Aurora erwacht | Amie Kaufman & Jay Kristoff | Rezension

Nicht nur eingefleischte Sci-Fi-Fans werden mit dem Trilogieauftakt „Aurora erwacht“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff begeisternde Lesestunden verbringen können – auch Newbies, die sich auf ihren ersten intergalaktischen Flug wagen, werden ihren Spaß haben.

Die turbulente Geschichte rund um die geheimnisvolle Aurora nimmt gleich zu Beginn ordentlich Fahrt auf. Schon nach den ersten Seiten ist klar: uns erwartet nicht nur eine spannende Geschichte, sondern neben starken, extravaganten und teils skurrilen Charakteren auch unheimlich witzige Dialoge, verbunden mit dem ein oder anderen hitzigen Schlagabtausch.

Wer kennt sie nicht? Die armen Tröpfe, die im Sportunterricht immer als letztes in die Mannschaft gewählt werden. Dieser unangenehmen Situation war Tyler mit Sicherheit nie ausgesetzt, denn er ist der Beste seines Abschlussjahrgangs an der Aurora Academy und freut sich darauf, sich nach seiner bestandenen Prüfung ein 1A Squad zusammenstellen zu können, welches zukünftig von einer aufregenden Weltraummission zur nächsten jagen wird. Dumm nur, dass er in der Nacht vor dem wichtigsten Tag seines Lebens, nicht schlafen kann… was weitreichende Folgen hat.

48 Stunden später sitzt er seinem Squad gegenüber, welches aus lauter übriggebliebenen Rekruten besteht und ihr erster Auftrag könnte an Langweiligkeit auch nicht mehr überboten werden.

Dass dann doch alles ganz anders kommt, muss ich euch sicher nicht anteasern.

Welche besondere Rolle Auri dabei spielt, die über 200 Jahre lang im Kryo-Schlaf verbracht hat, solltet ihr unbedingt selbst herausfinden.

Amie Kaufman und Jay Kristoff bilden ein meisterhaftes Duo an der Schreibfeder! Ich bin restlos begeistert von diesem aufregenden Weltraumabenteuer, welches in allen Punkten überzeugen kann.

Mitreißende Spannung, ein grandioses Storytelling mit überraschenden Plot-Twists, ein abwechslungsreiches, originelles & fantasievolles Setting, charakterstarke & diverse Protagonist*innen, viiiiiiiiiiiiel Humor und eine moderne, flotte, authentische Sprache. „Aurora erwacht“ hat einfach alles, was ein gutes Buch ausmacht.

Wer nicht selbst in die Seiten abgetaucht ist oder zum großartig vertonten Audiobook gegriffen hat, verpasst etwas! Von mir bekommt dieser Trilogieauftakt eine glasklare Leseempfehlung!


W E I T E R F Ü H R E N D E   I N F O S


Klappenbroschur | 496 Seiten | Originaltitel "Aurora Rising", übersetzt von Nadine Püschel | erschienen am 24. Februar 2021 bei Sauerländer | empfohlen ab 14 Jahren | ISBN: 978-3-7373-5670-1

Das gleichnamige Hörbuch ist im Argon Verlag erschienen



Weitere Stimmen zu "Aurora erwacht" findet ihr u.a. bei

Blubbert mit mir!

  

Kommentare

Beliebte Posts