich 12-jährige Mädchen auf einem solch hochwertigen Sprachniveau austauschen. Es ist zwar nicht zu hochgestochen und lässt sich auch wunderbar verstehen, trotzdem hat mir hier ein Stück weit die Authentizität gefehlt.

Meine liebste „E-Mail“ war die letzte. Tatsächlich habe ich beim Lesen mit den vor Rührung aufkommenden Tränen gekämpft. In diesem Abschluss stecken so viele Wahrheiten, so viele wichtige Aussagen und eine wunderschöne Botschaft, die das komplette Buch noch mal zusammenfasst.

Kurz gesagt: Eine moderne Geschichte über Freundschaft & Familie, sprachlich hervorragend & abwechslungsreich erzählt, gespickt mit unvorhersehbaren Wendungen, einem gelungenen Spannungsaufbau und unheimlich liebenswerten Haupt- und Nebenfiguren.


W E I T E R F Ü H R E N D E   I N F O S

Hardcover* | 288 Seiten | Originaltitel: To Night Owl from Dogfish, übersetzt aus dem Englischen von Sophie Zeitz | erschienen am 22. Juli 2019 im Hanser Verlag | ISBN 978-3-446-26432-8 | Mehr über die Autorin Holly Goldberg Sloan bei Ankas Geblubber findet ihr << HIER >>
und << HIER >> findet ihr mehr über Meg Wolitzer

* = dieses Buch wurde mir vom Hanser Verlag als kostenfreies Leseexemplar zur Verfügung gestellt


Wenn euch dieses Buch gefallen hat, schaut euch auch mal diese Titel an:

  

Weitere Leser-/Bloggerstimmen zu "An Nachteule von Sternhai" findet ihr u.a. ....
(bitte beachtet, dass die verlinkten Rezensionen mehr vom Inhalt verraten)


Blubbert mit mir!